wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

JOURNAILLE in Deutschland

27.02.2017, 09:26 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

JOURNAILLE in Deutschland
von Gerd Quedenbaum
dpa am Samstag, dem 19.Nov.2016 berichtet, daß die Hauptversammlung der AfD
den Ausschluß der Presse beschlossen habe. Ziemlich vage wird der Beschluß begründet mit der Befürchtung, daß man unzulängliche Redner ans Pult bekomme und damit ein unerwünschter Eindruck entstehe. - Natürlich, der Ausschluß der Presse verhindert unerwünschte Berichtertattung. - Die Journaille geifert, Presserecht, Pressefreiheit und Pressepflicht seien in Gefahr. Und es gaban dieser Stelle sogar eine Demonstration für die Presse.
Nun darf man freilich nicht übersehen, daß es Fressefreiheit in Deutschland schon lange nicht mehr gibt. Die Politik höchstselbst hat das Presserecht ausgehöhlt, in dem sie diesen Zweig unseres öffentlichen Lebens gleich zweigleisig für sich vereinnahmte.

Der erste Schritt war das Sterben der kleinen Redaktionen. Die Pressevielfalt
schrumpfte auf ein inzwischen absolutes Mindestmaß zusammen. Damit zerbrach ein wesentliches Element unserer Freiheit, nämlich die freiheitlich demokratische Meinungsbildung. Je mehr kleine Redaktionen entfielen, umso größer wurde und ist der Einfluß der verbliebenen großen Redaktionen in Presse, Rundfunk und Fernsehen, auf die allgemeine und spezielle Meinungsbildung. Das heißt, eine elementare Voraussetzung für freiheitlich demokratische Meinungsbildung wurde zu Gunsten der großen Redaktionen abgeschafft und damit unserer inzwischen lächerlich gewordenen "Demokratie" ein erster, schlicht der erste jedoch erschützternde Schlag versetzt. An die Stelle der freiheitlichen Meinungsbildung ist die koordinierte öffentliche Meinungsmache getreten. Diese Entwicklung war relativ einfach.

Statt die Vielfalt der Redaktionen zu stützen - natürlich im Sinne der Demokratie, schloß sich die Politik auf vielfältigste Art mit der Journaille
zusammen. Eine Symbiose, die sich vor dem Hintergrund jederzeitigen, wechselseitigen Liebesentzuges nicht nur entwickelt, sondern unwiderruflich gefestigt hat.
Wir sehen das an den Entwicklungen.
Politischer Ausschluß der Rechten (NSDAP - pfui Teufel), Ausschluß der Linken (DKP - pfui Teufel) bis hin zu den sogenannten NEO-Nazismus, der jedoch mit dem Nationalsozialismus real überhaupt nichts zu tun hat, und bis hin zum Linken Rand, in dem sich der radikale Sozialismus wieder neu zu ordnen sucht.
Die durchaus abwegige Entwicklung bot eines der größten innerdeutschen Schauspiele mit dem "Kampf" gegen die Grünen. Die konnten sich zwar aus dem Schlamassel entwickeln, sind inzwischen aber auch nichts weiter ale eine
"etablierte" und damit dem unseriösen System angeglichene Partei, wenngleich mit stark infantilen Zügen.
Einhellig mit der Presse - nein, die Presse einhelig mit der Politik verurteilt, verhetzt und verhaßt die Rechten in unserer Gesellschaft. Obwohl diese mit zunehmender Mehrheit eine echte und glaubwürdige Meinung vertreten, weigern sich die angeblichen "Demokraten" in Politik und "presseüblicher" Meinungsmache, mit ihnen das nötige Gespräch zu führen. Das heißt - sie klammern an die zwanzig Prozent der Bürgermeinung von dem Mitspracherecht aus.
Ich nenne das Verrat an der Demokratie, auch Vaterlandsverrat, denn unser Grundgesetz ist die Verfassung des Staates. Wo sich eigentlich Demokratie und Meinungsbildung von unten nach oben entwickeln sollte, da herrscht ein parteipolitisches Minderheitendiktat von oben nach unten.
Das zu belegen, gäbe es sehr viele Beispiele sowohl in der Innen- als auch in der Außenpolitik. Die Erscheinungen sind katastrophal , man kann sie hier gar nicht alle aufzählen, deshalb nur ein paar wenige Beispiele:
Einhellig Politik und Journaille gegen die AfD. Und man schreckt nicht einmal vor der Volksverhetzung zurück. - Einhellig Politik und Journaille gegen die Person des gewählten Bundespräsidenten. Welch eine schmierige, hinterhältige Mache. Und das ist nur ein Gipfel des großen Berges gleicher Schweinereien. - Einhellig Politik und Journaille in der Ausländerfrage, die inzwischen zu einem unentwirrbaren Katalog angewachsen ist. und immer noch verweigert man einem großen Anteil deds Volkes die Anhörung. - Einhellig Politik und Journaille
gegen den neu gewählten Präsidenten Trump in Amerika. Dumm und frech, unklug und undiplomatisch die angeblich deutsche Handlung auch jetzt noch, daß der ordentlichen Wahl in USA.
Politik und Presse

Mehr zum Thema

6 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Moin Peter,
du bist eben einer mit einem gefestigten Selbsbewusstsein, der sich seine Meinung nicht so leicht nehmen oder ausreden laesst und dazu steht.
Jedoch gibt es viele Leute, die lassen sich durch diesen fast schon kriminellen Auftritt mancher Medien, ganz leicht beeinflussen.

Da rudern tausende zurück und ändern lieber ihre Meinung bzw. unterdrücken sie, damit sie ja nicht als Nazi oder Wutbürger an den Pranger gestellt werden können.

Genau das ist das Ziel dieser aggressiven Medienmache in Deutschland.
  • 28.02.2017, 11:23 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Guten Morgen Hugo,
Deinen ersten Absatz kann eine jeder Demokrat blind unterschreiben. Nur beim zweiten Absatz widerspreche ich Dir, ich sage meine Meinung, wenn es mich schon einiges in meinem Leben gekostet hat. Denn die Kritisierten stellen sich ganz selten offen der Kritik. Eine Diskussion oder eine Auseinandersetzung mit der Kritik wird gescheut, so ist es in der heutigen Zeit in Deutschland. Dafür gibt es solche Wadlbeisser!
  • 28.02.2017, 11:15 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die politisch angepassten und vermutlich auch bezahlten Medien in Deutschland, die so einheitlich berichten, dass man meinen koennte, die DDR wurde wieder neu erfunden, haben mit einer ehrlichen, freien, neutral recherchierten Berichterstattung fuer den Bürger, nichts mehr zu tun.

Es ist niemand mehr da, der Kritik die den Namen Kritik verdient hat, an der Regierung ausuebt.
Tut es der Buerger wird er ueber die Medien in die Schublade "Dummer Nazi" gesteckt.
Tut es eine andere Partei, neben den Etablierten, wird diese sofort über die Medien zerrissen. (Siehe AFD, und Linke)

Wenn man sieht, was und wie ueber andere Staatsmänner, wie Putin, Trump oder Erdogan berichtet wird, geht das oft schon in die Richtung schwere Beleidigung.
Die Bundesregierung greift aber hier nicht ein, selbst wenn die "Berichte" und Artikel, unglaubliche Züge annehmen, ohne jede Grundlage oder gar Beweise, duerfen brandgefährliche Behauptungen veröffentlicht werden.

Ich kann die Haltung von Trump zu den Medien gut nachvollziehen, denn es ist kaum noch eine neutrale Berichterstattung zu erkennen, sondern vielmehr überwiegend Hetze und Verleumdung, gegen alles was den Eliten nicht gefaellt, denen diese Medien gehören.

Unter dem Deckmantel der freien Presse und Meinungsfreiheit, werden die Bürger in Deutschland von einem gleichgeschalteten Mediensystem, dauerberieselt und am Haendchen geführt.
Wer nicht mitmacht ist böse, wer widerspricht ist Nazi, Verschwörungsthoretiker, Populist, Faschist, Putinversteher, u.v.m.

Ich bin echt froh, dass ich in den 60ern in Deutschland aufgewachsen bin, in den 70ern einen tollen Arbeitgeber hatte, in den 80ern eine Eigentumwohnung kaufen konnte und noch ohne Kreditkarte zum Zahnarzt konnte.

Vor zehn Jahren bin ich weg aus Deutschland und wenn ich mir die Entwicklung der letzten zwei Jahre anschaue, bin ich echt froh, dass ich heute auf der anderen Seite vom Planeten lebe.
  • 28.02.2017, 10:55 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Medien, die vierte Gewalt?
Viele Politiker wollen uns Bürgern weiß machen, daß wir eine Gewaltenteilung in unserer sogenannten demokratischen Republik haben. Haben wir sie wirklich? Bei manchen Richtern und Gerichten darf gezweifelt werden, wenn man sich manche Urteile und deren Folgen sich einmal bedächtig und ruhig anschaut. Die Politik, die keine Politik für das Volk, sondern gegen das Volk macht. Wie kann es auch sein, wenn man das eigene GG nicht kennt und danach handelt? Wenn unser Oberkassenwart wie Donald Duck auf 23 Milliarden hockt und nicht ans abbauen des Schuldenberges denkt und kein Mensch regt sich auf? Und die Presse Lob hudelt weiter, was gibt es denn zu loben? Frau AM lobt die Schaffung des 2010 Programms der SPD auf dessen Lorbeeren sie sich 12 Jahre ausruhen konnte. Was hat sie sonst Lobenswertes gemacht? Ach ja sie hat arbeitswillige Migranten zuerst ins Land geholt und jetzt wieder zwangs ausgewiesen, gerade wo sie etwas begannen zu arbeiten, macht man sich so Freunde auf der Welt? Und die Presse? Sie schweigt, wo es notwendig wäre sich zu äußern! Pfui Teufel und keiner schämt sich - man ist aber mockiert über das Wort Lügenpresse?
  • 27.02.2017, 20:39 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wie verquirlt diese Polit und Medienbande ist erkennt man doch ganz klar. Die Feiern und fahren zusammen in den Urlaub. Berichte immer schön Regierungskonform und die Bildberichte setzen immer schön ins Bild. Die Königin der Selbstinszenierung unsere Flintenuschi, das Gartmodel für Stahlhelme ist das beste Beispiel für solche Inszenierungen. Selbst die Rederunden im fernsehen immer 6 gegen 1 aus der Opposition, da kann man so schön niedermachen. Und die Z-Prommis die auf den Öffentlichen gesendet werden wollen reden immer schön im Klang der Großen. Was sogenannte Volksbelustiger da so alles los lassen ist fast schon Volksverhetzung.
  • 27.02.2017, 16:36 Uhr
  • 5
Hallo, Jürgen Lengsfeld, den Beitrag hatte ich bereits im November geschrieben. Danke für den Kommentar, wir sind uns einig. Heute habe ich einen weiteren Beitrag veröffentlicht, zum Thema "Politik" unter dem Titel
"Dass die Establishments..." Ich denke, das ist auch lesenswert. Schönen Abend noch.
  • 27.02.2017, 17:30 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren
Weitere Beiträge von diesem Nutzer