wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Autovermieter Sixt macht AfD-Vize Gauland zur Witzfigur

Autovermieter Sixt macht AfD-Vize Gauland zur Witzfigur

News Team
07.06.2016, 09:01 Uhr
Beitrag von News Team

AfD-Vize Alexander Gauland hat mit seinen beleidigenden Äußerungen über Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng einen Stein ins Rollen gebracht, den er kaum mehr aufhalten kann. Nach öffentlichem Shitstorm folgt jetzt Häme aus der Werbung.

Der Autovermieter Sixt wirbt nun mit einem Plakat, das Gauland als unerwünschten Nachbar darstellt. Das Konterfei des Politikers ist neben einem Umzugstransporter abgebildet. Daneben die Aufschrift:

Für alle, die einen Gauland in der Nachbarschaft haben.


Gauland hatte im in einem Hintergrund-Gespräpch mit der "FAZ" gesagt: "Die Leute finden ihn als Fußballspieler gut. Aber sie wollen einen Boateng nicht als Nachbarn haben."

Der Rechtspopulist beharrt zwar darauf, von der Zeitung hereingelegt worden zu sein. Doch spätestens seit seinem Lügen-Auftritt im Polit-Talk von Anne Will dürfte ihm diese Version kaum einer mehr glauben.

Mehr zum Thema

48 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Er ist nicht nur eine Witzfigur sondern der dreistete Lügner vor einem Millionenpublikum.

Er könnte sicher sein, dass er für diese Tat in bester Beweislage verurteilt werden würde, falls Frau Merkel einen Strafantrag stellen würde.

Unsere Kanzlerin als mächtigste Frau der Welt hat besseres zu tun, als sich in den Niederungen dieser unbedeutenden Spinner zu begeben und zeigt immer bei einer entsprechenden Kanzlervorlage durch die Staatsanwaltschaft Gelassenheit...Solche Sachen sind wegen der Unwichtigkeit der Personen sicherlich auf den Pförtner des Kanzleramtes delegiert.
  • 07.06.2016, 20:04 Uhr
  • 1
ich gebe ihnen mein Ehrenwort ...
diese Worte sprach aber nicht Alexander Gauland, sondern
Uwe Barschel ...
  • 09.06.2016, 08:35 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Klasse
  • 07.06.2016, 16:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
" Sauguad "
Jetzt bekommt der Altnazi mal mit , wie es ist , ausgegrenzt zu werden !
  • 07.06.2016, 15:02 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Er ist eine Witzfigur und besser kann man es in der Werbung nicht darstellen.

Sollte man als Wahlplakat 2017 nehmen....
  • 07.06.2016, 14:46 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
klasse Idee
  • 07.06.2016, 14:28 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wie waers mit nem Boykott von SIXT????
  • 07.06.2016, 14:22 Uhr
  • 0
Wozu? ich rate eher zu einem Boykott der AfD!
  • 07.06.2016, 14:30 Uhr
  • 3
wenn man es von der Geschäfts-Seite betrachtet dann sollte man doch meinen das die Werbe-Spezialisten von SIXT sowas einkalkuliert haben, sonst wären sie keine Spezialisten..
  • 07.06.2016, 14:37 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
zeigt SIXT doch großen Mut.... würde von Denen kein Auto mehr mieten...
  • 07.06.2016, 14:09 Uhr
  • 3
Und ich werde nur noch bei SiXT mieten!
  • 07.06.2016, 14:32 Uhr
  • 1
wie schön für Dich...,
  • 07.06.2016, 14:34 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn ich das auch nicht unbedingt geschmackvoll finde: Gauland hat Deutschland einen großen Dienst erwiesen, indem sich doch noch einige Bürger von der AfD abwenden werden - denn wer die heilige Fußball-Kuh angreift, der ist doch nicht wählbar, gelle
  • 07.06.2016, 14:08 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
würde die Firma SIXT solch eine Kampagne auch mit einem der tollen ausländischen Politikern durchziehen ? z.B. mit einem amerikanischen oder mit dem "Ecek" vom Bosporus ? Wohl kaum.....Ich finde es abscheulich, was hier gemacht wurde. Hebt nicht gerade das Image einer
Firma wie Sixt... da fällt mir ein ... Sixt hatte noch nie so etwas wie ein Image...
  • 07.06.2016, 13:58 Uhr
  • 6
ja aber der Umsatz -Gewinn Stimmt
was interessier mich da das Image !
Wie war das noch
"Ist der Ruf erst ruiniert lebt es sich ungeniert"
  • 07.06.2016, 14:07 Uhr
  • 1
  • 07.06.2016, 14:44 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 07.06.2016, 13:56 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.