wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Abspaltung von der CDU - Seehofer droht nach Wahl mit dem Äußersten!

Abspaltung von der CDU - Seehofer droht nach Wahl mit dem Äußersten!

News Team
25.09.2017, 11:40 Uhr
Beitrag von News Team

Wird die CSU in der Jamaika-Koalition fehlen? Horst Seehofer stellt die Fraktionsgemeinschaft mit der CDU nach seiner Wahlschlappe jetzt offenbar in Frage.

Wie die Tagesschau berichtet, will Seehofer vorerst offen lassen, ob CDU und CSU auch im neu gewählten Bundestag wieder eine Fraktionsgemeinschaft bilden werden. Wie aus Teilnehmerkreisen des Parteivorstands verlautete, wolle Seehofer den CSU-Vorstand über den künftigen Umgang mit Merkels CDU diskutieren lassen und dann über eine weitere Fraktionsgemeinschaft abstimmen lassen.

Mit diesem Schritt reagiert er auf das desaströse Abschneiden der CSU in Bayern, für das er die Verantwortung übernahm.

_________________________________________________________________________

Branson versteckt sich in Keller vor Hurrikan - danach filmt er Erschreckendes


8 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Der poltert doch nur. Es ist für ihn ganz normal, daß er sich so aufbläst. In ein paar Tagen ist er dann wieder lammfromm.
  • 25.09.2017, 21:10 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das Sprichwort sagt, "Hunde die laut Bellen, beißen nicht" genau das hat Seehofer immer gemacht, laut gebellt und dann den Schwanz eingezogen und sich demütig wenn Frauchen das Machtwort sprach in seine Ecke verzogen.... ein "Bello" halt. Wer nimmt solche Politiker noch ernst......
  • 25.09.2017, 15:29 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Nun ist das Geschrei der Parteien gross. Die Einen haben Stimmen-Zugewinn und die Anderen hohe Verluste. Meiner Meinung nach hat der Kuschelkurs der CDU um die Zuwanderung und von der CSU, der mit der schwarzen Brille, ( Mautproblem ) die Wähler verunsichert. Die Gewinner - Parteien haben auf die Stimmen der Bevölkerung gehört und zu ihren Gunsten umgesetzt. Die Zukunft wird zeigen, ob die Regierenden etwas gelernt haben.
  • 25.09.2017, 12:52 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
frage: wieviel prozent hätte fr. merkel dann noch?????
  • 25.09.2017, 12:45 Uhr
  • 0
knapp über 26%
  • 27.09.2017, 04:50 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Damit hat schon einer gedroht.
Kohl sagte: Kusch und der Löwe
verzog sich schnurrend unter den Tisch.
  • 25.09.2017, 12:32 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Seehofer, der Tiger ohne Zähne! Und das mag man in Bayern überhaupt nicht. Selbst Schuld.
  • 25.09.2017, 12:18 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist auch so einer, der eigentlich die bayerische Mentalität kennen sollte. Diese Mentalität hat es ihm sicher nicht verziehen, dass er sich so vollmundig für eine Obergrenze ausgesprochen hat und doch gekniffen. Etwas spät, um die Konsequenzen seines Handels zu ziehen
  • 25.09.2017, 11:48 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.