wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Visafreiheit für Türken

Visafreiheit für Türken

16.05.2016, 10:26 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Aktuell wird berichtet, dass die „Visafreiheit“ von der EU-Kommission empfohlen und für die Türken eingeführt werden soll …….


..... und die Grüne-Politikerin Claudia Roth findet es falsch, eine Einreisefreiheit für türkische Staatsbürger vom Flüchtlingsdeal abhängig zu machen und fordert eine bedingungslose „Visafreiheit“ - die CSU und SPD gehen in der Türkei-Frage auf Distanz zu Merkel und in der Debatte um das Flüchtlingsabkommen mit der Türkei setzen sich die Koalitionspartner von der Bundeskanzlerin ab.


Auf EU-Ebene gibt es Widerstand.

Als deutscher Steuerzahler sehe ich mich dabei durch die Willkür einiger profilierungssüchtiger Politiker einem System ausgeliefert, dass vom Grundsatz her so nicht richtig ist und ich auch so nicht will und deshalb verlange, dass die Interessen der Deutschen Bevölkerung – als der größte Geldgeber der EU – beachtet und vor einer Anwendung klare Entscheidungen getroffen werden.

Im Klartext muss demnach folgendes für die Einreisenden gelten:



Anpassung an die gültige Rechtslage in Deutschland ohne Wenn und Aber, konsequente und kurzfristige Entscheidungen bei Missbrauch/Missachtung ohne große den Steuerzahler belastende Verfahren, grundsätzliche Akzeptanz der verschiedenen Religionen, kulturelle Anpassung, Toleranz, keine einseitigen Darstellungen der Realitäten und zu guter Letzt auch uneingeschränkte Recht auf freie Meinungsäußerung, wie dies im Grundgesetz auch ausdrücklich festgeschrieben ist.

Wer das nicht akzeptiert, hat in Deutschland nichts verloren.

Deutschland braucht klare Entscheidungen und nicht wie bisher die interne Blockade durch eine Vielzahl von Meinungen und Entgegenkommen.

3 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mir ist sehr wohl bekannt, wie schwierig (u. U. auch aussichtslos) es in einem demokratischen System ist, dass ein wichtiges persönliches Verlangen realisiert und auch umgesetzt wird.

Trotzdem:
Mein politisches Verlangen - in diesem speziellem Fall - ist, dass die Interessen der Deutschen Bevölkerung vorranig beachtet und vor einer Anwendung (z. B. einer „Visa Freiheit“ für die Türken) klare und unmissverständliche Entscheidungen getroffen werden.

Dieses Verlangen gebe ich u. a. auch an meine Heimatabgeordneten weiter.

Wenn ein solches Verlangen dann von den „Regierungsparteien“ nicht umgesetzt wird, würde ich diese Parteien nicht mehr wählen.
  • 18.05.2016, 08:03 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Frau Roth,
hat schon immer eine seltsame Einstellung zu Deutschen Vorstellungen von Demokratie. Bei dieser Entscheidung wäre es sinnvoll eine Volksbastimmung zu beantragen, bevor einige Parteien einer Visapflichtbefreiung für die Türkei zustimmen.
  • 16.05.2016, 13:33 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Klares "NEIN" denn das wird Bln. niemals verkraften, dass ist doch heute schon die drittgrößte Stadt der Türkei und sie wollen in der Mehrzal alle dorthin...
  • 16.05.2016, 10:31 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.