wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
76 Prozent aller Deutschen halten das Ergebnis der Bundestagswahl für schon  ...

76 Prozent aller Deutschen halten das Ergebnis der Bundestagswahl für schon entschieden

News Team
23.08.2017, 08:49 Uhr
Beitrag von News Team

Etwas mehr als drei Viertel aller Bundesbürger - nämlich 76 Prozent - gehen nach einer Forsa-Umfrage im Auftrag des stern davon aus, dass die Bundestagswahl am 24. September bereits so gut wie entschieden ist und die SPD nicht mehr stärkste Partei werden kann.

Nur 19 Prozent meinen, dass die SPD dies noch schaffen könnte - darunter 25 Prozent der eigenen Anhänger. Im Mai, als schon einmal nach den Chancen eines SPD-Wahlsiegs, nach Wechselstimmung und Koalitionspräferenzen gefragt worden war, hatten noch 30 Prozent prognostiziert, dass die SPD als stärkste Partei den Kanzler stellen wird - darunter 39 Prozent der eigenen Anhänger.

Nur noch 35 Prozent aller Befragten machen derzeit eine Wechselstimmung in der Bevölkerung aus - im Mai waren es noch 40 Prozent, im März sogar 59 Prozent. Eine Mehrheit von 60 Prozent glaubt nicht, dass sich die meisten Deutschen momentan einen Wechsel in der Regierungsverantwortung wünschen.

Lediglich ein Wert bleibt seit Mai konstant: 25 Prozent der Befragten präferiert nach wie vor eine Regierungskoalition aus CDU/CSU und SPD.
Nur noch 19 Prozent - vier Prozentpunkte weniger als im Mai - wünschen sich eine aus Union und FDP. Obwohl eine Mehrheit für Schwarz-Gelb durchaus möglich geworden ist, sprechen sich die meisten Befragten für die Fortsetzung der Großen Koalition aus - darunter am häufigsten die Anhänger von Union (38 Prozent) und SPD (33 Prozent).

Ein Bündnis von Union, FDP und Grünen befürworten 10 Prozent, drei Punkte mehr als im Mai. Eine rot-rot-grüne Koalition aus SPD, Linken und Grünen wird mittlerweile wieder von 16 Prozent der Deutschen favorisiert - im Mai waren es nur 11 Prozent. Lediglich 7 Prozent der Befragten würden eine Ampel aus SPD, FDP und Grünen gutheißen.

Insgesamt 12 Prozent - darunter mit 39 Prozent die meisten AfD-Anhänger - könnten sich auch eine andere Koalition vorstellen.

Datenbasis: Das Forsa-Institut befragte am 17. und 18. August 2017 im Auftrag des Magazins stern 1008 repräsentativ ausgesuchte Bundesbürger, die durch eine computergesteuerte Zufallsstichprobe ermittelt wurden. Die statistische Fehlertoleranz liegt bei +/- 3 Prozentpunkten.

Mehr zum Thema

111 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum soll ich da noch eine gültige Stimme abgeben?
Solche Aussagen veranlassen sehr viele Wahlberechtigte dazu keine gültige Stimme abzugeben.
Ich würde mich freuen, wenn die Leute diesmal sagen, dass sie gerade wegen der Prognosen eine gültige Stimme abgeben würden.
  • 30.08.2017, 11:39 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die werden sich noch wundern. Ca. 46% der Wähler sind noch unentschieden. Wenn von denen, die AfD genügend Stimmen bekommt sind sie schnell bei über 15%. Was dann hier wohl los ist?
  • 24.08.2017, 17:12 Uhr
  • 1
Das ist nicht meine AfD. Schon die neueste Umfrage gelesen?
  • 25.08.2017, 12:56 Uhr
  • 1
@HC,
die AfD ist kein Verein, sondern eine Partei, die auf dem Boden unseres Grundgesetzes steht. Wäre dem nicht so, dann hätte man sie schon lange verboten!
inzwischen ist deine SPD auf 22% abgestürzt,
die AfD liegt bei 10%
Quelle: http://www.wahlrecht.de/umfragen/dimap.htm
Dass dein "designierter" Kanzler auch nur den Hauch einer Chance auf die Kanzlerschaft hat, das glaubt außer dir nur noch der Martin ... ne!
Er wird das schlechteste Wahlergebnis seit Bestehen der BRD einfahren .... und das ist auch gut so ...
  • 27.08.2017, 04:05 Uhr
  • 0
Die AfD ist doch auch eine Reaktion darauf, das die CDU sich von der rechten konservativen Klientel zur berüchtigten Mitte orientiert hat. Irgendwie muss diese Klientel auch eine politische Heimat haben. Die Demokratie hält das aus.
Die AfD wird nicht vom Verfassungsschutz beobachtet. Die AfD ist bereits in mehreren Landesparlamenten vertreten. Sie sind natürlich auch Neulinge im Parlament und müssen noch einiges lernen.
  • 27.08.2017, 13:33 Uhr
  • 1
ui, HC ist heute wieder blendender Laune ...
und verbal befindet er sich auf allerhöchstem Niveau ...
" Drecksverein"
"scheissegall"
"Penner"
im Saarland nennt man Leute die sich verbal auf diesem Niveau bewegen: JÄÄBS ...
und damit ist ausnahmsweise nicht die Schulbildung gemeint ...
  • 27.08.2017, 15:06 Uhr
  • 0
@HC,
"Wer wie in deinem Saarland genannt wird,ist mir sowas von egal,genau wie du. "
anscheinend nicht, dies beweisen deine haßerfüllten Kommentare ... die besonders "netten" muß das Team löschen ...
  • 27.08.2017, 20:49 Uhr
  • 0
<<<Die werden sich noch wundern. Ca. 46% der Wähler sind noch unentschieden. Wenn von denen, die AfD genügend Stimmen bekommt sind sie schnell bei über 15%. Was dann hier wohl los ist? >>>

Die AfD wird nichts ändern.
  • 28.08.2017, 08:53 Uhr
  • 0
HC,
wow ... die Erde ist eine Scheibe ... du bist wirklich ein Supergenie, daß du das erkannt hast!
  • 28.08.2017, 17:19 Uhr
  • 1
HC,
daß du gerade ihn erwähnst wundert mich nicht, denn er war genauso gebildet wie du!
  • 29.08.2017, 03:49 Uhr
  • 0
Wer das sagt muss es sehr nötig haben.
  • 29.08.2017, 09:48 Uhr
  • 1
Hauptsach DU bist mit dir zufrieden.
  • 29.08.2017, 10:01 Uhr
  • 1
HC bettelt wieder darum, dass seine Komplimente wie "Dummerchen" oder "hohle Birne" ans Team gemeldet werden, die verstehen keinen Spaß und löschen solche Verbalinjurien ...
aber keine Angst, ich melde es nicht, jeder soll lesen, welch
netter und allseits beliebter Mensch du bist ...
  • 29.08.2017, 12:01 Uhr
  • 0
Melden? Mit solchen Figuren hat man höchstens Mitleid.
  • 29.08.2017, 12:07 Uhr
  • 1
Du machst auch nur deinen Job hier.
  • 29.08.2017, 12:40 Uhr
  • 1
"Aber tut euch keinen Zwang an, dem Team ist es sicher auch langweilig."
so ist es, und aus purer Langeweile werden dann deine "Komplimente" gelöscht ...
  • 29.08.2017, 13:07 Uhr
  • 0
wie schon gesagt, die Freude mache ich dir nicht, daß das Team deine "Komplimente" löschen muß ...
denn so kann jeder lesen, wie "nett" und "höflich" du bist ...
"von mr aus"
ich kenne einige Hauptschüler, die das Wörten "mir" richtig schreiben können, warum kannst du das nicht?
  • 29.08.2017, 16:58 Uhr
  • 0
Unter einem früheren Namen habe ich ihn genau so erlebt.
Er ist der Gebildetste, pöbelte rum und provozierte.
Das ging noch weiter, als ich längst nicht mehr reagierte.
Er scheint sehr schwer zu begreifen.
  • 29.08.2017, 17:02 Uhr
  • 1
@HC,
ich begebe mich mal ausnahmsweise auf dein Niveau ...
"von mr aus,wenn ich dir damit eine Freude machen kann"
  • 29.08.2017, 17:05 Uhr
  • 0
ui ... da bettelt ja einer richtig darum, dass das Team hier einschreitet ...
  • 29.08.2017, 17:06 Uhr
  • 0
  • 29.08.2017, 17:10 Uhr
  • 0
oh ja ... und vor lauter Dankbarkeit hat es einen besonders netten deiner Kommentare gelöscht ...
wie lieb vom Team, stimmts?
  • 29.08.2017, 19:13 Uhr
  • 0
hm, ich vermute, daß du noch nicht gecheckt hast, daß sich das Ende September, Anfang Oktober vermutlich ändern wird ....
"Erst wenn diese dreimonatige sogenannte Stillhaltefrist verstreicht, ohne dass die EU Einspruch erhebt, darf das Gesetz in Kraft treten."
schaun mer mal ...
  • 29.08.2017, 19:46 Uhr
  • 0
  • 30.08.2017, 17:31 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eines muss man den Medien lassen sie versuchen alles um Merkel in ein gutes Licht zu stellen.
Jetzt sind die Moslems sogar gut integriert.Respekt so viel Dreistigkeit ist schon bemerkenswert.
Als Deutscher komm ich mir wirklich verhöhnt vor und ich denke da bin ich nicht der Einzige.
Totaler Realitätsverlust.Die Integrierten wählen Erdogan und bekommen in der Moschee gepredigt das wir die Ungläubigen sind. Voll integriert würde ich sagen.
  • 24.08.2017, 11:07 Uhr
  • 5
Wenn man eine gelungene Integration daran fest macht, dass man so wie du sein muß, dann sind über 99% der Menschen in Deutschland nicht integriert!
  • 27.08.2017, 04:07 Uhr
  • 0
  • 27.08.2017, 12:28 Uhr
  • 0
  • 27.08.2017, 15:11 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
gruselig
  • 24.08.2017, 10:47 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das nehme ich auch an den 70% der Deutschen wählt CDU und dann SPD so wie Grüne.Dadurch hat die Linke auch keine Chance für hoch zu kommen ob wohl die das beste und Sozial gerechte für das Volk ist aber die meisten sind ja Blind das darf man nicht vergessen.
  • 23.08.2017, 21:47 Uhr
  • 2
@Peter,
die Politik der ex-SED haut niemand um ... sie bietet keine wirkliche Alternative zu CDU oder SPD ...
Wenn eine angeblich linke Partei dafür "kämpft" dass der Mindestlohn auf 10.- € angehoben werden soll, kann ich nur mit dem Kopf schütteln ...
