wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Offener Brief an einen User

02.06.2017, 19:27 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Offener Brief an einen User

Sehr geehrter Herr B.

wenn man so ausführlich „vorgestellt' wird- noch dazu mit einem anderen User im selben Beitrag, was die Phantasie der Leser beflügelt oder entsetzt – ist es wohl erlaubt, dazu Stellung zu nehmen.
Dies möchte ich gern tun und zwar sehr strukturiert:
(Ich bin Steinbock, und diese Liebe zur Ordnung gehört zu diesem Zeichen, das übrigens sehr viele Politiker hervorgebracht hat, z.B. Steinmeier, Steinbrück, Gysi, die englische Queen (AC) und Macron hat wenigstens seinen Merkur darin)

1. werde ich nicht mehr viel zu unserer Begegnung sagen, das habe ich bereits in dem Gedicht gesagt.
Da ich meine Doktorarbeit über englische Lyrik geschrieben habe und selber Gedichte schreibe, ergab es sich so. Sehen Sie mir die Form etwas nach, es ist ein spielerischer Umgang mit Sprache, den Sie vielleicht nicht so kennen.

2. KS
3. meine Spiritualität
4. meine Bücher

xxx

2. KS
Ich kenne weder sein persönliches noch sein berufliches Umfeld. Seine politische Einstellung nahm ich als „regierungskritisch“ wahr, und da ich das auch bin und diese kritische Einstellung von Bürgern für notwendig halte, nahm ich öfter an einer Diskussion teil.
Dass er zu den 'Reichsbürgern' gehört und welche Gefahren von dieser Gruppierung ausgehen sollen , ist mir auch nicht bekannt.
Wenn ich mit jemandem spreche, nehme ich ihn als Mensch wahr, nicht als Soundso. Und solange dieser MENSCH nicht gegen unser Grundgesetz verstößt, sehe ich keinen Grund, mit ihm nicht zu reden.
Wäre es denn nicht gerade unsere Aufgabe, nachzuforschen, w a r u m Menschen so oder so argumentieren? Statt sie sofort niederzumachen.

Ich hatte in diesem letzten Gespräch mit KS gerade die ersten Seiten des Alexander Buchs gelesen und zitierte eine ganze Reihe von Fakten. Damit dies nicht an die Öffentlichkeit dringen sollte, griffen Sie, als Zensor ein, nannten mich eine Merkel-Basherin, und sofort war der ganze Text weg.

3. meine Spiritualität

a) Da bin ich nun wirklich ein bisschen geschockt, dass Sie sich so kundig gemacht haben! So viel Zeit haben Sie dafür investiert, um herauszufinden., ob ich nicht vielleicht doch in dem berüchtigten Scientology Club bin.

Ich weiß nicht einmal, ob Sie ev. oder katholisch oder sonstwas sind, ich schnüffele Menschen nicht hinterher, und im Übrigen gehört das zur Demokratie, dass man sogar die christliche Mystik, z.B. Meister Eckhart, als spirituelle Basis nicht in Frage stellt.

b) Außergewöhnliche Erfahrungen
Dazu empfehle ich Ihnen gern die Dissertation von Nicola Kohls, „Außergewöhnliche Erfahrungen, 2004. Mittlerweile hat Kohls eine Professur.
Es gibt auch an der Universität Oldenburg ein Institut f. Transpersonale Psychologie, das sind die Vorreiter in Deutschland. Die USA, England … sind da viel fortgeschrittener.

c) Sathya Sa Baba

Als ich von einer Ärztin, Frau Dr. Rees, Freiburg, erfuhr, dass sie durch Sai Baba von einem Bauchspeicheldrüsenkrebs geheilt worden sei und nun mit Gruppen dorthin reise, machte ich auch 1979 eine erste Reise dorthin.
Ich hatte ein unheilbar krankes Kind, dem von medizinischer Seite der Tod im Alter von 4 Jahren prognostiziert worden war.
Deshalb fuhr ich dorthin – und meine Tochter wurde 22 Jahre alt!
Das allein hätte meine Reisen gerechtfertigt. Aber sie gehören zu den wertvollsten und intimsten spirituellen Erfahrungen meines Lebens, und ich lernte dort in der kleinen Stadt Puttaparthi Tausende von Menschen aus aller Welt kennen, die eine gemeinsame Sprache sprachen:

„Es gibt nur eine Sprache, die Sprache des Herzens
Es gibt nur eine Religion, die Religion der Liebe,
Es gibt nur e i n e n Gott, er ist allgegenwärtig.“
(Sathya Sai Baba)

Die Grüchte, die später über diesen Avatar entstanden, kenne ich auch. Es ist immer dasselbe: Der Hahn auf dem Kirchturm wird eben von zu vielen gesehen, und die menschliche Missgunst ist groß.
Im Chaitanya-Museum in Puttaparthi sind die täglichen Wunder, die an die des historischen Christus erinnern, auf Video festgehalten.
Jeder kann sich orientieren und seine Meinung bilden.

Übrigens hat Frau Gorbatchow Sai Baba 1989 besucht, und die deutsche Gruppe wusste sehr bald, dass über die Herstellung der deutschen Einheit gesprochen worden war.

4. meine Bücher
In einem Ihrer ersten Kommentare erwähnten Sie auch sehr spöttisch diese „Büchlein“.
Nun, mein erstes Buch kam 1988 bei dtv heraus, hatte den Titel „Ich habe ein behindertes Kind“.
Ich befragte die Eltern und ließ sie zu Wort kommen. Es wurde ein sehr bewegendes Buch, erlebte 3 Auflagen, wurde ins Holländische übersetzt. Da es die erste Feldforschung in diesem Bereich war, steht es heute in allen sonderpädagogischen Einrichtungen der Universitäten.
Übrigens – um Ihrer Vermutung zuvorzukommen -, ich habe das Elend der Familien nicht zu Gold gemacht! - ich habe mein Herausgeber-Honorar, 2400 DM, an die 16 Autoren verteilt.

Das 2. Buch (Fischer Taschenbuch !), sicher überraschend für Sie, zumal mir ja hier oft 'Ausländerfeindlichkeit' unterstellt wird, hat den Titel: „Fremd unter Deutschen“. Da habe ich Ausländer , die bei uns am IDF der Uni HD studierten gebeten, ihre Eindrucke von Deutschland zu berichten.

Ich habe übrigens 20 Jahre lang ausländische Studenten in die dt. Sprache und Literatur eingeführt, und diese Erfahrungen gehören zu den schönsten meines Lebens! Und wenn Sie über diese „alte Frau“ die Nase rümpfen, freue ich mich, dass 'meine Studenten' mich immer noch erkennen, weil ich jung, gesund, schlank und glücklich bin und mein Leben und die Menschen, denen ich begegnen durfte, l i e b e.

Hierher gehören nun auch die 5 oder 6 Bücher, die ich speziell für Ausländer geschrieben habe, zur Grammatik, dem Wortschatz und der Phonetik des Deutschen.

Sie haben also lediglich eine Negativ-Auslese gemacht – das finde ich nicht korrekt!

Ich bin übrigens auch im Deutschen Schriftstellerverband.

Zu meinen anderen Hobbies, Astrologie und dgl. habe ich in früheren Beiträgen hier bei wize.life alles gesagt. Sie können das Horoskop des Dalai Lama finden, in dem am Tag der Verleihung des Friedens-Nobelpreises Jupiter direkt auf der Sonne und dem Aszendenten steht! Astrologen verstehen, was DAS bedeutet. Einen besseren Beweis für die Aussagefähigkeit dieser uralten Kunst kann man kaum finden!
Im Übrigen empfehle ich von Prof. Dr. Kokku von Stuckrad, „Geschichte der Astrologie“.

xxx

Mein spezieller Rat an Sie: Sie sollten die Meinung aufgeben, dass es Dinge, die Sie nicht kennen, nicht geben könne! Wir setzen unsere Akzente alle anders, und wo der eine eine Koryphäe ist, ist der andere ein Träumer oder Schlafwandler.

Das kann doch gar nicht anders sein!

Es gibt nur eine einzige rote Linie: die unantastbare Würde des Individuums, die uns verbietet, andere lächerlich zu machen und sogar einen Volkssport daraus zu machen.
Und da hilft mir tatsächlich meine spirituelle Lebenseinstellung, dass ich Sie nicht wegen Ihres Verhaltens mir gegenüber verachte, sondern dass Sie mir nur leid tun.

In der Hoffnung, dass wir uns in Zukunft aus dem Wege gehen oder gar besser behandeln, grüße ich Sie freundlich

Edith ST

© est
______________

@meine Kommentatoren

8. Juni 2017
Nach einer Woche Wirbelsturm und einem Löschtag möchte ich mich bei jenen herzlich b e d a n k e n , die mich auf vielfache Weise unterstützt haben und ohne die ich sicher nicht diese Woche so gut überstanden hätte.

Über die andere Gruppe staune ich: Ein Fanclub, der sich Respekt gegenüber Flüchtlingen auf die Fahne geschrieben hat, der vor lauter Güte und Barmherzigkeit geradezu strotzt und der sich gegenüber einer älteren Person, die auch deutscher FLÜCHTLING ist, so im Ton vergreift!

Damit haben sie dem Ansehen dieser Gruppe sehr geschadet.
Vielleicht wird es noch andere Folgen geben, denn ÜBLE NACHREDE im öffentlichen Raum ist kein kleines Delikt.

Edith ST

299 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Och nee, nicht schon wieder.....
  • 11.06.2017, 14:13 Uhr
  • 0
dann lass es doch! Das liegt 10 Tage zurück.
  • 11.06.2017, 14:45 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen gelöscht.
Hallo Edith
Ich kenne dich nicht ,aber ich kann mir vorstellen ,dass du diesen Beitrag nicht ohne Grund geschrieben hast ,und wenn man diesen öffentlichen Weg geht ,man schon einen ganz schönen Hals hat
Was ich nicht verstehe und nie verstehen werde ,ist das man im Netz sich so mit Menschen in die Wolle kriegt ,dass es ausartet und schon kränklich ist .Es muss doch virtuell echt Leute geben ,die so dermaßen einen an der Waffel haben ,dass sie stundenlang nach Opfern suchen ,um ihren Senf im Netz zu verbreiten
Mensch Leute WZ zb soll doch spaß machen ,man soll nette Leute auf seiner Wellenlänge kennenlernen und sich nicht bekriegen
in diesem Sinne @ all schönen Abend
  • 06.06.2017, 19:47 Uhr
  • 7
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Klar wer sich WWW bewegt ,ist schon manchem automatisch ausgeliefert ,aber man merkt doch mit der Zeit ,wie manche ticken ,von denen hält man sich fern ,bzw möchte nicht mal virtuell mit ihnen zu tun haben
wünsche dir jedenfalls alles Gute und trotzdem auch positives in WZ
  • 06.06.2017, 20:02 Uhr
  • 3
Hallo G.R.

Ich bekomme jetzt ständig Hinweise vom Team, ich solle keine namen mehr nennen, sonst würde mein Account gelöscht.
Ich schreibe also nur noch 1 Buchstabe.

Meinen Kommentar habe ich gelöscht, weil ich deinen Namen erwähnt hatte.
  • 07.06.2017, 13:02 Uhr
  • 1
Guten Abend
Es wird immer komischer hier wegen den Namen
Schönen Abend wünsche ich dir
  • 07.06.2017, 20:37 Uhr
  • 3
Danke ebenfalls
  • 07.06.2017, 20:42 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
... sehr interessanter und informativer Beitrag!

Aber leider nehmen dann doch im Nachhinein die vielen gelöschten Kommentare, dem Artikel jedwede Wertigkeit!! ... schade drum!
  • 06.06.2017, 18:47 Uhr
  • 3
Das tut mir leid, aber ich würde in der realen Welt auch von solchen Menschen weggehen. Ich ertrage diese Art von Hass nicht.
Mehrere Tage habe ich alles stehen lassen, heute ist Löschtag, denn ich möchte nicht noch weitere Tage mich damit beschäftigen.
Seit 6 Tagen habe ich nur am PC zu tun - verteidige mich, weil ich jemanden zitiert habe!
Das ist doch GROTESK!
  • 06.06.2017, 19:01 Uhr
  • 2
... wer löscht, ist immer der Schwächere, auch wenn er glaubt der Stärkere zu sein!!
... letztendlich outet er nur sich!
  • 06.06.2017, 19:11 Uhr
  • 2
@Troublemaker

Ich bin auch nur ein Mensch. Ich weiß nicht, ob du schon einmal so etwas Ähnliches erlebt hast.
Wer mich nicht kennt und sich anmaßt, mich auf die absurdeste WEise zu verleumden und zu attackieren, den brauche ich nicht in meiner virtuellen Nähe.

Ich bin jetzt 3 Jahre bei wize.life, habe bisher ca. 5 Persoinen blockiert und habe nie irgendetwas gelöscht.
EInmal habe ich allerdings das Team informiert, und dann wurde der Text eines Users gelöscht.

Ich achte andere. Wer das bei mir nicht tut, der hat das Löschen verdient.
  • 06.06.2017, 19:20 Uhr
  • 1
okay! ... ich habe nur meine ganz persönliche Sicht auf allgemeine, hier mehr und mehr um sich greifende negative Dinge dargestellt ...

zum Sachverhalt an sich kann ich nicht viel schreiben, da ich so gut wie nichts weiß ...
  • 06.06.2017, 19:26 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Moin wize.life-Nutzer
ich war über Pfingsten im Osten unseres Landes zu Besuch, genauer
" gesagt " , in Wolfen.
Bis auf das Wetter war es wunderschön.
Nur nette Menschen und kein Handy, kein PC, also auch kein WL.
Das war Erholung pur.


Ich wünsche dir eine gute Woche mit nur freundlichen oder zumindest sachlichen Menschen zum dich herum.

Die Ko....brocken sortiere aus und entsorge sie in der virtuellen Mülltonne. Dort hat es viel Platz.
  • 06.06.2017, 08:17 Uhr
  • 9
Ja, V.R. ich bin dabei.
In der realen Welt umgibt man sich auch nicht mit solchen menschen. (Das ist kein TIppfehler

Dass mich die Schlammlawine nun auch erwischt hat, ist OK. Da lerne ich Menschen kennen, denen ich im realen Leben so noch nie begegnet bin.
Auch gestern wurde in einem Thread, in dem ich 3 längere Kommentare geschrieben hatte, alles plötzli ch "zur Untersuchung" abgeholt.
Man kommt sich vor wie früher, als man Kinder in der Schule mit einem Lineal auf die FInger schlug.
  • 06.06.2017, 09:44 Uhr
  • 8
So ist WL. Ein Tummelplatz der unterschiedlichsten Charaktere. Da sind halt auch genug Deppen bei. die sich nicht benehmen können. Um jenen keinen Stellenwert zu geben muss oder sollte man sich gerade des eigenen Seelenheils wegen des öfteren an den alten Götz erinnern. Dann geht das hier.
  • 06.06.2017, 12:32 Uhr
  • 6
  • 07.06.2017, 16:53 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Irgendwie scheinst du irgendein Problem zu haben….
  • 05.06.2017, 21:47 Uhr
  • 12
Wieso antwortest du Irmgard unter meinem Kommentar? Da wird sie ihn kaum lesen....
  • 06.06.2017, 06:48 Uhr
  • 2
Dann bist du wohl von Irmtraud blockiert… ?!
  • 06.06.2017, 12:38 Uhr
  • 0
Ist inzwischen der reinste Schweizer Käse, dieser Beitrag mit seinen Kommentaren…

Merkwürdiges Gebaren, sich seine Welt zurechtzulöschen. Da lebt jemand offenbar nach dem Pippi-Lotta-Prinzip. Nicht gerade der Glaubwürdigkeit zuträglich….
  • 06.06.2017, 12:41 Uhr
  • 3
@Heike,
ich sags mal mit deinen Worten:
"Irgendwie scheinst du irgendein Problem zu haben…. "
  • 09.06.2017, 17:56 Uhr
  • 0
F. V.B., ich habe auch nicht angenommen, dass du gesperrt bist (sonst könntest du ja hier gar nicht mehr kommentieren), noch dass du ein Problem hast. Mein Kommentar richtete sich ja an die Erstellerin des Beitrages. Oder soll ich das so deuten, dass du das bist?

Aber du hast nur dann kein Fach zum Schreiben unter dem betreffenden Kommentar, wenn du bei der Kommentarverfasserin, die den Strang begonnen hat, blockiert bist. Also nicht bei Irmtraud...
  • 11.06.2017, 14:11 Uhr
  • 0
T.B., und wo liegt nun DEIN Problem?
  • 11.06.2017, 14:12 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
oha... @APunkt scheint an einem Trauma zu leiden....
  • 05.06.2017, 00:22 Uhr
  • 5
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Frau wize.life-Nutzer anderen Usern einen krankhaften Schreibzwang zu unterstellen ist schon eine Frechheit. Überhaupt wenn man selbst seinen Schreibzwang selber jeden Tag zum besten gibt.

Noch schlimmer finde ich wenn man anderen Usern die AGB'S ewig in Erinnerung bringt und selber dagegen verstößt. Wie nennt man denn das?
Das was du geschrieben hast ist eine Beleidigung plus eine Unterstellung, verstößt aber bei gewissen Usern nicht gegen AGB'S.
  • 05.06.2017, 01:35 Uhr
  • 25
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Okay dann beschwere ich mich bei dir. Oder hast du das folgende Zitat nicht geschrieben? Steht aber unter deinem Namen.
Zitat: Barbara, es ist nur die Hypergraphie, die sie treibt.
  • 05.06.2017, 01:39 Uhr
  • 17
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Nein, hat die Person der das unterstellt wird einen Namen geschrieben? Weis aber jeder wer gemeint ist auch bei dir.
  • 05.06.2017, 01:43 Uhr
  • 9
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Was mich an der Geschichte so aufregt ist, das sich über die Userin auch in einer anderen Notiz fürchterlich aufgeregt wird und alle meinen sie müssen über sie herfallen.
Und keiner nicht ein einziger, keinen Deut besser oder schlechter ist als die Userin der die Krankheit unterstellt wird.
  • 05.06.2017, 01:49 Uhr
  • 13
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Das ist kein ritterlicher Einsatz. Ich bringe hiermit nur zum Ausdruck, das man nicht mit Steinen werfen soll wenn man im Glashaus sitzt. Und wie ich oben schon geschrieben habe, mich dieses scheinheilige Getue aufregt.

Und jetzt wünsche ich dir eine gute Nacht, vieleicht denkst auch mal kurz vorm einschlafen über unsere Unterhaltung nach.
  • 05.06.2017, 01:56 Uhr
  • 8
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Also ich sehe nur zwei Typen, die die Unterhaltung zweier Freundinnen stören mit ihrem typischen tyrannischen Ton von übrig gebliebenen Mininachos...
  • 05.06.2017, 09:34 Uhr
  • 6
Wenn du mich mit Typen meinst muß ich dir sagen, ich habe eine angenehme Unterhaltung mit deiner Freundin gehabt.

Ich bin quasi für ihre Freundin eingesprungen die keine Unterhaltung mit ihr führen wollte. Da ich ein guter Mensch bin und weiß das die liebe unter einem Schreibzwang leidet, bin ich halt eingesprungen das sie wenigstens etwas zu schreiben hat. Ihre Freundin hat sie ja links liegen lassen und ihr eine Unterhaltung verweigert.

Wünsche noch einen schönen Pfingstmontag
  • 05.06.2017, 09:59 Uhr
  • 5
immer ganz vorne, wenn es darum geht, ein muslimsicher Mann würde Frau unterdrücken.... und selbst hier sich reinhängen und kontrollieren wollen! Geh zu der, die du hier verteidigst, du bist hier fehl am Platz!
  • 05.06.2017, 12:20 Uhr
  • 2
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
lass mal wize.life-Nutzer dem ist langweilig und hängt sich dann gerne überall rein, habe ich keinen Bock drauf....
  • 05.06.2017, 12:28 Uhr
  • 5
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
  • 05.06.2017, 12:33 Uhr
  • 2
Hier wurden Kommentare durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Erst nicht richtig lesen können und dann nach Lust und Laune interpretieren. Ich möchte das schon fast als 'moderne Seuche der schriftlichen Kommunikation' bezeichnen.
  • 05.06.2017, 13:59 Uhr
  • 9
nein, hier grätschen diese Typen einfach in eine Unterhaltung ein und meinen sich aufplustern zu können...
  • 05.06.2017, 14:01 Uhr
  • 3
Hier wurde ein Kommentar aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen gelöscht.
wize.life-Nutzer Bitte lesen Sie doch erst mal richtig!

Von Ihnen war überhaupt nicht die Rede, sondern von einer ganz anderen Person, auf die das bezogen war!

Außerdem hatte nicht ich das attestiert, da sie wissen sollten, dass man von der Ferne sowieso nicht attestieren kann, ohne die Person vor sich zu haben.

Die Hypergraphie kam ins Gespräch bezüglich dieser anderen Person im Zusammenhang mit einer völlig anderen Notiz, und zwar nicht von mir aufgebracht, sondern von jemand anderem.

Diese Person, auf die die Hypergraphie bezogen war, hatte auch in Ihrem Thread kommentiert. Meine Anmerkung war daher nicht auf Sie gemünzt!

Von Ihren Vorurteilen mal ganz zu schweigen, die sie in Ihrem offenen Brief zur Schau gestellt haben.

Was Ihre Frau "Dr." Rees aus Freiburg anbelangt, nur mal einen kleinen Hinweis, dass sie keine Ärztin ist, wie Sie angegeb en haben, sondern lediglich eine Heilpraktikerin ohne Doktortitel.

Zu all den anderen Personen, die Sie angegeben haben, könnte ich sehr viel anführen, da mir diese Namen keineswegs fremd sind.

Vielleicht beschäftigen Sie sich mal mit der GWUP, da bekommen Sie Informationen darüber in welchen Kreisen Sie sich überhaupt bewegen.

Was die Behandlungsbedürftigkeit anbelangt, enthalte ich mich eines Kommentars, wenngleich ich mir angesichts Ihres offenen Briefes doch so meine Gedanken mache.

Was ihren Behandlungsvorschlag meiner Person anbelangt, so bewegen Sie sich damit auf genau der Ebene, die Sie mir zum Vorwurf machen. Haben Sie mal darüber nachgedacht, dass es wenig Sinn macht, etwas zu bemängeln, das man hinterher in gleicher Form anwendet?
  • 05.06.2017, 23:55 Uhr
  • 9
Frau Dr.med. DIna Rees war mit ihrem Mann als Leiterin einer deutschen Gruppe 1979 unterwegs.
Dass ich damals im selben FLugzeug war, das lasten Sie mir an??

In welchen Kreisen ich mich bewege, weiß ich. Das sind ehrliche, liebe und kluge Menschen, deren Freundschaft ich sehr schätze.

Kümmern Sie sich um Ihre Freunde, und lassen Sie mich gefälligst in Ruhe.Ich kenne Sie nicht, habe hier noch keinen Beitrag von Ihnen gelesen, Sie sind mir unbekannt.
  • 06.06.2017, 10:23 Uhr
  • 8
Frau IN, kennen Sie den Unterschied von Angriff und Reaktion?
Ich habe niemanden angegriffen!
Aber ich re-agiere nach Ihren Angriffen genau so, wie es zu Ihnen passt, nämlich adäquat!
  • 06.06.2017, 10:26 Uhr
  • 9
In dem Fall agieren Sie, da verwechseln Sie etwas.

Sie persönlich wurden nicht angegriffen. Wenn das jemandem Anderen geholten hat, so können Sie natürlich agieren als
Notizeinstellerin, aber mit einer Reaktion hat das herzlich wenig zu tun.
  • 06.06.2017, 15:44 Uhr
  • 4
Eine Frau Dr. med. Rees gibt es nicht, sondern lediglich eine Heilpraktikerin ohne Doktor-Titel.
Ihre Freundschaften interessieren mich nicht, sind mir ehrlich gesagt auch völlig schnuppe.

Nur, dem wissenschaftlichen Anspruch, den Sie damit vermitteln wollen genügen Sie keineswegs, da sämtliche Namen, die Sie genannt haben lediglich dem Bereich der
Parawissenschaften zuzuordnen sind.
  • 06.06.2017, 15:47 Uhr
  • 4
Ach, du lieber Himmel

Frau Dr. med. Rees flog mit einer Gruppe von deutschen Mathematikern, einem Anthroposophen aus der Schweiz 1979 im selben Flugzeug mit.
Sie war älter als ich, vielleicht lebt sie nicht mehr.
Und daraus wollen Sie mir einen Strick drehen.
So etwas Lächerliches habe ich noch nie erlebt!!!

Vielleicht hat sie eine Tochter, die HP ist - ich habe seit nahezu 40 Jahren keinen Kontakt mehr.

Und dann die Parawissenschaften -aha, also von da weht der Wind.
Kein Mensch erwartet, dass Sie sich dafür interessieren. Aber auch kein Mensch versteht, was das mit meiner politischen EInstellung zu tun haben soll.
Ich habe viele Interessen, die Sie nicht haben. Ich spiele sogar Klavier und Tischtennis. Könnte das vielleicht auch ein Stolperstein für meine Mitarbeit bei wize.life sein?

Machen Sie sich doch nicht weiter so lächerlich.
Gehen Sie doch dahin, wo man Ihre Sprache spricht und wo sie alles zu verstehen glauben!

Und beklagen Sie sich ja nicht über meine Aggressivität. Denn ich denke nicht mehr daran, mich mit Dreck bewerfen zu lassen.
Sollten Sie sich weiterhin im Ton mir gegenüber vergreifen, werden Sie sofort gelöscht
  • 06.06.2017, 16:14 Uhr
  • 7
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Meine Zeit ist mir zu schade, tut mir leid., Frau IN!.
Empfehle erneut die Dissertation von Nikola Kohls, Außergewöhnliche Erfahrungen, 2004 oder die Werke von Prof. Harald Walach, der sogar über Hellsehen eine Masterarbeit vergeben hat.
Warum sollte ich mich über Sie informieren. Ich habe genügend gebildete Freunde/innen, ich b r a u c h e SIE nicht!
  • 06.06.2017, 16:40 Uhr
  • 3
Eine Dissertation bedeutet nicht, dass sich diese Person nicht trotzdem im Komplementärbereich bewegt und zwar genau in den parawissenschaftlichen Bereichen. Gleiches gilt auch für Prof. Harald Walach.

Mit beiden Herren habe ich mich bereits früher ausgiebigst beschäftigt.

Verschwörungstheorien sind Beiden nicht unbekannt.

Ich habe mich Ihnen nicht aufgedrängt, denn ich brauche Sie keineswegs, da Sie absolut nichts Neues zu berichten haben.

All die Theorien, die Sie hier bei WL verbreiten, sind
hinlänglich bekannt und es gibt längst Wissenschaftler aus dem seriösen Bereich, die sich damit einschlägig beschäftigen.Sie können darüber auch bei GWUP nachlesen.
  • 06.06.2017, 16:49 Uhr
  • 4


Wo gegen haben Sie sich denn verschworen??
Jetzt wird es echt lustig.

In den USA hat man am RHine Institut schon vor Jahrzehnten Hellsehen etcetc untersucht.
Tarot wurde an der University of California schon in den Achtziger Jahren angeboten.
Kennen Sie Walsch, Gespräche mit Gott .....
Der jüdische Professor Weinreb hat Astrologie an einer Schweizer Uni gelehrt und ein Super-Buch darüber geschrieben.
Es gibt Millionen gute gebildete Astrologen und eine Menge Schmarotzer.
Wie finden Sie das:_" Die Astrologie ist die Wissenschaft für die gelehrtesten Köpfe. Balzac.
Ist ein Profilspruch einer Userin hier.


Sie sind wohl Schulpsychologin und müssen das Weltbild des letzten Jahrhunderts vertreten. Tun Sie das nur.

Wenn Sie sich ein bisschen in den Stoff einlesen wollen können Sie ja meine bescheidenen Beiträge aus dem ersten Jahr hier lesen.
Aber das sollte garantiert weit unter ihrem Niveau sein.

Lassen Sie das besser, denn Sie bräuchten Jahre, bis ich mich mit Ihnen über bestimmte Themen kultiviert unterhalten könnte!
Verzeihen Sie meine aufgeblasene Schreibweise! Ich lerne nur von Ihnen.
  • 06.06.2017, 17:04 Uhr
  • 4
Hier wurden Kommentare durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Was Sie da schreiben , ist uralt, falsch dargestellt etc. Ich habe Herrn Bender vor Jahren selber aufgesucht. Seine Frau war hochgradig medial, das hat er aus lauter Angst vor seinen Kollegen verschwiegen. Herr Bender hatte wenig Mut - den braucht man nämlich in dieser verkrusteten Wissenschaftswelt.
Und da ist mein letztes Wort mit Ihnen, verehrte Skeptikerin!

MM, Sie kennen mich auch überhaupt nicht und wagen es, meine Kenntnisse in diesem Bereich zu beurteilen.
Über so viel Arroganz kann ich nur staunen.!

Adieu - ab jetzt werde ich keine Zeit für Ihre freundlichen Hinweise haben.
  • 06.06.2017, 17:33 Uhr
  • 3
In welchem Jahr hatten Sie denn Prof. Bender aufgesucht?
Sind Sie sicher, dass Sie auch wirklich bei Prof. Bender waren?

Ich habe ihn nämlich ganz anders in Erinnerung als sie ihn beschreiben. Seine Frau war damals ebenfalls anwesend.

Zitat: Herr Bender hatte wenig Mut

Das ist der absolute Witz. Es gehörte damals Mut dazu, sich überhaupt mit dem Thema zu beschäftigen.
Bender war weit entfernt davon ein Feigling zu sein, er hat sich sehr gut durchsetzen können.
  • 06.06.2017, 17:50 Uhr
  • 0
Es ist als Notizeinstellerin natürlich Ihr gutes Recht meine Kommentare zu entfernen. Es zeigt aber deutlich auf, dass sie ins Schlingern kommen, wenn sie mit Fakten konfrontiert werden.
Da sie diese Schwäche nicht offenbaren möchten, entfernen Sie meine Kommentare.

Danke, das hat mir deutlich aufgezeigt, was tatsächlich hinter Ihrer Person steckt.

Als Letztes noch, Prof. Bender habe ich während meines Studiums persönlich kennengelernt. Seine Kollegen waren voll aufgeklärt über all die Beweggründe Benders sich in das Thema Parapsychologie zu vertiefen.

Sie haben eine Vorstellung von Wissenschaft, die der Realität nicht entspricht.
  • 06.06.2017, 17:56 Uhr
  • 1
Ich habe ihn mit einem Fotografen aus HD zu einem Gespräch aufgesucht, das war kurz bevor er zu einer Vortragsreise in die USA aufgebrochen ist - das muss ca. 69 gewesen sein.
Kurz vor meiner Emigration in die USA. An der Clarion State UNiversity, Pennsylvania, lernte ich damals den Leiter des Instituts kennen, er war Freimaurer und seine Frau Rosenkreuzerin.
Ich war überrascht, wie offen man gerade in akademischen Kreisen über diese Thematik sprach.

Frau IN, schreiben Sie doch einen Super Beitrag , und ich werde darauf antworten, allerdings nur, wenn Sie auf Aggressionen verzichten.
  • 06.06.2017, 18:02 Uhr
  • 2
Frau wize.life-Nutzer, ich glaube Sie sprechen von einem anderen Prof. Bender als ich.
Bender selbst war nie Freimaurer. Er hatte dazu lediglich geforscht im Rahmen seiner Studien zum Okkultismus.

Hier wird mir ein bisschen zu viel durcheinander gewirbelt.
Ich habe den Eindruck, sie haben sich bei Wiki belesen, aber dabei einiges durcheinandergebracht.
  • 06.06.2017, 19:21 Uhr
  • 1
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Sprechonkel
  • 07.06.2017, 08:22 Uhr
  • 2
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
kommst nicht drauf klar, dass es hier Userinnen gibt, denen du nichts erzählen kannst...
  • 07.06.2017, 08:35 Uhr
  • 0
Frau IN,

darf ich Sie darauf hinweisen, meinen letzten Kommentar noch einmal zu lesen.

Sie schreiben,. Bender sei nicht Freimaurer gewesen-.
DAS habe ich auch nicht behauptet.
Ich schrieb, der Leiter des Instituts "Foreign Languages" an der CLarion State UNiversity sei Freimaurer gewesen.

Um Ihnen das Datum meines Besuchs bei Prof. Bender richtig anzugeben, erinnerte ich mich daran, dass ich kurz darauf in die USA gegangen bin.

Sie müssen mir nicht unterstellen, dass ich hier etwas verwechsle. SIe müssen nur genauer lesen.
  • 07.06.2017, 09:04 Uhr
  • 2
W.S. Ich finde es ja toll, dass Du meinst, Du wüsstest tatsächlich wovon wize.life-Nutzer und ich sprechen, aber ich versichere Dir, in Dem Fall hast Du keine Ahnung!

Deine Ritterlichkeit in allen Ehren, dass Du hier helfend zur Seite springen willst, aber überleg mal, wer sich da wohl lächerlich macht!

wize.life-Nutzer Ich habe jetzt nochmals Ihren Kommentar gelesen, kann aber die Angabe nicht entnehmen, die Sie jetzt angehängt haben.

Zitat: Kurz vor meiner Emigration in die USA. An der Clarion State UNiversity, Pennsylvania, lernte ich damals den Leiter des Instituts kennen, er war Freimaurer und seine Frau Rosenkreuzerin.

So lautete es im Ursprung.

Diese Antwort bekam ich von Ihnen auf die Frage, wann Sie Kontakt mit Prof. Bender hatten.

Ich kann leider nicht nachvollziehen, was nun der Leiter des Instituts Foreign Languages mit Prof. Bender zu tun haben soll.

Ich hoffe, dass Sie anhand des Zitats erkennen können, dass Ihre Satzfolge auf meine Frage hin doch sehr verwirrend ist.

Meinerseits sehe ich dieses Thema als erledigt an, so dass es sicher keiner neuer Diskussionen bedarf.

Schönen Nachmittag.
  • 07.06.2017, 12:17 Uhr
  • 0
Nein, es h ä t t e keiner neuen Diskussion bedurftt, wenn Sie bei der ersten Notiz ein wenig genauer gelesen hätten: gestern 18.02.

Aber noch mal für Sie speziell:

Sie schrieben, Herr Prof. Bender sei kein Freimaurer gewesen.
Das habe ich n i r g e n d s behauptet.

ABer da ich Ihnen das Jahr meines Besuchs bei Bender angeben wollte, habe ich nachgedacht, ob ich es v o r oder n a c h meiner Rückkehr aus den USA gemacht hatte.

Ich fügte hinzu, dass der Leiter des Instituts für Foreign Languages an der Uni Clarion Freimaurer gewesen sei und seine Frau Rosenkreuzerin .Da Sie und Herr B so sehr daran Anstoß genommen hatten, dass i c h mich mit spiritueller Thematik befasse, habe ich Ihnen zwei weitere Personen aus meinem beruflichen Umfeld genannt.

Ich wollte Ihnen dadurch nur klar machen, dass ich nicht die einzige 'lächerliche Person' bin, die sich mit hermetischer Philosophie befasst hat.

Haben SIe es jetzt verstanden?
  • 07.06.2017, 12:46 Uhr
  • 2
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen gelöscht.
Ja Edith, der B. ist der übelste Hetzer hier im Netz. Und das Schlimmste ist, er hat auch noch eine dumme Fangemeinde. Warum stoppen die Administratoren nicht diesen Hetzer????
  • 04.06.2017, 19:29 Uhr
  • 23
Sigurt, hoffentlich kehrt bald wieder Frieden bei wize-.life ein.
Er hat ja gemeint, er ginge mir ab sofort aus dem Weg.
Das hoffe ich auch.
  • 04.06.2017, 19:45 Uhr
  • 11
Hier wurden Kommentare durch den Ersteller entfernt.
Hier wurden Kommentare durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Zu 20:33 Uhr: Einsicht ist er erste und der beste Weg zur Besserung. Man hoffe nur das er von Erfolg gekrönt ist, denn die Hoffnung stirbt zuletzt.
  • 05.06.2017, 07:51 Uhr
  • 3
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Prost. Aber denke an deine Leber, die zum Glück nicht meine ist.
  • 05.06.2017, 09:18 Uhr
  • 3
R.K. Und weg ist die Klugheit. Wann gehst du?
  • 05.06.2017, 09:51 Uhr
  • 1
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Hier wurde ein Kommentar aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen gelöscht.
C.ST.: Da ihr euch mitterweile ja selber als WIR bezeichnet, finde ich den Kommentar schon etwas seltsam. Steht das löschen und löschen lassen nur euch zu? Wer rumhetzt und unwahres Zeugs versucht unter die User zu bringen muß weg. So einfach. Und hat jemand die Möglichkeit es ohne Hilfe des Teams zu tun. Noch besser. Wer in Notizen und Kommentaren aufschlägt nur um Unfrieden zu stiften, fliegt. Das sind eure eigenen Worte. Also bitte nicht den Entrüsteten spielen. Es wird langsam Zeit das auch anderen Usern hier langsam die Augen aufgehen. Ich finde es gut wenn man solchen Menschen mal langsam die Grenzen aufzeichnet.
  • 05.06.2017, 21:30 Uhr
  • 3
  • 05.06.2017, 21:31 Uhr
  • 3
Ist das der erste Schritt zu einem Friedensangebot?
  • 05.06.2017, 21:45 Uhr
  • 2
Hier wurde ein Kommentar durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
Kannst du, Robert, das präzisieren, ich kann das nicht recht einordnen.
  • 05.06.2017, 23:20 Uhr
  • 1
W. S. 100 x
  • 05.06.2017, 23:40 Uhr
  • 1
F.V.B.: Wieso ist die Wahrheit deiner Meinung nach zum KOTZEN ??? Da hast du wohl ein Problem mit deinen Verdaungstrackt. Zumindest war so weit hier alles in Ordnung bis du aufgeschlagen bist. Wenn es dir nicht passt mache doch einen Bogen um meine Kommentare. Keiner zwingt dich sie zu lesen. Von seinem Senf dazu zu geben gleich ganz zu schweigen. Genau du gehörst zu denen die regelrecht suchen um ihr Gift versprühen zu können. Das hier ist WL und nicht "Alles tanzt nach meiner Pfeife" mit Louis Germain David de Funès de Galarza. Du bist nicht umsonst bei mir und bei vielen anderen zur IGNO-Party im Keller. Kein Mensch braucht so etwas in seinem wahren realem Leben. Und jetzt feiere im Keller mal schön mit den anderen die noch dort sind weiter.
  • 06.06.2017, 06:48 Uhr
  • 3
Das ist einfach nur ekelhaft .... unterste Schiene .... ganz gewöhnliche Gossensprache
Froukje ich verstehe Deinen Unmut .... und ich würde es auch nicht überlesen!
  • 06.06.2017, 14:34 Uhr
  • 1
Hier wurden Kommentare durch den Eigentümer des Inhalts entfernt.
F.V.B.: Flegelhaft??? Merkt ihr nicht das eure Ausdrucksweise schlimmer ist als die mancher anderer User. Dann aber anderen unterstellen ihre Ausdrucksweise wäre Gossensprache oder einfach nur egelhaft. Keine Ahnung was ihr für Empfindungen habt. Aber die dürft ihr behalten weil diese Empfindungen für andere unbrauchbar sind. Genau das was ihr an anderen kritisiert ist euer Markenzeichen. Ihr bekommt es nur genau so zurück wie ihr es verteilt.Und damit müsst ihr leben. Ob es gefällt oder nicht. Euer Glück das die dicken Eier, hier vom Eigentümer und vom Team, schon entfernt wurden. 2 mal wurde freiwillig der Rückzug angetreten um nicht negativ in erscheinung zu treten. Bitte das sagt doch alles. Ich hoffe es wird zum Beispiel für viele andere auch. Dann könnt ihr nur noch in euren eigenen Notizen über ander ablästern. Und da ihr eh zum größten Teil Igno Arrest habt bekommt das so keiner mehr wirklich mit. Ihr seit unter euch und könnt euch nach Herzenslust allein in Extase toben.
  • 06.06.2017, 17:48 Uhr
  • 4
Da muß ich dir recht geben. Nur kommt deine Reue zu spät. Viel zu spät, denn die Mühlen mahlen schon.
  • 06.06.2017, 19:32 Uhr
  • 2
Froukje ... hier ist jedes Wort und jede Sekunde zu schade .... es ist Verschwendung
  • 06.06.2017, 19:38 Uhr
  • 2
  • 06.06.2017, 19:42 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schöne Pfingsten an alle liebe Menschen
  • 04.06.2017, 14:58 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren