wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Wir fordern: Supermärkte sollen abgelaufene Waren spenden - nicht vernichten ...

Wir fordern: Supermärkte sollen abgelaufene Waren spenden - nicht vernichten!

News Team
30.09.2016, 12:43 Uhr
Beitrag von News Team

Unfassbar aber wahr. Elf Millionen Tonnen Lebensmittel werden jährlich einfach in den Müll geschmissen. Die Deutschen wollen das ändern und sprechen sich für die Spendenpflicht von abgelaufenen Lebensmitteln in Supermärkten aus.

Die Deutschen sind sich einig: Was im Supermarkt nicht verkauft wird, soll gemeinnützig gespendet werden. Das ergab eine Umfrage von Infratest dimap im Auftrag der Organisation abgeordnetenwatch.de, wie Spiegel Online berichtet. 87 Prozent befürworten demnach das Ende der Wegwerf-Methode in den Märkten.

Die Zustimmung reicht von 95 Prozent bei Wählern der Grünen über 89 Prozent bei Anhängern der SPD bis zu 86 Prozent der Unionswähler und 72 Prozent unter FDP-Wählern.

Eine entsprechende Online-Petition an das Europaparlament hatten 800.000 Menschen unterschrieben. Allein in Deutschland kamen 180.000 Unterschriften zusammen. Die Unterzeichner fordern: Supermärkte sollen umgehend dazu angehalten werden, die weiterhin genießbare Ware gemeinnützig zu spenden. Großes Vorbild ist dabei Frankreich, dort ist das Spenden von Lebensmitteln für die Marktbetreiber gesetzlich verpflichtend.

Doch wer trägt eigentlich die Schuld?

Warum bleibt soviel in übrig in deutschen Supermärkten? Viele Märkte versuchen auch in den Abendstunden gut gefüllte Regale zu präsentieren. Dafür müssen hohe Mengen an Vorrat zurückgelegt werden - von denen dann wieder beträchtliche Anteile kaputt gehen, bevor sie verkauft sind.

17 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es hat einfach von allem zu viel…brauchen wir das wirklich ? Unmengen Sorten an Käse, Joghurt..etc.
Eigentlich beschämend, wenn so viele Menschen Hunger haben müssen...
  • 08.11.2016, 12:51 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum muß gespendet werden --ist unsere Gesellschaft so unsozial das wir eine Tafel brauchen - wird und nicht jeden Tag gesagt wie sozial und wie gut es Deutschland geht. - also geht es uns doch nicht so gut wie Berlin es sagt --also alles Lüge --warum wählen wir diese Versager
  • 29.10.2016, 00:51 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was heute als Lebensmittel bezeichnet wird, ist oft diese Bezeichnung nicht wert. Supermärkte werden abgelaufene Lebensmittel nicht spenden, weil sie dadurch weniger verkaufen. Die Politik hält sich wie immer aus allem raus.
  • 27.10.2016, 12:47 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Abgelaufene Politiker sollten wir auch spenden - nur wem?
  • 26.10.2016, 17:23 Uhr
  • 5
bitte…behaltet sie...
  • 08.11.2016, 12:52 Uhr
  • 1
  • 08.11.2016, 13:04 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Neulich war ich auf einem Seminar über "Brot". Das hat mich noch ärgerlicher gemacht nicht nur auf das Wegschmeißen, sondern auf diese gnadenlose gewollte Überproduktion. Und auf die Politik, die das zulässt.
  • 19.10.2016, 13:30 Uhr
  • 3
Es geht auch nicht ums Spenden für die Tafel, sondern um das hemmungslose Überproduzieren.
  • 19.10.2016, 13:31 Uhr
  • 4
da bin ich gleicher Meinung…es hat von allem zu viel...
  • 08.11.2016, 12:53 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn es nicht anders geht, sollten wir durch organisieren oder praktische Hilfe für Tafel e.V. tätig bleiben oder werden. Wir schaffen das.
  • 13.10.2016, 18:15 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Große Teile ihrer Überschüsse geben die Supermärkte jetzt schon an die Tafeln, die ohne diesen angebliche Spenden, nich überleben könnten.
Angeblich Spenden deshalb, weil die Entsorgung den Märkten und der Lebensmittelindustrie sehr viel Geld kosten würde.

http://www.derwesten.de/politik/sozi...104926.html
  • 12.10.2016, 07:28 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Super Idee. Noch besser wäre es gar keine Überschüsse zu produzieren. Kauft doch einfach auf dem Markt - 2Äpfel, 3 Tomaten, 1Banane, das was ihr halt braucht, ohne Verpackungsmüll, wenn man die eigene Tasche parat hat. So einfach ist das.
Aber,ansonsten spenden - auf jeden Fall.
-
  • 04.10.2016, 23:12 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.