wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Gespräch in Metz

30.07.2017, 10:54 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Gespräche in Metz

In der Bar à la lune in Metz sitzen mir gegenüber zwei Männer, weiße Hemden, dunkle Anzüge, keine Krawatten und neben mir eine große füllige Blondine in weißer Bluse und schwarzem engen Rock. Wir essen Tapas und trinken dazu einen frischen Muscadet Sèvres et Maine. Sie wollen wissen, was ich in Metz mache und mit einer Handbewegung auf die mit schußsicheren Westen und Maschinenpistolen vor der Markthalle postierten Polizisten, meine ich, hier brauchen wir uns nicht vor einem Terrorangriff zu fürchten. Auch vor der Einkaufspassage gibt es Taschenkontrollen. Wieso habt ihr eine Million Flüchtlinge unkontrolliert in Deutschland aufgenommen, will die Blondine wissen. Das fällt mir schwer zu erklären; denn Merkel hat sowohl das Dublin-Abkommen außer Kraft gesetzt als auch die Grenzkontrollen aufgegeben. Wieso laßt ihr euch das bieten?, fragen sie. In Frankreich gäbe es einen Generalstreik. Ich erinnere daran, dass es in Deutschland nie eine Revolution wie in Frankreich 1789 gegeben hat. Wir sind ein obrigkeitshöriges Volk, bieder unsd spießbürgerlich. Aber, meine ich, euer Macron hat die Kraft und das Geschick unserer Merkel zu sagen, wie das Flüchtlingsdesaster beendet werden kann. Da legt die Blondine ihren Arm um mich und bestellt eine Flasche Crémant.

Bientôt, je vais à Nancy et qui peut parler francais est invité.

15 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Alles als direkten Angriff zu interpretieren, was Rolf S. geschrieben hat, ist eine Spezialität des Weltmeisters Deutschland, im verstehen der Ironie. Eigentlich schade für das Volk der Dichter. Der Umgang und Verständnis mit anderen Kulturen, ist ihm zum vornherein suspekt.
  • 30.07.2017, 12:25 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier würde vielleicht 'Gespräche im Netz' als Untertitel besser passen.
  • 30.07.2017, 11:32 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Noch einer, der an dem 'Merkel-ist-an-allem-schuld-Syndrom' leidet. -

Hier können Sie geholfen werden:

http://www.zeit.de/politik/ausland/2...fene-grenze
  • 30.07.2017, 11:30 Uhr
  • 0
Tja Friedhelm,
"Der Migrationsforscher Paul Collier weist allein Angela Merkel die Schuld an der Flüchtlingskrise zu. Die deutsche Einwanderungspolitik habe niemanden gerettet – sondern „eher Tote auf dem Gewissen“. "
Quelle: https://www.welt.de/wirtschaft/artic...-sonst.html

Zitat:
Die Welt: Sie meinen, Angela Merkel ist schuld an der Flüchtlingskrise in Europa?
Collier: Wer sonst? Bis zum vergangenen Jahr waren Flüchtlinge für Europa kein großes Thema. Ich verstehe bis heute nicht, warum Frau Merkel so gehandelt hat. Sie hat Deutschland und Europa damit definitiv ein gewaltiges Problem aufgebürdet, das sich nun auch nicht mehr so einfach lösen lässt.
  • 30.07.2017, 17:36 Uhr
  • 5
Prof. Paul Collier ist bestimmt ein kluger und bedeutender Experte (Ökonom), den man ernstnehmen sollte. Dennoch ist seine Meinung zu diesem komplexen Thema eine unter vielen. Es würde nicht schwer fallen, die Gegenmeinung eines ebenso respektablen Experten zu finden. Auch Experten oder solche, die sich dafür hielten und ausgaben, haben sich schon geirrt.
  • 30.07.2017, 18:25 Uhr
  • 1
@Friedhelm,
"Dennoch ist seine Meinung zu diesem komplexen Thema eine unter vielen."
Richtig, aber genau das wollte ich zum Ausdruck bringen, dass man eben nicht an dem 'Merkel-ist-an-allem-schuld-Syndrom' leiden muss, wenn man Ursache und Wirkung kritisch betrachtet.
Es gibt immer eine alternative Sichtweise und Bewertung ...
Und ich kann mich noch gut daran erinnern, als im Herbst 2015 Flüchtlinge gefragt wurden wohin sie wollen:
Germany brüllten sie ... warum wohl?
Einige von ihnen sprachen sogar davon, dass unsere Bundeskanzlerin sie nach Germany eingeladen hat ...
kannst du dich noch an die Selfies der Flüchtlinge mit unserer Bundeskanzlerin erinnern?
Diese Selfies können doch sehr leicht als Einladung (miß-) verstanden werden, oder?
  • 31.07.2017, 03:31 Uhr
  • 2
Die wollten alle ins Saarland, zum schwenken , aber nicht mit Schweinefleisch.
  • 31.07.2017, 09:21 Uhr
  • 0
Merkel hat ganz klar großen Schaden angerichtet und ich versteh nicht, wieso immer noch so viele das nicht wahrhaben wollen.
  • 31.07.2017, 10:55 Uhr
  • 3
wize.life-Nutzergeh schwenken.
  • 31.07.2017, 12:05 Uhr
  • 0
HC,
auf Unsinn antworte ich nicht ...
  • 31.07.2017, 15:33 Uhr
  • 0
hast du doch,aber geh schwenken
  • 31.07.2017, 16:28 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wize.life-Nutzer, warst du mal als Autor für die Edelweiß-Groschenromane tätig-der Schmarren treibt einem ja die Tränen in die Augen. Füllige Blondinen in weißer Bluse-mein lieber Mann.
  • 30.07.2017, 11:19 Uhr
  • 0
Hi Henry, wußte nicht, dass es dich noch gibt. Du warst doch der Mitautor bei den Groschenromanen, erinnerst du dich?
  • 30.07.2017, 11:28 Uhr
  • 2
Klar, da habe ich aber nicht so einen schmalzigen Kitsch verfasst,wie dieses Machwerk von füligen Blondinen und schwarzen Männern.
  • 30.07.2017, 11:35 Uhr
  • 0
Wisst Ihr was, wir werden doch angelogen nach strich und faden. Nirgends wird so gelogen wie vor der Wahl und nach der Wahl, wenn sie alle dran sind, machen sie was die wollen und nicht mir. Unsere Bundeskanzlerin wäre besser Aussenministerin geworden, als BKz. Die hat doch von dusen und blasen keine Ahnung, was Sozial, Verteidigung, Innenpolitik, Finanzpolitik bedeutet, doch sie weis was wir schaffen dass und Leute verarschen. die Frau ist in einer Männerwelt aufgewachsen, ist sie ein Zwitter wer weis?
Sie ist genauso eine ungewöhnliche Frau wie Trumph, wären ein gutes Ehepaar, er aufmüpfig sie ein Unschuldlamm, normalerweis ziehen sich doch Gegensätze an, er ist gerade 10 Jahre Älter, wäre ein Traumpaar in Amerika. Sie versteht ja auch nicht viel von Politik wie er.
Auf jeden Topf passt ein Deckel. Schade er lies sie abblitzen, beim letzten treff. wieviel vollidioten haben wir auf der Welt,
die im Gehirn Silberplatten Impladiert wurden mit viel Würmer im Nervensystem enthalten sind, mit zunehmender demenzdiagnoseverdacht.
  • 01.08.2017, 16:59 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Weitere Beiträge von diesem Nutzer