wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
„Das hier ist die Türkei!“ - Erdogan schickt Merkel mit blanker Drohung zurü ...

„Das hier ist die Türkei!“ - Erdogan schickt Merkel mit blanker Drohung zurück nach Deutschland

News Team
25.05.2016, 13:06 Uhr
Beitrag von News Team

Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan droht Merkel mit dem Platzen des Flüchtlings-Pakts. Die Türkei werde der Rücknahme der Flüchtlinge nicht zustimmen, wenn es keine Fortschritte bei der Visumsfreiheit für Türken gibt und diese nicht bis zum 01. Juni in Kraft getreten ist. Dies verkündet Erdogan zum Abschluss des UN-Nothilfegipfels am Dienstag in Istanbul.

Schon am Montag hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel nach einem Gespräch mit Erdogan deutlich gemacht, dass die Visumfreiheit zum 01. Juni nicht möglich sei. Erdogan würde das umstrittene Anti-Terror-Gesetz nicht ändern wollen. Dies sei aber eine Voraussetzung der EU, um die Visumpflicht für Türken bei Reisen aufzuheben.

Für Montag sind weitere Verhandlungsgespräche mit der Türkei angekündigt.

Offiziell gibt es ein Abkommen zwischen der EU und der Türkei zur Rücknahme von Flüchtlingen aus Drittstaaten. Darin sind 72 Punkte festgelegt, welche die Vertragspartei erfüllen muss. Dort ist auch geregelt, dass die Visaerleichterung ab Oktober 2016 und die Rücknahme von Flüchtlingen durch die Türkei ab Oktober 2017 erfolgen sollen.

Die EU und die Türkei hatten sich bei Verhandlungen geeinigt, die Visafreiheit von Oktober auf Juli vorzulegen. Außerdem soll die Rücknahmen von Flüchtlingen auf den 01. Juni vorgezogen werden.


Bei einer Versammlung am Dienstag sagte Erdogan:

„Sie sollen uns nicht ständig Kriterien aufzwingen. Das hier ist die Türkei.“

Weiter drohte er: "Das kann man bis zu einem gewissen Punkt tolerieren und bis zu einem gewissen Punkt aushalten. Aber nachdem sie es bis zu einem gewissen Punkt ausgehalten hat, fasst die Türkei einen endgültigen Entschluss. Und nachdem sie den Entschluss gefasst hat, dann, nichts für ungut, sagen wir: Denkt doch ihr jetzt nach."


Unsere Bundeskanzlerin machte Erdogan daraufhin noch einmal deutlich, dass die Bedingungen für die Visumfreiheit bereits Ende 2013 festgelegt wurde. Ankara müsse alle 72 Bedingungen erfüllen, erst dann könne man etwas unternehmen.

Bei diesem Lied flippt er aus! Erdogan will nicht, dass Sie dieses Video sehen:


Dieses Baby sollte niemand sehen – doch eine Person schaute nicht weg!

Initialize ads

326 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wenn dummheit hand in hand geht, kommt eine asylpolitik dabei heraus die wir nun in der brd haben. wieviel asylsuchende müssen noch im mittelmeer ertrinken, bevor die weltmächt für frieden in den kriegsgebieten sorgen und die menschen in ihrer heimat bleiben und in frieden leben können
  • 29.05.2016, 18:01 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ja, lasst den türken doch ihren erdogan und wir haben unsere merkel. beide sind demokratisch gewählte volksvertreter. jedes volk tickt eben auch anders. allerdings ist es nicht nur merkel, sondern die gesamte EU wollte diesen tollen deal. nun muss man sehen, was daraus wird. ich hoffe, die visafreiheit bleibt uns erspart.
  • 27.05.2016, 21:56 Uhr
  • 5
das ist korrekt, dass es von merkel ausging, aber es wurde in brüssel darüber abgestimmt. verstehen kann ich nicht, dass andere staatschefs kuschen, wenn frau merkel etwas will.
  • 29.05.2016, 19:47 Uhr
  • 1
Petra Petrascha! Deine Aussage hier ist eine grobe Lüge.
"allerdings ist es nicht nur merkel, sondern die gesamte EU wollte diesen tollen deal." LÜGE pur!
Eure merkel hat den Willkommensdiktatur eingeführt.
Ausser ihr hat niemand diese,die Länder verheerende Menschenmasse nach Europa grenzlos eingeladen.
Aus 28 EU-Staaten 20 sind sogar hart dagegen.
Unser Land Ungarn war z.B.schon AB ANFANG der Einströmung der agressiven Menschenhorden dagegen.
Die haben uns bisher 78 Milliarden HUF gekostet,was wir lieber gegen die Elend unserer eigenen Staatsbürger hätten ausgeben können und wollen.
Übrigens:
merkel hat NUR und ausschliesslich Deutschland für sich gewählt.
Sie hat kein Recht auf Kosten der 500 Millionen EU-Einwohner allein zu handeln um ihre schädliche,absolut europafeindliche Einbildungen hartnäckig zu verwirklichen.
  • 30.05.2016, 07:06 Uhr
  • 7
ja, da hast du völlig recht....ungarn hat sich da sehr eindeutig positioniert. nur ich sprach von diesem dreckigen deal mit der türkei....nimmst du meinen asylante, nehm ich einen von deinen asylbewerbern. das ist menschenhandel pur und dann gekoppelt an geld für die türkei und gekoppelt, damit die türkei visafreiheit in europa bekommt. dieser deal ensprang unserer madame merkel und wurde dann in brüssel von den anderen mit verabschiedet. das meinte ich von mitspielen. einige wenige haben sich gewehrt, aber von den 28 staaten einfach zu wenige, um diesen deal platzen zu lassen. das nehme ich der EU übel. warum müssen sie sitzen und kopfnicken und wenn es um die verteilung geht, dann drückt man sich. der erdogan deal war hässlich, weil der gute mann natürlich wusste, was er vorhat und durch die visafreiheit sein kurdenproblem lösen wollte??!!
  • 30.05.2016, 22:47 Uhr
  • 4
Freut mich Petra,dass Sie mit mir einverstanden sind.
Auch ich bin-wie Millionen von Ungaren-wegen merkels negative Zustellung zur Sicherheit von Europa mehr als empört.Wir haben dieser frau nämlich nie unsere Einwilligung zur Zerstörung von nationalitäten Werten von europäischen Völker gegeben.Wir haben die NIE gewählt.
Die deutschen Wähler sind allein dafür bevollmächtigt und das sichert der merkel die Macht.
  • 01.06.2016, 12:43 Uhr
  • 2
ich kann nur hoffen, dass es mit dieser macht bald mal ein ende hat. sie macht in letzter zeit zuviel alleingänge und zuviele fehler. da brauchen wir jahre- jahrzehnte um uns wieder davon zu erholen. wir sollten wie die USA die amtszeit begrenzen. denn zuviel und zulange die macht zu haben scheint, dass diese menschen jegliche bodenhaftung verlieren. da kann man nur den kopf schütteln.
  • 01.06.2016, 18:07 Uhr
  • 1
Petra, sie kann gut Intrigieren.
Ich frage mich , weshalb diese "Schlaumeier" in der EU nicht härter ihren Unmut ihr gegenüber zum Ausdruck bringen.

