wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Scharfe Kritik aus Bayern: Ex-Kanzlerkandidat Stoiber verlangt Kurskorrektur von Merkel!

News Team
27.09.2017, 14:53 Uhr
Beitrag von News Team

Bayerns ehemaliger Ministerpräsident und CSU-Chef Edmund Stoiber hat Bundeskanzlerin Angela Merkel scharf kritisiert und eine Kurskorrektur der CDU verlangt. Die Bundeskanzlerin sei nach der Wahl „zu schnell zur Tagesordnung übergegangen“, so Stoiber in der ZEIT. „Die schmerzhaften Verluste auch der CDU hat sie gerade einmal mit zwei Sätzen bedacht. Das reicht nicht aus.“

Stoiber, der von 1993 bis 2007 bayerischer Ministerpräsident war, fordert von Merkel: „CSU wie CDU müssen jetzt ernsthaft und ausführlich darüber reden, wie sie in Zukunft wieder eine Heimat auch für die bürgerlich-konservativen Wähler sein wollen, die uns verlassen haben. Das ist eine Existenzfrage für die Zukunft beider Parteien.“

Die CSU verlor bei der Bundestagswahl gegenüber 2013 rund 10 Prozent ihrer Wähler und erreichte mit 38,8 Prozent ihr historisch schlechtestes Ergebnis. Viele CSU-Wähler wanderten zur AfD ab, die in Bayern auf 12,4 Prozent kam. „Wir als CSU müssen es schaffen, das Vertrauen jener Wähler zurückzugewinnen, die dieses Mal nicht für uns, sondern für die AfD gestimmt haben“, sagt Stoiber. „Dabei ist die Obergrenze für Flüchtlinge einschließlich nachziehender Familienangehöriger nicht nur eine Zahl, sondern vor allem Synonym für eine Flüchtlingspolitik, die von breiten Schichten der Bevölkerung akzeptiert wird.“

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Obergrenze ist möglich für Zuwanderer, aber nicht für Asylberechtigte. Und so wird es auch kommen.
  • 28.09.2017, 22:23 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
der Stoiber - ich lach mich krumm und bucklig...., der abgesägte Ministerpräsident - hatte er nicht gleich zwei Nachfolger? Und dann stieg Seehofer "aus der Asche"?
http://www.faz.net/aktuell/politik/i...ml?GEPC=s48
  • 28.09.2017, 21:48 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ist schon Halloween? Warum kommen jetzt die ganzen Mumien wieder ans Tageslicht?
  • 28.09.2017, 10:44 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
@Elmar,
"Herr Stoiber - eine Obergrenze wird es nie geben - sie wäre rechts- und Verfassungswidrig."
ich will jetzt nicht auf Art. 16a Abs. 2 GG hinweisen, der aussagt, daß sich ein politisch Verfolgter nicht auf Art. 16a Abs. 1 GG berufen kann, wenn er aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Gemeinschaften einreist ...
dank des Türkei-Deals kommen kaum noch Flüchtlinge nach Griechenland, und so wie es aussieht, sind weitere schändliche Deals mit Libyen und Ägypten geplant, die die Einreise von Flüchtlingen nach Europa vereiteln sollen ...
also was solls ...
interessant wird es, wenn Asylanten und auch abgelehnte Asylanten ihre Familien nach Deutschland kommen lassen dürfen ...
was ja zur Zeit noch nicht möglich ist ...
  • 27.09.2017, 23:31 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Herr Stoiber - eine Obergrenze wird es nie geben - sie wäre rechts- und Verfassungswidrig.

Herr Seehofer sollte zurücktreten. Die ganzen von ihm angezettelten innerparteilichen Auseinandersetzungen am rechten Rand haben nichts gebracht. Mit ihm werden sie die nächste Landtagswahl noch höher verlieren...

Sie haben nicht den Mut gehabt, in Karlsruhe zu klagen, sie hätten es krachend verloren - und das wissen sie auch...

Macht einen Neuanfang in Bayern - mit Söder oder wem auch immer...
  • 27.09.2017, 16:47 Uhr
  • 0
Elmar W: Recht hin und Verfassung her, willste damit sagen das wir jetzt den Rest der islamischen Welt bei uns auf nehmen und uns terrorisieren und finanziell ausnehmen lassen müssen ,nur weil Deine Freundin Merkel und Du das so wollen?
  • 27.09.2017, 17:50 Uhr
  • 5
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ob der seinen Salm abläßt oder bei mir ein Sektkorken knallt, ich habe mehr vom Sekt. Außerdem hat unsere Top Kanzlerin doch gesagt, sie findet ihre Politik von vor der Wahl auch nach der Wahl richtig und sieht keinen Grund etwas daran zu ändern. Ich sag doch, bei der sehe ich immer das Bild der Kuh auf der Weide, es kann Regnen oder Schneien, sie, die Kuh, steht und hält den Arsch in den Wind. An dem perlt alles ab.
  • 27.09.2017, 15:56 Uhr
  • 5
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Da fällt mir der Spruch von Stoiber ein, der in Bezug auf Flüchtlinge von einer durchrassten Gesellschaft sprach.
  • 27.09.2017, 15:28 Uhr
  • 2
Digger Wersin ,dass ist schon in der Politik immer so gewesen das da jeder seine Jacke da hin hängt wo der beste Wind her weht und Herr Stoiber muss sich ja auch mal wieder melden ,nicht das noch einer von den Normalbürger denkt ,dass es den nicht mehr gibt.
  • 27.09.2017, 17:54 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schon toll welche Gruftis sich plötzlich wieder wichtig nehmen.
  • 27.09.2017, 15:05 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.