wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Ist Presse noch frei oder sind sie so mit den Mächtigen verbandet das eine Differenzierung nicht meh

22.09.2017, 17:44 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Ist Presse noch frei oder sind sie so mit den Mächtigen verbandet das eine Differenzierung nicht mehr möglich ist?


Interessant war Gestern die Sendung Lanz mit einer blonden Dame. Diese Redakteurin, die sich über die Verrohung der AFD Wähler oder ihrer Anhänger auf Wahlveranstaltungen beklagte sollte lieber mal vor ihrer eigenen Türe kehren. In ihrer Rede gegen diese AFD tat sie aber genau das Gleiche wie diese von ihr beschimpften Anhänger oder Wahlkampfbeobachter. So vielen Worte wie diese „AFD-ler suhlen sich in ihrer Art zu pöbeln“. Unverschämt, Schweine suhlen, Tiere suhlen aber nicht Menschen. Andere als Rassisten und Unmenschen bezeichnen und selbst Menschen, ob sie einem nun passen oder nicht mit Vieh gleich zu setzen ist schon ein starkes Stück. Allerdings rege ich mich über solche Presseleute nicht mehr auf, ich weis ja wessen Schreiberlinge sie sind. Spiegel Online sollte mal ihre Leute überprüfen. Ein bekannter Fernsehmoderator sagte, wir haben über Jahre verlernt uns nicht mit den Nachrichten die wir moderieren gleich zu stellen. Uns fehlt es an der Distanz, es ist nicht unsere Aufgabe Meinungen zu vertreten oder über sie zu richten sondern nur Nachrichten zu übermitteln. Aber wie heißt es so schön, wessen Brot ich esse dessen Lied ich singe und wer als Pressemann oder Frau ja mit diesen Politganoven befreundet ist muß ja immer schön schreiben sonst ist man kein Freund mehr.

Mehr zum Thema

42 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Du liebe Zeit, wie schröcklich!
Journalisten sind in ihren Grundzügen überall gleich. In der Türkei sitzen missliebige Journalisten und Redakteure im Gefängnis, in USA beziehen viele offen Stellung gegen Trump, und dann sollen ausgerechnet hier die Journalisten unisono das Lied der Regierung singen? Wo ihnen nichts droht? Wo die Enthüllungsjournalisten sich eine Kerbe auf ihren Kugelschreiber kratzen, wenn sie einen führenden Politiker mit einem Skandal zur Strecke gebracht haben?
Völlig weltfremd.
Nur die AFD lamentiert über ihren Opferstatus. Schulz wird als hoffnunsloser Verlierer in zahlreichen Karikaturen lächerlich gemacht. Merkel wird als "ausgelutschte Meisterin im Aussitzen" bezeichnet. Kein Lamento. Nur die weinerliche AFD!
  • 24.09.2017, 11:55 Uhr
  • 1
Sie müssen sogar unterschreiben Pro zu berichten.
Soviel zum AfD Opferstatus, hat sich aber durchgesetzt.
Jetzt geht´s erst richtig los.
Ich freue mich schon auf richtige Diskusionen, nicht nur von den Linken.
  • 24.09.2017, 23:51 Uhr
  • 1
"Sie müssen sogar unterschreiben Pro zu berichten."
Quelle?
Fake!
  • 25.09.2017, 07:37 Uhr
  • 1
Quelle!
Fake?
Nachzulesen und zu hören auf Youtube bei" KenFM" oder "Udo Ulfkotte".
Kannst auch direkt bei Friede Springer oder bei Quand´s anrufen.
Viel Glück.
  • 25.09.2017, 16:34 Uhr
  • 1
Hab ich mir gedacht, wo der Schmarrn herkommt:

KenFM gehört zu den Verschwörungstheoretikern am rechten Rand. In einer Radiosendung im August 2011 behandelte er ausführlich die von ihm sogenannte „Terrorlüge 9/11“. Hierin behauptete er, die Terroranschläge am 11. September 2001 seien von der amerikanischen Administration selbst inszeniert worden, um in der eigenen Bevölkerung Akzeptanz für Kriege zu schaffen, die der Sicherung von Erdöl-Ressourcen dienten. In der Sendung bezeichnete er den Einsturz der Türme des World Trade Centers als „warmen Abriss.

Seit Ende der 1990er Jahre schrieb Udo Ulfkotte mehrere Bestseller und vertrat zunehmend rechtspopulistische, islamfeindliche sowie verschwörungstheoretische Positionen.

Na denn ...
  • 25.09.2017, 18:57 Uhr
  • 1
Na denn...
hör dir auch noch Willy Wimmer an. Er war in der CDU und Parlamentarischer Staatssekretär im Verteidigungsministerium. "Die Nato ist keine Verteidigungsarmee mehr sondern Völkerrechtswidrig unterwegs."
Zum warmen Abriss:
Die Stahlträger sind schon in China zum Einschmelzen damit keiner die Sprengstoffspuren findet.
KenFM hat übrigens Iranische Wurzeln.
  • 25.09.2017, 19:25 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Zweifelhaft ja speziell die staatliche Finanzierung über Zwangsgebühr GEZ und da dürfen natürlich alle, die das abschaffen wollen nicht begünstigt werden.
  • 23.09.2017, 15:02 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gibt noch Presseleute, die sich nicht den "Mund" verbieten lassen,
aber nicht viele! Sehr schade!
  • 23.09.2017, 10:44 Uhr
  • 2
KenFM z.B.
  • 24.09.2017, 23:42 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Solange es Ramstein gibt und den 2+4 Vertrag wird pro amerikanisch berichtet!
Ich darf hier einige Namen anführen, die sich mit diesem Thema beschäftigten.
Udo Ulfkotte, Andreas Clauss, Benjamin Friedman,Harvey Friedman,George Friedman und
Christoph Hörstel mit seine deutschen-mitte.de
Auch die "Verfassunggebende-Versammlung" ist sehr interessant.
  • 22.09.2017, 20:39 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Schon Gehlen war auf seine Einflußagenten in Presse und Rundfunk stolz.
  • 22.09.2017, 17:58 Uhr
  • 3
Wa er doch von den USA zum edel Nazi stilisiert worden.
  • 22.09.2017, 18:28 Uhr
  • 2
Gestern war Merkel in Nordhessen (FZ).. die CDU hatte ihre Stammwähler ca. 2000 aufgerufen,.. es kam aber auch zu Protest, Bürger mit Gewerkschaftsdrillerpfeife begleitet das monotone Gewäsch der Kanzlerin, Security mischte sich unter die Zuhörer... es wurde dann erklärt das die Stör .-und Krawalltruppe , von der AfD organisiert worden wäre um Stimmung gegen die Kanzlerin zu machen. Ich bin kein Mitglied der AfD, sonder war neutral ,darf man denn nur noch klatschen und jubeln..? aber hier wurde wieder einseitig versucht den Demonstranten rechtes Gedankengut zu unterstellen, die Presse berichtet natürlich sowas gerne auf Seite 1. Das ist Demokratie heute... danke Frau Merkel ich weiss wohin ihr Zug fährt..ohne mich !!
  • 22.09.2017, 20:25 Uhr
  • 6
war in Giessen ebenso.
  • 22.09.2017, 21:44 Uhr
  • 4
Jeder anders Denkende der nicht Groko-konform denkt und handelt, wird diskriminiert. Ist dies die viel in Anspruch genommene Demokratie und das Verständnis der selben? Jürgen hat es vollkommen richtig und gut formuliert.
  • 22.09.2017, 21:55 Uhr
  • 3
Ein schlechtes Gewissen haben, wenn sie ehrlich zu sich selbst sind, alle Wahlkämpfer. Ich habe in Wahlkämpfen oft gelogen. Wie andere auch.
  • 23.09.2017, 09:33 Uhr
  • 1
Die zeigen ihre nur etwas offener als viele andere.
Damit kommen sie an und das erschreckt.
Nicht die Meinunng, die Gefahr für das eigen Mandat.
  • 23.09.2017, 09:44 Uhr
  • 2
Diese Gesinnung findest du auch in anderen Parteien.
An Rauswurf denken die nicht oder halbherzige Versuche misslingen auch.
  • 23.09.2017, 11:03 Uhr
  • 1
Da fallen mir aber ganz andere, angesehene ein.
  • 23.09.2017, 12:47 Uhr
  • 1
Ja, die, die es nicht zugeben.
  • 23.09.2017, 13:46 Uhr
  • 1
Das gute an Demokratie ist daß wir solche Leute ertragen können. Die von Ihnen so als Nazis und Rechte bezeichneten Wähler werden aber durch sie diskriminiert. Von den 12 oder 13 % AFD Wählern, das sind Ca. 3 bis 4 Millionen Wähler, sind vielleicht 1 oder 2000 Rechtsradikale, die müssen wir ertragen können. Die Anderen sind Menschen die einfach von einem korrupten, von Banken und Konzernen geleitete Politik die Nase voll haben. Ich bin weder Rechter noch AFD Wähler aber auch ich bin diese Politmarionetten leid. Dieses sogenannte demokratische Postensicherungsgebilde zur Maximierung der eigenen Versorgung ist nicht demokratisch sondern in weiten Teilen hochgradig Kriminell und Pervers. Wer solche Leute wie Kauder oder Altmaier in der Partei hat ist von Demokratie weit entfernt. Merkel hat sich wie in der Zeit der SED über jedes Gesetz und jede Regel im Alleingang hinweg gesetzt. Es wird Zeit für einen Richtungswechsel. Ein weiter so zerstört nicht nur unser Deutschland sondern auch die EU. Diese perverse Politik hat es doch geschafft uns an den Rand eines Atomkrieges heran zu führen. Was intelligente Politiker in 60 Jahren in Frieden und Freiheit geschaffen haben wird von dieser Merkel und ihren Politmarionetten wieder zerstört und an den Rand der Katastrophe geführt. Wir schaffen das und uns geht es Gut sind einfach nur Floskeln zum Einschläfern der Bürgen. Da stimmt der Vergleich von Merkel mit dem Sandmännchen sehr gut.
  • 23.09.2017, 16:47 Uhr
  • 2
Nur wird ein Richtungswechsel bei so vielen Blockparteien, zu denen ich auch die AfD zähle, nicht machbar sein.
  • 23.09.2017, 16:50 Uhr
  • 2
Guten Tag Karl und Heinrich,
daß die AfD soviele Menschen auf sich vereint, ist einzig und allein die Schuld einer Machtgeilen Person von Frau Merkel. Kein anderer Politiker hat Ihr bei ihren gegen das GG verstoßenen Tätigkeiten Paroli geboten. Das Produkt daraus ist die hohe Stimmenzahl bei der Wahl für die AfD. Jeder rechtschaffene Demokrat verurteilt einsame Entscheidungen ohne das Parlament befragt zu haben und Volksentscheide wären normalerweise vorher gut gewesen. Die scheut aber vorallem die CDU wie auch die SPD und das wollen Volksparteien sein?.
  • 24.09.2017, 13:15 Uhr
  • 2
Aber Peter, wem sagst du das.
Darum werden heute Abend viele Parteien jubeln:
Schaut, unser Kind wächst und gedeiht.
  • 24.09.2017, 13:19 Uhr
  • 3
Manchmal frage ich mich was ist verworren an meinen Texten? Das wir von der Politik in Deutschland so wie in der EU betrogen werden? Junker mit Steuervermeidungsprogramme, der neue Stern von Frankreich mit seinem Verrat an den Arbeitnehmern. Verstoß vom Macrons gegen EU Recht mit massiver Behinderung deutscher Unternehmen im Grenzbereich. Alle Parteien in Deutschland beteiligen sich doch am Ausverkauf der Arbeitnehmer in Europa. Bankschulden, Schulden maroder Länder und nun der Plan noch weitere Länder ins Boot Europa zu hohlen die wir dann mit den Steuergeldern unserer Arbeitnehmer aufbauen dürfen. Was ist das? Hat man da eine Wiedergutmachung durch die Hintertür beschlossen? Müssen wir immer noch bluten für Taten die unsere Großeltern begangen haben? Ich vermute aber den Zusammenschluß des Kapitals Weltweit zur Ausbeutung der Menschen unter Leitung der USA. In großen Teilen von Afrika und Süd Amerika hat das System ja funktioniert. Die Wirtschaften dieser Länder sind zerstört, die Bodenschätze sind in den Händen der US Banken und alles unter der Leitung von Goldmann-Sachs. Auch Herr Draghi ist einer dieser Büttel aus dem Hause Goldmann-Sachs und plündert die Volkswirtschaften Europas mit seinem Enteignungsprogramm. Bei allem haben sowohl CDU/CSU, SPD, Grüne und zu Zeiten der FDP alle mitgespielt. Der Rest der Opposition hatte und hat gegen diese Parteiendiktatur keine Chance. Das alles sind Tatsachen und nicht verworren.
  • 24.09.2017, 16:48 Uhr
  • 3
Guten Abend Jürgen,
wer Dich nicht verstehen will, kann Dich nicht verstehen, da fehlt es auch oft an politischen Hintergrundinformationen oder man ließt lieber eine Zeitung mit vier großen Buchstaben, als ein Süddeutsche oder FAZ. Wichtig war, daß die CDU und CSU eine herbe, aber lehrreiche Klatsche erhalten haben.
  • 24.09.2017, 20:04 Uhr
  • 2
Sehr geehrter Herr Thiel,
sie sind in einem Alter wo sie Neonazis nicht erlebt haben können. Dies bedeutet für mich nur, daß sie das Nachplapern was CDU/CSU mit ihren neuen Regierungspartnern vorreden. Fragen sie sich doc einmmal wieso, weshalb die Groko-Parteien so abgestraft wurden? Vielleicht akzeptieren Sie, daß die Mehrheit der Deutschen die Nase voll hatten vom - "weiter so, Mutti wird´s schon richten, wir schaffen das!" Alles leere Worthülsen von einer Kanzlerin die immer noch nciht begriffen hat, daß es Kinder- und Altersarmut gibt, keinen bezahlbaren Wohnraum und dennoch immer mehr Migranten ins Land kommen läßt. Die Bevölkerung bleibt außen vor, wie auch das ganze Parlament, auch die wurden nicht gefragt. Die CDU hat dem Gewinn der drei Landeswahlkämpfen geglaubt, es geht so weiter und hat sich doch nur um sich selbst gekümmert. Das mußte ja zwangsläufig in die Hose gehen. Frau Merkel selbst war die Beste Wahlkämpferin der AfD. Jetzt denken Sie mal darüber nach, dann unterhalten wir uns im Detail.
  • 25.09.2017, 11:43 Uhr
  • 2
Herr Thiel, sie weichen aus, sie sschreiben mir nicht was an meiner Analyse falsch ist. Viele andere Parteien mit guten Vorsätzen wären froh wenn sie 12,6 % erreichen würden. Die Kanzlern war sich zu sicher, desset wegen ist jetzt das Wehklagen angesagt. Aber bei der Diskussion der Vorsitzendenrunde wie auch danach bei der darauf folgenden Runde war doch nur Selbstzufriedenheit, alles war richtig zu hören - kein Wort der Selbstkritik.
  • 25.09.2017, 11:59 Uhr
  • 1
Neonazis gibt es schon seit 1945 nicht mehr, es gab und gibt viele Schein- oder Anteidemokraten wie es Heiner Geissler formulierte. Ganz zu schweigen darüber daß gerade die Partei die heute am liebsten das Wort Nazi in den Mund nimmt, die meisten Ex-Nazis in ihren Reihen hatte. Aber diese Tatsache verschweigt man lieber. Der CDU geht es nur um ihren Machterhalt und nicht um die Belange der Bevölkerung.
  • 25.09.2017, 12:16 Uhr
  • 2
Herr Thiel, es gibt Nationalisten aber keine Nationalsozialisten die NSDAP - Partei gibt es seit 1945 nicht mehr. Wenn sie älter wären, wie sie anscheinend sind, würden sie es begreifen.
  • 25.09.2017, 12:29 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.