wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Atheisten sprechen

13.04.2018, 21:15 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

anerkannten und geachteten Wissenschaftlern, selbst Nobelpreisträgern, ihre fachliche Qualifi- fikation ab! Welch eine unglaubliche und bösartige Unterstellung. Welch eine Borniertheit (geistig so beschränkt, dass jmd. immer auf seinen Vorstellungen beharrt und nichts dazu lernen will)
Hier nur einige der Wissenschaftler, die davon überzeugt sind, daß es den Gott der Christen und Juden gibt.
Arthur Stanley Eddington (Astronom) Andre Marie Ampere (Physiker u. Mathematiker) Ersnt Rutherford (Physiker) NOBELPREISTRÄGER Axel Camel (Naturforscher) NOBELPREISTRÄGER Friedr. Wilh. Herschel Astronom Luis Pasteur (Physiker u. Chemiker) Edgar Dacque (Paläontologe) Charles Lyell (Geologe) Boyle (Chemiker) Johann Kepler (Astronom) + Mädler (Astronom) Carl Linné

35 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
>>>Welch eine Borniertheit (geistig so beschränkt, dass jmd. immer auf seinen Vorstellungen beharrt und nichts dazu lernen will)<<<<
J.W. Gloger. Nicht von sich auf andere führen. Das ist unchristlich. Du verstößt gegen Gottes Gebote. Oh, Oh.
  • 16.04.2018, 02:30 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
<<<<Atheisten sprechen anerkannten und geachteten Wissenschaftlern, selbst Nobelpreisträgern, ihre fachliche Qualifi- fikation ab! Welch eine unglaubliche und bösartige Unterstellung. Welch eine Borniertheit (geistig so beschränkt, dass jmd. immer auf seinen Vorstellungen beharrt und nichts dazu lernen will)>>>

Wo tun sie das? Nur weil sie Fragen stellen?


<<<Hier nur einige der Wissenschaftler, die davon überzeugt sind, daß es den Gott der Christen und Juden gibt.>>

Das ist ein Beweis? Weil sie glauben?

Kennst du den Begriff Philosopie? Darunter postest du. Dazu gehört das denken und auch das fragen.

Jetzt darfst du speichern und wieder löschen oder mich wieder per PN belästigen.
  • 15.04.2018, 08:29 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
warum erinnere ich mich gerade daran ... keine Ahnung. Das Gehirn ist schon ein tolles Organ!
-->
"... Denn das Merkmal hat sich über Tausende von Jahren durchgesetzt. Dafür zählt vor allem, wie oft sich die damit zusammenhängenden Gene fortpflanzen. Und für diesen evolutionsbiologischen Erfolg ist, so zeigen es wissenschaftliche Untersuchungen, der Kinderreichtum religiöser Menschen verantwortlich.
Weltweit heiraten religiöse Menschen früher, bleiben länger zusammen und bekommen mehr Kinder. Das gilt auch, wenn man nur gleiche Einkommens- und Bildungsschichten miteinander vergleicht, die sich lediglich darin unterscheiden, ob sie gläubig sind oder nicht..."
https://www.welt.de/wissenschaft/art...un-hat.html
  • 14.04.2018, 08:00 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Wozu brauche ich Fakten, wenn ich eine Meinung habe ..." hehehe

--> „Wir haben herausgefunden, dass Menschen vor Fakten fliehen, um verschiedene Formen von Überzeugungen zu schützen; darunter ihre religiösen und politischen Überzeugungen, und sogar einfache persönliche Überzeugungen, z.Bsp., ob sie gut darin sind, den richtigen Webbrowser auszuwählen“
https://amp.welt.de/amp/kmpkt/articl...lauben.html
  • 14.04.2018, 07:59 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Deine Beiträge waren auch schon mal interessanter. Dieser ist eigentlich nur eine Beschimpfung gegen die addressierte Personengruppe. Solche Beiträge machen auf Dauer einsam 😢
  • 14.04.2018, 07:57 Uhr
  • 2
Genau so ist es und wenn jemand zu sehr Klartext schreibt, löscht er das.
  • 14.04.2018, 13:18 Uhr
  • 1
Leider habe ich vor dem Löschen vergessen, die ungehörigen und beleidigen- den Kommentare zu speichern. Sehr bedauerlich, diese hätten nämlich ein Bild von den Schreibern abgegeben. Diese sind NICHT fähig einen urteilsfreien, von Beleidigungen freien Kommentar zu schreiben. Ihre Äußerungen sind diskrimi- nierend. Was unter Diskriminierung zu verstehen ist folgt
  • 14.04.2018, 21:10 Uhr
  • 0
Diskriminierung bezeichnet eine Benachteiligung oder Herabwürdigung von Gruppen oder einzelnen Personen nach Maßgabe bestimmter Wertvorstellun- gen oder aufgrund unreflektierter Vorurteile.
  • 14.04.2018, 21:14 Uhr
  • 0
Dann lass sie doch stehen und versuche deine Ablehnung vernünftig zu begründen.
  • 14.04.2018, 21:14 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Glaube lässt sich nun mal nicht wissenschaftlich beweisen, egal wie prominent er auch ist.
  • 14.04.2018, 07:23 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurden Kommentare durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren
Weitere Beiträge von diesem Nutzer