wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Silvesterball abgesagt - Deutscher Schützenverein kuscht vor nordafrikanisch ...

Silvesterball abgesagt - Deutscher Schützenverein kuscht vor nordafrikanischem Kleinkriminellen

News Team
02.01.2017, 12:04 Uhr
Beitrag von News Team

Wie die WAZ berichtet, hatte der Schützenverein Aldenrade-Fahrn 1837 seinen Silvesterball noch am Samstag, den 31. Dezember, abgesagt. Grund dafür sei eine „nicht abzuschätzende Sicherheitslage“.

Der Schützenball in der Stadthalle Walsum galt bisher als ein gesellschaftlicher Höhepunkt des Jahres für den Stadtteil von Duisburg. Und auch dieses Jahr waren die 550 Sitzplätze bereits ausverkauft. Doch dann wandte sich der Vorstand in letzter MInute mit diesem Schreiben an alle Gäste des Balles:

Der diesjährige, bereits ausverkaufte, Silvesterball in der Walsumer Stadthalle ist abgesagt.

Der BSV Aldenrade-Fahrn bedauert die kurzfristige Absage des Silvesterballs zutiefst und begründet die Absage mit einer nicht abzuschätzenden Sicherheitslage und andauernden, polizeilichen Ermittlungen, die dem Vorstand der Walsumer Schützen leider keine andere Wahl lässt, als die Veranstaltung abzusagen.

Hintergrund dieser verunsichernden Formulierung war ein Zwischenfall, bei dem am Mittwoch vor dem Fest-Termin anscheinend vier Nordafrikaner nach Details des Sicherheitskonzeptes gefragt hätten. Gudrun Henne, die Geschäftsführerin des BSV Aldenrade-Fahrn, erklärte, dass einer der Männer auf Deutsch nach den Notausgängen der Halle und Sicherheitspersonal vor Ort gefragt habe. Daraufhin habe sie die Polizei eingeschaltet.

In einer Mappe mit „350 Bildern von Verdächtigen“ habe sie einen Mann klar identifiziert. Dieser Mann soll in Düsseldorf wohnen und als Kleinkrimineller bekannt sein. Anscheinend wurde auch der Staatsschutz in der Angelegenheit tätig. Trotzdem erklärte Polizeisprecher Ramon van der Maat:

Aus unserer Sicht gibt es keinen Grund, die Veranstaltung abzusagen.

Der Vorstand des Schützenvereins Aldenrade-Fahrn 1837 setzte Sicherheit vor Geselligkeit und stimmte einstimmig im Vorstand dafür, das Fest zu streichen, erklärte Arnd Heddenhausen, Stellvertretender Vorsitzender des BSV.

Gefährliche Produkte: Das sind die wichtigsten Rückrufe 2016

23 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Geben wir jetzt unsere Kultur und unsere Heimat auf und werden Vertriebene ?
  • 03.01.2017, 13:35 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich weiss, es klingt boese, aber ich hoffe, dass noch tausende Veranstaltungen wegen solcher oder aehnlichen Ereignissen abgesagt werden.
Anders kann ich mich ein Erwachen der deutschen Buerger kaum vorstellen.
  • 02.01.2017, 22:15 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So zerstört Multikulti eine seit Jahrzehnten gepflegte Tradition. So wird nach Marxloh, Walsum, Dinslaken und andere Stadtteile eine Infrastruktur zerstört und ein Getto von immer größerem Ausmaß geschaffen. Ich habe in weiser Voraussicht diese Orte schon vor 20 Jahren verlassen
  • 02.01.2017, 18:39 Uhr
  • 5
Jürgen wize.life-Nutzer
Ich warte mit einem Deutschlandbesuch auch ab, bis diese Merkel-Diktatur beendet wurde.
Bis dahin habe ich mir fuer dieses Land eine Reisewarnung verordnet.
Da sind mir zuviele kriminelle, illegale Einwanderer, die mehr oder weniger treiben duerfen, was sie wollen und das ist mir zu gefaehrlich.
  • 02.01.2017, 22:21 Uhr
  • 2
Was für Pissmännchen - armselig.
  • 02.01.2017, 23:12 Uhr
  • 0
@ Hugo Bleib wo du bist, auf dich kann man hier verzichten.
  • 02.01.2017, 23:13 Uhr
  • 0
Ich kann sogar auf ganz Deutschland verzichten.
  • 02.01.2017, 23:21 Uhr
  • 2
Dann mach das doch einfach. Ich freue mich.
  • 02.01.2017, 23:24 Uhr
  • 0
Tu ich doch schon 10 Jahre.
  • 02.01.2017, 23:47 Uhr
  • 1
Dann halt dich auch raus, was kannst du schon noch zu Deutschland beitragen - nichts. Also einfach mal Fresse halten.
  • 02.01.2017, 23:51 Uhr
  • 0
Hier wurde ein Kommentar aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen gelöscht.
Übrigens interessant, du lebst seit 10 Jahren in einem anderen Land? Wo lebst du denn? Wie ist es denn dort so? Als Ausländer?
  • 02.01.2017, 23:56 Uhr
  • 0
Gut ist es, sehr gut sogar, sonst waere ich laengst wieder in Deutschland und wuerde mich auch verhalten lassen, wie du.
  • 03.01.2017, 00:01 Uhr
  • 1
Oh, sehr interessant dein Beitrag. § 185 StGB lässt grüßen. Ich überlege noch eine Anzeige. Und spar dir die Löschung deines Accounts, deine Daten habe ich längst gespeichert. Ich habe ja sonst den lieben langen Tag nichts zu tun.
  • 03.01.2017, 00:02 Uhr
  • 0
Oho, da habe ich wohl den richtigen Riecher gehabt.
Getroffene Hunde bellen, altes indianisches Sprichwort.
  • 03.01.2017, 00:13 Uhr
  • 3
Auf jeden Fall, du wirst dich noch wundern. Arschlöcher muss man einfach bekämpfen.
  • 03.01.2017, 00:16 Uhr
  • 0
Du musst dir eins merken, wer so wie du, am laufenden Band beleidigt, der wird nur ausgelacht, egal wo er hinkommt.
  • 03.01.2017, 00:18 Uhr
  • 3
Und - du liegst so falsch mit deiner überheblichen Einschätzung - Schade, dumm gelaufen
  • 03.01.2017, 00:19 Uhr
  • 0
Ja natürlich - Gute Nacht - Keine Argumente mehr. Wir hören voneinander.
  • 03.01.2017, 00:21 Uhr
  • 0
Von dir und zwei anderen habe ich alles archiviert, da kannste gerne anruecken.
Du Dummchen!!!
  • 03.01.2017, 00:24 Uhr
  • 2
Da erkennt man doch direkt den Intellekt - nicht vorhanden.
Nebst deinen Zustimmern. Argumente - fehl am Platz - Hauptsache Menschen niedermachen. Herzlichen Glückwunsch ! Wenn du dich gut fühlst dabei, ich habe kein Problem damit. Ich weiß ja, wer es sagt. Dummchen sollte ich sein? Och Freund , in welcher Welt lebst du?
  • 04.01.2017, 23:14 Uhr
  • 0
Sylvia, ich bin doch nicht dein Freund, so weit runter begebe ich mich nicht mehr.
  • 05.01.2017, 09:37 Uhr
  • 2
Schon zu lange im Ausland? Die Feinheiten versteht man schon nicht meh?. Als würde ich DICH im Ernst als Freund anreden. Was für ein dummer Gedanke.
  • 07.01.2017, 00:46 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.