wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schamlose Aktion - Präsidenten-Hund Nemo blamiert Macron bis auf die Knochen ...

Schamlose Aktion - Präsidenten-Hund Nemo blamiert Macron bis auf die Knochen!

News Team
25.10.2017, 11:00 Uhr
Beitrag von News Team

Bei einem Interview mit dem französischen Präsidenten im Élysée Palast hatte plötzlich Nemo, der Hund von Macron die gesamte Aufmerksamkeit. Weil der Mischling von Griffon und Labrador etwas tat, das man einem Menschen nie verzeihen würde:

Er hob das Bein und pinkelte in den Kamin des Salons, in dem gerade ein Interview stattfand.


_____________________________________________________________________________

McDonald´s-Kampagne wird Lachnummer im Internet, weil jetzt jeder nur noch Hintern sieht


7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Was für eine blöde Überschrift !
  • 04.11.2017, 18:08 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Tcha, wenn Herrchen nicht mit ihm Gassi geht ...
Ich finde, der Hund hat das total cool gelöst.
Peinlich wäre, wenn er einem Gast ans Bein gepieselt hätte.
  • 27.10.2017, 16:51 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist ein Titel für die Bunte oder Bild, aber solch ein Quatsch hat wohl hier nichts zu suchen!
  • 26.10.2017, 18:19 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
für wahr, ein politisches Thema, wenn ein Hund in den Kamin pieselt ...
nicht vorstellbar, wenn er anschließend auch noch gepupst hätte ...
sorry news team, aber für solche politische "Nachrichten" habe ich kein Verständnis!
... ist da nicht zeitgleich ein Reissack in China umgefallen?
  • 26.10.2017, 06:02 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
War das jetzt Notdurft -- oder war das eine französisch Antwort auf blödsinnige Fragen ,die sein Herrchen sich nie erlaubt hätte, so , seine Meinung zu sagen .?
  • 25.10.2017, 16:49 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Quod licet cani, non licet praesidi !
  • 25.10.2017, 12:10 Uhr
  • 0
Ich habe gar nicht den Eindruck, dass Macron 'blamiert' wurde, hat er doch auf das Ereignis mit der ihm eigenen Lockerheit reagiert.
  • 25.10.2017, 12:12 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.