wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Verfassungsrichter kippen Präsidentenwahl: Österreicher müssen wieder an die ...

Verfassungsrichter kippen Präsidentenwahl: Österreicher müssen wieder an die Urne

News Team
01.07.2016, 12:20 Uhr
Beitrag von News Team

Jetzt ist es amtlich: Die Bundespräsidentenstichwahl in Österreich zwischen Alexander Van der Bellen (Grüne) und Norbert Hofer (FPÖ) muss wiederholt werden. Das entschied der österreichische Verfassungsgerichtshof am Freitag. Die Abstimmung am 22. Mai hatte Van der Bellen mit nur nur rund 30.000 Stimmen Vorsprung für sich entschieden.

Gleich nach der Stichwahl gab es in der Alpenrepublik Berichte über Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung. So sollen etwa Briefwahl-Zettel zu früh ausgezählt worden sein. Die FPÖ hatte die Wahl angefochten.

Eigentlich sollte Van der Bellen kommende Woche das oberste Amt in Österreich antreten. Doch nun müssen die Kandidaten wieder in Wahlkampfmodus schalten - und die Schlammschlacht beginnt von vorne.


Wiener Schnitzel - Rezept, Zutaten, Kochanleitung

Initialize ads

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Gleich nach der Stichwahl gab es in der Alpenrepublik Berichte über Unregelmäßigkeiten bei der Auszählung. So sollen etwa Briefwahl-Zettel zu früh ausgezählt worden sein."

Mauscheleien gleich nach der Wahl ... nur ein Schelm, der böses denkt?
so etwas hat es in der DDR nie gegeben!
  • 01.07.2016, 14:30 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
auweiha.. diese Rechten.. wollen unbedingt noch eins auf die
  • 01.07.2016, 12:56 Uhr
  • 0
in England bin ich mir noch nicht so sicher, dieser Heini da, der sich nicht aufstellen lassen will, hat keine Lust, die Verhandlungen zum Austritt zu führen.. dieser rechte Spacken kommt wieder auf dem Plan, wenn alles erledigt ist.

@bella... und trotzdem werden die nicht mehr bekommen.
  • 01.07.2016, 12:57 Uhr
  • 0
wir werden sehen und ich sage dir: die nicht.
  • 01.07.2016, 13:01 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.