wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Verstörendes Video: Männer wollen Frau vergewaltigen, weil sie oben ohne am  ...

Verstörendes Video: Männer wollen Frau vergewaltigen, weil sie oben ohne am See liegt

News Team
06.10.2017, 12:12 Uhr
Beitrag von News Team

Diese beiden Videos waren im Sommer 2017 ein großer Aufreger in Österreich. Aufgenommen hat sie der Wiener Fotograf Thomas Busek in diesem Sommer und jetzt mit einigen Wochen Abstand zu dem Vorfall auf Facebook gepostet. Zu sehen und vor allem zu hören ist, wie gebrochen deutsch sprechende Männern den gebürtigen Tscheche Busek angehen. Sie beschweren sich, weil die Freundin des Fotografen oben ohne am Seeufer liegt und drohen mit Vergewaltigung.


Inzwischen hat das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung die Ermittlungen übernommen. Über Anordnung der Staatsanwaltschaft wird die Bevölkerung gebeten, bei der Identifizierung der Täter zu helfen.




Hinweise können unter dem Stichwort "Kaltenleutgeben" an das Landesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (LPD-N-LVT@polizei.gv.at bzw. 059 133 30 8333) oder jede andere Sicherheitsdienststelle gerichtet werden.

Ihr Wortführer sagt:


Sie soll ein T-Shirt anziehen. Hier ist kein Nacktbaden. Stört mich.

Der Fotograf schreibt, dass die Männer gar drohten, seine Freundin zu vergewaltigten, wenn sie sich nicht anziehe. So beschreibt er die Szene am See auf Facebook:

Es ist ein paar Tage her, als ich und eine Freundin an einem sonnigen Tag spontan beschlossen haben zu einem Waldsee nähe Wien schwimmen zu gehen.

Wir lagen dort zu zweit in der Sonne, bis 6 vollbärtige Männer kamen, denen es offensichtlich nicht recht war, dass meine Begleitung nur im Höschen und oben ohne da lag. Als sie dann ihren BH angezogen hat, war es denen scheinbar auch noch zu viel Haut und sie bestanden drauf, dass sie ein T-Shirt anziehen soll, sonst wäre die Gefahr zu groß, dass sie sich nicht unter Kontrolle hätten und sie vergewaltigen (!) könnten.

Zum Schluss fielen dann noch die Wörter „Ehrenlos“ „Hure“ „Scheiß Österreicher“ und ein paar die ich gar nicht schreiben möchte.

Das Pärchen beschließt letzten Endes den Rückzug anzutreten, um sich nicht in Gefahr zu bringen. . Wie Busek schriebt, drohte die Situation zu eskalieren. In einem zweiten Video ist zu sehen, wie einer der Männer den Fotografen angeht.


Busek schreibt weiter:


Da es 6 waren und die vorbeigehenden Spaziergänger keinen Anstand gemacht haben uns helfen zu wollen, gingen wir schließlich lieber und der schöne Tag endete damit für uns.

Es sei noch anzumerken, dass die selbsternannten Sittenwächter zu keinem Zeitpunkt meine Begleitung, sondern nur mich angesprochen haben (als wäre ich ihr Besitzer). Zum Schluss ist noch einer davon auf mich losgegangen und wollte mich die Felsenwand hinuntertreten, bin aber ausgewichen. Ebenfalls auf Video dokumentiert.

Als meine Eltern vor fast 20 Jahren geheiratet haben und ich aus Prag nach Wien gezogen bin, war ich traurig, weil ich alle meine Freunde und meine Heimat verlassen habe. Dennoch war ich damals auch froh, weil ich mich auf eine zivilisiertere und fortschrittlichere Welt gefreut habe.

Man hat mich in Wien gut empfangen und obwohl ich die ersten Monate kaum Deutsch gesprochen habe, gab es nie Probleme und die Österreicher haben mir immer und in jeder Hinsicht geholfen. Ich habe dieses Land lieben und schätzen gelernt. Als Fotograf bin ich viel, sehr viel um die Welt gereist und habe alle möglichen Orte gesehen.

Ebenso vertrat ich bis vor paar Jahren immer die Meinung, dass Wien die lebenswerteste Stadt der Welt ist, wo man sein ganzes Leben verbringen könnte. Jetzt bin ich mir leider nicht mehr so sicher, ob ich in den nächsten 10 oder 20 Jahren noch immer da sein möchte.

Und für alle die mich nicht kennen: Nein, ich bin kein Rechter, kein Hetzer und selbstverständlich kein Ausländerhasser. Ich bin nur ein Wiener Fotograf aus Prag, der sich große Sorgen um die Zukunft seiner neuen Heimat macht.
Es kann ruhig geteilt werden, damit man auch ganz oben im 19ten Bezirk mitbekommt, was in den letzten Jahren in Österreich abgeht....

Thomas Busek geht es darum, wie tiefgreifend die Veränderungen in der österreichischen Gesellschaft durch intolerante Zuwanderer inzwischen sind. Er möchte darauf hinweisen, in einer Form, die auch der Regierung nicht verborgen bleibt. Was er nicht möchte: einen Auslöser für Hass und Hetze bieten.

Deshalb schreibt er:


Keine tiefen rassistischen Kommentare bitte, das ist weder vernünftig, noch zielführend.

243 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Populismus in seiner Reinkultur, langsam sollte man sich Gedanken machen, auf was für ne Plattform man sich hier befindet und was so unterstützt wird.
Es wahrscheinlich selbstverständlich, dass man so einen Beitrag postet und keine Rechtsmittel einlegt.....
  • 09.10.2017, 16:29 Uhr
aber echt!
wäre es nicht endlich an der Zeit, dass der Art. 5 Abs. 1 GG abgeschafft wird?
  • 10.10.2017, 03:21 Uhr
Darum hab ich mir die Antwort auch erspart
  • 10.10.2017, 17:29 Uhr
tja, so ist das nunmal, wenn man die Bedeutung des Begriffs Rechtsmittel kennt ...
dann begreift man es nicht, daß ein Rechtsmittel gegen einen Beitrag eingelegt werden sollte ...

Der Begriff Rechtsmittel hat folgende Bedeutung:
in Deutschland die Anfechtung einer gerichtlichen Entscheidung. Das Rechtsmittel ist abzugrenzen gegen den Oberbegriff Rechtsbehelf, mit dem allgemein die Anfechtung einer staatlichen, also auch behördlichen Entscheidung beschrieben wird. Daher können Rechtsmittel auch als Rechtsbehelfe gegen gerichtliche Entscheidungen definiert werden.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Rechtsmittel

tja ... man sollte nur solche Begriffe verwenden, deren Bedeutung man kennt ... sonst blamiert man sich ...
besonders mit der Behauptung: "das du das nicht begreifst... war klar."
  • 11.10.2017, 03:43 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
......als verantwortlicher netzwerkbetreiber sollte man in der lage sein, bei zur dikussion gestellten inhalten, seriöse und überprüfbare quellen als grundlage zur vergügung zu stellen..die aufbereitung sollte sachlich und neutral sein .....das was ihr macht ist hetzen .....für ein paar klicks ..für ein paar euro

in dem sinne

  • 09.10.2017, 13:36 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
WL verkommt immer mehr zu einer geifernden Populismuskiste.
Hetze wird gefördert und diversifizierte Diskussionen unterdessen unterbunden, indem man deutlich rechtsorientierte Diskussionen stehen lässt.

Warum ich noch hier bin ?
Die Ratten verlassen das sinkende Schiff IMMER zuerst.

  • 09.10.2017, 13:11 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wo ist dieses verstörende Video ? Weder hier, noch auf der Facebookseite des Herrn aus Wien. Alles reichlich seltsam.
  • 09.10.2017, 01:02 Uhr
  • 09.10.2017, 05:10 Uhr
„Es ist ein paar Tage her...“
der Sommer liegt nun schon einige Wochen zurück...
aber in ein paar Tagen wird halt gewählt...seufz.
  • 09.10.2017, 09:27 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kinderkram.
Bei uns liegen am Strand in der Sommersaison massenweise Frauen wie selbstverständlich oben ohne rum, weil sie es eben können, wollen, und ein Recht darauf haben, sie selbst zu sein.
Bis vor 3 Jahren hatten wir auch einen FKK Strand, der mangels Nachfrage eingestellt wurde.

Sollte irgendein Spacken den Frauen hier oben im Norden deswegen dämlich kommen, gibt es ungefragt aus Reihen der teilnehmenden Miturlauber und Einheimischen fixierte Platzverweise.

So what. Boring News for that!
  • 08.10.2017, 16:37 Uhr
Die 26. Nationalratswahl in Österreich soll am 15. Oktober 2017 stattfinden
  • 09.10.2017, 05:01 Uhr
war vorher nicht noch ein Weltuntergang geplant?
  • 09.10.2017, 18:57 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
"Thomas Busek geht es darum, wie tiefgreifend die Veränderungen in der österreichischen Gesellschaft durch intolerante Zuwanderer inzwischen sind. "
wenn man das Gleiche über Deutschland behauptet, dann fallen die "besorgten" Gutmenschen über einen her, beschimpfen einen als Nazi, oder schlimmer noch als AfDler oder das Schlimmste was es gibt, als Reichsbürger ...
daher wird es niemand wagen zu behaupten, daß intolerante Zuwanderer die deutsche Gesellschaft tiefgreifend verändert haben ...
  • 06.10.2017, 21:35 Uhr
  • 09.10.2017, 08:50 Uhr
ach Geert,
deine Antwort hat inhaltlich leider nichts mit meiner Aussage zu tun, daher ist sie völlig unverständlich ...
  • 10.10.2017, 12:13 Uhr
Immer diese lächerlichen persönlichen Angriffe. Ein gewisses Klientel ist offensichtlich nicht in der Lage sich zu mäßigen.
  • 10.10.2017, 12:22 Uhr
@Geert,
"Hast du schon jemals etwas verstanden? "
von dem was du schreibst leider nicht ... aber das liegt nicht etwa an meinen fehlenden kognitiven Fähigkeiten, sondern an deinem schlechten Deutsch ...
  • 10.10.2017, 12:29 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
..möchte gern Scharia Polizei
  • 06.10.2017, 21:13 Uhr
das sind die Anfänge, wehe uns Frauen
  • 07.10.2017, 11:06 Uhr
Und die Politik wohnt weiter im Pippi Langstrumpfland.
  • 09.10.2017, 08:51 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ist doch höchst interessant, dass der Fotograf "rein zufällig" eine Kamera bei sich hatte, mit der er das Video aufnehmen konnte, auf dem man dann diese Aussagen hört. Und dann auch noch genau zum richtigen Zeitpunkt die Kamera einschaltet. Er hat ja wohl kaum die Kamera die ganze Zeit über laufen gehabt.

Für was hatte er überhaupt eine Videokamera dabei an dem einsamen Waldsee? Wollte er vielleicht ein ganz spezielles Video aufnehmen?
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

So ein Quatsch mit Sauce, das stinkt dermaßen gen Himmel, dass selbst ein Blinder mit Krückstock merkt, dass es sich dabei um ein Fake handelt.
  • 06.10.2017, 16:47 Uhr
Ein Berufsfotograf hat IMMER eine Kamera dabei, sonst hat er seinen Beruf verfehlt.
Ein Video kann man auch mit einem Handy machen und das haben ja wohl 95% der Leute dabei.
Zum Himmel stinkt allenfalls Deine beharrliche Realitätsverweigerung scharf an der Grenze zur Wahnvorstellung.
  • 06.10.2017, 20:43 Uhr
  • 07.10.2017, 10:50 Uhr
A.E. Auch, wenn Du immer eine Kamera dabei hast oder mit einem Handy ein Video aufnehmen willst, musst Du ganz exakt den Zeitpunkt wissen, wann wer was sagt, damit es auch aufgenommen wird.

Wenn der vorher Aussagen hörte und die aufnehmen will bedeutet das keineswegs, dass diese Aussagen nochmals
gemacht wurden, damit der Typ in aller Ruhe ein Video machen kann.

Hier verkaufen manche User den Rest derWelt schon für ganz schön blöd.
Die Realitätsverweigerung ist in dem Fall auf Seite dieser User.
  • 07.10.2017, 14:09 Uhr
Irmtraud - das war ungeschickt, denn man kann mit vielen Kameras heute Videografieren. Und das geht ganz, ganz schnell.
  • 08.10.2017, 16:31 Uhr
Klar. Funktioniert gut.
Nur: Wo ist dieses Video ???
  • 09.10.2017, 01:05 Uhr
Märchenstunde bei Wl..........ich schaue mir dann doch lieber Schneewittchen an......... .
  • 09.10.2017, 08:11 Uhr
Sara, solche Videos mit solcher Exaktheit bedeuten Vorbereitung, das nimmt man nicht mal nur schnell so nebenbei auf!
  • 09.10.2017, 09:03 Uhr
Jetzt weiß ich es: Die bärtigen Männer waren in der Wolle gefärbte Germanen.
Ganz typisch für die !
Die Hörnerhelme hatten die natürlich vorher im Gebüsch versteckt.

Ohne IN wäre ich darauf natürlich niiiee gekommen !
Danke für das Kopfkino.
  • 09.10.2017, 10:15 Uhr
Ach Du denkst noch im Bereich der Germanen? Konntest Du Dich bis jetzt nicht von diesem Wortschatz entfernen?
Dann ist klar, was bei Dir im Hintergrund steht!
  • 09.10.2017, 10:19 Uhr
Lieber mein Wortschatz, als Deine "Intelligenz" !
Gestatten, meine Name ist Wotan Wüterich, der Anführer der Germanen (In der Regel hatten die Germanen rote Bärte!), aber undercover:
Dank Dir für die massive Erheiterung am frühen Vormittag !
  • 09.10.2017, 10:28 Uhr
Worthülsen, die sich im Nichts auflösen.
Wenn es Dir gut tut, dann paß mal auf, dass Dich Donar nicht trifft. So manches Mal wurde versehentlich auch die eigene Gefolgschaft ins Visier genommen, wie jede Armee der Welt belegen kann.
  • 09.10.2017, 10:33 Uhr
Man kann auch mit einem Handy filmen, Irmtraud!
  • 09.10.2017, 11:39 Uhr
wize.life-Nutzer
, auch mit Handy musst Du genau den Einsatz finden, damit die Aussagen komplett drauf sind. Das heißt, Du musst darauf vorbereitet sein.
Außerdem wird bei Handy-Videos der Akku sehr schnell heiß, so dass derart lange Sequenzen gar nicht voll aufgenommen werden können.
Ich weiß, wovon ich rede, denn ich mache öfters Handy-Videos.
  • 09.10.2017, 11:42 Uhr
Da der Mensch ein Fotograf ist, hatte er sicher eine Kamera dabei. Ich habe zwei solche - und kann damit erstaunlich lange videografieren. Und in erstaunlich guter Qualität. Ok - das mit dem Ton mag ein Problem sein, kann ich nicht beurteilen, wegen der Nebengeräusche gibt es da durchaus Probleme, aber wer weiß... Und dann kann man schneiden.
  • 09.10.2017, 12:01 Uhr
Und Du hast die so parat, dass Du genau dann, wenn diese Sätze fallen, die Kamera rechtzeitig drauf hältst?

Blödsinn, ich habe einen Freund befragt, der ein Multi-Media-Studio besitzt, der hat mir ausdrücklich gesagt, dass so ein exaktes Timing gar nicht möglich ist ohne entsprechende Vorbereitung, auch bei einer Profikamera nicht.
  • 09.10.2017, 12:06 Uhr
@Irmtraut,
alles nur ein Fake?
wie die angeblichen Übergriffe auf Frauen in der Silvesternacht 2015 in Köln ...
da keiner der mutmaßlichen Täter verurteilt wurde, ist nichts passiert, außer einigen wenigen Taschendiebstähle ...
sei mir nicht böse, aber ich sehe das etwas anders als du ...
  • 10.10.2017, 03:35 Uhr
Na Köln hat sich ja auch ziemlich schnell relativiert, nachdem einige Damen zugegeben haben, dass sie die Geschichte erfunden haben.

Von den belästigen Damen konnte die Mehrzahl denjenigen nicht erkennen, der sie belästigt hat.

Lediglich die Tatverdächtigen, die des Taschendiebstahls beschuldigt werden, konnten identifiziert werden.

Um mit Shakespeare zu sprechen "Viel Lärm um nichts", im Fall Köln um ganz wenig.
  • 10.10.2017, 09:33 Uhr
diese Kön Geschichte ist so undurchsichtig wie dies eSylvesternacht. Ich meine es hat sich auf dem Bahnhof abgespielt....... Da wren wirklich kleine Menschen ???????? Nur die angegriffenen Frauen und die Unholde?????? Und wenn denn da noch andere Menschen waren, was haben die unternommen ? Haben sie sich nur in die Hosen gemacht vor Angst???? Und die Polizisten die da waren ? Die haben angeblich auch nichts gesehen. Diese Kölngeschichte ist genauso undurchsichtig wie allee anderen Verschwörungen.... Z.B. Da werden Kinderund Frauen im Schwimmbad belästigt . Wo sind die anderen Badegäste ???? Schauen die nur zu und machen Fotos ?????? Oder verstecken die sich oder was ist da los.......ich glaube diesen Mist nicht. Wie schon gesagt wurde : Viel Lärm um nichts !
  • 10.10.2017, 09:38 Uhr
"Viel Lärm um nichts"?
In der Silvesternacht 2015/2016 kam es in Köln im Bereich Hauptbahnhof und Kölner Dom zu zahlreichen sexuellen Übergriffen auf Frauen durch Gruppen junger Männer vornehmlich aus dem nordafrikanischen und arabischen Raum.
Bis zum 10. Februar wurden 1054 Strafanzeigen wegen Vorfällen in der Kölner Innenstadt während der Silvesternacht aufgenommen. In 454 Fällen handelte es sich dabei um Sexualdelikte, darunter waren auch mindestens drei Anzeigen wegen Vergewaltigung.[40] Zwei Drittel der Sexualdelikte und Diebstähle waren nach Auswertungen der Polizei im Hauptbahnhof und auf dem Bahnhofsvorplatz begangen worden, eine weitere auffällige Häufung von Delikten wurde im Bereich der Hohenzollernbrücke festgestellt. Mehr als hundert Anzeigen waren bereits bis zum Neujahrsmorgen eingegangen, ab dem 4. Januar war nach ersten Presseberichten ein massiver Anstieg der Anzeigen zu verzeichnen. Insgesamt ging die Polizei bis dahin von 1108 Opfern und Geschädigten aus.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Sexuel...cht_2015/16
Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Köln gab es mit Stand 16. Juni 2016 durch die Vorfälle in der Silvesternacht insgesamt 1.276 mutmaßliche Opfer. In Köln lagen 1.182 Anzeigen zur Silvesternacht vor, 497 davon wegen sexueller Übergriffe, die 648 Opfer betrafen. 284 Personen seien nach Anzeigenlage sowohl Opfer eines sexuellen Übergriffs als auch eines Eigentumsdelikts geworden. 5 Anzeigen wegen vollendeter Vergewaltigung und 16 wegen versuchter Vergewaltigung lagen vor. Von den 183 Beschuldigten galten 55 als Marokkaner, 53 als Algerier, 22 als Iraker, 14 als Syrer und 14 als Deutsche. 73 Beschuldigte waren Asylsuchende, 36 zur Tatzeit illegal in Deutschland, 11 hatten eine Aufenthaltserlaubnis. Bei den Übrigen war der Status ungeklärt. Acht Beschuldigte befanden sich zu diesem Zeitpunkt in Untersuchungshaft.
soweit die Verschwörungstheorie, nachzulesen auf Wikipedia
  • 10.10.2017, 12:02 Uhr
"wie allee anderen Verschwörungen.... Z.B. Da werden Kinderund Frauen im Schwimmbad belästigt . "
ihr zum Beispiel:
"Drei Flüchtlinge sollen acht Frauen belästigt haben"
Quelle: http://www.bild.de/regional/duesseld...6.bild.html
"Deutsche Mädchen und Frauen als Freiwild?
Die Berichte über Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe durch moslemische Migranten häufen sich – in Schwimmbädern, auf Spielplätzen, auf Rockkonzerten. Soeben berichtet die Polizei von 103 Fällen in Schwimmbädern seit Jahresbeginn allein in NRW. Doch viele Medien und linke Politiker verharmlosen das Problem und verschweigen die Täter – aus Gründen verfehlter „Political Correctness“. "
Quelle: https://www.bayernkurier.de/inland/1...s-freiwild/
und da behaupten einige, es gäbe keine Lügenpresse ... unglaublich sowas, gell?
  • 10.10.2017, 12:08 Uhr
Drei Männer, 8 Frauen belästigt? Ist ja schon fast rekordverdächtig.
Typisch BILD-Meldung

Du solltest dann aber auch die Meldungen dazu setzen, die sich auch auf die Schwimmbadereignisse beziehen, wonach die Kripo hinterher kleinlaute "Belästigte" vor sich hat, die zugeben, die Geschichte erfunden zu haben.

Aber diese Meldungen kommen natürlich nicht mehr rein bei WL, passt ja nicht ins Bild.
  • 10.10.2017, 13:13 Uhr
Nachdem Du Dich unter anderem auf den Comic-Aushang der Münchner Stadtwerke beziehst, kann ich Dir sagen, dass der lediglich generell ausgehängt wurde, aber nichts zu tun hat mit Ereignissen in München.

In München hatten wir keinen einzigen Vorfall im Schwimmbad!
  • 10.10.2017, 13:17 Uhr
"Du solltest dann aber auch die Meldungen dazu setzen, die sich auch auf die Schwimmbadereignisse beziehen, wonach die Kripo hinterher kleinlaute "Belästigte" vor sich hat, die zugeben, die Geschichte erfunden zu haben."
kannst du deine Behauptung auch beweisen?

"In München hatten wir keinen einzigen Vorfall im Schwimmbad! "
hm ...
"Michaelibad: Koch (53) belästigt Schülerinnen (9 & 12)"
Quelle: http://www.abendzeitung-muenchen.de/...e11271.html
übrigens, hier die Adresse:
Michaelibad
Heinrich-Wieland-Str. 24
81735 München

"Zehn Unbekannte: Münchnerin am Stachus sexuell belästigt"
Quelle: http://www.abendzeitung-muenchen.de/...033321.html
  • 10.10.2017, 16:00 Uhr
Wurde hinterher dementiert, Schülerinnen haben die Geschichte erfunden. Solltest vielleicht auch mal zur Kenntnis nehmen.
  • 10.10.2017, 20:29 Uhr
Diese Story mit der Unbekannten am Stachus ist definitiv nicht wahr. Ich war zum gleichen Zeitpunkt an diesem Bahnsteig. Da war überhaupt nichts los. In der letzten Zeit häufen sich in München die erfundenen Geschichten.

Das Einzige was in München stattgefunden hat war in einer Flüchtlingsunterkunft ein Exorzismus, der an einer Eriträerin
durchgeführt wurde.
  • 10.10.2017, 20:32 Uhr
@Irmtraut,
kannst du für deine Behauptungen auch eine Quelle angeben?

"In der letzten Zeit häufen sich in München die erfundenen Geschichten."
hat die AfD also doch recht, wenn sie von der Pinocchio-Presse redet?
  • 11.10.2017, 03:31 Uhr
Sie war doch auch am 31.12.2015 am Kölner Bahnhof und hat definitiv absolut nichts bemerkt ...
  • 11.10.2017, 19:30 Uhr
Schmarrer, der von nichts eine Ahnung hat, außer von Polemik!
  • 12.10.2017, 14:01 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hallo ihr willkommenrufer und Klatscher, so verändern diese Leute unsere Länder. Ständig wurde ich beschimpft, wenn ich davon sprach wie wir, unsere Frauen und Kinder in unseren Ländern fast Täglich weiteren Einschränkungen unterworfen werden. Wer immer noch nicht gemerkt hat wie diese Leute unsere Lebensweise einschränkt und verändert wird wahrscheinlich erst aufwachen wenn es zu spät ist.
  • 06.10.2017, 16:45 Uhr
vielleicht kannst du mal diesen Dummfug von wegen Willkommensklatscher lassen. Diese Leute (du meinst ja sicherlich alle Flüchtlinge/Ausländer)schränken unsere Lebensweise nicht ein, es sind nur einige Idioten.
  • 06.10.2017, 16:48 Uhr
wize.life-Nutzer
Und Du weißt natürlich ganz genau, das dieses Video echt ist, hätte mich auch gewundert, wenn von Dir ein anderer Kommentar gekommen wäre.
  • 06.10.2017, 16:48 Uhr
Jürgen scheint sich ja mächtig eingeschränkt zu fühlen, so beschränkt, wie er sich hier über andere Menschen auslässt. Auch wieder so n' rassistischer Hasskommi auf "alle" Flüchtlinge pauschal.
Wenn ich das schon lese "unsere" Frauen und Kinder in "unseren" Ländern
Was gehn' mir diese User auf den Senkel...
Wie dumm muß man sein, um solche Zeilen zu verfassen.
  • 06.10.2017, 17:23 Uhr
Da sich die Polizei der Sache angenommen hat, wird ja wohl sehr bald ermittelt werden, ob es sich um ein Fake handelt oder nicht.
Aber hier scheint ja der Blick in die Kristallkugel jegliche Vernunft aushebeln zu können.
  • 06.10.2017, 20:45 Uhr
"Wie dumm muß man sein, um solche Zeilen zu verfassen. "
solche Worte klingen in meinen Ohren wie das haßerfüllte Gekeife "besorgter" Gutmenschen ....
denen weder der Art. 1 Abs. 1 GG, noch der Art. 5 Abs. 2 GG bekannt sind ...
oder anders gesagt, wirklich sehr "gute" Demokraten ...
  • 06.10.2017, 21:26 Uhr
Demokratie ist nur gut, wenn alle deren Meinung haben.
Das gleiche Demokratieverständnis teilten die Honeckers &Co., das war auch stets "alternativlos".
  • 07.10.2017, 00:41 Uhr
Mich können solche Typen hier ruhig beschimpfen, ich habe in der Vergangenheit Recht behalten und diese Nachläufer und Herrscherhörigen werden sich noch wundern in der Zukunft was da alles auf uns zu kommt. Gegen das was kommt sind meine Vorhersagen Kinderkram. Deutschland gespalten bis in die Familien, Länder zerfallen(Spanien), die EU vor der Explosion und die Welt am Abgrund. Es bedarf nur eines Funken und die Welt so wie wir sie kennen war einmal.
  • 08.10.2017, 15:30 Uhr
so hat jeder sein Steckenpferd, du hast es mit dem Abgrund, dem Untergang Hauptsache, es macht glücklich

"Wenn du lange in einen Abgrund blickst, blickt der Abgrund auch in dich hinein."

Friedrich Wilhelm Nietzsche
  • 08.10.2017, 16:06 Uhr
Ich habe die Übergriffe durch deutschen Männer erlebt, wo wart ihr da, ihr Männer die ihr die deutsche Frau schützen wollt ?
Ich habe gelernt mich selbst zu schützen, ich brauche den Beistand der deutschen "Männer" nicht mehr.
Wie tief seid ihr gesunken......
  • 08.10.2017, 16:11 Uhr
"Ich habe die Übergriffe durch deutschen Männer erlebt, wo wart ihr da, ihr Männer die ihr die deutsche Frau schützen wollt ?" :
Bei unsern Frauen; hättest Deinen nicht vergraulen sollen !
  • 08.10.2017, 19:43 Uhr
  • 08.10.2017, 19:54 Uhr
wize.life-Nutzer Habe meinen Mann mal eben Deinen "netten" Kommmentar lesen lassen.
Spricht Bände, alles Gute für Deine Frau und hoffentlich geht sie ohne Deine Begleitung nicht aus dem Haus.
So wie es sich für Muslims halt gehört
  • 08.10.2017, 19:57 Uhr
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Scheinbar sind nur ganz bestimmte deutsche Frauen schützenswert ! Schreib`hier ja nicht mehr davon dass keine deutsche Frau mehr aus dem Haus kann, wegen der Flüchtlinge.
Mein Weg war nicht sicher, hat die umstehenden Typen nicht gestört. Haben alle weggesehen, ist wohl so üblich in bestimmten Kreisen, feige eben !
Ich wünsche Dir und den Deinen immer einen sicheren Weg.
  • 08.10.2017, 20:06 Uhr
Ich werde die entsprechenden Kommentare weiterleiten.
Das sollten doch viel mehr Menschen lesen.
  • 08.10.2017, 20:14 Uhr
ja auf Facebook zieht es schon Kreise. Solche Rassisten sollen ruhig öffentlich in die weite Welt, damit die Leute sehen, was für kranke Typen es gbt.....ich werde seinen Kommentar allerdings auch der Polizei melden.
  • 08.10.2017, 22:06 Uhr
Gute Idee, wize.life-Nutzer
  • 08.10.2017, 22:54 Uhr
Gut Reni, tu das.
  • 08.10.2017, 23:11 Uhr
"was für kranke Typen es gibt....."
Wie wahr, wie wahr, die Beweise liegen bei.
  • 08.10.2017, 23:53 Uhr
Aha, es ist Wochenende, nach 23 h, der Rotweinpegel hat wieder Betriebstemperatur und der wl-Pöbel rastet aus.
Ist aber trotzdem manchmal ganz amüsant.
  • 09.10.2017, 00:00 Uhr
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Ihr solltet euch echt schämen für den Horz den ihr hier abgebt. Und du V.R. dass du dich auf dieses billige, asoziale Niveau eines Frauen Verächters herablässt - als Frau - das spricht schon Bände. Pass nur gut auf dass du deinem Mann immer schön hörig bleibst, nicht dass du am Ende allein da stehst und schlimmstenfalls auf Menschen wie euch angewiesen bist in Notsituationen.
  • 09.10.2017, 08:16 Uhr
Hier wird von "unsere Frauen" gesprochen, dagegen will ich mich schon mal voll verwahren.

Ich bin eine deutsche Frau und habe nicht die geringste Einschränkung!

Im Gegenteil, im Supermarkt erlebe ich erstmals Höflichkeit gegenüber Frauen, dass diese an der Kasse vor gelassen werden von den Migranten, während deutsche Männer mit ihrer Bottel Wodka sich nach vorne dängen, weil sie ja nur ein Teil bezahlen müssen.

Die ältere Dame, die nur eine Tüte mit Brötchen in der Hand hat wird da rücksichtslos per Ellenbogen zur Seite gedrängt.
  • 09.10.2017, 09:01 Uhr
Solche Pauschalaussagen von wegen "unsere Frauen" lehne ich absolut ab. Es gibt genügend Frauen, die sich keineswegs beeinträchtigt fühlen.

Nur, weil hier ein paar Mannsbilder glauben, sie müssten sich als moderne Ritter vor ihre Frauen stellen, bei denen sie noch nicht mal bemerkt haben, dass sie als Ritter gar nicht gefragt sind, da Frau längst in der Lage ist selbst "ihren Mann" zu stehen, ist es keineswegs nötig sich dermaßen aufzuplustern.
  • 09.10.2017, 09:06 Uhr
Frauenverächter?
Eher nur ganz wenige besondere Exemplare.
Jetzt fehlt außer Frauenverächter und Rassist, noch Nazi, Rechtsextremist und Sklavenhalter, dann habt Ihr leider euer mageres Pulver, dass nur noch qualmt, aber nicht mehr knallt, abgeschossen.
Noch lächerlichere Figuren trifft man wirklich nicht mehr alle Tage !
  • 09.10.2017, 10:22 Uhr
Mein Gott, ist das billig, zeugt von der Einfaltslosigkeit so mancher männlicher Vertreter.
Sie werden sicher "ihre Frauen" ritterlich verteidigen.
Ist nur die Frage, ob es tatsächlich einen Anlaß dafür gibt.
  • 09.10.2017, 10:24 Uhr
"Es gibt genügend Frauen, die sich keineswegs beeinträchtigt fühlen."
richtig!
aber vermutlich nur deshalb, weil sie es nicht anders kennen ...
oder meinst du, daß alle Frauen in Afghanistan, Irak, Syrien und Saudi-Arabien sich sich beeinträchtigt fühlen?
ganz gewiß nicht!
daher laufen sie vollverschleiert durch die Städte und Dörfer ...
was mich aber auf die Palme bringt ist, wenn Flüchtlinge, die wir in deutschland mit offenen Armen aufgenommen haben meinen, daß wir uns ihren Moralvorstellungen anpassen MÜSSEN!
Der Art. 3 Abs. 2 Satz 1 GG gilt auch für Flüchtlinge!
Flüchtlinge die ein Problem damit haben können gerne dorthin zurückgehen wo sie hergekommen sind, oder unser Moralvorstellungen und unser GG akzeptieren!
  • 09.10.2017, 10:28 Uhr
Aber bitte noch einige vun "unsern" mitnehmen, wenn's geht! !
  • 09.10.2017, 10:31 Uhr
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Zitat: "Es gibt genügend Frauen, die sich keineswegs beeinträchtigt fühlen."
richtig!
aber vermutlich nur deshalb, weil sie es nicht anders kennen ...
oder meinst du, daß alle Frauen in Afghanistan, Irak, Syrien und Saudi-Arabien sich sich beeinträchtigt fühlen?

wize.life-Nutzer, ich komme weder aus Afghanistan, Irak, Syrien oder Saudi-Arabien, bin urdeutsch und kann dank Adolf und seinen geforderten Arier-Nachweis bis ins 17. Jahrhundert zurück beweisen, dass es das keine Vermischung gab.

Und ich fühle mich keineswegs beeinträchtigt, warum auch.

Ich bewege mich in meiner Heimtstadt (Großstadt) genauso alleine, wie eh und je, auch nachts, wenn ich heimfahre.

Ich bin noch nie belästigt worden. Mit den deutschen Besoffenen und den gelegentlichen Exhibitionisten (deutsch) in der S-Bahn, kann man als Frau leicht fertig werden.

Wovor sollte ich mich also fürchten?

Ich brauch auch keinen Ritter von der traurigen Gestalt, der meint Frauen beschützen und verteidigen zu müssen.
  • 09.10.2017, 10:38 Uhr
Hier wurde ein Kommentar aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen gelöscht.
Irmtraut,
"ich komme weder aus Afghanistan, Irak, Syrien oder Saudi-Arabien, bin urdeutsch"
in diesem Thread geht es nicht um dich, sondern darum, daß intolerante Zuwanderer die österreichische Gesellschaft in ihrem Sinne verändern wollen ...
"Wovor sollte ich mich also fürchten?"
stelle diese Frage mal den Frauen, die zu Hunderten Silvester 2015 in Köln belästigt und etliche sogar vergewaltigt wurden ...
aber davor hast du keine Angst, stimmts?
  • 09.10.2017, 10:52 Uhr
Ich glaube eher, sie hat sich selber bewußtlos gelabert.
Mich erheitert das nur maximal.
  • 09.10.2017, 10:53 Uhr
gibt dir doch wieder Futter für Notizen. Ansonsten hast du ja nichts mehr zu vermelden
  • 09.10.2017, 10:55 Uhr
Frau Leerer, ich hab was zu meldääään!
  • 09.10.2017, 11:00 Uhr
Hier wurde ein Kommentar aufgrund eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingungen gelöscht.
Zitat: stelle diese Frage mal den Frauen, die zu Hunderten Silvester 2015 in Köln belästigt und etliche sogar vergewaltigt wurden ...
aber davor hast du keine Angst, stimmts?

wize.life-Nutzer Von den Hunderten haben bereits einige Frauen zugegeben, dass sie die Geschichte nur erfunden haben.

Von den anderen war keine Einzige in der Lage ihren "Peiniger" zu identifiziern.
Es konnten lediglich die identifiziert werden, die Taschendiebstahl begangen haben.

Was meine Person anbelangt, Nein, ich habe keine Angst vor Vergewaltigung oder Belästigung, ich weiß mich gut zu wehren, wenn einer wagen würde mich anzufassen, und zwar egal, ob Ausländer oder Deuscher.

Außerdem sind meistens die in Gefahr, die durch ihr Verhalten ihre Angst aufzeigen.
Da ich weiß, welche Verhaltensweisen dazu führen, verhalte ich mich in der Öffentlichkeit auch so, dass ich nicht in Gefahr komme.

Ich frage mich nur, warum ich selbst als junges Ding nie in Gefahr war, schließlich gab es damals auch schon Ausländer in unserer Stadt.
  • 09.10.2017, 11:10 Uhr
J.L."Wenn ich hier so manchen Kommentar von unseren Emanzen lese habe ich Verständnis für das alte türkische Sprichwort, „schlage deine Frau Täglich auch wenn du nicht weist warum sie weis es“."

7 Fehler in einem Satz. Erstaunlich!

Im 21. Jahrhundert scheinst du auch noch nicht angekommen zu sein, wenn du diesen altertümlichen Begriff 'Emanzen' noch gebrauchst.
  • 09.10.2017, 11:16 Uhr
wize.life-Nutzer, ha, ha, ha, wenn einem nichts mehr argumentativ einfällt, was die Hetze unterstützt, wird der Bergriff "Emanze" strapaziert.

Ja, das Heimchen am Herd stirbt aus, das ihrem Manne untertan ist und ihm die nächste Bierflasche holt, wenn er so besoffen vor dem Fernseher liegt, dass er nicht mehr aufstehen kann.

Frauen haben Gott sei Dank dazu gelernt.
-Primär hat das gar nichts mit Emanzipation zu tun, sondern lediglich damit, dass man den eigenen Leiden nicht Vorschub leisten muss, wenn es auch anders geht.
  • 09.10.2017, 11:18 Uhr
„Ja, das Heimchen am Herd stirbt aus, das ihrem Manne untertan ist und ihm die nächste Bierflasche holt, wenn er so besoffen vor dem Fernseher liegt, dass er nicht mehr aufstehen kann“. Was für Verhältnisse hattet ihr den Zuhause das du dich damit so gut auskennst. Mir mußte noch keine Frau ein Bier bringen. Meine Frau ist eine Selbstbewußte Dame die mit beiden Beinen im Leben steht es aber nicht nötig hat immer diese emanzipierte Tussi raushängen zu lassen.
  • 09.10.2017, 11:23 Uhr
Wie gut, dass wir mit selbstbewussten und intelligenten Frauen gesegnet sind.
  • 09.10.2017, 11:26 Uhr
  • 09.10.2017, 11:27 Uhr
Mein Mann liegt nicht besoffen vor dem Fernseher! Ich habe daher keine Erfahrung damit, kenne aber genügend Fälle in meiner Umgebung, von denen ich Derartiges höre, wie z.B. von meiner Putzfrau.
Schön, dass Du Deine Frau als Dame bezeichnest, ich hoffe Du wirst ihr auch gerecht.
  • 09.10.2017, 11:29 Uhr
„Ich frage mich nur, warum ich selbst als junges Ding nie in Gefahr war, schließlich gab es damals auch schon Ausländer in unserer Stadt“.
Ja klar gab es die schon früher. Und die meisten von den Gastarbeitern so wie von den Deutschen hatten auch Geschmack, die gingen nicht an alles und Jede ran.
  • 09.10.2017, 11:30 Uhr
Ach wize.life-Nutzer
, jetzt wirst aber echt primitiv. Ist das alles, was Du dazu zu sagen hast?
Du hältst Dich für so intelligent und weißt Dich verbal nur noch auf so eine billige Art zu wehren. Das spricht Bände.
  • 09.10.2017, 11:32 Uhr
Wenn ich mir Deine Kommentare so durchlese, verstehe ich, warum Du allein lebst.
  • 09.10.2017, 11:47 Uhr
Irmtraut,
"Von den anderen war keine Einzige in der Lage ihren "Peiniger" zu identifiziern.
Es konnten lediglich die identifiziert werden, die Taschendiebstahl begangen haben."
schön daß du als Frau darauf hinweist, daß Frauen lügen und betrügen ...
wäre alles nicht erstunken und erlogen gewesen, dann hätten die Frauen garantiert ihre "Peiniger" aus einer Horde von 10 oder 20 notgeilen jungen Männern identifizieren können ... achja, jetzt haben wir nicht nur die Lügenpresse, odern auch noch die Lügenfrauen, die sich zusammenrotten und gegen Flüchtlinge hetzen ...
übrigens, Taschendiebstahl aufzuklären ist ganz einfach ... "man" besitzt einfach 20 oder 30 Smartphones, die vom Eigentümer als gestohlen gemeldet wurden.
Und auf wundersameweise gelangen diese in den Besitz von Flüchtlingen ...
  • 09.10.2017, 11:51 Uhr
Zitat: Meine Frau ist eine Selbstbewußte Dame die mit beiden Beinen im Leben steht es aber nicht nötig hat immer diese emanzipierte Tussi raushängen zu lassen.

J.L.
Deine Frau ist so selbstbewußt, dass sie verstanden hat, Dich besser allein leben zu lassen. Kompliment an Deine Frau, ich kann sie verstehen.
  • 09.10.2017, 11:52 Uhr
QIrmtraut,
"Wenn ich mir Deine Kommentare so durchlese, verstehe ich, warum Du allein lebst. "
die Einsamkeit in der Ehe ist oftmals viel schlimmer ... schön, daß das bei dir anders ist ...
  • 09.10.2017, 11:53 Uhr
Zum Heiraten gehören Zwei, zum Streiten und zur Einsamkeit in der Ehe ebenfalls!
  • 09.10.2017, 11:54 Uhr
wize.life-Nutzer, vielleicht interessiert es Sie und Ihre Gesinnungsgenossen:
Wir, die Paten und Flüchtlingshelfer haben im Sommer 2016 mit einem Bademeister und ALLEN männlichen Flüchtlingen einen Ausflug ins Freibad gemacht, wodurch wir sie "gezwungen" haben, zu sehen WIE freie Frauen in Deutschland/in Westeuropa das Badevergnügen im und außerhalb des Schwimmbeckens genießen können und dürfen UND, dass sie deshalb in keinster Weise "schlechte" Frauen sind!!!
Fazit: Wir haben hier keine "Vorkommnisse" zu verzeichnen... KEINE!
Auch dieses Jahr nicht! Weder im Schwimmbad noch anderswo!
Und wenn, dann gäbe es Ärger, wir sind hier sehr gut "vernetzt"!
  • 09.10.2017, 12:03 Uhr
Jürgen kann nicht so gut mit selbständigen Frauen.
Deshalb ist er ja besorgt.
Das wäre ich allerdings auch, wenn's mir so gehen würde.
  • 09.10.2017, 12:19 Uhr
  • 09.10.2017, 12:42 Uhr
wize.life-Nutzer
"Meine Frau ist eine Selbstbewußte Dame die mit beiden Beinen im Leben steht es aber nicht nötig hat immer diese emanzipierte Tussi raushängen zu lassen."

Familienstand
alleinlebend

*köpfchenkratz*
  • 09.10.2017, 13:11 Uhr
...der gute Jürgen sucht hier was für nebenbei...zum Schnackseln ...eben was Grundsolides, ne ?
  • 09.10.2017, 13:15 Uhr
aha ...soso..dann haben wir ihn quasi erwischt
  • 09.10.2017, 13:16 Uhr
....der Süsse
  • 09.10.2017, 13:16 Uhr
Ralf, das heisst : Seine Frau lebt nicht mit ihm....Noch nicht einmal die hält es bei ihm aus......
  • 09.10.2017, 13:17 Uhr
  • 09.10.2017, 13:17 Uhr
Na ja, Damen wissen eben ganz genau, wann sie die Reißleine ziehen müssen.
  • 09.10.2017, 13:18 Uhr
  • 09.10.2017, 13:18 Uhr
habe ich aus seinem Profil gelesen . er erzählt von ihr und beschreibt sich als alleinlebend.
  • 09.10.2017, 13:19 Uhr
...die reisst die Klappe aber zu weit auf..das wirkt so dermassen emanzipiert
  • 09.10.2017, 13:19 Uhr
aber wenn jürgen im eingangskommi schreibt "unsere" und selber keine beisteuert..müssen dann die anderen teilen?
  • 09.10.2017, 13:19 Uhr
.....ich bin raus.

  • 09.10.2017, 13:20 Uhr
  • 09.10.2017, 13:21 Uhr
  • 09.10.2017, 13:21 Uhr
Und er will auf Malle leben........also ein Wirtschaftsflüchtling. Igitt ba pfui..........Und hier die Menschen in Grund und Boden reden, die vor Krieg und Tod flüchten.

Ausserdem ist er ein Geizhals. Habt ihr gesehen : Der Lacht nur auf einer Seite......... Solche Menschen sind mir höchst suspekt.

Er spricht tatsächlich von unseren Frauen......Heisst das, er betrachtet jede als die Seine? .....Das ist doch Sodom und Dingsbums...... Da spreche ich hier auf jeden Fall ganz offiziell von ihm die Scheidung aus.
  • 09.10.2017, 13:24 Uhr
wize.life-Nutzer, Schätzelein, was sagst Du denn dazu ?
  • 09.10.2017, 13:25 Uhr
Marika, das mit dem Wirtschaftsflüchtling sollten wir schon richtig rum sehen. Noch ist er es ja nicht, ist nur ein Traum von ihm.
Wenn es aber so weit ist, dann gehört er zu den reichen Rentnern, die ihr Geld lieber im Ausland lassen als in Deutschland auszugeben.
  • 09.10.2017, 13:30 Uhr
nicht nur das Irmgard. lt seinem Profil ist er Rentner und arbeitet noch.............

guckst du hier : Finanz,- und Versicherungsmakler und Rentner( aus seinem Profil ) tja, daraus ergeben sich viele Fragen und Erkentnisse..........
  • 09.10.2017, 13:34 Uhr
auf Malle gibt es jetzt ne Obergrenze
  • 09.10.2017, 13:34 Uhr
ich muss nun leider ihr Lieben......
  • 09.10.2017, 13:35 Uhr
Das prüf' ich wize.life-Nutzer, ich fliege demnächst hin!
  • 09.10.2017, 14:12 Uhr
wow ...
sind die "netten" User etwa schon fertig mit hetzen?
mal ehrlich, schämt Ihr euch nicht?
ist ja widerlich, was ihr da veranstaltet ....
  • 09.10.2017, 16:28 Uhr
"Pippi-Langstrumpf-Syndrom"... mehr fällt mir dazu nicht ein!
hollahi-hollaho-holla-hopsasa
  • 09.10.2017, 16:44 Uhr
@Heiner,
lies mal die Sure 4, Vers 34 ...
dann weißt du welche Quelle das von Jürgen zitierte türkische Sprichwort hat ...
  • 09.10.2017, 16:46 Uhr
Aber nur, wenn man die User hier ernst nimmt oder....nicht einschätzen kann.
  • 09.10.2017, 16:58 Uhr
MGB,
"Tommy, fahr deine Karre, davon verstehst du vielleicht etwas, und lass hier kein blödes Zeug ab."
so ist es, ich fahre unfallfrei seit fast 40 Jahren und habe noch beide Beine ...
"Deine Suren kannst du dorthin bewegen, wo du sie herholst."
lol ... meine Suren?
jetzt wirds aber lächerlich ...
du kannst "meine" Suren im Quaran nachlesen ...
"Hier in Europa sehen wir das GANZ anders: "
stimmt genau ... denn der Islam gehört zu Deutschland, oder irre ich mich?
"Wir haben ein ersthaftes Problem." Zu diesem Fazit kommt der deutsch-ägyptische Islamkritiker Hamed Abdel-Samat. Die Theologie der Gewalt im Islam habe wie eine "Seuche" alle islamischen Länder befallen - und auch alle europäischen Staaten, wo Muslime Leben,"
Quelle: http://www.msn.com/de-de/nachrichten...?li=BBqfUd5
  • 09.10.2017, 17:12 Uhr
wize.life-Nutzer, das ist ja herrlich, dass es auf Malle eine Obergrenze gibt.

Was machen jetzt all die Deutschen, die dorthin auswandern?

Die sollten dann vielleicht rechtzeitig eine Green Card beantragen.
  • 09.10.2017, 17:57 Uhr
"dass es verschiedene Auslegungen des Koran gibt, ist dir bekannt? Die arabische Variante ist davon die extremste"
ach, wußte ich gar nicht ...
ich dachte immer, die des IS wäre die extremste ...
"Ich WEIß das Reisen bildet"
so ist es ...
  • 09.10.2017, 18:00 Uhr
hm ... und du bist dir sicher, daß die IS-Terroristen wissen, daß sie keine Muslime sind?
  • 09.10.2017, 18:04 Uhr
Beim IS handelt es sich um fundamentalistische Muslime, die die Religion lediglich dazu benützen, um ihre Machtansprüche zu erfüllen.
Mit Religion hat das herzlich wenig zu tun.
  • 09.10.2017, 18:05 Uhr
" lange nicht mehr in die katholische Bibel geguckt, ???? "
nee, hab keine "katholische" Bibel, sondern nur eine lutheranische ...
  • 09.10.2017, 18:05 Uhr
"Tommy, du nervst unglaublich! "
ach?
  • 09.10.2017, 18:07 Uhr
Ist doch shitegal, auch in die hast mit Sicherheit schon lange nicht mehr hineingeschaut wize.life-Nutzer

wize.life-Nutzer hat nämlich recht, es gibt grausame Parallelen!
  • 09.10.2017, 18:07 Uhr
Ich denke, es ist völlig sinnlos mit manchen Nutzern hier zu diskutieren. Die sind auf Provokation aus und jede (!) Antwort
befeuert ihren Drang noch mehr.
  • 09.10.2017, 18:08 Uhr
@Regina,
"Ich denke, es ist völlig sinnlos mit manchen Nutzern hier zu diskutieren."
hier wird doch nicht diskutiert!
@Rosy Se,
leider muß ich dich enttäuschen, aber es gibt weder eine katholische, noche eine lutheranische Bibel ...
muß wohl schon sehr lange her sein, daß du eine Bibel in der Hand gehabt hast ...
  • 09.10.2017, 18:11 Uhr
"Ich werde dir mal Stellen aus der Bibel raussuchen,"
aus welcher, der katholischen, oder der lutheranischen?
  • 09.10.2017, 18:19 Uhr
"Natürlich gibt es zwei unterschiedliche Bibeln."
ach?
die Bibel und die der Zeugen Jehovas?
  • 09.10.2017, 18:26 Uhr
Da wird sogar der Tod inkauf genommen der vom Exorzisten malträtierten Person.
Und die katholische Kirche macht nichts dagegen, im Gegenteil stellt sogar noch die Folterknechte dafür ab.

Sind auch fundamentalistische Katholiken.
  • 09.10.2017, 18:26 Uhr
"Mopped , du hast recht"
mit "Mopped" meinst du bestimmt Moped, oder?
  • 09.10.2017, 18:27 Uhr
"Tommy deine Argumente werden, sorry, immer bekloppter."
oh, dein schonungsloses Urteil trifft mich aber ...
  • 09.10.2017, 18:30 Uhr
Den Sarkasmus kann er nicht durchschauen wize.life-Nutzer
  • 09.10.2017, 18:30 Uhr
"Ich habe das EXTRA mit 2 p geschrieben"
das weiß ich doch ...
"Ich WEIß das Reisen bildet"
hast du auch extra nur mit einem s geschrieben, schon klar ...
  • 09.10.2017, 18:32 Uhr
tja, so sind sie, wenn ihnen die Argumente ausgehen ...
  • 09.10.2017, 18:33 Uhr
Jetzt wird es immer flacher, wir befinden uns schon mitten in der Tiefebene.
  • 09.10.2017, 18:34 Uhr
stimmt ...
das kommt davon, wenn man sich eurem Niveau anpaßt ...
  • 09.10.2017, 18:36 Uhr
Oh, noch einmal flacher, Du bist tatsächlich noch steigerungsfähig.
  • 09.10.2017, 18:37 Uhr
Du hast ihn ja nun auch herausgefordert ...
  • 09.10.2017, 18:40 Uhr
"Oh, noch einmal flacher, Du bist tatsächlich noch steigerungsfähig."
klar, hab ich von dir gelernt ...
  • 09.10.2017, 18:41 Uhr
  • 09.10.2017, 18:43 Uhr
wize.life-Nutzer, das glaube ich kaum, denn solche Argumente sind mir zu billig, als dass ich sie einsetzen würde.
  • 09.10.2017, 18:43 Uhr
  • 09.10.2017, 19:13 Uhr
  • 09.10.2017, 19:17 Uhr
Ihr dürft euch einfach nicht auf diese lästige Obstfliege einlassen. Der sitzt da und juckelt sich einen ab, weil er glaubt er wäre euch überlegen.
Er durchzieht die ganze Themenwelt mit seinen extrem nervtötenden Ergüssen. Er kann nicht anders.
  • 09.10.2017, 19:30 Uhr
eher der Andere da ganz oben
  • 09.10.2017, 19:33 Uhr
Schreib ruhig Mopped Mike, das ist unter richtigen Motorradfahrern üblich. Kann er aber nicht wissen, weil er kein richtiger Moppedfahrer ist. 40 Jahre unfallfrei rund ums Haus...ich kenne diese Typen. Das sind die, die mit dem Anhänger zum Motorradtreffen fahren.
  • 09.10.2017, 19:35 Uhr
Sooooo, jetzt hab ich auf die Schnelle mal alles durchgelesen. Es ist erstaunlich wie ein gewisses Klientel hier über Frauen spricht, wahrscheinlich sie auch so behandelt. Da ist von zurück an den Herd bis ein wenig Schläge vertragen sie, fast alles dabei. Niveau aus der unteren Socken Schublade ! Ich wohne ebenfalls neben einer Flüchtlingsunterkunft und kann nichts negatives berichten, warum auch, im Gegenteil zu manch anderen deren Tagesaufgabe ist negative Schlagzeilen zu Posten. Habt ihr keine Arbeit, oder zu wenig Aufmerksamkeit?
  • 09.10.2017, 19:44 Uhr
....und herrjeh, neulich hatte ich junge Nordafrikaner von der Studenten Hilfe vermittelt bekommen, junge, fleißige Männer, ausgesprochen nett und hilfsbereit. Und habe sie nach Hause gefahren, alleine, als Frau.
Merkwürdig fand ich es, dass nicht ein einziger deutscher Student dabei war.
  • 09.10.2017, 19:49 Uhr
Einzelfälle. Alles Einzelfälle.
  • 09.10.2017, 19:50 Uhr
  • 09.10.2017, 20:31 Uhr
  • 09.10.2017, 21:09 Uhr
oh, ihr seid schon fertig mit hetzen?
schön ...
es war sehr interessant mit Euch zu "diskutieren" ...

ach ja, Der Frank ...
" weil er kein richtiger Moppedfahrer ist. 40 Jahre unfallfrei rund ums Haus...ich kenne diese Typen. Das sind die, die mit dem Anhänger zum Motorradtreffen fahren. "
es mag sein, daß du "diese" Typen kennst, deren Gehirn im rechten Handgelenk sitzt ...
die etwa ein Jahr im Krankenhaus liegen und denen man ein Bein amputieren mußte ...
diese Typen findest du in vielen Krankenhäusern ...
und ich habe beruflich mit "deinen" richtigen Mopedfahrer zutun ...
  • 10.10.2017, 03:18 Uhr
Wow.

Ein echter Moppedfahrer.

Schnell mal auf „beeindrucktes Mädchen „ umschalt.
*gespannt kuck* 👀
  • 10.10.2017, 06:54 Uhr
  • 10.10.2017, 07:13 Uhr
toll, es geht weiter ...
  • 10.10.2017, 08:41 Uhr
Die Ähnlichkeit mit Tommy ist frappierend!
  • 10.10.2017, 10:46 Uhr
Zitat:
"und ich habe beruflich mit "deinen" richtigen Mopedfahrer zutun ..."

Er hat sowieso nichts von dem verstanden was ich schrieb.
Ein "richtiger Moppedfahrer" hat nichts mit rasen zu tun, sondern mit fahren. Die anderen mit den Yoghurtbecherfarbenen Anzügen werden später zu Statisten in "the walking death".

@ wize.life-Nutzer
*kicher*
  • 10.10.2017, 11:14 Uhr
...und von denen wiederum hatte/habe ich nachher so einige auf dem Tisch liegen

Aber wie Du schon (durchaus korrekt) feststelltest wize.life-Nutzer:
Er hat sowieso nichts von dem verstanden was Du schrubst
  • 10.10.2017, 11:17 Uhr
  • 10.10.2017, 11:21 Uhr
  • 10.10.2017, 11:47 Uhr
  • 10.10.2017, 12:07 Uhr
  • 10.10.2017, 12:09 Uhr
  • 10.10.2017, 12:12 Uhr
  • 10.10.2017, 12:14 Uhr
  • 10.10.2017, 12:50 Uhr
wize.life-Nutzer

ich denke hier geht es mehr um dürfen denn um wollen ..und da wird ihm wohl die entscheidung abgenommen
  • 10.10.2017, 13:38 Uhr
Saxon ... cool, die habe ich 1990 live gesehen ...
  • 10.10.2017, 14:26 Uhr
@Mike,
ob "der" sich die Zähne geputzt hat weiß ich leider nicht ...
ebenfalls weiß ich nicht, ob "er" weiß was er als erstes besteigen will ...
anders gesagt, schon merkwürdig, welche Sorgen ihr beide habt ...
ihr solltet mal ne Runde mit dem Mofa ums Haus fahren ....

ups, jetzt hab ich doch tatsächlich Mofa geschrieben, so was aber auch ...
wenn ich Moffa schreibe ist es euch klar, was ich meine ...
  • 10.10.2017, 14:30 Uhr
Spässle gmacht, gell?
  • 10.10.2017, 15:26 Uhr
  • 10.10.2017, 15:31 Uhr