wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Papst Bruder Ratzinger verhöhnt die Missbrauchs Opfer!

21.07.2017, 12:49 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Unverschämt äußert sich der Papst Bruder Ratzinger über die Missbrauchsfälle bei den Domspatzen. Die Aufarbeitung von über 40 Jahre zurückliegenden Fälle hält er für Irrsinn! Dass die Opfer auch heute noch unter den Misshandlungen leiden, selbst wenn die Taten verjährt sind, interessiert den feinen Geistlichen Würdenträger der katholischen Kirche nicht!

Und angeblich wacht im Himmel ein gütiger Herr über uns alle!

https://hpd.de/artikel/balken-im-eig...-auge-14632

12 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Typisch für diese Klientel einfach nur verachtenswert
  • 22.07.2017, 11:21 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es ist mir unverständlich, dass die Eltern der Domspatzen sich nicht
für ihre Kinder eingesetzt und die Vorfälle zur Anzeige gebracht haben.
So etwas darf man nicht vertuschen.
  • 22.07.2017, 09:24 Uhr
  • 4
Leider hatten Eltern ihre Kinder damals selbst verprügelt und das als Teil der notwendigen Erziehung betrachtet!
  • 22.07.2017, 11:08 Uhr
  • 0
Na ja, seinerzeit hatten die Eltern dies als "Erziehungsmethode" gesehen! Ich hatte das Glück,
keine solchen Eltern gehabt zu haben.
  • 22.07.2017, 11:15 Uhr
  • 0
Ich hatte dieses Glück leider nicht! Das machte mir auch lange Jahre quälende Angst, ich würde als Vater im Jähzorn genauso handeln wie mein eigener! Doch jetzt sind meine Kinder erwachsen und wurden nie geschlagen. Und ich sehe, dass ihnen das gut getan hat! Sie sind in jeder Beziehung bessere Menschen geworden als ich es selbst bin!
  • 22.07.2017, 11:27 Uhr
  • 0
Alle Achtung, dass Sie sich zurückgehalten haben
  • 22.07.2017, 12:47 Uhr
  • 0
Ich glaube,dass die Eltern stolz waren,ein Kind bei den Domspatzen zu haben.Da hat man schnell mal über "Erziehungsmethoden" weggesehen.
  • 22.07.2017, 20:47 Uhr
  • 2
wize.life-Nutzer, ich musste mich überhaupt nicht zurückhalten, ich hatte niemals auch nur annähernd das Gefühl, eine einzige Ohrfeige verteilen zu müssen. Ich liebe meine Kinder vom ersten Tag an mehr als alles andere auf der Welt! Umso mehr wundere ich mich über das Verhalten von Eltern, die ihren Kindern in voller Absicht Schmerzen zufügen, seelisch wie körperlich!
  • 23.07.2017, 00:55 Uhr
  • 0
Es ist schön, wenn man es so sieht und auch lebt. Kinder
sind ein Geschenk und für die Erziehung muss man nicht
Prügelmethoden anwenden.
  • 23.07.2017, 08:57 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
der hat kräftig mitgeprügelt
  • 21.07.2017, 15:17 Uhr
  • 2
Ich habe bzgl. der Vorfälle von Prügelstrafen eine gute Bekannte von mir gefragt deren Sohn bei den Domspatzen am Gymnasium war. Sie versicherte mir, dass am Gymnasium nicht geprügelt wurde, lediglich in der Vorschule. Domkapellmeister Georg Ratzinger ist auch die Hand ausgerutscht als Erziehungsmaßnahme. Die Bekannte versicherte mir, dass die Kinder ihre Lehrer ziemlich geärgert hatten. Diese Familie ist glaubwürdig.
  • 22.07.2017, 22:01 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.