wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Weil er sein Zigeuner-Schnitzel umbenannte - Wiesbadener Gastwirt bekommt Ri ...

Weil er sein Zigeuner-Schnitzel umbenannte - Wiesbadener Gastwirt bekommt Riesen-Ärger

News Team
17.10.2016, 11:05 Uhr
Beitrag von News Team

Daniel Schwieger, der Chef der Gaststätte „Waldgeist“ auf der Eisernen Hand, wird als Rassist öffentlich gebrandmarkt - und das nur, weil er politisch-korrekt sein wollte.

2014 benannte er das Zigeuner-Schnitzel auf seiner Speisekarte um in Sinti-und-Roma-Schnitzel. Wie der Wiesbadener Kurier berichtet, erklärte Schwieger, er habe damit auf eine gesellschaftliche Entwicklung reagiert:

Als 2013 die Diskussion aufkam, dass der Name Zigeunerschnitzel einen abfälligen Beigeschmack habe, da habe ich das respektiert und deswegen den Namen geändert. Ich ging davon aus, dass ich mich korrekt verhalte.

Bisher hätten seine Gäste, zu denen auch Sinti und Roma gehören diese Umbenennung eher lustig gefunden. Doch diesen Sommer war Christoph Rath vom Wiesbadener Projekt „Demokratie leben in Wiesbaden“ zu Gast, der sich später in einem Brief Luft machte. Das Sinti-und-Roma-Schnitzel sei „ziemlich die rassistischste Bezeichnung“ seit dem „Negerkuss“ , der er begegnet sei. Das will Schweiger nicht auf sich sitzen lassen:

Mir Rassismus zu unterstellen, das ist eine Frechheit!

Vergangenes Jahr an Heiligabend hätte er 150 Flüchtlinge zu einem kostenlosen Drei-Gänge-Menü in sein Restaurant eingeladen. Seine Mitarbeiter kämen aus Italien, Syrien, der Türkei, England, Finnland und Vietnam. Derzeit habe er außerdem einen Flüchtling als Lehrling eingestellt.

Dabei wird die Forderung, Begriffe wie Zigeunersoße oder Zigeuner-Schnitzel abzuschaffen, von wichtigen Sinti-und-Roma-Organisationen nicht mitgetragen. Der Zentralrat der Sinti und Roma und der Bundesrat der Jenischen Deutschlands hatten sich dieser Forderung nicht angeschlossen. Der Zentralrat erklärte gegenüber der Presse, die Forderung nach der Umbenennung sei „unsinnig“ und würde die eigentlichen Forderungen der Sinti und Roma ins Lächerliche ziehen.

Schwieger hat inzwischen Christoph Rath ein Hausverbot erteilt.

Wiener Schnitzel - Rezept, Zutaten, Kochanleitung

110 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
mit dieser sogenannten "political correctness" entfernt sich die Politik immer mehr vom Volk.
Sie sollten es lieber mit Luther halten, der da aufforderte "dem Volk aufs Maul zu schauen", anstatt unsere Muttersprache noch mehr zu verhunzen
  • 18.10.2016, 08:01 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer solches Zeug mit unmöglichen namen frisst, ist selbst schuld.
Ein Sterne Koch wir seine Gerichte kaum nach Volkstämmen oder Ethnien benennen. Zudem ist Schweinefleisch nicht besonders gesund!
Wenn er schon nichts besseres kochen kann, sollte der Wirt sein zeug halt Paprikaschnitzel nennen, dann hat es sicher kein Problem!
  • 18.10.2016, 06:39 Uhr
  • 0
Und was "frisst" du????????
  • 18.10.2016, 07:43 Uhr
  • 2
Sicher kein Zigeuner oder Sinti Schnitzel. Ich gehe gern zu guten Italiener oder auch Afrikaner. Sonst koch ich auch gerne selbst, auf hohem Niveau! Moderne Küche aber auch Haumannskost!
  • 18.10.2016, 07:52 Uhr
  • 0
Und bestellst du dir beim Nobel-Italiener auch was zu "Fressen"?
  • 18.10.2016, 08:17 Uhr
  • 2
Da kann und will ich Dir nicht widersprechen.
  • 18.10.2016, 10:31 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist mal wieder Blödsinn höchster Güte.Ich kenne Zigeunerschnitzel seit meiner Kindheit und über so eine Scheisse hat sich niemand aufgeregt.Jetzt will sich mal wieder so ein Kasper wichtig tun und sich an einer jahrzehnte alten Namen aufgeilen und somit in Vordergrund schieben.
  • 17.10.2016, 20:27 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hausverbot - die passende Maßnahme
  • 17.10.2016, 19:36 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich esse alles, außer Stacheldraht und Tellerminen, mir egal, wie die leckereien heißen.
  • 17.10.2016, 18:36 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Beim Wiener Schnitzel kommt´s dann wohl darauf an was gemeint ist, die Stadt oder der Einwohner????
  • 17.10.2016, 17:37 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Guter Tipp. Sind nur ein paar Km von mir. Das nächste Schnitzel ist für mich
  • 17.10.2016, 17:35 Uhr
  • 3
Lohnt sich in jedem Fall Ernst! Auch, wenn ich schon lange nicht mehr dort war...
  • 17.10.2016, 18:04 Uhr
  • 1
Denke ich, in Taunusstein Richtung Platte gibt es auch solche riesen Dinger. Aber erst müssen noch 1-10 Kg weg
  • 17.10.2016, 18:06 Uhr
  • 0
Mach Dir mal keinen Kopf über die Kilos zu viel! Dann schmeckt nämlich NiX
  • 17.10.2016, 18:26 Uhr
  • 0
Aber ich muss doch vor dem Ausgehen die Schuhe zubinden
  • 17.10.2016, 18:27 Uhr
  • 0
Binden Lassen!!!! Oder Slipper! Wie ich die hessische Gemütlichkeit vermisse hier 350 km nördlich Aber meine Freunde bringen wenigstens den guten Apfelwein zu Besuchen mit
  • 17.10.2016, 18:30 Uhr
  • 0
Ich bin ja auch nicht so verbissen. Un en gude Äppler is aach immer mol drin. Den kann mer tringe so lang die Tanne grün sin
  • 17.10.2016, 18:32 Uhr
  • 1
Und die Vitamine beim Geniessen
  • 17.10.2016, 20:53 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ärger ???

Der ist jetzt so bekannt - sein Laden wird immer voll sein...

"Der Begriff "Zigeuner" stellt im deutschsprachigen Raum grundsätzlich eine Fremdbezeichnung für eine bestimmte Bevölkerungsgruppe dar. Es handelt sich mithin nicht um einen Begriff, der alleine seine Bedeutung im Sinne eines Schimpfwortes hat. Vor diesem Hintergrund bedarf es zur Feststellung, ob die Verwendung dieser Bezeichnung auch den Tatbestand des § 185 StGB erfüllen kann, u.a. Feststellungen dazu, in welchem Zusammenhang die Äußerung gefallen ist, welcher Abstammung der Geschädigte ist und weiterer Feststellungen zum Kulturkreis des Angeklagten."

https://www.justiz.nrw.de/nrwe/olgs/...160428.html
  • 17.10.2016, 17:33 Uhr
  • 2
Also Paragraphen-Elmar - richtig sprechen und schreiben deutsch: Schnitzel nach Zigeuner Art und gut iss.
  • 17.10.2016, 19:18 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gab sogar mal ne Petition von Sintis, ich erinnere mich weil ich selber unterschrieb https://www.openpetition.de/petition...hnet-werden
  • 17.10.2016, 17:28 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.