wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Das karmische Band oder: Partnerschaft

11.05.2018, 16:04 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Das karmische Band – oder: Partnerschaft

In der Theosophie, die zu Beginn des 20. Jahrhunderts besonders in England eine große Rolle gespielt hat, gehört Dion Fortune, die Autorin des Buches „Das karmische Band“, zu den bedeutendsten Persönlichkeiten.
Für diese spirituelle Gruppe, die 1875 in New York von Madame Blavatsky gegründet worden ist, mit dem Ziel, die Weisheit des Ostens mit der des Westens zu verbinden, ist Karma (= Handeln) eine grundlegende und sinnstiftende Tatsache.
Im Grunde ist Karma nur eine Erweiterung von Kausalität.
Wird ein Stein geworfen, kann es Folgen haben; wird ein Gedanke ausgesandt, kann es Folgen haben.
Das theosophische Menschenbild sagt nämlich nicht, dass der Mensch ein Körper ist, sondern dass er einen Körper h a t.

Dion Fortune geht von der Existenz eines großen „Unmanifesten“ aus, das man sich als ein Meer grenzenloser, doch latenter Kraft vorstellen kann. (S. 17).
Sie unterscheidet in einem zweiten Schritt 7 Ebenen der Manifestation, wobei unsere materielle Welt den dichtesten Bereich darstellt. Die 7 Ebenen sind kausal miteinander verbunden und zwar so, dass ein Impuls auf einer höheren Ebene sich nach unten fortsetzt, so dass man die physische Materie als „Ebene der Auswirkungen“ bezeichnen könnte.
So könnte z.B. eine Krankheit auf der Ebene 1 durch Impulse aus einer höheren Ebene geheilt werden.

xxx

Begegnen sich also zwei Menschen, so treffen hier nicht nur zwei materielle Körper aufeinander, sondern zwei 7-fältige Wesen.

7 reiner Geist; Alles ist Eins
6 konkreter Geist; Teilung in 7 Strahlen
5 obere mentale Ebene = abstraktes Denken
4 untere mentale Ebene = konkretes Denken
3 Astralebene = Gefühle
2 untere Astralebene = Instinkte, Leidenschaft
1 physische Ebene = Körper


Dieses siebenfältige Menschenbild ist bereits in den ältesten Schriften der Welt, dem Ayurveda, enthalten und trägt Sanskrit-Namen.
So wird z.B. die unterste Ebene als annamayakosha bezeichnet.
Anna = Nahrung; maya = Täuschung; kosha = Hülle

Im Normalfall begegnen sich Menschen aus „Fleisch und Blut“. Oft entscheidet sich da im ersten Augenblick, ob man jemanden sympathisch und attraktiv findet.
„Liebe auf den ersten Blick“ existiert, vielleicht ist es aber auch eine Liebe auf den zweiten oder dritten Blick. Dies lässt sich daran erkennen, dass vom ersten Augenblick ein tiefes Vertrauen zueinander vorhanden ist.

Fast alle Menschen haben mehrere unterschiedliche Beziehungen in ihrem Leben gehabt, und auf der Suche nach den Ursachen einer Trennung kann dieses 7-fältige Menschenbild durchaus Hilfe leisten. Je weniger Ebenen gemeinsam genutzt werden, um so kurzlebiger, brüchiger, langweiliger ist die Beziehung.
Begegnen sich aber Menschen, die sich auf allen Ebenen austauschen können, so kommt dies „einem Sechser im Lotto“ gleich.

xxx

Beispiele:

Goethe studierte in Straßburg und lernte bei einem Besuch in Sesenheim die jüngste Tochter des Gastgebers kennen. In der Dorfkirche erinnert man sich lebhaft an diese Begebenheit und zitiert dann das schöne autobiographische Gedicht:
„Es schlug mein Herz, geschwind zu Pferde …

Hier begegnen sich zwei junge Menschen, verlieben sich ineinander (Ebene 1 + 2) und verlieren sich wieder.
Das „Pfarrerstöchterlein“ heiratet nie, und Goethe, der sie sehr viel später noch enmal besucht, hat Schuldgefühle …

Ebenso bekannt ist seine Zuneigung zu der 7 Jahre älteren adligen Frau von Stein (Ebenen 2-5). Das Gedicht „Zueignung“ endet mit dem erstaunlichen Satz:
„Ach, in abgelebten Zeiten
Warst du meine Schwester oder Frau.“
Ein eindeutiges Bekenntnis Goethes zur Reinkarnations-Lehre.
Da dieser Zuneigung der sexuelle Rausch der 1. Ebene fehlte, litt Goethe jahrelang. Er floh schließlich nach Italien, stürzte sich in Liebesabenteuer, schrieb die Römischen Elegien. Es war seine Auferstehung als Dichter.

Christiane Vulpius, eine einfache Frau aus dem Volk, wurde seine Ehefrau. Sie rettete ihm sogar das Leben, als es zu einer Begegnung von Napoleon und Goethe kam (Ebenen 1-4).

xxx

Wie sehr die Qualität und Intensität einer Beziehung von den 7 Ebenen abhängig ist, lässt sich auch am Leben von Auguste Rodin, dem großen französischen Bildhauer ablesen.
Seine erste bis letzte Liebe war Rose Beuret, die für ihn Modell, Hausfrau und Mutter war und die er erst kurz vor seinem Tod ehelichte (1-4).

Die Begegnung mit der jungen, bildhübschen und hochbegabten Bildhauerin Camille Claudel, Schwester des Dichters und Philosophen Paul Claudel, wurde seine tiefste, süßeste und bitterste Liebeserfahrung. Nach 15 Jahren trennte sie sich von der Liebe ihres Lebens, weil Rodin Rose, Mutter seines Sohnes, nicht aufgeben wollte und konnte.
Camille verbrachte die letzten Jahre ihres Lebens, psychisch krank, in einem Hospital!
Sie waren seelenverwandt (1-6) !

xxx

Khalil Gibran, der in seinem Werk „The Prophet“ die Liebe wie kein zweiter Dichter zu beschreiben vermag, lebt 20 Jahre seines Lebens wie ein Mönch, ist mit einer jungen emanzipierten Frau in seiner Heimat ausschließlich durch Briefe verbunden.
Zu einem persönlichen Treffen kommt es nicht. Obwohl sie sich nie gesehen haben, gibt es ein unzertrennliches karmisches Band zwischen ihnen, das ohne Sexualität auskommt.
Wer diese innigen Liebesbriefe liest, spürt die Magie der Anziehung zweier Menschen, die so viel gemeinsam haben und dennoch auf physische Nähe verzichten. Vielleicht könnte man das „bedingungslose Liebe“ nennen, die keinen Egoismus kennt und nur den anderen glücklich sehen möchte. (2-6)

xxx

Im Rückblick auf das eigene Leben könnte die Lektüre des Buches „Das karmische Band“ uns vielleicht besser verstehen lassen, warum wir diesen Partnern begegnet sind.

Literatur:
Dion Fortune, Das karmische Band. 1988.
Khalil Gibran, Liebesbriefe an May Ziadeh. 2000.

© Edith Zeile

19 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nun es gibt Dinge und Menschen denen man wiederfährt und begegnet, da hat man Gefühle und Gedanken die rational gesehen nicht passen aber gefühlsmäßig stimmig sind. Dann passieren Dinge die sieht man und sie geschehen ob man will oder nicht..... Man erfährt so vieles in seinem dasein jetzt und früher und versucht es zu begreifen. Man weiß, das es ist, aber nicht warum.......also nimmt man es ohne zu fragen und versucht das abzugewinnen was geht. Zurück geblickt zeigt es oft das alles seine Richtigkeit hatte und alles zurück führt.
  • 17.05.2018, 21:13 Uhr
Ja, ich habe sehr verschiedenartige Erfahrungen gemacht; sie stellten sich einfach ein, und nach einer Zeit stellte sich heraus, dass alles einen tiefen Sinn hatte.

Ich weiß nicht, ob dir der Begriff "Hellhören" etwas sagt. Ich setze mich an den PC und stelle eine Frage. Dann bekomme ich in Sekundemnschnelle Texte, also eine Antwort auf die Frage DIKTIERT. Ich komme kaum mit dem Tippen nach. D.h. ich überlasse mein Gehirn als Instrument einem geistigen Wesen, das ich mittlerweile gut kenne. und ich komme selber aus dem Staunen nicht heraus, denn INhalt und Stil sind auf einer sehr viel höheren Stufe als meine eigene. (Der Text "Was ist der Mensch" wurde mir also auf diese Weise (clairaudience) diktiert.)

Das ist nichts Besonderes, es gibt zig Personen, z.B. Walsch, Gespräche mit Gott, ein Kultbuch , auf Basis derselben Methode entstanden und hat Millionen begeistert.
  • 17.05.2018, 21:30 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Etwas für Sie, liebe Edith...Ich bin, die ich bin, die ich immer war und immer sein werde. Geboren aus der Quelle allen Seins und Werdens. Teil von ihr. Auf ewig verbunden mit ihr, stieg ich die Stufen hinab zum Erdensein. - Und wenn die Zeit gekommen ist, kehrt meine Seele bereichert zu ihrem Ursprung zurück. - L.V.
  • 11.05.2018, 19:25 Uhr
Lucia, danke DAS IST ES !
  • 11.05.2018, 19:35 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Viele haben es ja mit speziellen Zahlen - wie eben u.a. 6(ohne Worte)-7(siehe hier)-8(facher Pfad) - auch 4(edle Wahrheiten) und auch andere werden speziell bedacht.
Als Denkanstöße allemal interessant.
Die "7 Strahlen" wären noch zu erläutern zu mehr Klarheit.
  • 11.05.2018, 18:24 Uhr
Du hast recht, Knight, ich hatte eine Erklärung bewusst weggelassen, weil ich nicht verwirren wollte.
In den Büchern der Theosophin A.B. Bailey wird der Analyse der 7 Strahlen sehr viel Raum gegeben.
In den USA spielen sie bereits in der Psychologie eine bemerkenswerte Rolle. (Dr. Micheal D. Robbins, "Die Sieben Strahlen".

Man geht davon aus, dass dies die erste Teilung des LICHTS (= GOtt, Energie, Alles ist EIns, Ebene 7) ist.
Strahl 1 = Rot = Macht
Strahl 2 = Blau = Liebe/Weisheit
Strahl 3 = Gelb =Aktive Intelligenz ectect
Strahl 4 = Harmonie durch KOnflikt
Es heißt dann, dass eine wirklich gute Beziehung nur möglich ist, wenn beide Partner DEMSELBEN Seelenstrahl angehören.
  • 11.05.2018, 18:58 Uhr
Mit Zahlen kannst du mich speziell kaum verwirren und auch sonst allenfalls erstaunen lassen. Nu hättste 5-7 auch noch benennen können.
  • 11.05.2018, 19:02 Uhr

Strahl 5 = Wissenschaft
Strahl 6 = Idealismus, Hingabe
STrahl 7: zeremonielle Magie

Knight, es ist sehr schwierig , sich da einzuordnen, aber wenn es gelingt, versteht man viele DInge besser. Vor allem auch den jeweiligen Partner.
  • 11.05.2018, 19:08 Uhr
Mit Einordnen hab ich generell bisl Probleme nach meinen Erfahrungen damit.
Mit diesen Ebenen konnte ich ja gedanklich etwas verbinden, bis eben auf diese Ebene 6. Mit diesen Strahlen ja nun auch.
Ich denke nicht, dass ich gänzlich zu einer dieser Ebenen oder auch Strahlen gehöre, allenfalls mehr oder weniger.
  • 11.05.2018, 19:12 Uhr
Das ist doch sehr vereinfacht. Wenn man die Analysen der Strahlen genauer liest, erkennt man deutlich, zu welchem Typ man gehört.

2 ist der sog. Christusstrahl, er bringt auch viel Leid ins Leben.
4 ist meist der Künstlerstrahl
7 hat es mit Geld zu tun

Primär ging es mir ja nicht um diese Srrahlen, sondern um die 7 Ebenen/Hüllen eines Menschen. Dass die Zahl 7 eine so große Rolle spielt, hat ja schon Pythagoras betont.
Er war ja nicht nur Mathematiker, sondern hatte eine Weisheitsschule und bildete Schüler in den Geheimen Wissenschaften aus.
  • 11.05.2018, 19:18 Uhr
Heutzutage spielen ja Zahlen für Mathematik kaum noch eine wesentliche Rolle. Es gibt sie halt und dienen dem Rechnen.
Ich hab mich ja nebenher beim Studieren auch mit Philospohie, Religion - u.a. auch mit den Ideen eines Herrn Steiner befasst, der dir sicher bekannt ist.
Wenn für mich ist eine Zuordnung zu einer dieser Ebenen nicht denkbar ist, wird da weitere Aufspaltung kaum helfen.
Einzig erstrebenswert wäre ja für mich bei diesem Gedankengebäude Ebene 7. Die hat aber wohl niemand der hier agierenden erreicht.
  • 11.05.2018, 19:59 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
danke Edith!
Ja, es gibt sie, diese Liebe, in der man sich nur emotional eng verbunden fühlt - meist sind dies aber Lieben, die auch schmerzen
  • 11.05.2018, 17:40 Uhr
Ich denke, Beziehungen sind eine der größten Lernaufgaben in unserem Leben.
Und zu wünschen, dass man eine ganz vollkommene Beziehung erreicht, bleibt so lange eine Illusion, solange man nicht selber vollkommen ist
  • 11.05.2018, 19:02 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
danke für diesen Beitrag
  • 11.05.2018, 17:27 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
was du alles weißt Edith....spannend.
  • 11.05.2018, 16:39 Uhr
Wer lange lebt, muss auch ein bisschen wissen
  • 11.05.2018, 17:02 Uhr
stimmt und schön, dass du uns daran teilhaben läßt.
  • 11.05.2018, 17:04 Uhr
Ich werde immer dazu angeregt durch User: EIner schrieb in einem Thread von der "Sechs im Lotto", und schon erinnerte ich mich an dieses "Karmische Band"

EIgentlich re-agiere ich nur. Ich bekomme die Anregungen - und versuche, sie zurück zu geben.
  • 11.05.2018, 17:07 Uhr
klasse...
  • 11.05.2018, 17:44 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren