wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Der liebe Gott weiß alles - nur Mike weiß immer alles besser

Der liebe Gott weiß alles - nur Mike weiß immer alles besser

28.08.2016, 18:51 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Als ich jung war, habe ich mich dafür engagiert, dass Politiker mit Nazi-Vergangenheit nichts in unserer Regierung zu suchen haben. Einer der Gründe dafür war, dass mein Vater, auf sein Leben im 1.000-jährigen Reich angesprochen, mir nie mehr gesagt hat als: "Wehret den Anfängen". Politisch war ich streng links einzuordnen, obwohl ich aus einer selbständig tätigen Bäckereifamilie stamme - die politisch sicher anders gefärbt war. Übrig geblieben ist aus meiner engagierten Jungendzeit eine Liste damals hochrangiger Persönlichkeiten, von denen nur die wenigsten aus ihrem Amt "entfernt" wurden.
Ich war sehr früh mit einem Unternehmen selbständig - und gar nicht mehr politisch links einzuordnen. Und sehr stolz darauf, wie sich unser Land entwickelte. Auch darauf, wie aus Völkern, die noch vor wenigen Jahren, und vorher immer wieder, Krieg gegeneinander führten, über ein gemeinsames Europa nachdachten und es aufbauten. Mit und gegen alle Schwierigkeiten bis heute. Und gerade heute erleben wir ja, wie schwierig dieses Unterfangen wirklich ist. Irritiert haben mich zwischendurch sinkende Wählerzahlen, steigende Arbeitslosenzahlen, eine Gesellschaft, die nicht mehr auf gemeinsam, sondern auf trennend aus war: Die nutzlosen Sozialhilfeempfänger, die faulen Arbeitslosen, die Reichen, der angegriffene Mittelstand ......

Und heute ist dieser Staat mit seiner Hilfsbereitschaft, seiner Solidarität gegenüber anderen Menschen angekommen bei hoher Fremdenfeindlichkeit, bei Hass gegen andere Religionen, Verachtung gegenüber Teilen unseres Grundgesetzes, bei Unverständnis gegenüber den politischen Bündnissen, bei einer breiten Masse wenig gebildeter Menschen und bei Vorurteilen en Masse, kurz, bei der AfD.
Sogar bei manchem mit der Meinung, dass Eliten diesen Staat ausmachen sollten, nicht die Bevölkerung, nicht die "normalen" Menschen.

Da sich meine Grundüberzeugung zwar geglättet, aber nicht geändert hat, sage ich heute weiter meine Meinung zu solchen Vorstellungen. Viele von meinen Mitmenschen nennen mich deshalb einen Meinungsdiktator, weil ich meine Ansicht vehement, informiert und intelligent vertrete.
Ich "zensiere", weil ich auf meinen Notizen keine Kommentare zulasse, die mit dem Thema der Notiz nichts zu tun habe.
Ich bin undemokratisch, weil ich manchem sage, dass ich mit ihm nicht sprechen möchte.
Ich bin ein Verleumder, weil ich rechte Meinungsäußerungen so nenne und begründe, warum ich sie so benenne.
Mir sagt man Sätze wie: "In Tschechien gibts noch echte Meinungsfreiheit" ohne rot zu werden und "Der liebe Gott weiß alles nur Mike weiß immer alles besser".
Als ob es negativ besetzt ist, dass Denken mein täglich Allerlei ist.

Vielleicht solltet ihr euch darüber klar werden, wie dumm diese Annahmen sind: Meine Meinung ist deswegen keinen Cent mehr wert als eure, weil ich sie besser vertrete, heftiger vertrete, informierter vertrete. Es ist und bleibt NUR meine Meinung - die den Nachteil besitzt, dass sie, vertreten durch mich, die meisten von euch nicht erreicht. Ich kann euch meine Meinung auch nicht aufzwingen (aus den gleichen Gründen), ihr braucht sie ja hier nur zu überlesen, schon ist sie noch unwichtiger, als sie ohnehin ist. Ich habe auch keinen Bock darauf (wie so lächerlich vorgehalten) bei euch (ausgerechnet !) Hahn im Korb zu sein - aber warum sollten hier nicht Menschen zu finden sein, die meiner Meinung auch nahe stehen?
Alle, die es hier für notwendig halten, mich oder meine Art oder meine Formulierungen zu negieren, was wollt ihr denn erreichen ? Wollt ihr überhaupt etwas erreichen? Oder soll gelten, was hier einmal jemand gegen mich und eine angebliche Bande wie folgt formuliert hat:

"Ich hab so was von die Schnauze voll! Macht endlich was gegen diese Brut!"

