wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Umfrage: SPD- und Grünen-Wähler wünschen sich Wahlrecht für Ausländer in Deu ...

Umfrage: SPD- und Grünen-Wähler wünschen sich Wahlrecht für Ausländer in Deutschland

News Team
18.02.2017, 14:12 Uhr
Beitrag von News Team

Wähler von SPD und den Grünen würden eine Änderung des Wahlrechts begrüßen. Demnach sollen Nicht-EU-Ausländer, die dauerhaft in Deutschland leben aber keinen deutschen Pass haben, bei Landtagswahlen ein Mitspracherecht bekommen. Das ergab eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Civey für die „Welt“.

63,7 Prozent der SPD-Wähler und 64,8 Prozent der Grünen-Anhänger wünschen sich eine solche Änderung des Wahlrechts. Auch bei den Linken unterstützt mit 51,9 Prozent eine knappe Mehrheit den Vorstoß einer Expertenkommission unter dem Vorsitz der stellvertretenden SPD-Vorsitzenden Aydan Özoguz.

CDU, FDP und AfD dagegen


Anhänger der CDU (65,3 Prozent), der FDP (65 Prozent) und der AfD (96,6 Prozent) lehnten der Vorschlag dagegen ab. Parteiübergreifend sprechen sich damit 57,2 Prozent der Wähler gegen das Wahlrecht für Nicht-EU-Bürger ohne deutschen Pass aus.

Dabei ist vor allem ein Altersgefälle festzustellen. Während es bei den 50- bis 64-Jährigen die größte Ablehnung gibt, befürworten 55,6 Prozent der 18- bis 29-Jährigen das Ausländer-Wahlrecht.

Wo seid ihr? Deutschlands vermisste Kinder

15 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nur weiter so, in Frankreich brennt es schon heftig.

Komisch in Deutschland wird gar nichts davon berichtet.
Dort im Nachbarland sorgen schon seit ueber einer Woche, Wutbuerger aus dem Ausland, fuer Buergerkriegszustaende in ueber 20 Staedten.
Die Haelfte der franzoesischen Armee ist im Inland auf den Strassen im Einsatz und die deutschen Einheitsmedien, schreiben immer noch ueber den boesen H. Trump und nichts von den Zustaenden im Nachbarland?????????????
Was wird hier verheimlicht?

Hat man Angst, dass die kuenftigen Waehler aus dem Ausland, ihre deutschen Mitwaehler, auch mit Autos-Anzuenden, veraergern koennten?
  • 20.02.2017, 02:58 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Worüber regt Ihr euch eigentlich auf?????? Die Umfrage richtete sich an Wähler einer bestimmten Partei. Das ist schon mal ein Unsicherheitsfaktor. ich z. B. weiß noch nicht, wen ich wählen werde.
Von den SPD, Grünen und Linken sind um die 60 % für Wahlrecht von Ausländern, von der CDU immerhin noch 35 %. Hochgerechnet ist also die Hälfte der Bundesbürger FÜR ein kommunales Wahlrecht und Wahlrecht für den Landtag (es geht ja gar nicht im Bundestagswahlen).
Sind diese rund 50% Bundesbürger alle ein wenig bekloppt - oder können die Meckerer und Nörgler von WL bloß nicht rechnen???
  • 19.02.2017, 12:45 Uhr
  • 0
Es ging doch in dem Artikel gar nicht um Parteien, sondern um WÄHLER! Bitte erst richtig lesen, dann in die Tasten hauen!
  • 19.02.2017, 16:02 Uhr
  • 0
Kannste immer noch nicht lesen und rechnen? Aus den Zahlen vom Eingangsbeitrag kann man errechnen, dass 50 % der Deutschen Wähler für eine Ausweitung des Landtagswahlrechts auf in D ansässige Ausländer sind. Sind 50 % der erwachsenen Deutschen dumme Volksverräter? Ich weiß dass es etliche Dumme gibt, WL führt mir das täglich vor Augen - aber diese Dummen schreien zwar besonders laut - aber es sind bestimmt nicht 50 % der Deutschen.
  • 19.02.2017, 19:27 Uhr
  • 1
wize.life-Nutzer
Du glaubst auch alles, was irgend jemand irgendwo hinschreibt.
  • 20.02.2017, 02:51 Uhr
  • 2
Hugo Mauser: Was ich glaube, kann ich dir sagen: Nämlich, dass Menschen, die nicht richtig lesen und rechnen können oder wollen sondern einfach nur losplappern, nicht zu den Intelligentesten gehören. Aber was soll's; jeder blamiert sich eben so gut er kann.
  • 20.02.2017, 08:51 Uhr
  • 0
wize.life-Nutzer
Du glaubst also ohne nachzudenken jede Zeile, und jedes Wort, das die staatlich gesteuerten Medien dir verzapfen wollen?

Lass dir doch direkt von der Kanzlerin oder von Schulz das Haendchen fuehren in der Wahlkabine, das ist in etwa das gleiche, wie den deutschen "Qualitaetsmedien" seinen Glauben zu schenken.
  • 21.02.2017, 00:16 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist ja eine Deutschland verachtender Vorschlag um Mehrheiten zu bekommen. Wie ist das denn mit EU Ausländern?
  • 19.02.2017, 11:14 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nicht für Nichtdenkende Menschen
Wer will wissen was läuft:
informieren auf YOUTUBE bei
Christoph Hörstel / Deutsche-Mitte
Andreas Popp
Dirk Müller
Dr. Rath
Prof.Hamer
Ken FM
Prof. Wilhelm Hankel
Willy Wimmer
Volker Pispers
Daniel Eskulin
Wolfgang Rettig
Eugen Drewermann
Prof. Bocker
Hans Werner Sinn
Heiner Flassbeck
Dr. Andreas Noack
Dr. Daniele Ganser
Daniel Eskulin
Udo Ulfkotte (gestorben 01/2017)
Wolfgang Gründinger
Andreas Clauss (gestorben 09/2016)
MfG
  • 18.02.2017, 23:45 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nein --solche kann man nicht wählen
  • 18.02.2017, 23:41 Uhr
  • 7
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
das müßte vom bundesverfassungsgericht verboten werden,leider sind diese richter auch vom gutmenschentum infiziert worden.
  • 18.02.2017, 19:16 Uhr
  • 6
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum sollen die hier wählen? damit die hier Erdowahns Ideologie noch besser unterstützen können und noch mehr Islamrecht bei uns einführen. Die Islamisierung unserer Parteien ist doch schon viel zu weit gegangen. Es wird Zeit das wir uns von Ballast wieder trennen und die Feinde unseres Volkes wieder aus Deutschland rausschmeißen.
  • 18.02.2017, 15:30 Uhr
  • 12
Gebe dir überwiegend Recht. Wir haben aber auch noch andere Ausländer, die hier friedlich leben und die die deutsche Kultur angenommen haben ohne ihre eigene aufzugeben. Das ist ja auch wichtig. Wer das nicht schafft, sind die islamgläubigen, schade.
  • 19.02.2017, 22:53 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das sind ja grandiose Vollkornidioten die das fordern.
  • 18.02.2017, 15:22 Uhr
  • 8
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.