wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Brandt's Unterwerfungsbrief - leider zu spät von "tricky Egon" verpfiffen!

Brandt's Unterwerfungsbrief - leider zu spät von "tricky Egon" verpfiffen!

22.08.2017, 12:52 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Leider habe ich erst viele Jahre später durch den Whistleblower Egon Bahr erfahren, dass Brandt einen Unterwerfungsbrief unterschreiben musste. Hätte man davon gewusst und den Inhalt gekannt, wer weiß, ob man überhaupt gewählt hätte. Bis heute ist der Inhalt der sog. Kanzlerakte geheim!

Wichtige Grundpfeiler der Demkoratie sind beschädigt, bzw. nie vorhanden gewesen, wie die Gleichheit der Bürger vor dem Staat und dem Gesetz.
Heute wird immer mehr geheim gehalten, man erfährt nichts. So können die Politiker immer süffisante Erklärungen abgeben, bzw. "Beweise" fordern, wenn doch einmal etwas durchsickert. Denn hat jemand Beweise und gibt sie an die Öffentlchkeit, muss er Verfolgung und Verurteilung als Whistleblower selbst dann fürchten, wenn er kriminelles Tun aufdeckt.

Weil ein großer Teil der Bevölkerung nach dem Krieg gut versorgt wurde, ein anderer Teil schöne Vermögen aufbauen konnte, ist uns das alles relativ egal geblieben. Ein Grund zur Veranlassung liegt nicht vor, auch wenn Deutschland heute Billiglohnland, der Puff Europas und beliebtes Land für Schwarzgeldwäsche ist usw. usw.- vom Waffenhandel ganz zu schweigen. Sollte es mal drei Tage kein warmes Mittag geben, dann würde man evtl. maulen, aber auch wieder dem nachlaufen, der die "fetten Weiden" verspricht.

Ergo: Friede, Freude, Fipronilkuchen!

Mehr zum Thema

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was für ein - mit Verlaub - dümmlicher Themenbeitrag. Hier wird - durch die Hintertür - die nun wirklich nicht mehr neue Mär von der mangelnden Souveränität der BRD aufgewärmt. Jede weitere Kommentierung erübrigt sich also.
  • 22.08.2017, 16:00 Uhr
  • 1
Wird eh kaum einer kapieren, deshalb - what shall...
  • 22.08.2017, 16:29 Uhr
  • 0
what shall?
klingt fast wie: how you me, so I you ...
  • 22.08.2017, 17:09 Uhr
  • 0
Nein, kein Derailing in Lübbke-Englisch, Danke. Einfach mal so hinnehmen.
  • 22.08.2017, 17:31 Uhr
  • 0
Beitrag finde ich gut.
  • 31.08.2017, 16:46 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.