Erdogan meint mit Drohungen durch zu kommen. Irgendwie wird der doch Größenwahnsinnig.
  • 02.06.2016, 07:18 Uhr
  • 3
nachdem sich deutschland nun berufen fühlte, die 101 jahre alte armeniendebatte auszukramen, wird der deal nun scheitern und noch mehr, es wird böse von der türkei enden. ich fand allerdings diese armeniengeschichte besser in händen von historikern als in hände der deutschen politiker.
  • 06.06.2016, 20:45 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nun schimpft doch nicht nur auf den Erdogan. Auch wenn er sich quasi als Diktator aufspielt, ist er doch von der Mehrheit der Türken demokratisch gewählt worden. Ein Großteil der Türkinnen und Türken tickt wohl so... Sowohl in der Türkei, aber auch hier in Deutschland...
  • 27.05.2016, 21:08 Uhr
  • 8
Wenn die so ticken wie Herr Erdogan, bitte Vorsicht - irgendwann macht es BUMM!! MfG
  • 28.05.2016, 08:05 Uhr
  • 6
Karsten, da bin ich mir nicht so sicher.
Sah man an der Demo von den Frauen...
  • 28.05.2016, 09:37 Uhr
  • 2
Da hast du recht..aber Bumm bei den Richtigen...
  • 30.05.2016, 01:23 Uhr
  • 1
Karsten,Sie liegen völlig falsch.
  • 01.06.2016, 12:44 Uhr
  • 0
Wenn die Türken so ticken wie der Erdo..sollen sie doch zurück in ihr Land,wir haben nur unsere Heimat...
  • 01.06.2016, 20:55 Uhr
  • 4
Karsten...meinst du wirklich, dass die Wahlen Demokratisch durchgeführt wurden?
  • 02.06.2016, 07:19 Uhr
  • 2
- Demokratische Wahlen? Wo gibts das schon? Auch bei uns müsste z.B. die 5%-Hürde abgeschafft werden...
-Nur unsere Heimat? Nein, Deutsche gibts in Größenordungen auch in Österreich, der Schweiz, Spanien, USA, Kanada, Norwegen, Australien, Südamerika, und eben auch in der Türkei...
- Das Problem mit den Türken ist vorrangig der Islam. Moslems ticken nun mal etwas anders als wir, die wir überwiegend Christen sind. Denen aber unsere christlichen Ansichten aufzwingen zu wollen, wäre der falsche Weg. Besser wäre, ein religionsunabhängiger Ethik-Codex, der von Mehrheit getragen wird und von allen akzeptiert werden muss.
  • 02.06.2016, 09:47 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Erst mal hat dieser Typ keinen Humor dann ist er noch so ein kleiner Möchtegerndiktator und für dass was er jetzt macht gibt es sogar ein Wort ich denke dies ist Erpressung und angeblich ist dies laut Strafgesetzbuch sogar strafbar er wußte doch genau was zu erfüllen war bis eine Visumsfreiheit überhaupt gemacht wird warum erfüllt er also diese Auflagen nicht einfach anstatt sich wieder mal künstlich aufzublähen ? Ich verstehe sowieso nicht warum die türkische Bevölkerung seine Eskapaden überhaupt noch mitmacht.
  • 27.05.2016, 14:33 Uhr
  • 4
Hm- kann man ihn hierfür auch wegen Erpressung verklagen?
Er tat es ja bei der Böhmermann Satire....
Der ist so Hell wie ein Tunnel
  • 28.05.2016, 09:39 Uhr
  • 7
man müßte es mal versuchen aber ich denke da geht es nach türkischem Recht und da hat er sich wahrscheinlich schon abgesichert damit dies nicht passiert Mich wundert sowieso dass die Leute seine Eskapaden noch mitmachen ich denke es ist nur eine Frage der Zeit bis ihn die Türken mal absägen. Ehrlich gesagt darüber wäre ich bestimmt nicht böse
  • 29.05.2016, 19:51 Uhr
  • 5
ganz deiner Meinung...
  • 01.06.2016, 20:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 26.05.2016, 23:19 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Merkel ist die perfekte Kanzlerin für ein Archkriecherdeutschland.
  • 26.05.2016, 20:06 Uhr
  • 15
  • 27.05.2016, 00:33 Uhr
  • 1
Gunther,ich habe da bloss eine-aber sehr wichtige-Frage:
Warum behalten Sie die merkel noch immer an der Macht?
  • 01.06.2016, 12:46 Uhr
  • 2
Mich würde die Antwort gar nicht interessieren,es sei denn die Politik dieser Kanzlerin auch unser Leben nicht zerstören würde.Doch sie tut es ohne die EU-Völker zu fragen.
  • 01.06.2016, 12:47 Uhr
  • 2
Lieber Ildiko,ja,die Zerstörung hat schon vor einiger Zeit angefangen....und ich denke an unsere Nachkommen...
sorry,so fühle ich...und ich weiß viele..
  • 01.06.2016, 20:59 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich bin mir nicht ganz sicher, aber hatte Hitler nicht einen Sohn mit der Eva Braun? Mir kommt das so vor, als hätten sie diesen Heiopei in der Türkei versteckt. Dann wird einem natürlich alles klar, was da abgeht!
  • 26.05.2016, 16:39 Uhr
  • 9
...Ha,Ha, eine komplett neue Sicht der Dinge....
  • 26.05.2016, 17:35 Uhr
  • 5
Rainer...da hast du was gesagt,dass nicht"ohne" ist..
  • 27.05.2016, 00:35 Uhr
  • 3
@ Rainer: Ja, ich glaube, das stimmt, zumindest geht das Gerücht. Ist es nicht amtlich verbürgt, dass er nur einen Hoden hatte? MfG
  • 27.05.2016, 20:24 Uhr
  • 1
Ja Und ein Ringelschwänzchen, nur wurde damals nicht gesagt wo sich das selbige Befindet! Lach!
  • 04.06.2016, 11:36 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich glaube jeder außer Merkel hat doch wohl begriffen dass man mit Erdogan nicht sachlich verhandeln kann..................
  • 26.05.2016, 15:15 Uhr
  • 13
na ja, sie kommt jetzt in eine Zwickmühle, einerseits haben sich die Gemüter der Deutschen etwas beruhigt, aber wenn Erdogan seine "Schleusen" öffnet, dann geht das Drama bei uns wieder von vorne los und den anstehenden Wahlen tut das nicht gut....
  • 26.05.2016, 17:37 Uhr
  • 6
Babs, lass sie kommen.
Gibt Flugzeuge, die sie wieder zurück bringen.

Ich würde es darauf ankommen lassen.

Erpressung geht gar nicht.
Er soll seine 72 Punkte abarbeiten...der Hampel
  • 26.05.2016, 19:05 Uhr
  • 8
Der erste Punkt dürfte wohl der Schwierigste sein:

HUMOR EINSCHALTEN!!



MfG
  • 28.05.2016, 08:14 Uhr
  • 2
Wie wahr..da vergeht einem der Humor...
  • 30.05.2016, 01:28 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.