wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Das wunderbare Märchen der "Urzelle"

06.01.2018, 23:27 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Aus dem NICHTS fiel vor tausenden von Jahren die "Urzelle" vom Himmel, einfach so.
So wurden Tiere in den Meeren, die dann irgendwann zu Landtieren wurden. Aus Sauriern wurden, dann irgendwann Elefanten, Büffel, Ochsen, Pferde, Esel usw. Man- che Tiere begannen zu fliegen, irgendwann dann entstanden affenähnliche Tiere, daraus dann irgenwann der Mensch; ein vollkommenes Wesen mit all den notwen- digen Organen. Irgendwann dann konnten diese sich durch eine Sprache verständi- gen. Welch ein großes Wunder!

Mehr zum Thema

36 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Stellt Euch mal vor eines Tages landet so ein Außerirdischer und erzählt, daß er vor langer Zeit eine Ursuppe auf die Erde gekippt hatte, die alles Leben erschaffen hat.
Wenn dem also so wäre, dann hat uns die Kirche über 2000 Jahre betrogen und belogen. Wer kann ungefähr ausrechnen, wieviel Goldbarren die Gläubigen bislang für ihr Seelenheil gespendet haben?
Ich will den Anteil meiner Sippe auf jeden Fall zurück!
  • 23.01.2018, 16:37 Uhr
  • 0
Riese, diese Assoziation von 'Ursuppe' und 'Panspermie' sind gar nicht so weit hergeholt ...

--> "Aus für die Ursuppe?: Rätsel um die Entstehung des Lebens"
wize.life/themen/kategorie/wissen/artikel/857...ens-artikel

--> "Wir sind heute viel überzeugtere Darwinisten, als es Darwin einst war - und dies mit viel besseren Argumenten!"
http://hoimar-von-ditfurth.de/hatte_...n_recht.pdf
  • 27.01.2018, 06:34 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also entweder man glaubt den Schmarren von göttlicher Schöpfung oder den Naturwissenschaften, ich letzteres
  • 08.01.2018, 11:04 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich wundere mich nur noch über solche Theorien!
  • 08.01.2018, 10:48 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Blinden und der Elefant.

Es waren einmal fünf weise Gelehrte. Sie alle waren blind. Diese Gelehrten wurden von ihrem König auf eine Reise geschickt und sollten herausfinden, was ein Elefant ist. Und so machten sich die Blinden auf die Reise nach Indien. Dort wurden sie von Helfern zu einem Elefanten geführt. Die fünf Gelehrten standen nun um das Tier herum und versuchten, sich durch Ertasten ein Bild von dem Elefanten zu machen.
Als sie zurück zu ihrem König kamen, sollten sie ihm nun über den Elefanten berichten. Der erste Weise hatte am Kopf des Tieres gestanden und den Rüssel des Elefanten betastet. Er sprach: "Ein Elefant ist wie ein langer Arm."
Der zweite Gelehrte hatte das Ohr des Elefanten ertastet und sprach: "Nein, ein Elefant ist vielmehr wie ein großer Fächer."
Der dritte Gelehrte sprach: "Aber nein, ein Elefant ist wie eine dicke Säule." Er hatte ein Bein des Elefanten berührt.
Der vierte Weise sagte: "Also ich finde, ein Elefant ist wie eine kleine Strippe mit ein paar Haaren am Ende", denn er hatte nur den Schwanz des Elefanten ertastet.
Und der fünfte Weise berichtete seinem König: " Also ich sage, ein Elefant ist wie ein riesige Masse, mit Rundungen und ein paar Borsten darauf." Dieser Gelehrte hatte den Rumpf des Tieres berührt.
Nach diesen widersprüchlichen Äußerungen fürchteten die Gelehrten den Zorn des Königs, konnten sie sich doch nicht darauf einigen, was ein Elefant wirklich ist.Doch der König lächelte weise: "Ich danke Euch, denn ich weiß nun, was ein Elefant ist: Ein Elefant ist ein Tier mit einem Rüssel, der wie ein langer Arm ist, mit Ohren, die wie Fächer sind, mit Beinen, die wie starke Säulen sind, mit einem Schwanz, der einer kleinen Strippe mit ein paar Haaren daran gleicht und mit einem Rumpf, der wie eine große Masse mit Rundungen und ein paar Borsten ist."
Die Gelehrten senkten beschämt ihren Kopf, nachdem sie erkannten, daß jeder von ihnen nur einen Teil des Elefanten ertastet hatte und sie sich zu schnell damit zufriedengegeben hatten.
Verfasser unbekannt
  • 07.01.2018, 20:40 Uhr
  • 1
🤔🤔🤔
  • 08.01.2018, 00:23 Uhr
  • 1
Selbst wenn es die Urzelle zufällig gegeben hätte, wie soll sich unsere komplexe Welt in NOCH SO LANGEN Zeiträumen weiterhin zufällig gebildet haben? Z. B. zufällig 2 verschiedene Geschlechter entstehen zu lassen, die aber zusammen passen, um ein neues Wesen hervor zu bringen? Dann die programmierten Reifestadien im Kind bis zum Erwachsen werden? Und und und? Dazu gehört wahrlich ein naiver Glaube!
  • 08.01.2018, 20:25 Uhr
  • 1
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Glaube ist nunmal etwas für Naive,
  • 10.01.2018, 06:45 Uhr
  • 0
Ein Wort Gottes:"Selig sind die geistlich Armen!" Dazu gehören auch die Naiven.
  • 10.01.2018, 17:14 Uhr
  • 0
Ich verabschiede mich für längere Zeit in Urlaub. Ich hoffe, daß meine Kontrahenten nicht so sehr traurig darüber sind, daß sie nun längere Zeit auf ihre große Unfreundlich- und nicht zu übertreffende Gehäßigkeiten verzischten müssen!
  • 10.01.2018, 17:22 Uhr
  • 0
Anhänger der Evolutionstheorie sind nun möglicherweise unendlich traurig, wegen zeitweilig ausbleibender Gegenmeinungen oder - atmen erleichtert auf!
Was mich betrifft - ich werde nun weniger an Einstein erinnert:
"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
  • 11.01.2018, 13:42 Uhr
  • 1
Also ein bisschen vermisse ich ihn schon, den Jochen...

Und ich frage mich: wo fährt er hin in Urlaub, dass es dort kein Internet gibt? Muss ne sehr, sehr abgelegene Gegend sein..
  • 12.01.2018, 18:51 Uhr
  • 0
Vielleicht legt er ein Schweigegelübde ab, in einem Schweigekloster.
  • 12.01.2018, 20:25 Uhr
  • 0
Wer da schreibt: „Ich gehöre KEINER Sekte an!“ und dennoch unermüdlich die derzeit vernünftigste Theorie zum Sein des Alls und Dasein des Lebens anprangert, muss eine Antriebsquelle haben.
Könnte es sein, dass der Hauptagitator ein überzeugter Anhänger der Evolutionstheorie ist, der einen ungewöhnlichen Weg (verkappt) zur Verbreitung dieser Theorie beschreitet?
Vielleicht nutzt er seinen Urlaub, um weitere ‚Fakten’ aus ‚tumber Suppe‘ herauszufischen für weitere hanebüchene Beiträge, weil ihm in seinem Alltag die Ideen für sein Tun ausgingen?
  • 13.01.2018, 11:53 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
KEINER hat eine Antwort darauf, wohwr die "Urzelle" kam!!! Hat sie sich selbst erschaffen?
  • 07.01.2018, 18:45 Uhr
  • 0
Keiner weiß ob es die Urzelle überhaubt gegeben hat. Sie ist nur eine Theorie.
  • 07.01.2018, 20:41 Uhr
  • 2
Keiner weiss auch, woher dieser "Gott" kam!!!! Hat er sich selbst erschaffen?
  • 09.01.2018, 13:21 Uhr
  • 1
Hast Du nichts BESSERES auf Lager, Volker. Du enttäuschst mich!
  • 09.01.2018, 17:38 Uhr
  • 0
Gott ein Perpetuum Mobile?
  • 09.01.2018, 18:07 Uhr
  • 0
Jochen,

Wissenschaftler erklären den Beginn des Lebens auf der Erde womöglich mit einer "Urzelle": du bezweifelst dies mit dem Argument, eine Urzelle könne sich nicht selber erschaffen.

Du erklärst den Beginn des Lebens auf der Erde durch den Schöpfungsakt eines "Gottes". Ich bezweifle dies mit dem Argument, ein Gott könne sich nicht selber erschaffen.

Das ist genau dieselbe Argumentation.

Ich finde es allerdings plausibler anzunehmen, dass irgendwann eine Urzelle existiert hat, die sich irgendwie entwickelt hat, als anzunehmen, ein Gott habe das Leben auf der Erde "erschaffen". Ersteres ist vielleicht erklärbar, das zweite ist durch keine Beobachtung gestützt.
  • 09.01.2018, 23:45 Uhr
  • 0
Ich verabschiede mich für längere Zeit in Urlaub. Ich hoffe, daß meine Kontrahenten nicht so sehr traurig darüber sind, daß sie nun längere Zeit auf ihre große Unfreundlich- und nicht zu übertreffende Gehäßigkeiten verzischten müssen!
  • 10.01.2018, 17:20 Uhr
  • 0
Nein, Jochen,
Mindestens ich bin nicht traurig.
Aber vielleicht kannst du dir in deinem längeren Urlaub mal in Ruhe durch den Kopf gehen lassen, warum du hier immer dieselben Beiträge schreibst - die doch bei den meisten Lesern nur Kopfschütteln verursachen.
Ich würde mich ja gerne mit dir über alles Mögliche unterhalten - warum du diese Bibelgläubigkeit hast etwa.

Aber das Thema Evolution ist nun mal derart abgelutscht, ich mag nicht immer wieder die gleichen, altbekannten Argumente bringen.
  • 11.01.2018, 09:23 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurden Kommentare durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Du machst es Dir ein wenig zu einfach..

https://www.planet-wissen.de/natur/k...ere100.html
  • 07.01.2018, 11:50 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Wunder ist die Evolution.
  • 07.01.2018, 11:40 Uhr
  • 5
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren
Weitere Beiträge von diesem Nutzer