wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Mitgefilmt: Flüchtlingsboot überrascht Badegäste an Traumstrand

Mitgefilmt: Flüchtlingsboot überrascht Badegäste an Traumstrand

News Team
14.08.2017, 08:44 Uhr
Beitrag von News Team

Unglaubliche Szenen an einem beliebten Badestrand in Spanien. Am helllichten Tag legt plötzlich ein Schlauchboot mit etwa 50 Flüchtlingen aus Afrika an, die sofort an Land springen und über den Strand in Richtung Festland rennen.


____________________________________________________________

Injured Syrian girl reunited with father in Homs


8 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Lieber Friedhelm,
solche Bilder müßte es aus zweierlei Gründen nicht geben:
1. Die Eu dürfte keine Vereinbarungen mit anderen Ländern treffen, die den dortigen Bürgern die Lebens- und Existenzgrundlagen entzieht und zerstört.
2. Wir in Europa nicht die Großkotze der Welt spielen und uberall unseren Reichtum zur Schau stellen würden. Mit solchem Gebahren schürt man Neid und zum Teil Mißgunst. Das klassische Beispiele waren die Kriege im 20. Jahrhundert, aus denen zu wenig Lehren für die Zukunft gewonnen und gezogen wurden.
  • 15.08.2017, 13:08 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"auf eine Art 'Irrfahrt' begeben haben, dies jedoch mit dem Ziel, ihr Leben in Sicherheit zu bringen"
das mag sein, das bestreite ich auch nicht, dass das Risiko dieser Flüchtlinge auf der Flucht nach Europa geringer ist, als das im Heimatland zu sterben ...
aber leider gibt es auch jene Asylanten, die in dem Land Urlaub machen, aus welchem sie zuvor unter Lebensgefahr geflohen sind ...
"Flüchtlinge machen Urlaub, wo sie angeblich verfolgt werden"
Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschl...werden.html
"Asylberechtigte kehren zu Urlaubszwecken vorübergehend in jenes Land zurück, aus dem sie offiziell geflüchtet sind. Das ergaben Recherchen der „Welt am Sonntag“. Die Zeitung erfuhr von anerkannten Asylbewerbern, die arbeitslos gemeldet sind und für kurze Zeit in Länder wie Syrien, Afghanistan oder den Libanon reisten. Anschließend kommen sie wieder nach Deutschland."
  • 14.08.2017, 22:56 Uhr
  • 4
Ja und . . . ?
  • 15.08.2017, 18:36 Uhr
  • 0
  • 15.08.2017, 22:37 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Art, wie hier über dieses Ereignis berichtet wird, ist in höchstem Grade kritikwürdig. Das ist schlechtes Bildzeitungsniveau. So ähnlich liest es sich, wenn irgendwo auf der Welt eine Kolonie verirrter Buckelwale strandet. Das hat in etwa den gleichen Sensationswert. Nur handelt es sich hier um Menschen, die sich u.U. auch auf eine Art 'Irrfahrt' begeben haben, dies jedoch mit dem Ziel, ihr Leben in Sicherheit zu bringen und durchaus im Bewusstsein der Gefahr, in die sie sich dabei begeben.
  • 14.08.2017, 09:38 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Letztens habt Ihr das Video gelöscht, wegen Verstoßes gegen W.L. Regeln und jetzt ....
  • 14.08.2017, 09:21 Uhr
  • 0
lesen muss man können, dann kann man das Video sich ansehen
  • 14.08.2017, 09:46 Uhr
  • 3
Nachdenken . . . muss allerdings auch "gekonnt" sein.
  • 15.08.2017, 18:37 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren