wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Montags-Satire: Wer Visionen hat, sollte zum Arzt!

Montags-Satire: Wer Visionen hat, sollte zum Arzt!

27.11.2017, 07:35 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

„Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen”, meinte Helmut Schmidt über Brandt. Schmidt selbst war allerdings drei mal im Bohemian Grove, wo die weltweite Elite "druidische Rituale" aufführt, incl. dem Verbrennen einer Menschenpuppe mit Anbetung der "Eule"!

Allerdings wird gerade aktuell das "Luzide Träumen" empfohlen. So schreibt der Focus:

„Luzides Träumen“ ist eine Technik, mit der sich unsere nächtlichen Fantasie-Erlebnisse bewusst steuern lassen. Sie soll helfen, kreativer zu denken, Bewegungsabläufe zu optimieren, Probleme leichter zu lösen. Katharina Kunzmann hat es ausprobiert und festgestellt, dass Träume schwer zu fangen sind.


Der Tagträumer wird gesellschaftsfähig?


Allerdings sollen laut einer Studie von 2011 auch ein Drittel aller Europäer ohnehin "psychische Auffälligkeiten" haben.

Die vielen "schwarzmagischen Schadmentalitäten", die heute die Welt bevölkern, frönen allerding mehr den "Luziferischen Visionen"?

Durch einen Riß in der geistigen Schutzmauer der Erde, würden diese satanischen Elemente seit Jahren verstärkt zu Erde gelangen, schrieb mir neulich jemand, der so erleuchtet ist, dass ihn seine Anhänger "Mahatma" nennen.

Mahatma oder Mahatma-nicht, den luziden Traum!


Gerade gehen wir wieder in die Adventszeit hinein, mit ihren Rauhnächten! Wer da ab und zu auch mal die Bibel zur Hand nimmt, liest auch einiges über "Visionen" und "Gesichte", wenn etwa der "Geist Gottes" über einen "Propheten" kam. Diese wurden dann sogar auf "einen hohen Berg" entrückt, wo ihnen Gott einiges zeigte. Hesekiel musst sogar mit einem Maß alles nachmessen, was er so sah - und aufschreiben.

Diese Propheten waren oft sehr unbeliebt, besonders dann, wenn ihre Botschaften mit "Wehe Dir" anfingen. Das wollte man damals schon nicht so gerne hören, wie auch in späteren Zeiten der Bote schlechter Nachrichten mit dem Leben bezahlen musste.

Die Botschaft der renommierte UNEP beginnt deshalb auch nicht mit

"Wehe Dir, denn die letzten Tage von Sodom sind angebrochen"!

Und ausgerechnet jene Strategen, die mit Klima-Alarmismus seit Jahren ihr Geld verdienen, wiegeln nun ab: Na, so schlimm ist es auch wieder nicht. Mindestens hundert Jahre können wir "unseren Lebensstil" weiter pflegen und die Wissenschaft lässt sich schon was einfallen. Wie etwa einen Sonnenschirm für Erde!

Sollte es ihnen also einmal passieren, dass der Geist des Herrn über sie kommt, sie gar erleuchtet werden, dann Vorsicht, nicht dass sie das Schicksal von Gustl Mollath ereilt. Der war zwar nicht erleuchtet, wusste aber zuviel!

1 Kommentar

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein bisschen wirr, der Beitrag, Jürgen.

Visionen sind von luziden Träumen zu unterscheiden.

Eine Vision (NICHT im übertragenen Sinne) ist eine Seherlebnis, das Danebenstehende nicht bestätigen können. Eigentlich handelt es sich dabei um optische Halluzinationen, also Seheindrücke, die kein Korrelat ausserhalb des Gehirnes haben: das Hirn macht sich selber etwas vor - und ist zudem restlos davon überzeugt, dass es sich um einen realen Sinneseindruck handelt.

Luzides Träumen ist hingegen eine Form des Träumens, bei der dem Träumer bewusst ist, dass er gerade träumt. Der Träumer weiss also - im Gegensatz zur Vision - dass das gerade Erlebte NICHT real ist. Trotzdem, und das ist das Interessante am luziden Träumen, kann der Träumer seinen Traum willentlich beeinflussen. Er kann z.B. (vorausgesetzt, er träumt, dass er fliegen kann) an einen Ort fliegen, den er sich bewusst aussuchen kann. Beim gewöhnlichen, nicht-luzidem Traum gibt es keinen Willen, den der Träumer irgendwie umsetzen könnte: es geschieht einfach, eine willentliche Beeinflussung des Trauminhaltes ist nicht möglich.
  • 01.12.2017, 10:23 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren