wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
► Video

US-Verteidigungsminister droht Nordkorea mit "massiver militärischer Antwort"

News Team
28.10.2017, 16:50 Uhr
Beitrag von News Team

US-Verteidigungsminister Jim Mattis hat Nordkorea davor gewarnt, einen Angriff mit Atomwaffen zu starten. "Täuscht Euch nicht - jeder Angriff auf die Vereinigten Staaten oder unsere Verbündeten wird niedergeschlagen werden", sagte Mattis in Seoul. Jeder Einsatz nuklearer Waffen werde eine "massive militärische Antwort, wirksam und überwältigend," nach sich ziehen.

Mehr zum Thema

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die USA kann Kriege beginnen, aber nur schwer einen Frieden wieder herstellen. Oftmals müssen das die blöden anscheinend hirnlosen Europäer dann machen und den ganzen Dreck aufräumen. Wenn die US-Armee nicht mit Flugzeugen und Bomben hantieren können, auf dem Boden laufen sie herum wie ein Hühnerhaufen, gewinnen sie auch keinen Krieg. Das sah man im Balkankrieg und in Vietnam, in beiden Auseinandersetzungen sahen sie schlecht aus.
  • 29.10.2017, 10:30 Uhr
  • 2
Peter - nicht nur auf die USA schießen, die Russen und Chinesen sind sich doch auch nicht einig. Und solange Hegemonie-Denken bei diesen Weltmächten zu Haus ist, solange bin ich froh, das wir die NATO incl. der USA haben.
Oder willst Du lieber im Hegemoniebereich der Russen wohnen?
  • 29.10.2017, 12:20 Uhr
  • 1
Werter Riese,
vor Jahren waren meine Frau und ich in Rußland, in Moskau und in St. Petersburg und Umgebung. Die Prachtstrasse sind alle bestens in Ordnung, geht man aber ein wenig Abseits, dann siehtes aus wie derzeit auch unsere Strassen ausschauen. Schlaglöcher, gerissener Asphalt überall wird nur provisorisch geflickt. Die Menschen waren phantastisch, viele suchten mit uns Kontakt und das Gespräch, nur über Politik wird in der Öffentlichkeit nicht gesprochen. Die kritischen Themen werden im kleinen Kämmerlein verhandelt. Die Russen selbst sind einfache, anständige, hilfsbereite Leute. Sie sagen selbst, es gibt wie bei uns auch überall einige Scharfmacher. da sind die Chinesen reservierter im Vergleich zu den Russen.
  • 31.10.2017, 15:44 Uhr
  • 0
@Peter H. - natürlich sind in der Regel die Menschen auf der Strasse angenehm, jedoch die Politiker sind diejenigen, die diese bescheuerte Politik durchsetzen wollen. Koste es was es wolle!
  • 31.10.2017, 15:51 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Kein Schwachsinn .
Die "Elite" verdiente schon immer am Krieg.
Fast 50% ist Waffenproduktion = Umsatz = Gewinn!
Das große Ziel ist sowieso die Erdbevölkerung um 90% zu reduzieren.
Den Friedensforscher Dr. Daniele Ganser anhören ! (Youtube)
  • 28.10.2017, 20:10 Uhr
  • 2
Also Du glaubst doch wohl selbst nicht was Du da mit den 90% von Dir gegeben hast. Wenn man dies wirklich wollte, gäbe es bessere Mittel.
  • 28.10.2017, 22:00 Uhr
  • 2
Ja, es ist unglaublich und die Mittel gib es schon.
(RFDI Cip usw...)
Aber die Regierung hat uns ja gewarnt.
1. WK 10 Mill. Tote
2. WK 50 Mill. Tote
3. WK = 90 % Kolateralschäden
Also bleiben 10% übrig!
  • 29.10.2017, 01:18 Uhr
  • 2
Wenn ich richtig rechne, dann bist Du auch dabei!
  • 29.10.2017, 12:23 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Schwachsinn
  • 28.10.2017, 17:32 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Genauso ist es. Und es löst den Bündnisfall der NATO aus...
  • 28.10.2017, 16:57 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.