auf die Frage, wissen Sie, was bei brutto 1700.- € netto rauskommt, konnte mir der ex-SED Politiker keine Antwort geben ... etwa 1200.- €
und als Rentner darf er dann Grundsicherung beantragen, mit seine Rente auf Hartz4-Niveau aufgestockt wird ...
tolle Aussichten für jene, die 50 oder mehr Jahre vom Mindestlohn leben, besser gesagt vegetieren müssen ...
das ist keine linke Politik, sondern Verarschung der Arbeiterklasse ...
aber wer einen Porsche fährt, der hat von der Auswirkung des Mindestlöhnchens auf die Arbeiter und Rentner keine Ahnung, aber davon jede Menge!
  • 24.08.2017, 08:47 Uhr
  • 6
Lieber Tommy,
ich kann Dir nur zustimmen. Du siehst das Ganze vollkommen richtig - nur ändern kannst Du es nur wenn die Wahl, wie durch Presse und TV uns vorsuggerieren, schon gelaufen sein soll. Das ist ein Irrtum, die Wahlen werden in der Wahlkabine entschieden, mit dem Kreuzchen im richtigen Feld.
  • 24.08.2017, 10:16 Uhr
  • 5
@Peter,
wichtig ist mir, daß ALLE zu Wahl gehen, d.h. daß es nicht schon wieder mehr Nichtwähler gibt, als jene, die CDU/CSU gewählt haben ...
wenn es dann auch noch eine Partei gibt, die für soziale Gerechtigkeit kämpft, umso besser ...
denn es kann nicht sein, dass Bundespolitiker nach 27 Jahren einen Anspruch auf über 6150.-€ Altersversorgung haben ...
es kann nicht sein, daß Martin Winterkorn, der VW ruiniert, die deutsche Industrie der Lächerlichkeit preisgibt, zum Dank für seine Taten über 60 Millionen € für seine Altersversorgung bekommt!
  • 24.08.2017, 10:56 Uhr
  • 3
ja, Tommy - dass "fast alle Wahlberechtigten" zur Wahl gehen, das hoffe ich auch. Vor allen Dingen braucht Deutschland Stimmen, die endlich sagen, wie unzufrieden sie mit dieser jetzigen Politik dieser Groko und Konsorten sind. Wenn ich an den Abzocker Christian Wulff denke, wird mir eh schlecht.
  • 24.08.2017, 15:58 Uhr
  • 3
Die etablierten Parteien SPD und CDU wurden schon nach dem 2. WK. als Parteiorgane von den Allierten festgelegt!
  • 24.08.2017, 19:27 Uhr
  • 1
H.L. Das mag ja sein aber die haben bis jetzt nichts gebracht für die kleinen Leute .Nach Sozialer Gerechtigkeit haben die keine Ahnung mit ihrem Kapitalistischen Denkweisen .Die Armen werden immer ärmer und die Reichen immer Reicher .Man sagt wir sin das reichste land in Europa ,aber die Armen und die Kinderarmut nimmt immer zu,aber warum?
  • 24.08.2017, 21:49 Uhr
  • 1
Wo wohnen wir jetzt ? in der DDR wenn nein dann gibt es auch keine SED mehr Tommy .Die Soziale Gerechtigkeit hat weder die SPD oder ZDU so wie Grüne und FDP bis heute nicht unter beweis stellen können .Das ist lachhaft die machen nur ihre Geldbeutel voll und nicht der Armen und die Kinderarmut nimmt immer mehr zu im Reichen Deutschland Hi
  • 24.08.2017, 22:05 Uhr
  • 2
Ich glaube hier sind viel Mitläufer die den andren recht geben nur um nicht auf zu fallen.
  • 24.08.2017, 22:08 Uhr
  • 1
Ich hatte mir vor Jahren von der Linken mehr erhofft, das gebe ich offen zu, nur seit Gysi nicht mehr in dieser Partei mit mischt und nur eine Frau Wagenknecht die Partei mit klugen Kenntnissen nach außen vertritt, kommt viel zu wenig aus dieser Partei. Die ganzen Unzulänglichkeiten der Groko müßten sauber ausgearbeitet und deren Unfähigkeit hervor gehoben werden. Es wäre Wünschenswert viele junge Menschen würden sich politisch betätigen und dabei kritisch die Parteienlandschaft in ihrem Blickfeld haben.
  • 25.08.2017, 09:58 Uhr
  • 0
@Peter Flimm: Man sagt wir seien das reichste Land in Europa, dem ist bei weitem nicht so, in Echt haben wir 7-8 Billionen Euro Schulden nicht 2,3 wie auf der Schuldenuhr offiziell steht. Das Geld wird falsch umverteilt, das ist ein Problem. Auch bezahlen wir immer noch jährlich 200 Milliarden an die Besatzungsmacht USA, warum wohl haben wir immer noch keinen Friedensvertrag....und und und...
  • 25.08.2017, 15:53 Uhr
  • 0
H.L.
"Die etablierten Parteien SPD und CDU wurden schon nach dem 2. WK. als Parteiorgane von den Allierten festgelegt! "

als ehemaliges SPD-Parteimitglied, Austritt 1983, kann ich da nur den Kopf schütteln ...
"23. Mai 1863 - Die Gründung der SPD"
der 2. Weltkrieg endete in Europa am 8. bzw. 9. Mai 1945 ...
das ist aber über 80 Jahre später ...
  • 25.08.2017, 15:55 Uhr
  • 1
UndJetzt? Es wurde nach dem 2. WK festgelegt. Was auch bestätigen würde das trotz größtem Unmut in diesem Land trotzallem immer CDU und SPD vorne sein werden.
Auch als ehemaliges SPD Mitglied könnten sie nicht das gegenteil bezeugen.
  • 25.08.2017, 16:02 Uhr
  • 0
Wenn z.B. alle die Linke oder eine andere kleine Partei ,dann kann ja nicht die SPD oder CDU dran kommen-.
  • 25.08.2017, 20:44 Uhr
  • 0
Guten Tag Peter,
diese Ansiicht vertrete ich auch, eine Partei zu wählen die kein Steigbügelhalter für die CDU abgibt und am Besten noch nicht im Bundestag vertreten ist. Vielfalt ist gefragt, kein aussitzen oder der Hinweis keine Alternative - wir schaffen das!
  • 26.08.2017, 12:54 Uhr
  • 1
H.L.
"Was auch bestätigen würde das trotz größtem Unmut in diesem Land trotzallem immer CDU und SPD vorne sein werden."
sollte uns das nicht zu denken geben, dass so viele Wähler mit der Politik von CDU/CSU und der sozialproblematischen Partei zufrieden sind?
Offensichtlich ist eine groß Anzahl der Wähler der Meinung, dass sie ihren Wohlstand diesen Parteien zu verdanken hat.
Oh ja, die bösen Amis ... die haben uns das Beste Grundgesetz der Welt "eingebrockt" ...
und die bösen Amis haben nach dem Krieg viele Deutsche vor dem Verhungern bewahrt ... carepakete hießen diese "Schandtaten" ... und wer hat Berlin vorm Verhungern bewahrt, als die Sowjets meinten Berlin aushungern zu können?
und wer hat dafür gesorgt, dass die Bizone, später die BRD wirtschaftlich auf die Beine kam?
ich gebe dir mal einen Tipp ... er beginnt mit Marshall und endet mit Plan ...
wenn du wissen willst wie es der BRD ohne die amerikanische Hilfe ergangen wäre, mußt du dir nur die Verhältnisse in der sbZ ansehen ... zu hundertausenden sind sie in den Westen geflüchtet ... hunderte an der Zonengrenze erschossen worden ...
  • 26.08.2017, 15:22 Uhr
  • 0
Hallo Tommy,
nicht die Amerikaner haben das Grundgesetz geschrieben, sondern solche Menschen wie Papa Heuss, Carlo Schmidt, Old Conny Adenauer usw. Das waren die Männer der ersten Stunden nach dem Kriege. Die 4 Mächte haben das Grundgesetz zwar gelesen, aber nicht zu kontrollieren gehabt. Soweit gehen meine Informationen zurück.
  • 26.08.2017, 19:07 Uhr
  • 0
Hallo Peter,
ich habe diese Zeit nicht erlebt, aber dennoch ist mir bekannt, dass " Dem Parlamentarischen Rat 65 stimmberechtigte Abgeordnete der westlichen Besatzungszonen gehörten, sowie fünf nicht stimmberechtigte Abgeordnete aus West-Berlin an."
Insoweit stellt sich mir die Frage, WAS die Politiker der westlichen Besatzungszone beschließen konnten ... alleine die Tatsache, dass Deutschland in Besatzungszonen aufgespalten war, zeigt mir, dass sie keinen Spielraum hatten, sondern die Weisungen der Westalliierten umzusetzen hatten.
"Die alliierten Besatzungsmächte unterhielten Verbindungsstäbe beim Parlamentarischen Rat: Frankreich und die USA in einer Doppelvilla in der Joachimstraße und das Vereinigte Königreich in der Villa Spiritus."
auch dies beweist, dass der Parlamentarische Rat von den Alliieren kontrolliert wurde. Warum sonst sollten sie sonst Verbindungsstäbe beim Parlamentarischen Rat unterhalten?
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Parlam...rischer_Rat
Wer es noch genauer wissen möchte, der möge sich über Lucius D. Clay, dem Millitätgouverneur, 1947-49, der amerikanischen Besatzungszone informieren ...
  • 26.08.2017, 22:24 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ich kann es nur immer wiederholen ,dass die Wahlergebnisse schon fix und fertig in der Schublade liegen, auch wenn einige hier der Meinung sind das ich "Hellseher " sei. Und jetzt schreiben diese Leute ihr ,dass sie diese doch nicht noch mal 4 Jahre haben wollen. aber vorher andere Mitglieder beschimpft haben.
  • 23.08.2017, 18:47 Uhr
  • 4
Was nicht passt,wird passend gemacht......
  • 23.08.2017, 21:21 Uhr
  • 3
stimmt Beate..Wer die Medien beherrscht, kann die Wähler besser beeinflussen.
  • 24.08.2017, 11:10 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So ging es früher in der DDR anscheinend zu. Das System soll jetzt auch bei uns anscheinend eingeführt werden. Wer kann voraus sagen wieviel Menschen überhaupt zur Wahl gehen? Wenn ich die der zeitige Stimmung im Lande sehe, sage ich die Wahl ist immer noch offen und noch ist keine Entscheidung getroffen. Die Entscheidung wer gewählt wird fällt sehr oft erst in der Wahlkabine, wenn das Kreuz gemacht wird. Selbst wenn die Menschen aus dem Wahlraum kommen und befragt werden sagen sie nicht immer die Wahrheit - nicht umsonst heißt es Wahlgeheimnis. All die vielen Vorhersagen dienen nur zur Manipulation der Menschen, deshalb sollte man darauf nicht reagieren. Viele sollten sich fragen: Wieso sollte man welche Partei wählen? Welche Leistung hat welche Partei gebracht die dem Bürger etwas gebracht hat? Und welche Gesetzesvorlage hat die Menschheit vorwärts gebracht und wer war für unsinnige Gesetze verantwortlich?
Wenn man eine Partei hört, daß sie die Arbeitslosigkeit verhindern will,
merkt man schon wie unsinnig solche Behauptungen sind, denn der Staat schafft keine Arbeitsplätze sondern die Unternehmen und die mittelständischen Handwerksbetriebe und Werkstätten mit ihren Düftlern.
  • 23.08.2017, 17:49 Uhr
  • 3
Liebe Simone,
wer die Ergebnisse einer Wahl schon voraus sagt muß ein Hellseher(in) sein oder ein Scharlatan. Diese ganzen Vorhersagen dienen zur Verunsicherung der Bevölkerung und zur Manipulation. Denn manche glauben sich den Weg zur Wahl sparen zu können, da die Wahl schon vorher entschieden ist - dem ist es aber nicht so. Wenn unter den 10 Befragten 4 CDU/CSU Wähler sind, dann wird hoch gerechnet, daß 40% die CDU wählen, aber es ist nicht bindend.
  • 24.08.2017, 10:25 Uhr
  • 1
Ich befürchte die stellen sich zur Befragung immer vor die Parteibüros von denen sie für ihre Umfrage bezahlt werden. Von den gekauften Medien ganz zu schweigen.
  • 24.08.2017, 17:15 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mich hat Niemand gefragt und meine über 1000 Bekannten auch nicht. Wo nimmt man nur die Zahlen her. Einschüchterungstaktik?....frei nach dem verschwiegenem Motto....100 Leute haben wir gefragt..... Ist das so auch mit den Hochrechnungen? 5 Minuten vor oder nach der Wahl und schon viel eher, steht das Ergebnis fest, noch bevor alle Stimmen ausgezählt sind? Alles DEMOKRATISCH, ich fall vor Lachen gleich vom Stuhl.
  • 23.08.2017, 15:30 Uhr
  • 2
Simone Schmidt ,die werden erfunden und dann einfach in die Welt gesetzt, in Wirklichkeit wird niemand befragt, ausser die Bonzen unter sich selber.
  • 23.08.2017, 18:50 Uhr
  • 2
Hoffentlich haste dir nicht allzu toll weh getan, als Du vor Lachen vom Stuhl gefallen Bist....
  • 23.08.2017, 18:52 Uhr
  • 2
Hartmut,
wir können das nicht nachvollziehen, denn weder du noch ich haben über 1000 Bekannte ...
  • 28.08.2017, 04:01 Uhr
  • 0
lol ... hattest du nicht auch gewettet, dass dein "designierter" Kanzler Angela Merkel als Kanzler ablöst?
auch diese Wette wirst du verlieren ...
  • 28.08.2017, 17:16 Uhr
  • 1
habe ich das behauptet?
  • 28.08.2017, 17:24 Uhr
  • 0
Henry Chinasky, bist Du eine ?
  • 28.08.2017, 18:04 Uhr
  • 1
Henry Chinasky, Also biste doch eine,wenn Du nicht mit mir verwand bist...
  • 28.08.2017, 19:28 Uhr
  • 1
HC,
"Höchstens schleimige Kanalratten."
hm ... war mir bisher nicht bekannt, daß Kanalratten schleimig sind.
Aber wer behauptet, daß die Erde eine Scheibe ist, der hat eine ganz andere Sichtweise ...
Schnecken sind schleimig, aber Kanalratten?
Vermutlich verwechselt HC Schnecken mit Kanalratten ...
  • 29.08.2017, 04:00 Uhr
  • 0
  • 29.08.2017, 11:54 Uhr
  • 0
Henry Chinasky ,Du scheinst keine Familie zu haben sonnst würdeste nicht so über unbekannte Menschen herziehen und so ein Stuss von Dir geben.
  • 29.08.2017, 20:12 Uhr
  • 1
hm, er hat viele Freunde, und ist soooo beliebt ...
auch beim Team, daher haben sie ihm heute einen besonders netten Kommentar löschen müssen ...
  • 29.08.2017, 22:03 Uhr
  • 0
ach?
  • 30.08.2017, 11:25 Uhr
  • 0
  • 30.08.2017, 11:31 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Stimmt

Die Vorfeiern beginnen bereits. Es wird nur noch spekuliert, wen Frau Merkel als Koalitionspartner nimmt....
  • 23.08.2017, 08:57 Uhr
  • 1
tja HC,
dein "designierter" Kanzer hat nicht den Hauch einer Chance!
  • 23.08.2017, 13:57 Uhr
  • 0
ohhhhh ...
eine Runde Mitleid ...
  • 23.08.2017, 14:12 Uhr
  • 0
Hau weg den Mehltau...
Es liegt ein Mehltau über´m Land
die Menschen sind nicht bei Verstand
sie wollen wieder Mutti wählen
und uns 4 Jahre weiter quälen.
Auch Vati zeigt sich als Versager
seine Sprüche bleiben mager.
Er begann als großer Jäger,
und endete als Bettvorleger.
Nun soll es Sohnemann wohl richten,
der präsentiert fade Geschichten
von Freiheit und von Fleiß
im Grund´ der alte Scheiß.
Die Aussichten sind mau,
doch Wähler, wähle diesmal schlau.
Ein Kreuz beim Bündnis Grundeinkommen
dann kann der Frühling endlich kommen.
Herbert von Scheven 26.08. 2017
  • 26.08.2017, 17:26 Uhr
  • 1
Keine schlechte Idee. Hast du schon einen Namen?
  • 26.08.2017, 17:59 Uhr
  • 0
Das wäre ein Anfang, aber dabei kann es nicht stehen bleiben! Vor allem musst du den Papst überzeugen, dann hast du die katholischen Wähler sicher. Ich versuche schon seit Jahren, ähnliche Projekte im privaten Bereich voranzutreiben, aber bisher ist es nicht gelungen. dann könnte deine Partei endlich meinen Deckel übernehmen!
  • 26.08.2017, 20:33 Uhr
  • 0
Er soll ja ein Sozialist sein. Aber dann wird´s Messwein geben.
  • 27.08.2017, 12:10 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.