wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Ein Tag im Kotz-Verlag

Ein Tag im Kotz-Verlag

Peter Leopold
10.10.2016, 07:57 Uhr
Beitrag von Peter Leopold

Man muss nur lange genug warten und genügend Vorstellungskraft haben. Dann schafft man es sogar in die heiligen rechten Hallen von Freunden und Unterstützern des national -undemokraktischen Gedankenguts. Vorstellungskraft deshalb, weil nie wirklich ein "Unbedarfter" tatsächlich diese Hallen sehen wird, wenn er nicht die rechte Gesinnung mitbringt. So bleibt nur die Vorstellungskraft und die Hoffnung, dass sie der Realität recht nahe kommt.

Ich stelle mich also beim Pförtner an und so ganz wohl fühle ich mich nicht. Eingezwängt von blau-roten Aufkleber-Verteilern und aufgeblasenen Schwarzenegger-Kopien mit ihren blank polierten Glatzen warte ich geduldig, bis ich an der Reihe bin. Als ich endlich eingelassen werde, werde ich von zwei reinrassigen großen, dunkelblonden Schäferhunden mit braunen Flecken begleitet, Die Namen der Beiden haben sich wohl nur zufällig ergeben ergeben. "Adolf" und "Heinrich". Man will ja nichts unterstellen.

Mir fallen auf der Treppe nach ober ein paar geschmacklose Bilder an der Wand auf, die an Kinderzeichnungen von Picasso erinnern. Warum die dann aber mit A.H. signiert sind, entzieht sich meiner Kenntnis. Ich hatte so sehr gehofft, in die Büroräume der "Nicht-Lügen-Presse" vordringen zu können. Aber eine nette Redakteurin musste sich vor mir aufbauen und mir ihre Finger des rechte´n Arms in die Nase bohren. Sie nannte das "vernünftig grüßen". Ganz ehrlich ? Ich drücke niemandem beim Grüßen meine Finger in die Geruchszwiebel. Aber dort macht man das wohl so.

Mit den Worten "Das kommt jetzt in unsere Politikergalerie" geht sie mit einem Bild unterm Arm weiter und ich verkneife mir, sie daran zu erinnern, dass Frauke Petry mit der Reichskriegsflagge im Hintergrund nicht besonders vorteilhaft aussieht. Nachdem ich mit meinen beiden Bodyguards über eine Stunde herum geirrt bin um etwas richtig "RECHTES" zu finden, gönne ich mir in der Kantine, die zufällig "Braunau´s Heaven" heisst, einen starken Kaffee mit wenig Sahne. Und plötzlich fällt es mir wie Schuppen von den Augen:

Warum immer wieder in sozialen Netzwerken auf die Seiten dieses Verlags verwiesen wird, liegt nicht an der nationalsozialistischen Gesinnung die hier so gerne verbreitet wird. Es ist der Kaffee! Heiss, süß und tiefbraun.

25 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Oh, Kommunisten und Maoisten Treff
  • 12.10.2016, 20:07 Uhr
  • 1
Demokratie-Anhänger werden ausgegrenzt!
tolle Leistung! Respekt
  • 12.10.2016, 20:09 Uhr
  • 2
Peter Leopold
Demokratieanhänger nicht. Nur offensichtliche Rechte und die haben mit Demokratie nichts zu tun!
  • 12.10.2016, 20:19 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Als Satire finde ich den Text gut.
Wehret den Rechten, bevor sie uns knechten!
  • 11.10.2016, 22:28 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gibt immer welche, die kann man nicht kontaktieren, d. h. ihr Geschreibsel nicht kommentieren. . Z. B. der Herr unter mir! War der "Rundumschlag", nämlich alle auf "Ignorieren" zu setzen, die man für "links" hält, obwohl man sie gar nicht kennt, nicht sehr zeitaufwendig??? Ja, ja, so eine tiefbraune Gesinnung muss man sich wohl hart erarbeiten!
  • 10.10.2016, 17:43 Uhr
  • 0
Peter Leopold
Ja, muss anstrengend sein
  • 10.10.2016, 17:47 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
  • 10.10.2016, 17:36 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kaffee heiss süß liebe ich auch, aber mit Milch bitte
  • 10.10.2016, 14:21 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier glaube ich, das Deine Fantasienwelt ins unermessliche geht
  • 10.10.2016, 11:42 Uhr
  • 4
Peter Leopold
Was wäre die Welt ohne Phantasie
  • 10.10.2016, 13:33 Uhr
  • 1
Josef... geht es noch etwas primitiver ????
  • 10.10.2016, 14:19 Uhr
  • 2
Du hast es doch geschrieben doch nicht Peter... ich frage Dich, aber bitte denke erstmal nach bevor Du antwortest oder lasse es sein.
  • 10.10.2016, 14:36 Uhr
  • 1
aber Dein Kotzer, das ist von Dir.. wir sind erwachsene reife Menschen, dann kann ich ein ordentliches Benehmen erwaten.

Die Alternative wäre gewesen Du hättest nichts geschrieben, ist das sooo schwer...????
  • 10.10.2016, 14:38 Uhr
  • 1
Lenke nicht ab... Du hast geschrieben .. Peter könnte Chef vom Kotzverlag sein.. ich erlaube mir Dir zu sagen daß das kein normales Verhalten ist, es ist beleidigend und gegen die AGB.. ich habe es nicht gemeldet, aber ich mußte es Dir schreiben.. lasse es gut sein, aber bitte mal darüber nachdenken ...
  • 10.10.2016, 14:44 Uhr
  • 0
Du bist ja auch ein richtiger Mann....
  • 10.10.2016, 14:45 Uhr
  • 1
Peter Leopold
J.N. Du darfst Dich gerne mit Deinesgleichen zusammen rotten, aber halte Dich von meinen Beiträgen fern, wenn Du nichts Sachliches beitragen kannst.
  • 10.10.2016, 15:06 Uhr
  • 3
  • 10.10.2016, 17:18 Uhr
  • 1
Der Kopp-Verlag ist doch schon lange für seine rassistischen, nationalistischen und faschistischen Ansichten bekannt! Nur ist das nicht immer erkennbar! Und ihre Anhänger schreien immer gleich gegen links, wobei sich immer mehr Menschen weltweit als "links" verstehen, weil sie die Zustände wie Kriege oder Zerstörung unserer natürlichen Lebensgrundlagen etc. nicht mehr hinnehmen wollen! Das sind Christen, Demokraten und sonst aus allen Bevölkerungsschichten! Wer hier und sonstwo von rechts schreit ist wie der berühmt-berüchtigte Dieb, der auf der Flucht schrie: Haltet den Dieb! Nur um von sich abzulenken!
  • 10.10.2016, 17:22 Uhr
  • 4
Sehr gut, Abdel....
  • 10.10.2016, 18:01 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist mir auch schon aufgefallen, dass immer wieder auf diesen "Verlag"
verwiesen wird. Sehr gut beschrieben, wird aber nicht von jedem verstanden!
  • 10.10.2016, 10:40 Uhr
  • 1
Peter Leopold
DAS war mir schon klar. Aber ich denke, Diejenigen, die es verstehen sollten, werden es schon verstehen
  • 10.10.2016, 11:19 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also ich kenne diesen Verlag nicht, aber mit meiner gefühlten Allwissenheit weiß ich : Deutschland ist voller Nazis, Rechter,Brauner und Brandstifter.
Man sollte dieses Gesockse in Lager stecken !
  • 10.10.2016, 09:45 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
herrlich
  • 10.10.2016, 09:45 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wunderbar beschrieben. Besser geht es nicht...
  • 10.10.2016, 08:58 Uhr
  • 2
Peter Leopold
  • 10.10.2016, 09:30 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.