wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Bundestagswahl: Deswegen hängt Erdogans Gesicht plötzlich in deutschen Straß ...

Bundestagswahl: Deswegen hängt Erdogans Gesicht plötzlich in deutschen Straßen

News Team
09.09.2017, 13:51 Uhr
Beitrag von News Team

Es kommt einem wie ein April-Scherz vor, aber in mehreren Städten Deutschlands hängen derzeit Wahlplakate, die ein wohlbekanntes Gesicht zeigen: Das des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdoğan. Auf türkisch liest man daneben: "Türkei-Freunde – Seid mit ihnen! Gebt ihnen Eure Stimmen!"

Die Allianz der deutschen Demokraten (ADD), eine Migrantenpartei, die anders als viele anderen nicht Erdogans Zorn auf sich gezogen hat, wirbt mit diesen Plakaten um Wählerstimmen für die kommende Bundestagswahl. Das Zitat Erdogans, das darauf steht, beziehe sich auf alle Parteien, die der Türkei gegenüber nicht feindlich seien, erklärte Ertan Toker, einer der Bundestagskandidaten der Partei laut welt.de. Ihm zufolge sei der Aufruf Erdogans eine „Bereicherung der Demokratie“, da viele Türkeistämmige normalerweise nicht wählen gingen und nun zur Wahl aufgefordert seien.

Die Plakate sollen in mehreren Städten NRWs zu sehen sein. So in Köln, Düsseldorf, Duisburg und Essen. Und es sollen mehr werden.

Der Bundesvorsitzende der Türkischen Gemeinde in Deutschland, Gökay Sofuoglu, empfindet das ADD-Plakat "als Satire". "Ein Staatsoberhaupt sollte sich eigentlich dagegen wehren, dass sein Name so missbraucht wird in einem fremden Wahlkampf."

Reaktion auf Anti-Erdogan-Plakate der Grünen
In den Augen des ADD-Gründers Ramazan Akbas ist das Plakat auch eine Reaktion auf die Anti-Erdogan Stimmung im Land, die beispielsweise von den Wahlplakaten der Grünen abzulesen sei. Die ADD wurde im vergangenen Jahr als Reaktion auf den Beschluss des Bundestages zu Armenien gegründet. Bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen erhielt sie 0,1 Prozent der Stimmen. Das wird trotz Erdogans Wohlwollen wohl nicht reichen, um in den Bundestag einzuziehen.

Branson versteckt sich in Keller vor Hurrikan - danach filmt er Erschreckendes

Mehr zum Thema

19 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Warum sollte sich Erdogan gegen das Plakat wehren? Es ist doch die deutsche Variante seiner AKP.
  • 10.09.2017, 18:29 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich habe über das Wahlplakat und die Allianz Deutscher Demokraten schon am 3.9. einen Beitrag hier eingestellt.
wize.life/themen/kategorie/politik/artikel/61...mit-erdogan

Diese Partei, die nur in NRW wählbar ist, wird keine 5% erreichen und wohl nur die Wahlpauschale abschöpfen wollen.
  • 10.09.2017, 18:17 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ein deutscher kann ja das Wahlplakat nicht richtig lesen, also keine wirklich deutsche Partei.
  • 10.09.2017, 16:36 Uhr
  • 1
Die Partei nennt sich Allianz Deutscher Demokraten.
Erdogan meint damit die Allianz aller seiner demokratischen Schwestern und Brüder, die in Deutschland wahlberechtigt sind.
  • 10.09.2017, 18:25 Uhr
  • 1
Ist mir schon klar - nur schaudert es mich mehr und mehr, denn demnächst haben wir noch eine Islam-Partei und das Chaos wird vollendet.
  • 10.09.2017, 18:27 Uhr
  • 1
Die zweite Partei gibt es schon. Es ist die BIG Partei, eine Schwester- oder Bruderpartei der Allianz Deutscher Demokraten von Erdogans Gnaden.
  • 10.09.2017, 18:32 Uhr
  • 1
Da kann man nur froh sein, dass auch die Moslems untereinander nicht einig sind, sonst hätten wir eine solche Partei bald im Bundestag ...
  • 10.09.2017, 18:59 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
habe hier noch keins gesehen
  • 09.09.2017, 21:54 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
jeder der einen Führer vom Format Erdogans in Deutschland als Kanzler haben möchte, der soll die ADD, die Alternative für Deutsch-Türken wählen ...
wenn der Bundeskanzler dann Ramazan Akbas heißt, mag er die Segnungen der Erdoganschen Politik auch auf Deutschland übertragen ...
dann müssen Erdogan-kritische Bürger nicht erst in die Türkei reisen, um verhaftet zu werden ...
und es wird ein Bauboom geben ... wo sollen sonst die Millionen Terroristen eingeknastet werden?
ups da war doch was ... die mögliche Einführung der Todesstrafe ...
  • 09.09.2017, 16:21 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wer es glaubt...Oder sollte man fragen, wem es nutzt und wo soll es tatsächlich hinführen? Zumindest ist es sehr irreführend und sicher nicht per Zufall.
  • 09.09.2017, 16:04 Uhr
  • 0
Lucia - hast du etwa nicht gemerkt, dass es Satire ist ? Dann schau dir die Seite mal genau an.
  • 09.09.2017, 16:06 Uhr
  • 1
Ja wenn das so ist , dann behaupte ich das Gegenteil.
  • 09.09.2017, 16:14 Uhr
  • 1
Das ist leider keine Satire oder sind die Kieler Nachrichten wo das her ist eine fun seite?
  • 09.09.2017, 16:29 Uhr
  • 1
Nein. .und man sollte genau hinschauen.
  • 09.09.2017, 16:42 Uhr
  • 1
Die ADD ist keine Satire.
  • 10.09.2017, 18:05 Uhr
  • 0
Was ist ADD ?
  • 10.09.2017, 18:13 Uhr
  • 0
Zur Frage was ist ADD könnte hier nachgelesen werden!

https://www.bing.com/news/search?q=a...w&FORM=EWRE
  • 10.09.2017, 18:20 Uhr
  • 1
Jetzt. Ok. Danke für den Link, Peter.
  • 10.09.2017, 18:26 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.