wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
"Mit Gott zu Mittag essen" - eine Geschichte zu Weihnachten!

"Mit Gott zu Mittag essen" - eine Geschichte zu Weihnachten!

22.12.2017, 20:41 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Im Rahmen der Aktion:
"Wir schreiben uns Weihnachtskarten"
wurde ich Christa Wild zugelost.
Sie hat mir eine schöne Karte mit einem lieben Gruß und Wünschen gesandt. Sie verschenkt zu Weihnachten aber auch Geschichten und so bekam ich auch eine. Es ist eine wunderschöne, nachdenkenswerte Geschichte, die ich euch allen zuteil werden lassen möchte.

Mit Gott zu Mittag essen ....
Es war einmal ein kleiner Junge, der unbedingt Gott treffen wollte. Er war sich darüber bewusst, dass der Weg zu dem Ort, an dem Gott lebte, ein sehr langer war. Also packte er sich einen Rucksack voll mit einigen Dosen Cola und mehreren Schokoladenriegeln und machte sich auf die Reise.
Er lief eine ganze Weile und kam in einen kleinen Park. Dort sah er eine alte Frau, die auf einer Bank saß und den Tauben zuschaute, die vor ihr nach Futter auf dem Boden suchten.

Der kleine Junge setzte sich zu der Frau auf die Bank und öffnete seinen Rucksack. Er wollte sich gerade eine Cola herausholen, als er den hungrigen Blick der alten Frau sah. Also griff er zu einem Schokoladenriegel und reichte ihn der Frau.
Dankbar nahm sie die Süßigkeit und lächelte ihn an. Und es war ein wundervolles Lächeln. Der Junge wollte dieses Lächeln noch einmal sehen und bot ihr auch eine Cola an.
Und sie nahm die Cola und lächelte wieder - noch strahlender als zuvor. Der kleine Junge war selig.

Die beiden saßen den ganzen Nachmittag lang auf der Bank im Park, aßen Schokoriegel und tranken Cola - aber sprachen kein Wort.
Als es dunkel wurde, spürte der Junge, wie müde er war und er beschloss zurück nach Hause zu gehen. Nach einigen Schritten hielt er inne und drehte sich um.
Er ging zurück zu der Frau und umarmte sie.
Die alte Frau schenkte ihm dafür ihr allerschönstes Lächeln.

Zu Hause sah seine Mutter die Freude auf seinem Gesicht und fragte: "Was hast du heute Schönes gemacht, dass du so fröhlich aussiehst?"
Und der kleine Junge antworte: "Ich habe mit Gott zu Mittag gegessen - und sie hat ein wunderschönes Lächeln!"

Auch die alte Frau war nach Hause gegangen, wo ihr Sohn auf sie wartete.
Auch er fragte sie, warum sie so fröhlich aussah.
Und sie antworte: "Ich habe mit Gott zu Mittag gegessen - und er ist jünger, als ich gedacht habe"

(Verfasser unbekannt, aus dem Englischen übersetzt)

_____________________________________

Eine wunderschöne Geschichte, nicht wahr?
Vielen Dank Christa, dass du mir sie zugesandt hast.
Freue mich, dass du sie mit mir geteilt hast.

----------


(Christa hat mir erlaubt, ihren Namen zu nennen)

15 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 28.12.2017, 19:48 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wundervolle Geschichte ! LG . Gaby
  • 25.12.2017, 23:13 Uhr
  • 1
Danke schön
  • 25.12.2017, 23:37 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...hier in Kölle sagt man: Dat is minge/dinge/singe Herrjott, egal wer
oder was es ist. Schöne Geschichte, liebe Edelgard..., danke ✨🎇🎄
  • 25.12.2017, 20:50 Uhr
  • 3
Gerne Monika
  • 25.12.2017, 22:08 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine wunderschöne Geschichte die Christa Dir geschickt hat. Solche kleine überraschende Aufmerksamkeiten sind meist viel mehr wert als alles andere.
  • 25.12.2017, 20:39 Uhr
  • 3
So sehe ich das auch Elke
  • 25.12.2017, 22:07 Uhr
  • 2
  • 25.12.2017, 23:20 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine wirklich schöne Geschichte
  • 23.12.2017, 11:08 Uhr
  • 1
Mir gefällt sie sehr
  • 25.12.2017, 22:08 Uhr
  • 1
  • 26.12.2017, 07:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie schön.
  • 22.12.2017, 22:05 Uhr
  • 1
Ja, deswegen wollte ich, dass es mehr lesen können
  • 25.12.2017, 22:07 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sehr schöne Geschichte! Als ich in der Überschrift den Namen Gott gelesen hatte, war ich auf irgend einen Unsinn gefasst, aber jetzt ich bin begeistert!
  • 22.12.2017, 21:06 Uhr
  • 3
Danke dir

Wer oder was Gott in dieser Geschichte für einen persönlich ist, das mag jeder selbst entscheiden
  • 22.12.2017, 21:45 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren