wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Nützliche Idioten

25.06.2017, 13:08 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

WhatsApp-Trojaner, Video-Überwachung,Online-Überwachung,Telefon-Überwachung....
ist schon Wirklichkeit bzw. wird weiter auf den Weg gebracht.

Das alles im Namen vom „Kampf gegen den Terrorismus“ und der Bekämpfung von Hassmails.
80 Millionen Menschen werden unter Generalverdacht gestellt, lückenlos überwacht und ausgespäht.

Auch die Gefahr aus dem Osten vom russischen „Zaren“ namens Putin der ständig freie Wahlen manipuliert wird gerne als Argument genommen.
Überall sprießen Wahrheitskommissionen und Faktenchecks aus dem fruchtbaren Boden der digitalen Welt, um den besorgten Menschen die wahre Wahrheit zu verkünden.
Der mündige Bürger soll sich nicht unbegleitet (betreutes Denken ?) und ohne Anleitung seine eigene Meinung bilden.

Angst wird geschürt vor der baldigen Machtübernahme von Rechtsextremisten und Rassisten oder eben den Agenten aus dem Kreml.

Es gibt Defizite, Versäumnisse, Ungerechtigkeiten und berechtigte Ängste in unserer Gesellschaft.
Spricht man sie an wird man wahlweise als AFD´ler, Putinversteher, Kommunist bezeichnet, je nachdem was gerade passt oder en vogue ist.

Eine sachliche Auseinandersetzung wird so im Keim erstickt.
Es bekämpfen sich die „Rechtsaußen“ die jeden Anlass nutzen um Fremdenfeindlichkeit zu schüren mit den „ staatstreuen“ liberalen Bürgern die jegliche Kritik als System-gefährdend abqualifizieren.
Das Ziel beider ist aber vollkommen identisch. Meinungshoheit und eine gleichförmige Gesellschaft nach ihren Normen.

Die wirklich Rechtsradikalen und Nazis sind eine verschwindende Minderheit in unserer Gesellschaft, was aber keine Garantie für die Zukunft ist.

Gefährlich sind die Menschen welche unsere Freiheit immer weiter einschränken um vermeintliche oder reale Gefahren zu begegnen.

Es werden Gesetze geschaffen die eines Tages gegen sie selbst gerichtet werden können wenn das eintritt wo gegen sie kämpfen.
Sie glauben tatsächlich dass Unterdrückung von Äußerungen, Meinungen dazu führt dass dieses denken aus den Köpfen der Menschen verschwindet.

Die Beispiele aus der Geschichte, seit es Menschen gibt, zeigt dass Unterdrückung von Gedanken ein Ding der Unmöglichkeit ist.

Es gibt nur eine sinnvolle und erfolgversprechende Vorgehensweise. Sich sachlich mit den Problemen und Ängsten der Menschen auseinander zu setzen und gemeinsam Lösungen zu finden.

Einschränkungen von Freiheit ist kontraproduktiv und führt IMMER zum gegensätzlichen Ergebnis.

Die jetzt immer vehementer und freudiger für solche Überwachungsgesetze kämpfen spielen den Rechtsradikalen und Nazis in die Karten.

Es sind die nützlichen Idioten.

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wir können trotz allem froh sein, daß wir dieses Geschäftsgebahren dieser Regierung noch vor der Wahl erfahren durften. Die ganzen neuen Gesetzesvorlagen enstanden natürlich nur aus Angst vor dem Terror und Hass? Der große Bruder aus dem Fim 1984 ist Realität geworden, von denen kreiert die Herrn Orban und Putin vorwerfen diktatorisch zu sein. Es stimmt mal wieder, daß wer auf andere mit dem Finger zeigt, mindestens 3 Finger auf Ihn zurückweisen. Wer so mit unseren Grundrechten umgeht, hat es nicht verdient nochmals gewählt zu werden. Bald bekommt ein Jeder noch einen Maulkorb verpasst! DDR - 2 läßt grüssen.
  • 28.06.2017, 18:01 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren
Weitere Beiträge von diesem Nutzer