wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Muslimischer Rapper: Krasses Statement gegen Terror, Isis, AfD und Hass

Muslimischer Rapper: Krasses Statement gegen Terror, Isis, AfD und Hass

News Team
27.05.2016, 16:10 Uhr
Beitrag von News Team

Parham Vakili aka PA Sports hat die Schnauze voll. In einem regelrechten Wutanfall zieht der muslimische Deutsch-Rapper über Ungebildete, Terroristen und engstirnige Politiker her. Auch was der junge Mann aus Essen von Salafisten, Isis und Konsorten hält, nämlich nichts, gibt er wortgewaltig vor laufender Kamera preis.

Dem Internetsender "TV Strassensound" ist mit dem Interview ein Scoop geglückt. Die Wutrede des gläubigen Moslem mit iranischen Wurzeln haben schon über drei Millionen gesehen. "Meine Nation ist Mensch. Mein Land ist die Welt. Mein Glaube ist eine Sache zwischen mir und Gott." So wettert der junge Mann gegen jede Form von Nationalismus und pervertierter Religion.

Islam bedeutet für ihn Friede. "Ich bin ein Muslim. Bist du ein Jude? Interessiert mich nicht. Ich ess mit dir, ich trink mit dir. Wenn ich dein Herz mit dem Islam nicht erreichen kann, soll ich dich dann hassen? Soll ich dir den Kopf abschneiden?" Religiöses Halbwissen trage maßgeblich zur Radikalisierung bei.

"Ich hasse diese Menschen, die nichts anderes in ihrem Leben haben als 'Das ist meine Flagge, das ist mein Land.'" Am Ende des Interviews hält er ein flammendes Plädoyer für Frieden: "Anti-Terror, Anti-Krieg und Anti-Blut, Anti-AfD, Anti-Rechts, Anti-Kurdenhass, Anti-Taliban, Anti-Isis- Anti-alles, was einem Menschen das Recht gibt, eine Pistole in die Hand zu nehmen und jemanden zu erschießen."

"Was dieser Pfleger mit einer alten Patientin machte, brachte mich aus der Fassung"

Initialize ads

124 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Briefmarke auf den Arsch und ab dafür solche Subjekte brauchen wir nicht.
  • 07.06.2016, 21:31 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sofortige Ausweißung!!!
  • 30.05.2016, 23:35 Uhr
  • 3
  • 31.05.2016, 21:36 Uhr
  • 0
In deren Ländern währe das noch Human !
  • 07.06.2016, 21:49 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Solche Subjekte sofort Ausweißen samt Farmielye!
Der Abfell fellt nicht weit vom Stamm!
  • 30.05.2016, 23:25 Uhr
  • 3
köstlich ... wie du unsere Sprache verunstaltest ...
Ausweißen .... statt ausweisen,
Farmielye ... statt Familie
Abfell .... statt Apfel
fellt ... statt fällt ...
das ist Comedy pur ... selten so gelacht ...
  • 31.05.2016, 13:29 Uhr
  • 4
stimmt, aber konsequent wäre konsehkwändt ...
  • 31.05.2016, 17:22 Uhr
  • 1
Danke für deine Korrektur Tommy B
  • 07.06.2016, 21:58 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wenn das ernst gemeint ist, ist Er in der richtigen Reihe. so denke ich auch!
  • 29.05.2016, 18:51 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn alle, die zu uns wollen, sich von gesellschaftlichen, religiösen Zwängen trennen könnten, gäb es keine Probleme.
  • 29.05.2016, 10:04 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
DIeser Mensch hat RECHT! Er hat allen Radikalen aller Couleur die Meinung gesagt
  • 28.05.2016, 13:13 Uhr
  • 2
dito
  • 28.05.2016, 14:14 Uhr
  • 1
Stimmt ist doch egal welche Hautfarbe Abstammung oder Religion jemand hat was er isst oder trinkt letztendlich sind wir alle eines wie er sagte "MENSCHEN".
Wenn dies nur die gesamte "Menschheit" einmal kapieren würde bliebe uns sehr viel erspart.
  • 28.05.2016, 15:59 Uhr
  • 2
Danke, Thomas. Genau das ist es
  • 28.05.2016, 16:09 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Besser friedliche Fäkalsprache als elendiges Kriegerisches Terroristengesabbel.
  • 28.05.2016, 10:46 Uhr
  • 7
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein Moslem spricht aus, was sich viele "Christen" auch hinter den Spiegel stecken sollten. Das Christliche Abendland retten wollen, aber nicht in die Kirche gehen.
Jede Religion behauptet, dass es nur einen Gott gibt !
Es sind die Menschen, die gottes Wort so unterschiedlich auslegen. "Du sollst nicht töten" und trotzdem schlagen Christen Christen den Schädel ein. Bei den Moslems ist es nicht anders - traurige Wahrheit.
  • 28.05.2016, 10:05 Uhr
  • 6
Peter Sch. , es ist wichtig, dass wir in wichtigen Vorgängen Unterschiedliches unterschiedlich sehen und beurteilen. Momentan geht die Gefahr von Extremisten aus, die sich auf Allah berufen. Die Mehrheit der Moslems ist friedliebend, wie die meisten Christen. Im Einzelfall töten auch Christen andere. Politisch gesehen akzeptieren wir nur die Selbstverteidigung. Wahrheit ist immer subjektiv. Dieser Begriff gehört zu den geistigen Axiomen, die nicht belegbar sind. Jeder kann sie nach seiner Einsicht verwenden.
  • 28.05.2016, 10:45 Uhr
  • 3
wize.life-Nutzer Ich wohne seit 1/2 Jahr unmittelbar neben einem Erstaufnahmeheim mit ca. 500 Flüchtlingen. Alles ist fiedlich , außer wenn die Rechten Demos. veranstalten.
  • 28.05.2016, 17:57 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist schon bezeichnend, wenn ein Muslim explizit betonen muss, dass er sogar mit einem Juden essen und trinken würde.
  • 28.05.2016, 08:52 Uhr
  • 16
Das sagt er doch nur, weil manche Islam-Möchtegernexperten immer wieder behaupten, das Moslems Ungläubige umbringen müssen.
  • 28.05.2016, 09:07 Uhr
  • 1
Was die Julia alles zu wissen glaubt... in der Generation meiner Kinder interessiert sich niemand für die Judenfrage, demnach können das nicht "viele" sein !
  • 28.05.2016, 16:38 Uhr
  • 2
Indem ER betont, dass ER (der GROSSZÜGIGE!!!!)mit Juden etc. isst -und vielleicht sogar befreundet ist, diskrimniert ER diese unbewusst,
  • 29.05.2016, 10:01 Uhr
  • 2
Die "Judenfrage" ist in der Generation meiner Kinder "gegessen", Julia. Demnach können es nicht viele sein, die sich für besagtes Thema interessieren ! Man mag über den Jargon / Sprachstil von 'PA Sports' denken wie man will, er teilt gegen viele seiner Zeitgenossen aus, die widerliches Zeug unter dem Deckmantel des Islam verbreiten.
  • 29.05.2016, 13:29 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Er bringt seine Meinung auf eine primitive Art rüber,die mir nicht gefällt.
  • 28.05.2016, 08:47 Uhr
  • 18
aber bei vielen Leuten kommt das an. ich finde es gut, dass er Stellugn bezieht.
  • 28.05.2016, 08:51 Uhr
  • 4
Bei mir kommt er jedenfalls nicht damit an.
  • 28.05.2016, 08:54 Uhr
  • 12
Klar Bernd.......ich liebe Haß und Gewalt.Erst denken,dann schreiben
  • 28.05.2016, 09:38 Uhr
  • 11
@ Erwin Holgers Carstens: Was ist denn das für eine diffamierende gequirlte Sch....., die Sie da von sich geben?
  • 28.05.2016, 14:17 Uhr
  • 0
Bernd D.....
Die Art und Weise, wie du dich verbal mit der Meinung Andersdenkender auseinandersetzt, lässt eine radikale Grundeinstellung vermuten.
Du bist weder ein Gutmensch noch ein guter Mensch,du bist einfach nur bemitleidenswert.
  • 29.05.2016, 11:51 Uhr
  • 5
Menschen,die unter einer starken Wahrnehmungsstörung leiden,interpretieren das Geschehen oft so,dass es ganz zu ihrer speziellen Sicht der Dinge passt.
  • 29.05.2016, 12:42 Uhr
  • 5
JAAAAAAAAAAAAAA ich bin die Krone der Schöpfung
Tschüss und Ende
spiel draußen weiter
  • 29.05.2016, 12:49 Uhr
  • 5
Erwin.ich nehm den Typ nicht für voll.Ich frage mich jetzt schon,warum ich mich mit dem solange unterhalten habe.
  • 29.05.2016, 12:56 Uhr
  • 6
@ Julia Schy: Danke - sehr gut! Ich befürchte nur, das kommt bei dem Betreffenden nicht an. Wenn sich jemand schon mit einem fetten männlichen Schwein auf dem Fahrrad ziert - ich weiss nicht so recht....
  • 30.05.2016, 12:22 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.