wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Top Secret: Trump will geheime Akten zum Kennedy-Mord freigeben

Top Secret: Trump will geheime Akten zum Kennedy-Mord freigeben

News Team
21.10.2017, 15:42 Uhr
Beitrag von News Team

Donald Trump will die bisher geheimen Akten zum Mord am früheren US-Präsidenten John F. Kennedy veröffentlichen. Dies kündigte der derzeitige Präsident der USA auf Twitter an.

Jahrzehnte lang waren die Details des JFK-Attentats vor der Öffentlichkeit verborgen geblieben. In den nächsten Tagen könnte Trump dafür sorgen, dass die 54 Jahre lange Geheimhaltung ein Ende findet und der mysteriöse Mord an Kennedy endlich aufgeklärt wird.

"Ich, als Präsident, lasse die lange blockierten und geheimen JFK-AKTEN öffnen", twitterte er.

Die offizielle Version über den Mord am ehemaligen US-Präsidenten ist voller Widersprüche. Nun könnten die Veröffentlichung Licht ins Dunkle bringen und helfen aufzuklären oder gar belegen, wer der wahre Mörder Kennedys gewesen ist: Ein fanatischer Einzeltäter, die Mafia oder der militärisch-industrielle Komplex in einem dunklen Bündnis mit der Federal Reserve in den USA.

Doku: Das Geheimnis der dritten Kugel



___________________________________________________________________

Wer war eigentlich John F. Kennedy?


Mehr zum Thema

59 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Gehn wir die Sache mal ganz ruhig an - fast 20 GigaByte Daten (weitere sollen hinzukommen) werden uns eine Menge Arbeit und Kopfzerbrechen kosten - trotzdem bin ich mir nicht sicher, ob wir wirklich eine Antwort finden werden.
  • 24.10.2017, 18:59 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich verstehe nie, wie in Deutschland unaufhörlich über Tramp hergezogen wird, das macht auf diese Art kein anderes Land und nur nebenbei, der Amerikaner ist nicht dümmer als der Deutsche und die haben ihn gewählt. Von diesen amerikanischen Sumpf haben wir gar keine Ahnung. Klar haben unsere Eliten Fracksausen, also nicht immer alles glauben
  • 24.10.2017, 13:27 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich kann mich noch gut an den Abend erinnern, als wir in der CVJM Gruppe zusammen waren und unser Pfarrer in die Gruppe kam und sagte: "Kinder geht nach Hause, der Präsident der USA ist erschossen worden, die Welt könnte vor dem nächsten großen Krieg stehen. eure Eltern brauchen euch jetzt."
Ich habe schon damals nicht verstanden, warum die Akten für Jahrzehnte als Geheim eingestuft wurden.
Das war einer Demokratie unwürdig.
  • 24.10.2017, 11:47 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
na, wird ja auch langsam mal zeit ......
  • 24.10.2017, 10:31 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Er wollte den Zinseszins abschaffen.
Warum starb Heider, -Möllemann, und -Barschel?
Dreimal darf man raten!!!
Geld regiert die Welt!!!
  • 23.10.2017, 22:27 Uhr
  • 1
Möllemann begann Selbstmord! Das ist inzwischen erwiesen... Barschel und Heider sehr dubios
  • 24.10.2017, 08:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Es gab gewisse Kreise, die Kennedy nicht nochmal die Wahl gewinnen lassen wollten.
Schließlich wollte er mehr Rechte den Schwarzen einräumen.
Das musste natürlich verhindert werden,. Darum störte auch Bob Kennedy

Angebliche Täter wurden ja Kamera mäßig . erschossen.

Vergessen darf man nicht den vorauseilenden 4 Wochen vorher verübten Mord an Martin Luther King.
  • 23.10.2017, 19:48 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
dieser Mord wird und soll nicht aufgeklärt werden. Es war doch Zeit genug.
  • 23.10.2017, 18:03 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist der Witz schlechthin. Alles wird vernichtet worden sein und was jetzt noch da ist, entspricht dem, was wir vorher schon wussten.
  • 23.10.2017, 14:36 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
SPINNER
  • 22.10.2017, 22:32 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Beim Mord an Kennedy wurde genauso gelogen und vertuscht ähnlich wie beim Mord an König Ludwig den zweiten . Beide Morde gehören endlich aufgeklärt ich hoffe Trump wird nicht vom CIA gestoppt.
  • 22.10.2017, 21:39 Uhr
  • 3
Trump ist ne Pfeife..................
  • 23.10.2017, 18:04 Uhr
  • 1
Hallo, lieber eine Pfeife, als eine Rechtsbrecherin die geschworen hatte Schaden vom Deutschen Volk abzuhalten.
Grenzen unkontrolliert zu öffnen war Verfassungsbruch. Den Nachzug dazugerechnet kommen Mathematiker auf 150 Milliarden an Steuer und Rentengelder, da laut Arbeitsministerin 85% Wirtschaftsflüchtlinge für unseren hochqualifizierten Arbeitsmarkt nicht einsetzbar sind. In meinem Landkreis so eine Erhebung sind die Wirtschaftsflüchtlinge und das sind fast 90% mit einem Anteil von 52% Analphabeten. Unsere weniger betuchten Rentner werden bald merken mit wem Sie in Zukunft das immer weiter belastete "soziale Netz " sich teilen müssen!
  • 23.10.2017, 21:56 Uhr
  • 2
das klingt ein klein wenig nach Stimmungsmache....das hat doch alles nichts mit den Rentnern zu tun...........
  • 24.10.2017, 04:56 Uhr
  • 0
Das heißt lieber eine Pfeife, als eine Kanzlerin die unsere Interessen und unsere Solidaritätsgemeinschaft und damit eingezahlte Beiträge zur Ausbeutung durch Armutsflüchtlinge preisgibt. (Hunderttausende Rentner können jetzt und werden in naher Zukunft die explodierenden Mieten und Energiekosten nicht mehr zahlen können). Auf deren Rücken, so die irrsinnige Aussage von Merkel, "Wir schaffen das"!
  • 27.10.2017, 20:25 Uhr
  • 1
die rentner hätten die mieten ohnehin nicht zahlen können. Es gibt zu wenig Wohnungen. Ob so,oder so.
  • 28.10.2017, 09:17 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.