Das wäre allerdings fatal - würde mich aber auch nicht vom Brett fegen. Da müsstet ihr schon einen Antrag beim Team stellen. Und ihr wisst doch, bei deren Entscheidungen kann niemand sicher sein - vielleicht geht der Antrag dann nach hinten los !

Mehr zum Thema

93 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hi Mike!
Weißt ja, dass ich meinen Altvorderen.... nicht immer gerne, manchmal zwangsläufig .... aber dennoch zugehört habe, bzw. die Sprachlosigkeit eines meiner Großväter sehr wohl mitbekommen habe.
Nie wieder darf das Pack an Macht gewinnen...
Menschen, wie du, die nicht müde werden, dagegen anzugehen, sind mehr denn je gefordert!
  • 17.07.2017, 14:33 Uhr
  • 4
  • 17.07.2017, 19:46 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
'Wehret den Anfängen' war auch ein bei uns zu Hause immer wieder zu hören
  • 17.07.2017, 11:46 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es eckt immer der an, der sich dem Diktat des Wir nicht bedingungslos unterwirft.

Mit seiner Meinung, seiner untermauerten Meinung oder seiner einfach daher gesagten, anecken, auffallen, aus der Reihe fallen, die Liste der Synonyme ist bestimmt erweiterbar, ist ein starkes Indiz für Selbstständigkeit. Wichtig ist, dass sie deine, ihre oder seine Meinung ist. Wichtig ist, dass sie individuell ist.

Ich habe an anderer Stelle, in, ich gebe zu, anderem Zusammenhang folgendes geschrieben:

"Die Frage sollte nicht lauten, was wir falsch gemacht haben, sondern, was bestimmte Menschen anders machen. Mit *wir* übernimmst du Verantwortung für das Handeln anderer Menschen, ein Handeln, das du bemängelst. Wenn du aber die Verantwortung für ihr Handeln übernimmst, dann wirf ihnen nicht vor, dass sie so handeln, denn sie haben dann keine Verantwortung für ihr Handeln.
...

Was bleibt ist also die ständige Mahnung anders zu handeln und nicht die ständige Suche nach der Verantwortung über andere."

Ähnliches gilt für die Meinung. Suche nicht die Meinung der anderen, sondern finde deine. Und da komme ich wieder an den Anfang meines Betrages:

Es eckt immer der an, der sich dem Diktat des Wir nicht bedingungslos unterwirft.
  • 17.07.2017, 11:18 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dein Durchhaltevermögen und die Kraft, den Anfängen zu wehren, sind hier bei WL unabkömmlich. Man lässt sich ja so schnell einschlummern.
  • 17.07.2017, 10:09 Uhr
  • 2
  • 18.07.2017, 10:19 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein Beitrag vom Augutst 2016!
Damals auf den Punkt gebracht....
heute immer noch aktuell!
Man fasst es nicht........!
  • 17.07.2017, 10:01 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der Beitrag ist fast ein Jahr alt. Einige von denen, die als "Gutmenschen" und als blind für die Realität beschimpft wurden, haben das Forum aufgegeben oder schreiben nicht mehr.
Und doch ist ein Kern da, der sich genau dem widmet, was der Beitrag aufgezeichnet" Wehret den Anfängen"
Nicht nur Mike weiss alles besser, wir sind mehr hier die es besser wussten!
Und ja...die AfD zeichnet nicht die von ihr angestrebten Zahlen!
Und ja dass wussten "WIR" besser
  • 17.07.2017, 09:56 Uhr
  • 7
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jetzt da sich die Regierung in Polen anschickt, auch Richter gleichzuschalten, ist es um so wichtiger hier bei uns Flagge gegen Volks und nationaldeutsche Autoritäts und Obrigkeitsstaatsgedanken zu zeigen.
  • 17.07.2017, 09:50 Uhr
  • 6
  • 18.07.2017, 10:19 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Tja, das jährt sich bald, geändert hat sich nichts....
Guten Morgen Mike
  • 17.07.2017, 09:38 Uhr
  • 2
  • 17.07.2017, 09:44 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gut Mike......
  • 17.07.2017, 09:35 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gut das mal gelesen zu haben! Moin, Mike.
  • 17.07.2017, 09:18 Uhr
  • 2
Moin, wize.life-Nutzer
  • 17.07.2017, 09:29 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.