wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

"Volksverräter!", "Hau ab!, "Abwählen!": Merkel erlebt Wahlkampf-Hölle bei ihren Reden

"Volksverräter!", "Hau ab!, "Abwählen!": Merkel erlebt Wahlkampf-Hölle bei i ...
News Team
07.09.2017, 14:03 Uhr
Beitrag von News Team

Angela Merkel erlebt bei ihren Wahlkampf-Auftritten derzeit extrem unfreundliche Empfänge. Im Heidelberg wurde sie mit Tomaten beworfen, im Ostern des Landes empfangen sie Pfeifkonzerte und Buh-Rufe.

Hunderte Merkel-Gegner störten eine Veranstaltung in Torgau durch Zwischenrufe und lautes Pfeifen. Sie schrieen: "Volksverräter", "Abwählen" und "Hau ab".

Merkel hielt den laut schreienden Menschen entgegen, dass sich andere Länder freuen würden, "wenn sie unter so demokratischen Bedingungen demonstrieren könnten".

Merkel blieb trotz des Lärms gelassen und hielt ihre Rede, ohne sich allzu sehr beeindrucken zu lassen.

"Mir ist es wichtig, auch immer wieder dorthin zu fahren, wo ich nicht nur freundlich empfangen werde“, sagte die CDU-Vorsitzende den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland. „Viele Menschen, die sich den Trillerpfeifenkonzerten und den Sprechchören nicht anschließen, brauchen Ermutigung dafür, weiter Zivilcourage zu zeigen und dem Hass entgegenzutreten.“

Merkel sagte, gerade in ihrem Wahlkreis suche sie immer wieder das Gespräch mit Kritikern. „Aber wenn jemand nur noch pfeift und brüllt, dann kann man nicht mehr gut reden.“

Anhänger der AfD, der NPD und der Thügida, eines Pegida-Ablegers aus Thüringen, waren nach Torgau gekommen. Auch in Finsterwalde in Brandenburg war ein Auftritt Merkels von einem Pfeifkonzert begleitet worden. "Merkel muss weg"-Sprechchöre empfingen dort die Kanzlerin.

78 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Diejenigen, die zu klug sind, um sich in der Politik zu engagieren, werden dadurch bestraft werden, daß sie von Leuten regiert werden, die dümmer sind als sie selbst.

Platon (427 - 348 od. 347 v. Chr.), lateinisch Plato, griechischer Philosoph, Begründer der abendländischen Philosophie
  • 10.09.2017, 08:50 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
und die, die sich so benehmen, fordern für sich Respekt ein
  • 09.09.2017, 21:55 Uhr
  • 4
Es sind Menschen die von Demokratie reden und nichts davon wissen
  • 09.09.2017, 21:56 Uhr
  • 3
nichts davon wissen wollen, passt wohl eher
  • 09.09.2017, 21:59 Uhr
  • 3
Ich verstehe überhaupt nicht was sie mit mehr Demokratie meinen
  • 09.09.2017, 22:00 Uhr
  • 1
die wollen nicht in einer Demokratie leben, tun ja alles dafür.
  • 09.09.2017, 22:02 Uhr
  • 1
Sie missbrauchen die Demokratie
  • 09.09.2017, 22:02 Uhr
  • 1
Habe gerade auf facebook gesehen,hier in Mainz war das auch so !
  • 09.09.2017, 22:23 Uhr
  • 2
und DIE werden es sein, die dann auch wieder jammern werden... nach der Wahl, wenn es Frau Merkel nicht schaffen würde.

DIE meckern immer, denn das was diese wollen, ist nicht umsetzbar.
  • 09.09.2017, 22:34 Uhr
  • 3
Ja sie wollen das ihnen die gebratenen Hühnchen in den Mund flattern und solange es nicht geht werden sie unzufrieden sein
  • 09.09.2017, 22:36 Uhr
  • 3
  • 09.09.2017, 22:36 Uhr
  • 2
und dann fehlt Salz
  • 10.09.2017, 07:55 Uhr
  • 2
...gebratene Hühnchen mit Salz auf Staatskosten, vom Staat, den sie so verachten.
  • 10.09.2017, 08:05 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Themistokles glaube ich war es, der von seinen Landsleuten von 2500 Jahren abgewählt wurde, einzig und allein deshalb, weil "immer derselbe" den Wählern "langweilig" wurde.
  • 09.09.2017, 07:38 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
was HC nicht bekannt ist:
"Der Begriff Volksverrat wurde in der deutschen Sprache zu Beginn des 19. Jahrhunderts u. a. von Sozialisten und Revolutionären des Vormärz geprägt"
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Volksverrat
damals gab es noch keine Nazis und keine15 jährige Buben, die sich weigerten für den Endsieg zu sterben...
aber ...
zur Zeit der Nazis war die Hauptstaat des Nazi-Reichs Berlin ... genau wie heute ...
die Abgeordneten debattierten damals im Reichstag, genau wie heute ...
der 5. Bundespräsident, Karl Carstens, trat 1933 in die SA ein, und 1940 in die NSDAP ...
  • 08.09.2017, 15:56 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Sie bleibt gelassen, emotionslos und macht weiter wie ein Roboter, da alternativlos. Sie ist nur noch erschreckend.
  • 08.09.2017, 09:42 Uhr
  • 4
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich bin keine Merkel Wählerin.Und sie kann ruhig merken,was das Volk denkt.Aber es gibt einfach Grenzen ,und die Zuhörer sollten sich nicht mit den Methoden der unsäglichen Antifa gemein machen.
  • 07.09.2017, 22:28 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So wie es in den Wald reinschallt, so schallt es auch wieder raus..

und wenn die AfD über 13% bekommen sollte, dann hat der russische Geheimdienst und ihre Hacker mit einen Cyberangriff die Wahlen in Deutschland beeinflusst, ich lach mich fett...
.
  • 07.09.2017, 20:11 Uhr
  • 5
und wenn? schau in die Landtage, wo diese Afd-Köppe schon vertreten sind.. da tut sich nichts aus Ärger
  • 09.09.2017, 21:57 Uhr
  • 0
"da tut sich nichts aus Ärger "
soweit mir bekannt ist, stellt in den Landtagen, in denen die AfD-Köppe vertreten sind die CDU den Ministerpräsidenten ...
ob es da einen Zusammenhang gibt?
  • 10.09.2017, 12:01 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Hunderte Merkel-Gegner störten eine Veranstaltung in Torgau durch Zwischenrufe und lautes Pfeifen. Sie schrieen: "Volksverräter", "Abwählen" und "Hau ab".
na, das war doch wohl noch sehr harmlos ...
unser Bimbes-Kanzler wurde mit Eier beworfen ...
  • 07.09.2017, 17:47 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
im Ostern des Landes? Da liest auch niemand gegen
  • 07.09.2017, 17:08 Uhr
  • 2
Für Elmar sind alle Nicht CDU-Wähler Pöbel und Kriminelle und so Einer arbeitet auch noch in einer öffentlichen Verwaltung, stimmt es? Sonderbare Einstellung für einen Scheindemokraten! Ein Glück, daß die Hohe Zeit für die CDU vorbei ist.
  • 09.09.2017, 11:03 Uhr
  • 0
Antwort passt null zu meinem Kommentar
  • 09.09.2017, 12:46 Uhr
  • 1
Hallo Barbara, leider kann nicht auf jeden Kommentar sofort und einzeln geantwortet werden - ein Fehler im System. Aber es ist bei WL schön desöfteren aufgefallen, daß das Lesen auch gelernt sein will, wie auch das Zuhören was andere zum Ausdruck bringen wollen - das ist stimmig und nachvollziehbar.
  • 09.09.2017, 12:58 Uhr
  • 1
bei mri ist das den Kommetnaren einzeln zugeordnet aber wenn das nicht geht ist das dann eben so. In der Handyansicht geht das zB. nicht. Ich kanns auch verkraften
  • 09.09.2017, 13:14 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren