wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Ein Muslim als Nachfolger von Bundespräsident Gauck? So reagieren Politiker auf den Vorschlag

News Team
15.10.2016, 10:37 Uhr
Beitrag von News Team

Bundespräsident Joachim Gauck kann sich einen Muslim als seinen Nachfolger vorstellen. Das sagte der 76-Jährige dem Evangelischen Pressedienst. "Das will ich für die Zukunft nicht ausschließen", so das deutsche Staatsoberhaupt.

Eine überraschende Aussage, die auch unter Politikern nun heiß diskutiert wird. Mit Unverständnis reagierte beispielsweise der frühere Verkehrsminister Peter Ramsauer. Der CSU-Mann sagte der "Bild":

Mit so einer Aussage werden die Leute mit Gewalt auf die Palme gebracht, und das ist nicht gut für unser Land.

Ähnlich sieht es auch AfD-Vize Alexander Gauland. Ein muslimischer Bundespräsident würde "unsere Gesellschaft weiter polarisieren".

Zustimmung fand Gaucks Vorstoß allerdings auch. So reagierten die Politiker:

SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann:

Ob ein Bundespräsident Christ, Muslim oder Buddhist ist, sollte keine Rolle spielen. Entscheidend ist, dass die Religion nicht über der Verfassung steht.

Grünen-Chef Cem Özdemir:

Na klar geht das. Wir suchen schließlich ein gutes Staats- und kein Religionsoberhaupt.

Thüringens Regierungschef Bodo Ramelow (Linke):

Es ist egal, ob Friese, Sorbe, Sinti, Katholik, Protestant, Hindu, Atheist, Veganer, Radfahrer oder Moslem. Denn all das sagt nichts über die Fähigkeit und Persönlichkeit.

Vize-Präsident des EU-Parlamentes Alexander Graf Lambsdorff (FDP):

Ein Mullah mit Turban ginge gar nicht; aber ein Vertreter des modernen, aufgeklärten Islam, wie in London der Bürgermeister – natürlich.

Das Bundespräsidialamt teilte indes mit, dass die Eides-Formel "So wahr mit Allah helfe" nicht möglich sei. Erlaubt sei nur "So wahr mir Gott helfe."

Hiervon kann nicht abgewichen werden.

Verletztes syrisches Mädchen trifft ihren Vater wieder

497 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bewundere jeden Menschen, der die schlimme deutsche Vergangenheit überlebt hat und die jetzige Generation nicht mehr mit den damaligen "Nazi-Gewalttätern" gleichsetzt...
Andererseits schäme ich mich für die aufkommende rechtsradikale Szene.
Als Kind habe ich noch die Auswirkungen der Nachkriegszeit erlebt
und auch Kontakte zu "Besatzungssoldaten" gehabt.
Eigentlich wollen doch alle nur eines: in Frieden miteinander leben...
  • 18.10.2016, 01:38 Uhr
  • 1
Für mich ist wichtig, das sich nicht wieder neue "Fronten" aufbauen.
Ich habe in meinem Berufsleben mit Menschen völlig unterschiedlicher Nationalität zusammen gearbeitet.
Nie war die Herkunft ein Thema, sondern nurdie Arbeit...

Menschen aus anderen Ländern schaden uns nicht, sie helfen uns...
  • 19.10.2016, 00:47 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zu meinem Eintrag (16. 10) stehe ich weiterhin.
Wie in unserem Alltag sollte besonders auch bei einer solch wichtigen Frage die Achtung der Menschen im Vordergrund stehen.
Es gibt in Deutschland das Recht der Meinungsfreiheit, aber ein Recht zur Beschimpfung oder Diskrminierung gibt es nicht.
Es geht darum, sachlich zu bleiben, ohne sich persönlich anzugreifen.
  • 18.10.2016, 00:20 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der hat doch einen ganz großen Knall. Bei dem scheint es im Hirn wohl nicht mehr zu klappen. Soweit käme es noch. Unglaublich das so einer auch noch Geld für so einen Vorschlag bekommt von unserem Staat. Unfassbar.
  • 17.10.2016, 09:40 Uhr
  • 3
Wenn´s um Steuergelder geht, scheint man wohl großzügig zu sein........
  • 17.10.2016, 16:38 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Frauke Petry als Bundespräsidentin !
  • 17.10.2016, 09:01 Uhr
  • 2
na wenn schon eine Frau, dann eine, die alternativlos ist ...
Angela Merkel ...
  • 17.10.2016, 09:57 Uhr
  • 2
Oh mein Gott lasse diesen Merkel-Kelch an uns vorüber gehen!
  • 17.10.2016, 10:15 Uhr
  • 3
Ille - um Frauke zu verhindern, würde ich sogar dich wählen........

Als kleineres Übel.........
  • 17.10.2016, 16:40 Uhr
  • 1
Ille - wusste es doch selbr nicht.......

Aber man darf ja auch mal träumen.......
  • 18.10.2016, 16:39 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
In unserem Land ist mittleweile alles möglich!
Gaucks Vorschlag läßt erkennen, daß es unter den Einheimischen wohl keinen tauglichen Bürger bzw. Politiker mehr für dieses Amt gibt.
Mittlerweile sind nahezu alle unsere ehemaligen Politiker weggestorben, die noch richtige Politik betrieben haben, vor denen man noch Respekt haben und den Hut ziehen konnte!
  • 17.10.2016, 07:42 Uhr
  • 5
Wolfgang Bosbach lebt noch ...
aber die alten Nazioffiziere, die Hitler den Treueeid geschworen hatten, die sind schon fast alle dort, wo sie nicht frieren müssen ...
  • 17.10.2016, 10:02 Uhr
  • 2
Ja, Wolfgang Bosbach und er geht ja auch demnächst.......
  • 17.10.2016, 16:32 Uhr
  • 0
Ich meinte mit jenen Politikern Leute wie Herrn Adenauer, Erhardt, Schmidt, Genscher, ect...
  • 17.10.2016, 17:56 Uhr
  • 0
ohje ...
Hans-Dietrich Genscher trat 1945 in die NSDAP ein ...
Ab 1939 war der Feldwebel der Reserve Helmut Schmidtzur Luftverteidigung Bremens eingesetzt. Im Jahr 1941 wurde er als Leutnant der Reserve in das Oberkommando der Luftwaffe nach Berlin versetzt.
und wie es sich für Offiziere damals gehörte, leistete er Adolf Hitler seinen Treueeid ...
Liste ehemaliger NSDAP-Mitglieder, die nach Mai 1945 politisch tätig waren
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_...tätig_waren
  • 17.10.2016, 18:35 Uhr
  • 1
Du meinst also, daß die heutige Politik unserer Politiker besser ist?
  • 17.10.2016, 18:39 Uhr
  • 0
naja ... der ehemalige BP Karl Carsten trat 1933 in die SA ein ...
  • 17.10.2016, 19:15 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
OMG, was für ein Quatsch ist denn das, da spielt im 21 Jahrhundert die Religion immer noch eine so große Rolle???
Wer glaubt denn noch an den lieben Gott???
Bin mal gespannt wann wir wieder Hexen verbrennen und Anfangen im Gottes namen Kriege zu führen.
  • 17.10.2016, 07:24 Uhr
  • 1
"OMG, was für ein Quatsch ist denn das, da spielt im 21 Jahrhundert die Religion immer noch eine so große Rolle???"
JA!
allahu akbar ...
  • 17.10.2016, 10:03 Uhr
  • 1
Viele vor ihm-hoffe ?????keine nach diesen Fanatischen n
  • 17.10.2016, 23:08 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
".Es gibt keinen Grund zur Freude-ich bin nur paar Tage in Urlaub,nicht gesperrt. Sorry"
und in diesem besonderen "Urlaub" gibts kein Internet ...
  • 17.10.2016, 07:15 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
was für ein A....loch!
  • 17.10.2016, 06:17 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine Schande für Deutschland!
  • 17.10.2016, 05:28 Uhr
  • 2
Danke! Finde ich auch
  • 17.10.2016, 10:34 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.