wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Schiffe versenken...... ?

24.10.2017, 12:10 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

Die Bundesregierung hat soeben den Verkauf von 3 weiteren U-Booten der Dolphin-Klasse an Israel genehmigt. (dieser Typ kann (Atom)Flügelraketen abschießen. Die vorherigen bereits gelieferten Boote wurden großzügig veräußert, bzw. geschenkt.
Bei diesem Auftrag handelt es sich um ca. 1,7 Milliarden Umsatz. Davon übernimmt die Bundesrepublik 540 Millionen, d.h. ca. ein Drittel zahlen wir Steuerzahler.
Die Begründung der Regierung: ".... gelte im Hintergrund der historischen Verantwortung gegenüber Israel!".
Der Holocaust ist jetzt über 70 Jahre (2 Genrationen) her! Und jetzt meine Frage: Hat die heutige Jugend noch eine historische Verantwortung für Israel?
Ich stelle diese Frage völlig wertfrei und möchte nicht wie sooft geschehen als "rechts" oder "Nazi" verstanden wissen.

Mehr zum Thema

5 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Verantwortung liegt keinesfalls mehr bei der heutigen Jugend. Diese Meinung teilt übrigens Israels Jugend seit Jahren.
  • 27.10.2017, 17:08 Uhr
  • 1
Die politische Bildung und Information besteht doch bei den meisten aus DSDS, Bauer sucht Frau, Dschungelcamp.... usw. Von der aktuellen Schlafbevölkerung kann man nicht viel zu diesem Thema erwarten!!
  • 28.10.2017, 12:16 Uhr
  • 1
Da hast Du sicher nicht ganz unrecht. Den meisten Jugendlichen ist alles egal!
Komische Zielführung!
  • 28.10.2017, 13:58 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich empfinde jede Lieferung von Waffen an die derzeitige Regierung Israels für Irre!
  • 27.10.2017, 17:06 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ja, zu diesem Auftrag kann man geteilter Meinung sein!
Die Jugend hat für dies kein Verständnis.
  • 24.10.2017, 13:19 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.