wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Grundzüge der Kausalität

27.08.2017, 12:25 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Grundzüge der Kausalität


Einleitung

Das griechische Wort für Ursache ‚aitia‘ stammt aus dem Bereich des Handelns und ist ein ursprünglich moralischer Begriff, der auch mit Schuld übersetzt wird.

So findet sich bei Anaximander folgendes Zitat:
‚Woraus aber die Dinge ihre Entstehung haben, darin findet auch ihr Untergang statt, gemäß der Schuldigkeit. Denn sie leisen einander Sühne und Buße für ihre Ungerechtigkeit gemäß der Verordnung der Zeit‘.
weiterlesen:
http://diskurs123.blogspot.de/2016/0...eitung.html

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es mag historisch so gewesen sein, nur aus heutiger Sicht ist der Begriff Schuld im Zusammenhang mit Kausalität völlig unangebracht. Für mich ein Relikt verstaubter Religionen.
Diese haben den Schuldbegriff pervertiert bis heute und damit letztlich nur Unheil angerichtet.
Religionsfans sollten sich endlich mal ernsthaft Gedanken über solche Begriffe wie eben Kausalität, Beweise, Zusammenhänge und Evolution-Entwicklung machen, statt ewig gestrig auf Bibel oder Koran zu schwören ...
  • 28.08.2017, 20:01 Uhr
  • 0
Tut doch keiner. In welcher Welt lebst du eigentlich?
  • 29.08.2017, 15:45 Uhr
  • 0
Ich lebe In dieser Welt - hier und heute!
  • 29.08.2017, 15:48 Uhr
  • 0
Aber wohl in einer Nische, abgeschirmt von der Wirklichkeit. Du wirst das natürlich bestreiten. Aber das macht nichts.
  • 29.08.2017, 17:08 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.