wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schock für Raucher: Das alles ist seit dieser Woche anders!

Schock für Raucher: Das alles ist seit dieser Woche anders!

News Team
06.05.2017, 13:33 Uhr
Beitrag von News Team

Raucher in Deutschland merken seit dem 20. Mai die Auswirkungen neuer Gesetze. Was sich alles ändert und welche Produkte verschwinden, erfahrt ihr im Video.

Mehr zum Thema

81 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bin ich froh,dass ich dem Rauchen abgeschworen habe!
  • 04.08.2017, 10:44 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Na da gönn ich mir doch meine richtige Zigarette...
  • 25.06.2017, 15:59 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
gibt es nicht genug Probleme
  • 25.06.2017, 11:56 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Bin seit 2004 Nichtraucher und echt froh nicht auf der Liste zu landen:
http://www.live-counter.com/zigarett...auchertote/
  • 24.06.2017, 10:23 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
der wahre Schock für die Raucher kommt nicht am 20.5, sondern wenn sie das Ergebnis der Biopsie mitgeteilt bekommen!
  • 15.05.2017, 11:54 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
die Dinger gar nicht erst herstellen lassen ob e oder nicht am besten alles vom markt
  • 08.05.2017, 10:41 Uhr
  • 1
So ist es, nicht erst herstellen
  • 08.05.2017, 13:05 Uhr
  • 0
macht mal unserer Regierung diesen Vorschlag...., die würden Euch mit Pauken und Trompeten in die Wüste schicken...., schliesslich lebt unsere "innere Sicherheit" doch seit über 10 Jahren von den Rauchern und deren Steuern..... - was immer die "innere Sicherheit" heute am 9.5.2017 auch bedeuten mag......
  • 09.05.2017, 20:21 Uhr
  • 0
http://www.spiegel.de/politik/deutsc...158052.html
wow!!!! das war schon 2001...... ist also 16 Jahre her.... -
  • 09.05.2017, 20:23 Uhr
  • 0
Wüste ist gut, da können wir uns um andere Dinge Gedanken machen
  • 09.05.2017, 20:54 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
bisher hat kaum ein Raucher beim Rauchen Unfälle verursacht oder unter Zigaretteneinfluss seine Familie mißhandelt oder oder ....betrunkene oder grob ausgedrückt - Säufer - aber wohl... gegen die Gesellschaftsdroge Alkohol wird nichts unternommen - im Gegenteil, Alkohol wird immer billiger....dagegen sind Raucher eher harmlos
  • 07.05.2017, 16:23 Uhr
  • 7
Hast du schon mal was von Passiv-Rauchen gehört ?
  • 08.05.2017, 19:15 Uhr
  • 0
ja klar, und das es nicht unbedingt gesund ist weiss ich auch. Aber bei den Umweltgiften derzeit find ich das Getue um Raucher doch etwas übertrieben. Vor 30 Jahren haben mehr geraucht, in jeder Gaststätte und überall... und Fahrradhelme und Treppenschutzgitter gabs auch noch nicht...und wir haben alle überlebt
  • 08.05.2017, 20:34 Uhr
  • 3
hallo Martina, dass uns die rücksichtslosen Raucher zum passiv mitrauchen zwingen ist keine Belästigung nein - das ist Körperverletzung. Ich habe nichts gegen Raucher, Jeder kann über seine Gesundheit selbst bestimmen, aber bitte verschont uns damit. Bitte Rücksicht auf die Nichraucher. Sie haben triftige Gründe für die Distanz zu dem Stinker. Selbst Hinweise auf "Rauchfreie Zone" können sie nicht lesen. An der Bushaltestelle bin ich stets auf der Flucht vor diesen Leuten. Wenn sich dann jemand mit dem Stinker direkt neben mich setzt - ob alt oder jung, männlich oder weiblich, man darf ja nichts sagen, kriegt gleich den Götz angeboten. Auch in meinem Bekanntenkreis gibt es Raucher, aber das sind Menschen, die haben noch Takt und Anstand. Die Kettenraucher unter meinen früheren Bekannten liegen schon lange einige Meter unter der Erde.
  • 09.05.2017, 00:08 Uhr
  • 1
Helmuth Schmidt war auch Kettenraucher - wie alt ist er geworden? Naja egal - unter freiem Himmel hat man als Nichtraucher viele Möglichkeiten, gerade an vielbefahrenen Strassen (hier kann man sich aussuchen ob Zig.-Rauch oder CO2) Im übrigen darf man ja schon nirgends mehr rauchen ausser zu Hause. Ich kenne viele Ärzte die trinken, mehr aber noch die rauchen und wenn ich irgendwo bin, komme ich auch stundenlang ohne Rauch aus, das sollte also kein Problem sein. Natürlich gibt es, wie überall, unhöfliche Raucher sowie Nichtraucher und für Deine schlechten Erfahrungen tut es mir leid....
  • 09.05.2017, 07:05 Uhr
  • 0
Hallo Martina, ich weiß auch, dass Helmut Schmidt trotz seiner Sucht alt geworden ist und wenn man recherchiert wird man sicher in Asien oder auf Kuba eine alte Frau finden die schon 106 Jahre als ist und noch immer raucht. Das ändert nichts an der Tatsache, dass hier in unserer Umgebung die meisten ohne diese Sucht länger leben könnten.
Noch was: Unfälle durch Raucher im Auto! Das gab es auch mehrfach, weil dem Griff zum Feuerzeug, um es aufzuheben (weil es gerade auf den Boden gefallen war) während der Fahrt unmittelbar der Crash folgte, auch mit Verletzten vor und im Auto. So, das war´s
  • 09.05.2017, 08:52 Uhr
  • 1
ja stimmt, im Auto rauchen find ich auch doof
  • 09.05.2017, 10:28 Uhr
  • 0
rauchst Du, liebe Martina Golling?
  • 09.05.2017, 20:09 Uhr
  • 1
ja, zu Hause schon - aber wenns nicht sein darf, kann ich auch gern verzichten
  • 10.05.2017, 09:46 Uhr
  • 1
Ich verstehe rauchende Frauen nicht, sie Kaufen sich teure Parfüms und stinken dann wie parfümierte Aschenbecher.
Doch leider merken sie das selber nicht.
Rauchende Frauen sehen durch die gegerbte Haut meistens auch älter aus.
  • 10.05.2017, 11:15 Uhr
  • 0
Hallo Irene, ist wohl ein Tippfehler. Soll sicher heißen Lederhaut
  • 14.07.2017, 07:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mir persönlich ist es völlig wurscht, ob jemand raucht, trinkt oder sonst etwas macht, was seiner Gesundheit schadet. Wenn es mir zuviel wird, ziehe ich mich als Nichtraucherin zurück und fertig. Mit dem jetzigen Gesetz zum Schutz der Nichtraucher bin ich schon zufrieden. Aber der deutsche Finanzminister möge mir doch bitte erklären, warum er auf die Einnahmen aus der Tabaksteuer verzichten möchte. Vermutlich sind die Therapie- und Behandlungskosten der Krankenkassen enorm gestiegen, sodass für ihn nicht mehr so viel übrig bleibt, oder? Er kann mir nicht weis machen, dass ihm die Gesundheit der Bürger am Herzen liegt, denn dann wären im Vorfeld schon ganz andere Dinge nötiger. Immerzu müssen wir uns gängeln und beschneiden lassen. Es nervt nur noch. Bevor die Deppen in Berlin uns sagen, was wir zu tun und zu lassen haben, sollten sie sich erst einmal an die eigene Nase fassen. Das beginnt schon mit dem Kinderhandel in der evangelischen Kirche in Berlin. Man sollte den ganzen Bunker in die Luft jagen.
  • 07.05.2017, 11:46 Uhr
  • 8
... oder der Kindesmißbrauch weltweit in der katholischen Kirche.
  • 07.05.2017, 13:20 Uhr
  • 4
Ja, das auch. Aber das Thema hier betrifft ja eher die Reglementierung und Gängelung des Staates. Das fängt mit der sog. "Haushaltsabgabe" an, die vom Bundessozialgericht in Leipzig für rechtens erkannt wird, obwohl es Haushalte gibt, die auf Funk und Fernsehen völlig verzichten und diese Abgabe trotzdem leisten müssen. Und es gibt noch Vieles mehr, was dem Bürger aufgedrückt wird und wogegen er sich nicht wehren kann. Demokratie sieht für mich anders aus.
  • 07.05.2017, 15:02 Uhr
  • 9
wenn wir Raucher nicht wären könnte Ja die Riergierung keine Steuer verlangen das absolute Frechheit finde ich dass immer mehr Asylbewerber reinkommen und dennen wird umsonst das Geld in den Arsch geschoben
  • 07.05.2017, 16:15 Uhr
  • 7
Gerechtigkeit gibt es nicht. Irgendeinem passt immer irgendetwas nicht! Also nicht resignieren, wählen gehen!
  • 08.05.2017, 14:10 Uhr
  • 1
Jetzt heulen sie wieder unsere Schnuller_Lutscher.
  • 08.05.2017, 19:17 Uhr
  • 0
Uihhhh,.. Sabine.., das sind heftige Anschuldigungen - aber ich bin ganz Deiner Meinung!
  • 09.05.2017, 20:11 Uhr
  • 0
Wer finanziert eigentlich die Krankheitskosten unserer " über eine Million Flüchtlinge"? - müssen die nicht ins Krankenhaus oder zum Arzt?
  • 09.05.2017, 20:13 Uhr
  • 0
@ Angelika M.: Hm, was bedeutet "heftige Anschuldigungen"? Man muss sich doch nur umsehen (z. B. Urteile lesen), um zu sehen, was hier geschieht. Und selbst wenn man getäuscht wird: Den Gegenbeweis dieser "Anschuldigungen" bleibt man dem Bürger schuldig . Entweder hält es niemand für nötig oder diese "Anschuldigung" ist gerechtfertigt, oder? Wer die Krankheitskosten unserer ausländischen Fachkräfte bezahlt? Na, raten Sie mal. Die soziale Gemeinschaft, die jeden Monat in die gesetzliche Krankenversicherung einzahlt. Sie ist es, die die Kosten tragen. Aus eigener Tasche werden sie die Arztkosten wohl kaum tragen können. Und zum Nulltarif (außer Ärzte ohne Grenzen im Ausland) arbeiten die Wenigsten. Immerhin haben sie ihre Praxen und ihre Mitarbeiter zu bezahlen. So greift ein Rädchen (Flüchtlinge) in das andere Rädchen (Therapiekosten der Raucher). Alles auf Kosten der sozialen Gemeinschaft.
  • 09.05.2017, 22:24 Uhr
  • 0
@Angelika M. - Das zahlen alles wir Steuerzahler. Danke Frau Dr. Merkel!
  • 14.05.2017, 19:08 Uhr
  • 2
Diese Zwangserziehung erwachsener Menschen zeugt von zuviel Monarchie in unserer Demokratie...
und von definitiv zu wenig Anstand und Moral.
  • 25.06.2017, 12:57 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alkohol und Nikotin rafft die halbe Menschheit hin,
doch ohne Schnaps und Rauch sirbt die andere Hälfte auch.
Ich kenne mehr alte Raucher und Säufer wie alte Ärzte.
Was wäre die Pharmaindustrie ohne die Raucher ?
So mancher Arzt würde sich langweilen.
Wenn man im Krankenhaus ein Zimmer entdeckt, aus dem Rauchwolken dünsten, dann handelt es sich um das Arztzimmer.
Meine Frau habe ich wegen Lungenkrebs wegen Rauchen verloren.
Ich habe nie geraucht.
Was wäre unser Finanzminister ohne die Tabaksteuer ?
Wie immer kommt es auf die Menge an.
Und unser alter Bundeskanzler hat die Qualmerei bis ins hohe Alter geschafft.
Der eine Mensch raucht, der andere säuft, der andere raucht.
Alles das, was der Mensch gerne mag,
ist entweder ungesund, unmoralisch ode macht dick.
Bei Frauen beides - Ha Ha Ha !
Noch 'ne Frage ?
  • 07.05.2017, 08:34 Uhr
  • 3
das meine ich auch was der Rolf Michelsen geschrieben hat es ist furchtbar man sollte den Politiker ihr Gehalt verkürzen das wäre nicht schlecht
  • 07.05.2017, 16:23 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren