wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Kaczynski bringt Reparationsforderungen Deutschlands an Polen ins Gespräch

29.07.2017, 16:57 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Der Vorsitzende der polnischen Regierungspartei PiS, Jaroslaw Kaczynski, hat erneut Reparationszahlungen Deutschlands an Polen ins Gespräch gebracht. Deutschland entziehe sich seiner Verantwortung für den Zweiten Weltkrieg, sagte Kaczynski. Eine Unverschämtheit, denn dieses Thema ist schon lange erledigt.
Kaczynski will nur von seinen diktatorischen Maßnahmen im eigenen Land ablenken. (z.B. Justizreform).
Der hat'se wohl nicht mehr alle. Deutschland hat nicht nur die Heimat vieler Deutschen (Schlesien) an Polen abgeben müssen, sondern auch schon gezahlt.
Warschau/Berlin - Unter Hinweis auf die deutsch-polnischen Beziehungen hatte die polnische Regierung im Jahr 2004 einen Aufruf des polnischen Parlaments zurückgewiesen, von Berlin Reparationszahlungen für die Schäden des Zweiten Weltkriegs einzufordern. "Wir wollen die gute Zusammenarbeit zwischen Polen und Deutschland nicht belasten", erklärte Außenminister Wlodzimierz Cimoszewicz nach einem Kabinettstreffen. "Die Regierung ist der Meinung, dass die Angelegenheit der gegenseitigen Ansprüche zwischen Polen und Deutschland ein für alle Mal abgeschlossen ist", sagte Polens Ministerpräsident Belka.
Anschließend betonte Bundeskanzler Schröder, dass gegenseitige Entschädigungsfragen somit erledigt seien. Er sei froh, dass die Regierung in Warschau und der Staatspräsident diese "gemeinsame Auffassung" deutlich gemacht hätten, sagte er in Berlin.
Das ist Fakt!

20 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jajaja . . . die Griechen hatten diese Nummer auch auf ihrem Schirm.
  • 01.08.2017, 13:40 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Der Vorsitzende der polnischen Regierungspartei PiS, Jaroslaw Kaczynski, hat erneut Reparationszahlungen Deutschlands an Polen ins Gespräch gebracht. Deutschland entziehe sich seiner Verantwortung für den Zweiten Weltkrieg, sagte Kaczynski."
soweit mir bekannt ist, haben nicht nur deutsche Soldaten Polen besetzt, sondern auch sowjetische ....
Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass sich das heutige Rußland an den Hitler-Stalin Pack gebunden fühlt ...
mit der Folge, dass selbst 78 Jahren nach Abschluß des Hitler-Stallin Packts, siehe http://www.wissen.de/lexikon/deutsch...in-pakt1939 die ehemaligen polnischen Ostgebiete von den Rechtsnachfolger der Sowjetunion, völkerrechtswidrig besetzt wurden, bzw. noch sind.
Wo bleibt Kaczynskis Aufforderung an Putin die polnischen Ostgebiete zurückzugeben und die Frage von Reparationen für das erlittene Unrecht der Polen, verursacht durch die Sowjets, ins Gespräch zu bringen?
  • 29.07.2017, 20:33 Uhr
  • 1
Das ist Kaczynski doch alles völlig egal. Ein Despot sucht sich immer irgendetwas aus, was seiner Politik nutzt oder von ihr ableneken soll. Der hatse doch nicht mehr alle!
  • 30.07.2017, 16:36 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Darf ich auf den logischen Widerspruch aufmerksam manchen:
Überschrift: ....Reparationsforderungen Deutschlands an Polen....
Text: ,,,,Reparationszahlungen Deutschlands an Polen....

Wie soll das zusammenpassen?
Wenn man einen Themenbeitrag fertiggestellt hat, ist sehr zu empfehlen, ihn nach einiger Zeit selbst noch einmal aufmerksam zu lesen, bevor man ihn veröffentlicht.
  • 29.07.2017, 17:16 Uhr
  • 4
Bei einer Reihe von Autoren von Themenbeiträgen muss der Leser schon die Fähigkeit mitbringen, zu raten, was der Autor gemeint haben könnte. Trotzdem ist es manchmal schwer, den Sinn von Userbeiträgen, Kommentaren und Notizen zu erfassen.
  • 29.07.2017, 17:41 Uhr
  • 1
@Friedhelm,
" ... muss der Leser schon die Fähigkeit mitbringen, zu raten, was der Autor gemeint haben könnte."
Das Wissen darüber wer am 1.9. 1939 durch den Überfall auf Polen den 2.Weltkrieg vom Zaun gebrochen hat, sollte eigentlich völlig ausreichen um nachvollziehen zu können, wer hier wohl Reparationszahlungen ins Gespräch bringt.
Alle diesbezüglichen Fragen sind beim lesen des Textes obsolet:
"Der Vorsitzende der polnischen Regierungspartei PiS, Jaroslaw Kaczynski, hat erneut Reparationszahlungen Deutschlands an Polen ins Gespräch gebracht. Deutschland entziehe sich seiner Verantwortung für den Zweiten Weltkrieg, sagte Kaczynski."
oder siehst du das anders?
  • 29.07.2017, 20:23 Uhr
  • 0
Ich habe schon richtig verstanden, was der Autor des Beitrags schreiben wollte. Nur verstehe ich nicht, dass viele hier ganz schnell etwas hinschreiben, dabei gedanktliche oder logische Fehler machen - möglicherweise versehentlich - und dann den oft nur schwer verständlichen Text ungeprüft veröffentlichen. Nur darum ging es mit meiner Bemerkung, nicht um den Inhalt.
Was ich über die Angelegenheit denke, habe ich an anderer Stelle deutlich gemacht.
wize.life/schwarzes-brett/kommentar/597cba54d...074ee2408c4
  • 29.07.2017, 21:07 Uhr
  • 1
"Nur verstehe ich nicht, dass viele hier ganz schnell etwas hinschreiben, dabei gedanktliche oder logische Fehler machen - "
Friedhelm, das sind keine Profis, die täglich dutzende Beiträge veröffentlichen, und selbst denen unterlaufen Fehler ... denn auch Profis sind Menschen, und ich habe bisher noch keinen Menschen getroffen, der fehlerfrei ist ...
was ich über die Thematik des Beitrags denke, habe ich in diesem Thread deutlich gemacht.
  • 30.07.2017, 03:57 Uhr
  • 0
Ich hab das verbockt, jedoch aus dem Text geht ja wohl eindeutig hervor, was ich sagen wollte, Seid nicht so kleinmütig und meckert an Kleinigkeiten rum, sondern schreibt selbst mal einen Beitrag!!!!! Feiglinge!
  • 01.08.2017, 15:47 Uhr
  • 1
Wer nicht ( oder viel später erst) sagt/schreibt, was er wirklich sagen/schreiben wollte, darf sich nicht wundern, wenn seine Zuhörer/Leser nicht (oder zu spät) verstehen, was sie verstehen sollten.
An 'Kleinmütigkeit' (lateinisch: pusillanimitas) leide ich auch nicht. Ich gebe aber zu, manchmal schon gerne verstehen zu wollen, was man mir mitteilt.
Beiträge habe ich zur Genüge geschrieben. Doch schreibe ich nur, wenn mir etwas Mitteilenswertes einfällt.
Den 'Feigling' gebe ich gerne zurück. Er gehört mir nicht !
  • 01.08.2017, 16:04 Uhr
  • 0
bin ich etwa besonders klug, dass mir sofort klar war, was gemeint war?
Wenn man nur die Überschrift liest, dann kann man den Beitrag in der Tat mißverstehen ...
Wer aber weiterliest, dem ist klar, was gemeint ist ...
aber anscheinend gibt es Menschen, die für sich beanspruchen unfehlbar zusein, und daher nicht ertragen, wenn andere Menschen einen logischen Fehler machen, und statt Polen Deutschland schreiben ...
Dass dem so war, ist evident, denn der polnische Ministerpräsident Jarosław Kaczyński wird wohl kaum Deutschland auffordern Reparationszahlung von Polen zu fordern ...
das wäre doch wirklich mehr als unlogisch, oder?
  • 01.08.2017, 19:01 Uhr
  • 1
@HC,
was eine rethorische Frage ist, ist dir wohl unbekannt, stimmts?
Kluge Menschen begründen ihre Meinung und stellen nicht nur einfach eine Behauptung auf!
Darin unterscheiden wir beide uns gewaltig ...
  • 02.08.2017, 03:47 Uhr
  • 0
HC,
du weißt doch, auf Unsinn antworte ich nicht ...
  • 02.08.2017, 15:25 Uhr
  • 0
richtig ...
wenn ich Selbstgespräche führe, dann wäre ich mir absolut sicher, einen klugen, intelligenten und sehr gebildeten Gesprächspartner zu haben, mit dem man vortrefflich diskutieren kann ...
das ist bei "Gesprächspartner" wie dir leider nicht möglich, denn dein Thema "schwenken" ist sehr schnell erschöpft ... außer bei dir ...
  • 02.08.2017, 18:19 Uhr
  • 0
  • 02.08.2017, 19:53 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren