wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Böhmermann kritisiert Merkel: "Sie hat mich filetiert und zum Tee serviert"

Böhmermann kritisiert Merkel: "Sie hat mich filetiert und zum Tee serviert"

News Team
03.05.2016, 13:33 Uhr
Beitrag von News Team

Jan Böhmermann hat sich erstmals zur Schmähgedicht-Affäre geäußert - und wie! Im Interview mit der "Zeit" übt der Satiriker harte Kritik an Angela Merkel.

"Die Bundeskanzlerin darf nicht wackeln, wenn es um die Meinungsfreiheit geht. Doch stattdessen hat sie mich filetiert, einem nervenkranken Despoten zum Tee serviert und einen deutschen Ai WeiWei aus mir gemacht."

Merkel gesteht Fehler ein

Merkel hatte Böhmermanns Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan als "bewusst verletzend" bezeichnet. Später gestand sie ein, dass diese Äußerung ein Fehler gewesen sei.

Erdogan verklagte Böhmermann nach Artikel 103 des Strafgesetzbuchs wegen Beleidigung eines ausländischen Staatsoberhauptes verklagt. Die Bundesregierung hatte ihm dafür die Erlaubnis erteilt. Böhmermann hatte sich daraufhin vorerst aus der Öffentlichkeit zurückgezogen.


Dieses kleine Mädchen und Huendin Laila sind unzertrennlich - die Geschichte dahinter geht ans Herz


Initialize ads

14 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Böhmermann hat leider Recht.
  • 03.05.2016, 21:47 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Aber sicherlich zu einem türkischen Tee! Das ganze war mehr als blamabel für die Frau AM. Hoffentlich verkauft sie uns mit TTIP nicht noch vor ihrem abtreten an die USA.
  • 03.05.2016, 18:48 Uhr
  • 1
Das land hier ist schon an alle verkauft
  • 03.05.2016, 18:53 Uhr
  • 2
Nur die Zeche müssen unsere Kinder und Enkel bezahlen. Ich kann nur davor warnen, denn ich bin Rentner über 70 wenn Gott will habe ich vielleicht noch ein paar Jährchen zum Beobachten.
  • 03.05.2016, 18:55 Uhr
  • 2
Ich wünsche dir das du noch sehr lange lebst. Peter
  • 03.05.2016, 18:58 Uhr
  • 2
Ich danke Dir recht herzlich wize.life-Nutzer für Deinen Wunsch
  • 03.05.2016, 19:04 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da mag ich mal denAltkanzler zitiere: "Entscheidend ist was hinten raus kommt."
Warten wir mal cool ab, was deutsche Richter zu Erdogans Klage sagen; nicht wahr!
  • 03.05.2016, 18:07 Uhr
  • 1
Hier werden über zwei unterschiedliche Dachen diskutiert.Das " Gedicht" von Böhmermann war plump,von bissiger Satire weit entfernt.Aber Der " Kotau" von Merkel vor Erdogan war trotzdem völlig unangebracht und falsch.
  • 03.05.2016, 21:51 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
das sind mir die Richtigen...
erst "randalieren" und dann rumjammern...
  • 03.05.2016, 17:20 Uhr
  • 1
was ist das denn...?
  • 03.05.2016, 18:04 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ach Gott`chen. Jetzt steht er an der Klagemauer, jammert rum und zitiert Goethe (Faust): "Hier steh ich nun ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor". Irgendwie ärmlich . . .
  • 03.05.2016, 17:18 Uhr
  • 2
Tja, ob er wohl ein bisschen zu naiv war um die Folgen einzuschätzen?
  • 03.05.2016, 17:20 Uhr
  • 0
Er hat sich einfach überschätzt und ist eindeutig zu weit gegangen.
Im Übrigen war der "Istanbul-Song" (eine Woche vorher bei extra 3) das Original. Alles was danach kam war nur noch billiger Abklatsch.
  • 03.05.2016, 17:23 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
besser wie den clo runtergespült
  • 03.05.2016, 17:11 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.