wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Das DDR-Wirtschaftswunder

Das DDR-Wirtschaftswunder

06.06.2016, 14:48 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

*** Was können wir aus der DDR-Wirtschaft lernen? ***

05. April 2014 Dr. Klaus Blessing & Katrin Rohnstock im Gespräch mit Michael Friedrich Vogt. Blühende Landschaften hatte Helmut Kohl für die DDR prognostiziert, wenn nun denn endlich die marode DDR-Wirtschaft beseitigt worden wäre. Wie von vielen anderen Prognosen ist auch von dieser nicht so viel übrig geblieben. Das was sich in den Köpfen der Menschen aber festgefressen hat, ist das Bild einer ineffizienten und kaputten DDR Wirtschaft, die dringend der Hilfe aus dem Westen bedarf, um ein kapitalistischen System zu etablieren.

Die Wahrheit sieht anders aus. Und Dr. Klaus Blessing - ehemaliger DDR Industriestaatssekretär spricht vielmehr über die Veruntreuung der Treuhand, von einem Ausverkauf einer anders strukturierten aber durchaus leistungsfähigen Wirtschaft, denn das Kohl'sche Bild ist schief, ist westliche BRD-Propaganda.

Immer wieder ist über die DDR-Wirtschaft zu lesen, ohne den 'Wendeherbst' von 1989 wäre unweigerlich ihr baldiger Kollaps eingetreten. Nur wenige stellen diese seit mehr als 20 Jahren kolportierte These in Frage.

Die Anthologie «Was können wir aus der DDR-Wirtschaft lernen?» rückt die wirklichen Verhältnisse in den Fokus. Wirtschaftstheoretiker wie Christa Luft und Klaus Blessing und Wirtschaftspraktiker dazu gehören die in diesem Buch versammelten Kombinatsdirektoren, in deren Verantwortungen ehedem Zehntausende Beschäftigte arbeiteten berichten aus ihren Erfahrungen und zeigen die Realität in ihrer ganzen Widersprüchlichkeit. Sie melden nicht nur begründete Zweifel an der grassierenden Kollaps-These an, sondern schildern auch mit viel Sachverstand, was auch heute noch aus diesem reichen Erfahrungsschatz zu lernen ist.

Was vielmehr und überraschend für „Wessis" und entgegen der westlichen Propaganda entsteht, ist das Bild eines DDR-Wirtschaftswunders.

Publikationen:

Die Kombinatsdirektoren, Jetzt reden wir: Was heute aus der DDR-Wirtschaft zu lernen ist
Kombinatsdirektoren erzählen. Ein Projekt zur Erkundung der DDR-Wirtschaftsgeschichte, Rohnstock-Biografien
Klaus Blessing, Es reicht: Zwanzig Jahre ausgeplündert, ausgegrenzt, ausgespäht
Klaus Blessing, Die Schulden des Westens: Was hat die DDR zum Wohlstand der BRD beigetragen?

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist lächerlich.Wir können nichts von der DDR Wirtschaft lernen.
  • 06.06.2016, 21:49 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

Was können wir aus der DDR-Wirtschaft lernen? Das DDR-Wirtschaftswunder
(55:43)
  • 06.06.2016, 14:56 Uhr
  • 0
DIE WAHRHEIT UND UNSERE GESELLSCHAFT
  • 06.06.2016, 14:57 Uhr
  • 0

Die Veruntreuung der Treuhand - Interview mit Dr. Klaus Blessing
(1:03:24)

Veröffentlicht am 15.05.2010
Blühende Landschaften hatte Helmut Kohl für die DDR prognostiziert, wenn nun denn endlich die marode DDR Wirtschaft beseitigt worden wäre. Wie von vielen anderen Prognosen ist auch von dieser nicht so viel übrig geblieben. Das was sich in den Köpfen der Menschen aber festgefressen hat, ist das Bild einer ineffizienten und kaputten DDR Wirtschaft, die dringend der Hilfe aus dem Westen bedarf, um ein kapitalistischen System zu etablieren. Dr. Klaus Blessing - ehemaliger DDR Industriestaatssekretär spricht über die Veruntreuung der Treuhand.
  • 06.06.2016, 14:58 Uhr
  • 0
Wie recht Du hast !!! Ich hatte das Glück das Video vor der Zensur herunterzuladen und zu archivieren. Desgleichen ist mir schon mehrfach gelungen. Das kannst Du ersehen, wenn Du meine weiteren kritischen Beiträge schaust! In meinem Archiv sind die Beiträge sicher.
  • 07.06.2016, 09:26 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.