wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Der Dalai Lama und Jesus Christus im Vergleich. 2 - und wieder sind geklaute Märchen von ihm weg

13.06.2018, 07:36 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

<<<Die Bibel bezeichnet Jesus als Gott und Mensch.>>>
Dann müsste er ja auf der Erde leben.

<<<Der Dalai Lama kann KEINEM Menschen eine Erlösung anbieten, Jesus Christus jedoch ist der Erlöser.>>>
Wer behauptet das? Er selbst? Oder nur seine irdischen Anhänger?

<<< Das Joch des dalai Lama ist hart: Er unterdrückt andere buddhistische Richtungen. Sein Wort ist Gesetz, seine Untertanen haben sich nach ihm zu richten, was er sagt.>>>
Wer diesem Jesus nicht bedingungslos folgt wird ebenso bestraft. Sogar mit seinem Leben nach dem Tod.

<<< Im tibeti- schen Buddhismus gibt es VIELE Pflichten, die zu erfüllen sind; bei Jesus Christus gibt es nur die, ja zu ihm dem Erlöser und seinem Gehorsam.>>>
Gehorsam beinhaltet keine Pflichten? Wozu dann Gehorsam? <<<

<<<<Das Joch des dalai Lama ist hart: Er unterdrückt andere buddhistische Richtungen. Sein Wort ist Gesetz, seine Untertanen haben sich nach ihm zu richten, was er sagt.>>>
So ist das bei Staatspräsidenten. (…daß dieser zwei Gesichter; die des lächelnden, bescheidenen Mönchs und die des mit harter Hand regierenden Staatschefs.)

<<<Der Dalai Lama hingegen läßt sich als "Seine Heiligkeit" nennen und als Gottkönig feiern.>>>
Gibt es da nicht viele andere, die es ihm gleich tun?

<<<Jesus, der für jeden Menschen in den Tod ging, ist mir weitaus sympatischer. Deshalb setze ich aif Jesus. Da ist man auf der sicheren Seite.>>>
Tat er das freiwillig oder wurde er nicht von seinem Vater nicht beauftragt? Komischer Vater. Ich würde meine Tochter nie für meine Interessen opfern. Da weiß sie sich bei mir auf der sicheren Seite.

<<<Warum sollte ein Mensch dem Dalai Lama folgen, der sich gegen die unbestritten völkerrechts- widrige Besetzung Tibets durch China wehrt und Pekings Menschenrechtsverletzungen beklagt, während er selbst keine Freuheit zuläßt und mit harter Hand über sein Volk regiert?>>>

Vielleicht weil sie andere Religionen kennen?

Übrigens, Was der Prediger vergessen hat zu erwähnen, dieser Markus Kern, von dem diese Sprüche abgeschriebe wurden, ist ein eifriger Schreiber (Betreiber?) bei http://www.gottesbotschaft.de/?pg=2907 und http://www.christliche-themen.de/?pg=10311.
Aus dem Impressum: www.gottesbotschaft.de ist eine evangelistische Website des
FCDI (Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten)


Christliche Themen wird vom FCDI (Freundeskreis christlicher Dichter und Internetevangelisten) betrieben, der hinter dieser Arbeit der Evangelisation im Internet steht. Näheres über uns und unsere Projekte und Domains finden Sie auf www.fcdi.de.

Widerworte also verboten.

Mehr zum Thema

12 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
" Jesus Christus jedoch ist der Erlöser..."

Mich würde interessieren, wovon mich Jesus Christus "erlösen" kann.

Ob ich das Erlösungsangebot dann annehme, kann ich erst entscheiden, wenn ich weiß, von was ich erlöst werde. Ich kann doch nicht die Katze im Sack kaufen.

Im Augenblick kann ich nur vermuten, dass er mich vor der Angst erlösen kann, tot zu sein. Übrigens ein Versprechen, dessen Einhaltung noch nie einer bestätigen konnte.

Aber eigentlich hab auch so keine Angst davor, tot zu sein.

Was anderes ist die Angst vor dem Sterben, also den Übergang vom Leben zum Tod. Davor hab ich - wie die meisten Menschen (ausser Alfred Richards) - doch ein bisschen Schiss. Aber davon werde ich auch durch Jesus Christus nicht erlöst, DAS verspricht er nämlich gar nicht.

Also, wovon werde ich erlöst, wenn ich an Jesus Christus glaube?
  • 15.06.2018, 18:01 Uhr
..komisch. Keiner der Christen hier weiß, wovon man sich erlösen lassen kann. Dabei ist das Erlösungsversprechen doch ein zentraler Punkt des Christenglaubens.
Liebe Christen denkt doch nochmal nach: von was wird man durch Jesus Christus erlöst?
Kann doch nicht sein, dass das keiner weiß, oder dass sich da keiner für interessiert.
  • 16.06.2018, 22:42 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Behauptung, Jesus gin für die Menschen in den Tod, ist im Zusammenhang mit dem Glauben, er sei göttlicher Natur, eine Verhöhnung jeglicher Intelligenz! Es hat mir auch noch nie jemand wirklich widersprochen, wenn ich auf diese Absurdität hingewiesen hatte! Wie kann dieser Lapsus nur so lange unerkannt bleiben!?
  • 13.06.2018, 13:52 Uhr
Weil die Frommen nicht darüber nachdenken dürfen.
  • 13.06.2018, 14:21 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ach hast du das zuletzt getippselte echt da gefunden? Ist das die Quelle all dieser Beiträge?
Warum nennt er die dann nicht mit Stolz?
  • 13.06.2018, 12:43 Uhr
Man muss nur die Überschrift bei Google eingeben - und schon wird man fündig. Da hat unser Erzkreationist noch ein weites Betätigungsfeld
  • 13.06.2018, 13:09 Uhr
Hier nochmal mein Kommentar dazu, falls wegen fehlender Quelle dort wieder gelöscht wird.

Sorry, egal wo du das wieder kopiert hast oder auch wenns ausnahmsweise eigene Gedanken wären: Das ist aus meiner Sicht völliger Unsinn und eine Beleidigung des Dalai Lama.
Man mag diesen tibetischen Buddhismus nicht verstehen. Ich tu mich da auch schwer. Immerhin folgt er aber einer gewissen Logik.
Den Jesus-Gott-Kult versteh ich da eher noch weniger. Da sehe ich Logik nichtmal im Ansatz.
Das ist nur meine eigene Meinung dazu, viele betrachten das anders.
  • 13.06.2018, 13:14 Uhr
Knight, er schreibt doch Bücher.
Ein Autor, der abschreibt? Das geht doch nicht.
  • 13.06.2018, 13:17 Uhr
Wer schreibt Bücher? Kennst du eines davon?
  • 13.06.2018, 13:20 Uhr
Habe mal eines gesehen, Wurde bei Amazon angeboten.
War ein Krimi.
  • 13.06.2018, 13:22 Uhr
Dann verstehe ich manches. Märchen liegen ihm nunmal.
  • 13.06.2018, 20:00 Uhr
Kann ich mir nicht vorstellen. Dazu lese ich hier zu wenig eigene Gedanken.
Ein wenig Kreativität wäre ja schon erforderlich, um Bücher zu schreiben.
  • 14.06.2018, 13:26 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren