wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Die Wahl spaltet Deutschland: BKA warnt vor erschreckendem Trend

Die Wahl spaltet Deutschland: BKA warnt vor erschreckendem Trend

News Team
16.09.2017, 12:46 Uhr
Beitrag von News Team

Das Bundeskriminalamt hat bislang rund 2250 Straftaten im Zusammenhang mit dem aktuell laufenden Bundestagswahlkampf verzeichnet. Darunter mehr als 50 Gewaltdelikte wie Körperverletzungen. Das berichtet die WELT AM SONNTAG unter Berufung auf ein BKA-Papier vom 13. September 2017.

Demnach wurden bundesweit bei Wahlkampfveranstaltungen und bei anderen Aktivitäten im Zusammenhang mit der Bundestagswahl bislang rund 2250 Straftaten registriert. Es handelt sich laut BKA-Papier mehrheitlich um Sachbeschädigungen, Beleidigungen und Propagandadelikte. Aber auch 54 Gewalttaten, darunter auch Körperverletzungsdelikte, wurden von den Behörden registriert.

Zu den Opfern von Attacken während des Wahlkampfes gehören laut BKA immer öfter auch Vertreter oder Helfer der Partei Alternative für Deutschland (AfD). „Zu erwähnen sind insbesondere Kandidaten der AfD und deren Veranstaltungen, die vermehrt von den Meldungen der Sachbeschädigungen und Störungen betroffen sind", heißt es in diesem Zusammenhang im BKA-Lagebild.

Zum Teil ist das Bundeskriminalamt selbst für den Schutz von Politikern im Wahlkampf zuständig. Die Sicherungsgruppe (SG) kümmert sich laut BKA-Gesetz um den Schutz der Verfassungsorgane des Bundes. Je nach Einschätzung der jeweiligen Gefährdungslage werden etwa Bundeskanzlerin, Bundesminister, Bundespräsident oder Mitglieder des Deutschen Bundestages durch BKA-Beamte geschützt.

Die Arbeitsbelastung der BKA-Personenschützer gilt seit dem vergangenen Jahr als sehr hoch. Als Gründe werden vor allem Bedrohungen von Rechtsextremisten, Linksextremisten oder auch türkischen Nationalisten genannt. Im Juli war das BKA zudem mit mehr als 2000 Beamten für die Sicherheit der Gäste beim G-20-Gipfel in Hamburg zuständig. Jetzt sorgt der Wahlkampf für zusätzliche Einsatzstunden.

Iiiih! Diese fünf Bakterien-Schleudern hältst auch du jeden Tag in der Hand

Mehr zum Thema

47 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
und alles wird zwischenzeitlich als "alltäglich" hingestellt...., wer sagt mir, dass es das schon vor August 2015 gegeben hat?
  • 18.09.2017, 20:05 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
warum wird das alles schöngeredet?
  • 18.09.2017, 20:04 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wollt Ihr noch mehr?
Es gibt viel zu viele Verbrechen hier in Deutschland seit 2015...
http://www.stuttgarter-nachrichten.d...270739.html
  • 18.09.2017, 20:03 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wahrscheinlich laufen Vergewaltigungen zwischenzeitlich unter "Sachbeschädigung" - ich kann es nicht mehr lesen.., hier in D wird nur noch geschönt..., denkt irgendjemand auch an die Frauen, die hier geschändet und missbraucht werden? Warum wird alles ignoriert? Warum????
  • 18.09.2017, 20:01 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wow... ich kenne da andere Delikte, die menschlich für mich viel schlimmer "einschlagen"....
http://www.t-online.de/nachrichten/p...altigt.html
wird sowas überhaupt noch gesehen, gelesen oder bemerkt oder gehört das schon zum Alltag seit September 2015?
  • 18.09.2017, 19:59 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nicht gezählt die geistige Körperverletzung durch die Politikerdarsteller.
  • 17.09.2017, 13:10 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nicht zu vergessen sind die vielen Millionen der Wirtschaft für die Politiker und der Altparteien als Parteispenden deklariert. Alleine die Automobilindustrie spendete alleine 19 Millionen Euro, kein Wunder, daß deren Interessen zu vertreten sind und nicht di der betrogenen Bürger. Die AfD und die DM prangern das Verhalten an und die CDU/spd?
  • 16.09.2017, 19:18 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich befürchte, das treibt die AfD noch weiter nach rechts und vergrößert die Zahl ihrer Wähler.
Glaubwürdige politische Auseinandersetzung mit Rechts geht anders.
  • 16.09.2017, 17:27 Uhr
  • 1
Jede Partei ist außer die Altparteien oder Platzhirsche genannt wählbar. Die haben sich schon den Allerwertesten kaputt gesessen oder ist manchem schon das Gehirn dort hin gerutscht???
  • 16.09.2017, 17:37 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Jetzt merken die Politiker einmal, wie die Wirklichkeit draußen ist.
  • 16.09.2017, 17:17 Uhr
  • 2
Aber es wird mit einer Selbstgerechtigkeit aggiert, die zum Himmel stinkt. Albrecht hat es genau so gesehen wie auch ich es sehe, das hat aber mit dem ersten TV-Duell mit allen Parteien begonnen, die AfD zu beschneiden und zu ächten. Jetzt wundert sich das BKA, daß die AfD die Opferrolle einnehmen muß, aber die Pseudedemokraten von Politikern haben es, wie auch die TV-Moderatoren, vorgemacht.
  • 16.09.2017, 18:55 Uhr
  • 1
die Politiker und ihre Anhänger werden erst merken wollen, dass da nix mehr stimmt, wenn sie selbst betroffen sind..., Familie, Kinder, Frau....
vorher geht denen das an "der kalten Schulter" vorbei.., es trifft sie ja nicht....
  • 18.09.2017, 20:19 Uhr
  • 0
Frau Merkel hat gesagt: "wir schaffen das" gell......
  • 18.09.2017, 20:20 Uhr
  • 1
Die Kanzlerin AM war in den letzten 12 Jahren die schlechteste Kanzlerin die Deutschland je hatte. Was hat Sie denn geschafft? Sie hatte sich auf der Hinterlassenschaft von Gerd Schröder ausgeruht. Sie hat Flüchtlinge und vorallem jede Menge Mikranten ohne Kontrolle und Ausweispapiere in unser Land rein geholt, ohne Plan und nicht Zukunftsweisend. Zu Beginn hieß es es wären alles gut ausgebildete Menschen, später stellte sich heraus daß sie gerade, bis auf wenige, nur Grunschulniveau hatten. So wurde uns Jahre lang mit Lügen, Sand in die Augen gestreut. Heute haben wir 600.000 Mikranten alles Sozialgeldempfänger für die Geld vorhanden ist, aber für die Kinder- und Altersarmut ist keine Wohnung und Geld vorhanden!??
  • 19.09.2017, 13:00 Uhr
  • 0
Es stimmt Peter, das - so weh es auch vielen getan hat - die Agenda von Gerhard Schröder Deutschland im Gegensatz zum Rest von Europa, sehr gut durch die Finanzkrise gebracht hat. Deshalb ging und geht es uns auch heute so gut. Und Mutti Merkel hat sich auf dieser guten Politik von Schröder ausgeruht und beansprucht das nun als ihren Verdienst. Das ist unehrlich. Und Opa Schäuble ist sogar davon überzeugt, daß er persönlich die gute Konjunktur herbeigeführt hat. Lächerlich, Altersstarrsinn.
  • 19.09.2017, 17:49 Uhr
  • 3
Hallo Riese Saftig,
leider ist es so, nur die leicht verblödeten Menschen glauben die Märchen, die die Kanzlerin von sich gibt. Deshalb mußte dieser Hinweis nochmals publik gemacht werden. Wer die CDU und SPD wählt, wählt den Stillstand oder auch den Rückschritt. Mit weiter so, Mutti wird schon richten, wir schaffen das, all diese Sprüche helfen uns nicht weiter. Kein Wort darüber wer die Soziallasten trägt nach der kommenden Industrierevolution-IV. Spätestens dann wird der letzte Träumer aufwachen, aber dann ist es leider zu spät - die Wahl ist vorbei.
  • 20.09.2017, 15:01 Uhr
  • 1
Peter - Wenn Du nicht CDU oder SPD emfiehlst, we n denn?
  • 21.09.2017, 16:35 Uhr
  • 0
Es nehmen 42 Parteien an der BW teil...
  • 23.09.2017, 11:44 Uhr
  • 0
Davon kannst Du 3/4 vergessen!
  • 23.09.2017, 12:21 Uhr
  • 0
Kennst du z.B. die "V-Partei". Sie hat ein sehr interessantes Programm:
https://v-partei.de/wahlprogramm-der...swahl-2017/
  • 23.09.2017, 13:06 Uhr
  • 0
Beide Programme sind um "Längen" humaner und zukunftsgerichteter als die Programme der "herrschenden" Parteien.
  • 23.09.2017, 13:17 Uhr
  • 0
Mag sein, jedoch die werden alle unter 0,5% landen und ich habe keine Zeit mich damit zu befassen!
  • 23.09.2017, 15:24 Uhr
  • 0
Es wäre schön , wenn die "DM" die 5 % - Hürde schaffen würde, sie hat ein gutes Wahlprogramm.
  • 24.09.2017, 13:19 Uhr
  • 0
Hat sie aber nicht! Diese kleinen Parteien, sind oft "1-Mann - Parteien" und machen sich lächerlich!
Die Wahl ist gelaufen. Jetzt hat Mutti die Arschkarte gezogen!
  • 25.09.2017, 12:15 Uhr
  • 0
So ist es Riese, und jetzt beginnt bei einigen der Katzenjammer. Die kommende Regierungsbildung wird sicherlich nicht leicht, denn die FDP hat bereits vor der SPD ihre Lehren gezogen. Wenn sie sich jetzt nochmals das Fell über die Ohren ziehen läßt, dann kann sie Niemand anderem die Schuld daran geben. Ich glaube die FDP hat daraus gelernt.
  • 25.09.2017, 12:24 Uhr
  • 0
Wieso hat Mutti die Arschkarte gezogen? Vati hat sich schmollend zurückgezogen und Sohnemann und Porschefahrer hat ihn ersetzt. Na gut, man muss noch die zickige Pastorentochter integrieren, die einen auf Umweltschützerin macht, aber mit ein paar Speckstücken fängt man Mäuse. Die paar "finsteren Nachbarn" werden auch ihre "Pöstchen" bekommen und kleinlaut werden.
Politisch bleibt alles beim Alten. Schmale Renten für viele, hohe Mieten, katastrophales Bildungssystem. Die Reichen werden noch reicher und mehr werden arm. Es ist halt der "real existierende Kapitalismus", der hier an der Macht ist. Die Politikerdarsteller sind im Prinzip egal.
  • 25.09.2017, 12:25 Uhr
  • 0
Guten Morgen Herbert, noch hat die Regierungsbildung nicht begonnen. Abwarten und Tee trinken, alles muß erst passend gemacht werden. Es ist noch nichts in trockenen Tüchern.
  • 25.09.2017, 12:31 Uhr
  • 0
Glaub mir, es wird "passend gemacht werden". Wie gesagt, die Köpfe sind austauschbar, das System bleibt...
  • 25.09.2017, 12:34 Uhr
  • 0
Moin Herbert, wie Peter schreibt, muß erst alles in trockenen Tüchern sein. Bevor wir schon wieder ein Schreckenszenario aufbauen, warten wir doch die Regierungsbildung erst mal ab. Und dann gehts wieder los, wie es genedet hat. Draufhauen und loben!
  • 25.09.2017, 15:16 Uhr
  • 0
@Herbert - Natürlich hat Mutti die Arschkarte gezogen. Sie hat gedacht, das geht immer so weiter GROKO und alles ist gegessen. Die SPD hat die Konsequenz gezogen und steht nicht mehr zur Verfügung. Gut so! Die FDP und die Grünen werden nun zur Koalition gezwungen und die lassen sich nicht mehr über den Tisch ziehen. Die Zeiten sind vorbei. Und dann droht noch die CSU! Mutti wird also gezwungen endlich einmal zu arbeiten, aussitzen geht nicht mehr!
  • 25.09.2017, 15:19 Uhr
  • 0
Riese S.
Wieso ? Geht es denn etwa nicht so weiter wie immer ?
Glaubst du im Ernst an große Interessengegensätze zwischen CDU, FDP und Grünen ?
Im Bundestag sitzt die große Koalition der Systembefürworter CDU/CSU/FDP/Grüne/SPD/AfD.
Einzig die Linken sind für mich eine wirkliche Opposition zu einer "die Reichen reicher und die Armen zahlreicher" machenden Politik.
  • 25.09.2017, 15:26 Uhr
  • 0
@Herbert - Du favorisiert die Linken, bitte! Ich favorisiere die schwierigen Verhandlungen zwischen SCHWARZ-GRÜN-GELB und Seehofer. Das wird spannend! Abwarten.
  • 25.09.2017, 15:35 Uhr
  • 0
Bei einem guten Tee...
  • 25.09.2017, 15:48 Uhr
  • 0
..... nur der Bayer trinkt Bier, haha!
  • 26.09.2017, 10:50 Uhr
  • 0
Gegen ein gutes Viertele ist auch nichts einzuwenden! Prost!
  • 26.09.2017, 12:43 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Zu den Opfern von Attacken während des Wahlkampfes gehören laut BKA immer öfter auch Vertreter oder Helfer der Partei Alternative für Deutschland (AfD). "
früher verprügelten die Feinde der Demokratie, allen voran jene von der SA, mißliebe Politiker ...
heute verprügeln die "Freunde" der Demokratie mißliebige Politiker ...
  • 16.09.2017, 16:19 Uhr
  • 4
Guten Abend Tommy,
da war doch in einer TV-Runde so ein bayowarischer Schreihals der die Demokratie wohl gepachtet hatte. Wenn diese Pseudodemokraten weiter so aggieren, braucht man sich nicht wundern, daß ein Bürgermeister fremde Wahlplakate entfernen kann und alle Parteien nicht mit der AfD sprechen wollen und manche Parteien auch nicht mit den Linken, da frage ich mich wo ist die DEMOKRATIE gebleiben. Von Anstand und Sitte, Erziehung und Gelassenheit werden vermisst.
  • 16.09.2017, 17:33 Uhr
  • 2
" Von Anstand und Sitte, Erziehung und Gelassenheit werden vermisst."
böse Zungen behaupten, daß diese Tugenden ein erfolgreicher Politiker aufweisen muß ...
  • 16.09.2017, 19:51 Uhr
  • 1
Guten Morgen Tommy,
manchmal gehe ich von meiner genossenen Erziehug aus. In meinem Elterhaus galt es die Meinungen anderer anzuhören, darüber nachzudenken und zu beurteilen was stimmig, gut und richtig ist und danach zu handeln. Diskutieren war erlaubt ohne laut werden zu müssen. Wenn man manche TV-Debatten heute sieht, frage ich mich oft, aus welcher Kinderstune kommen die denn? Was man von Anderen fordert, muß man bereit selbst danach zu handeln. Von uns Normalbürgern fordert der Staat, sogar per Gesetz (Schnüffel-) keine Fakenews (Lügen) zu verbreiten. Und was machen unsere Politiker die Lügen, daß sich die Balken biegen.
  • 17.09.2017, 11:33 Uhr
  • 2
@Peter Hilbert.... ja.., wo ist die Demokratie geblieben?? Das frag ich mich grad auch..., aber je mehr anstandslos und undemokratisch von den "Etablierten" grad geschrieen wird.., umso mehr tendiere ich zu "Nichtetablierten". Ich habe übrigens bereits gewählt.
  • 17.09.2017, 18:19 Uhr
  • 1
Guten Morgen Angelika,
herzlichen Glückwunsch, daß Du die richtige Partei gefunden hast - ich habe die Qual noch vor mir. Hast Du also entschlossen den kleinen bzw. aus den Wahlvorschlägen die richtige Partei auszuwählen, es geht auch ohne die Groko.
  • 18.09.2017, 10:27 Uhr
  • 1
guten Abend lieber peter hilbert.., es ging bei meiner Wahl um "das, was ich verabscheue: dass ich diese Lügen der "egal welcher Couleur" farbigen Parteien satt habe und dass ich glaube, dass es so nicht weitergehen kann. Vlg Angelika
  • 18.09.2017, 20:27 Uhr
  • 2
An für sich wollte ich eine Partei der Mitte wählen, die Frage ist nur, ob sie die 5% - Hürde überspringt oder ich müßte eine Partei wählen in der die Vorsitzende intellegent genug ist, keinen Stuß zu erzählen, wie es manche Ihrer Mitglieder tun.
  • 19.09.2017, 12:50 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.