wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Günter Bechly (Paläontologe u. Entomologe) hat erkannt,

08.12.2017, 22:20 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

daß er einem IRRTUM aufgessen war.
Früher war er ein überzeugter Verteidiger der Evolutiontheorie und glühender Fan des Atheisten Richard Dawkins. Eher zufällig setzte er sich genauer mit den argumenten von "Intelligent-Designe-Anhängern" auseinander und seine Erkenntnis war, daß diese gut sind.
Als Kind interessierte er sich für Fossilien und anderem. Später wurde er anerkann ter Experte für Paläontologie und Ettomologie. Als Experte wurde er auch öfters im Fernsehen zu Rate gezogen, so in "Planet Wissen" oder "Nano".
Die Skepsis gegenüber der Evolutionstheorie erschien ihm als zu dumm, wie er zuvor immer gedacht hatte. Und zu seinem eigenen Erstaunen stellte er fest, daß es auf Seiten der Evolutionsbiologie nicht immer gute antworten gibt. So stieg er tiefer in die Materie ein und mußte feststellen, daß in der Evolutiontheorie große Lücken klafften.
(Hier gibt es eine längere Betrachtung über Fossilienfunde, Mutation, Replika- tion u.m.)
Bechly kam zu der Erkenntnis, die Kritik der Intelligent-Designe-Vertreter werde unfair dargestellt und zu vorschnell als religiöser Fundamentalismus abgetan, mit dem man sich nicht befassen sollte. Er kam zu der erkenntnis, daß die Intelligent- Designe-anhänger KEINE religösen Fantiker sind, die sich ein paar biologische Kenntnisse angelegt haben, sondern hochkarätige Forscher, die offene Fagen ansprechen und wissenschaftlich fundierte Erkenntnisse gefunden haben. Teil- weise sind deren Erkenntnisse so gut, daß Evolutionbiologen Scheu haben, sich öffentlich mit ihnen zu debatieren, weil sie am Ende oftmals selbst schlecht dastünden.
Auf seiner Webseite begann er damit, seine neuen Erkenntnisse publik zu machen Die Folge er bekamm an seinem arbeitsplatz immer mehr Gegenwind. Die Vorge- setzten an seinem Arbeitsplatz zogen ihn von Projekten ab, seine wissenschaftli chen Webseiten und JEGLICHE Hinweise uf ihn wurden GELÖSCHT! Zu hören be- kam er u.a. daß er ein Störfaktor sei.
Die früheren Kollegen schätzen inzwischen als einen WICHTIGEN und GLAUB- WÜRDIGEN Vertreter des Intelligent-Design. Im Film "Revolutionary" über die An- sichten der Intelligent-Design-Bewegung ist Bechly der einzioge deutsche Experte. Die Atheisten, die regelmäßig Gläubige NICHT NUR kritisieren, sondern auch be- leidugen, sieht Bechly als Ärgernis für die wissenschaftliche Gemeinschaft.
>>>Entnommen aus "Pro" 6/2017" von Jörn Schumacher.
Die alles spricht für sich.
Einer der vielen Youtube Beiträge von Günter Bechly>>>


N E U
Heute ist der 63-jährige promovierte Mikrobiologe davon überzeugt, das die Entstehung des Lebens kaum ohne einen höheren intelligenten Schöpfer zu erklären ist, wie er dem Tagesanzeiger sagte. Homberger promoviert am Institut für Zellbiologe an der ETH zur Organisation von Chromatin in Chromosomen bei der Zellteilung.

Der Biologe sieht keinen Widerspruch zwischen der Arbeit als Naturwissenschaftler und der Ansicht von der Schöpfung durch Gott. In Online-Foren habe er jedoch beobachtet, dass Kritiker der Evolutionstheorie als „weltfremde Spinner“ abgekanzelt werden. Daraufhin beschloss er, vernünftige Argumente gegen die Evolutionstheorie in einem Buch zu versammeln, es trägt den Titel „Schöpfung oder Evolution – ein Faktencheck“.

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Vielen Dank Volker für Deinen umfangreichen Kommentar.
Du hättest ja auch nichts Gegenteiliges vorbringen können!
  • 11.12.2017, 18:16 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Pffft...
  • 10.12.2017, 20:03 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn von tausend Fachleuten einer anderer Meinung ist, so ist der eine Beweis dafür, dass der Rest irrt.
  • 10.12.2017, 10:57 Uhr
  • 1
Er ist der Beweis dafür, dass es sich lohnt, sich intensiv mit anderen Theorien auseinanderzusetzen, was 999 andere leider nicht tun. Und das, obwohl ihnen die Lücken und Mängel der eigenen Theorie schmerzlich bewußt sind.
  • 11.12.2017, 19:27 Uhr
  • 0
Dann haben die 99 Prozent Unrecht?
  • 11.12.2017, 19:55 Uhr
  • 0
Offensichtlich geht es in dem Bericht doch darum, dass ein renommierter Fachmann sich mit der Theorie des "Intelligent Design" auseinandergesetzt hat und zu dem Ergebnis gekommen ist, dass diese Erklärung für ihn weitaus plausibler und glaubwürdiger ist, als die vorher von ihm vertretene Evolutionstheorie. Vielleicht versuchst du diesen Bericht mal als das zu sehen, was er ist? Ein interessanter Bericht über einen Wissenschaftler und sein Ergebnis intensiver Nachforschung.
  • 11.12.2017, 20:12 Uhr
  • 1
Gerd dies wird er NICHT tun. Seine anderen Mitstreiter lesen sehr wahrscheinlich auch nicht die wissenschaftlich FUNDIERTEN Beiträge! Von vornherein sind sie darauf aus, alles für UNSINN zu bezeichnen. Ein sachlicher Austausch wollwn sie NICHT!
  • 15.12.2017, 20:46 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren
Weitere Beiträge von diesem Nutzer