wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Angela Merkels geheimer Wunsch für die Zukunft offenbart - und Sie werden NI ...

Angela Merkels geheimer Wunsch für die Zukunft offenbart - und Sie werden NIE erraten, was es ist!

News Team
02.09.2017, 12:56 Uhr
Beitrag von News Team

Bundeskanzlerin Angela Merkel mag mit ihrem jetzigen Job wohl zufrieden sein - dennoch hat die Unions-Politikerin einen geheimen Wunsch geäußert: Die Kanzlerin träumt nach eigenen Angaben von einem anderen Beruf - im Fernsehen!

Kurz vor den Bundestagswahlen am 24. September verriet die Kanzlerin in einem Interview mit der Rheinischen Post, wofür sie sich eigentlich noch begeistern könnte - außer dafür wieder Kanzlerin zu werden.

Staatschefs haben üblicherweise alle Hände voll zu tun. Da bleibt keine Zeit für einen zweiten Job während dem Amt - Doch Angela Merkel gestand nun: Sie wolle heimlich eine eigene TV-Talkshow moderieren.

In dem Interview sagte die 63-jährige Kanzlerin: "Ich wünschte, ich könnte das tun - neben dem Kanzleramt eine Talkshow moderieren."

Zumindestens am Sonntag kann die Kanzlerin ihrer Wunschprofession ziemlich nahe kommen: Dann steht sie nämlich Herrausforderer Martin Schulz im großen TV-Duell gegenüber. Millionen Zuschauer werden erwartet - Auch Merkel hofft, dass so viele Deutsche wie möglich die Debatte mitverfolgen.


Ob es mit Merkels-TV-Traum klappt? Am 24. September könnten dann die Wähler entscheiden, ob Merkel weiter im Kanzleramt oder künftig im Fernsehen als Moderatorin zu sehen sein wird.

Das TV-Duell: Merkel - Schulz


Am Sonntag um 20:15 Uhr ist es soweit: Es kommt zum großen Schlagabtausch zwischen Angela Merkel und Martin Schulz. Claus Strunz wird als SAT.1-Vertreter durch die Debatte führen.


"Frau Merkel, warum sind sie noch Kanzlerin?"
Mehr zum Thema

153 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Talkshow macht sie, seit sie im Amt ist. Zu Beginn mit Kohl's grosser Hilfe mit dem Ziel, Kanzlerin zu werden.
Auch die Scheinheilige Freundschaft zu seiner kranken Frau Hannelore, um in seiner Naehe alles ausspionieren zu koennen. "IM Erika" war sie vorher scheinheilig als Pfarrerstochter - dr Vater genauso falsch.
Als sie es war: Wurde Kohl und seine Frau fallengelassen.
Dann Vieles fuer sich als Erfolg heansprucht deklariert, was Andere in der Partei an guten Ideen brachten als Ihre verkauft. Widerspruch duldete sie nicht, besonders von guten Westpolitikern mit Verstand. Sie ist die Chefin, sie hat die gute Idee 😠 vor der Bevoelkerung.

DAS sind die DDR'ler, die der Westen den Wessi's nur schaden - nicht braucht.
Politiker sind fast nie ehrlich, besonders im Wahlkampf wird gelogen und versprochen, was das Zeug haelt! Von Allen.
Nur: Von Merkel selbst, falls ueberhaupt was kam und kommt: Fast nichts an eigenen Gedanken und Ideen.
Typisch, wue "Fuehrer" zu SED-Zeiten.
  • 04.09.2017, 22:30 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich glaubte, sie wäre gern Schlepperin!!!
  • 03.09.2017, 19:50 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich dachte, sie würde gerne Hosenanzüge verkaufen.
  • 03.09.2017, 19:00 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich schlage vor, dass sie in die Küche geht und ihre Kartoffelsuppe koch t ,Unentgeltlich für die Armen .Das sollte sie noch ein paar Jährchen tun !
  • 03.09.2017, 17:26 Uhr
  • 1
Kartoffelsupp´ Kartoffelsupp´ die ganze Woch´ Kartoffelsupp´..
  • 03.09.2017, 20:09 Uhr
  • 0
Und zum Abendbrot Budderbemmen schmieren !
  • 03.09.2017, 20:12 Uhr
  • 1
... und hungrig zu Bett gehen !
  • 03.09.2017, 20:18 Uhr
  • 1
Sie hat sich doch damit gebrüstet ,dass sie eine gute Kartoffelsuppe kochen kann
  • 03.09.2017, 22:24 Uhr
  • 0
Ach so !
  • 03.09.2017, 23:02 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn in Deutschland wieder Recht und Gesetz herrschen würde, bräuchte sich Merkel um ihre Zukunft keine Gedanken machen - im Knast
  • 03.09.2017, 17:09 Uhr
  • 5
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Also ich träume auch schon lange davon dass die endlich einen anderen Job macht.........Im Fernseh bei einer Talkshow da kann sie dann noch ein paar Leute aus ihrer Regierungspartei gleich mitnehmen denn den Mist muss man sich dann wenigstens nicht mehr an tun und ist vor allem direkt abschaltbar................
  • 03.09.2017, 16:30 Uhr
  • 5
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Soll sie doch machen. Dann ist Deutschland wenigsten von ihrer Politik befreit.
  • 03.09.2017, 11:12 Uhr
  • 5
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja wise life nähert sich der Yellow Press. Was interessiert mich das, was Merkel noch gerne machen will. Was ist daran noch geheim, wen sie es ausplaudert.
  • 03.09.2017, 09:14 Uhr
  • 7
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
grundgütiger
  • 03.09.2017, 09:05 Uhr
  • 3
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Als Fachkraft für Propaganda ..........
  • 03.09.2017, 08:55 Uhr
  • 5
und Agiration ...
  • 03.09.2017, 09:23 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.