wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Der Bayernplan – die Landtagswahl 2018 – und die CSU-Garantien

Der Bayernplan – die Landtagswahl 2018 – und die CSU-Garantien

30.10.2017, 12:36 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

• Versorgungsgarantie

„Wir garantieren den Menschen eine gleichwertige, flächendeckende Versorgung in Stadt und Land. Keine Region wird zurückgelassen. Wir wollen dezentrale Strukturen stärken, Arbeitsplätze aufs Land verlagern und die Daseinsversorgung in ländlichen Gebieten sichern“.

Das steht u. a. als CSU-Versorgungs-Garantie im Bayernplan 2017

Lesen Sie hierzu den nachfolgenden aktuellen Kommentar von VdK-Landesgeschäftsführer Michael Pausder:

Auf den Punkt: „Abgehängt“

Der größte Teil der bayerischen Bevölkerung lebt in Dörfern und kleineren Städten. Die Organisation des alltäglichen Lebens funktioniert auf dem Land häufig nur so lange reibungslos, solange man ein Auto hat.
Die kleinen Läden im Ortskern sind schon lange verschwunden, die großen Supermärkte liegen außerhalb. Es sind oft weite Wege zurückzulegen – zu Arztpraxen, Physiotherapeuten, Apotheken, aber auch zu Banken und Postfilialen. Wenn es dann keine passende Busverbindung gibt, ist man ohne Auto schnell in einer misslichen Lage.

Leidtragende sind häufig ältere und gesundheitlich eingeschränkte Menschen. Im Flächenland Bayern gibt es auch nur wenige Pflegestützpunkte, die eine wirklich unabhängige Pflegeberatung gewährleisten. Und: Armut im Alter geht oft einher mit Vereinsamung. Hier leisten die Ehrenamtlichen des VdK wertvolle Arbeit, indem sie Ältere zuhause besuchen und sie einbinden in das Vereinsleben der Ortsverbände.
Unsere Forderung lautet: Bund, Land und Kommunen müssen ausreichend Haushaltsmittel zur Verfügung stellen, um eine gute Versorgung der älteren Bevölkerung im ländlichen Raum sicherzustellen.

Da wird der VdK gehörig Druck aufbauen!

Gez.: Michael Pausder VdK Landesgeschäftsführer

Man sollte die weitere Entwicklung zu diesem Thema genau verfolgen – insbesondere, ob diese CSU-Garantie in der Koalitionsvereinbarung der Bundesregierung auch tatsächlich enthalten ist!

4 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Vielleicht möchte mit dieser Garantie das Bedingungslose Grund- einkommen einführen, das wäre dann eine Meisterleistung und wirklich Alternativlos!
  • 31.10.2017, 16:28 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Die Deutsche Telekom will mit dem Internet nur Kasse machen. Das ist nur bei kurzen Wegen möglich also in Städten. Draußen auf dem Lande lohnt es sich für die Telekom nicht. Die Vergabe des Netzes an Telekom war und ist ein großer Fehler. Es gibt auf dem Lande viele Kleinfirmen, die eine solche Arbeit wesentlich schneller bewerkstelligen, wie die große und langsame Telekom.
  • 31.10.2017, 16:22 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Spitzen-Internetzugang gibs nur n der Stadt, weil es sich sonst für die Provider nicht lohnt. So ist es auch mit Arztpraxen, Krankenhäusern und Pflegekräften. So bleibt den alten Leuten nichts anderes übrig, als ein wenig Abwechslung in der Ortskneipe zu suchen, falls die nicht auch wegrationalisiert wurde.
  • 31.10.2017, 15:57 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Um die "Versorgung" hat sich die Politik nicht gekümmert und ich
sehe auch keinen ANSATZ FÜR DIE ZUKUNFT. Auf dem Land herrscht
in vielen Bereichen Mangel. Die Landflucht ist vorprogrammiert.
  • 30.10.2017, 14:00 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.