wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Skandal-Video - Integrationsministerin fährt wütende Migrantin über den Hauf ...

Skandal-Video - Integrationsministerin fährt wütende Migrantin über den Haufen!

News Team
05.11.2017, 11:06 Uhr
Beitrag von News Team

Ein Besuch der umstrittenen Integrationsministerin Inger Støjberg eskalierte. Als sich ihr eine wütende Migrantin in den Weg stellte, gab der Wagen der Politikerin Gas!

Støjberg war federführend an einer Verschärfung des dänischen Asylrechts beteiligt, die am 1. September 2015 in Kraft trat und unter anderem die Sozialleistungen für Asylbewerber begrenzt. Laut Støjberg soll es für Asylbewerber unattraktiv sein, nach Dänemark einzureisen. International für Aufsehen sorgten unter Støjberg geschaltete Anzeigen in libanesischen Zeitungen, in denen Menschen davor gewarnt wurden, in Dänemark Asyl zu beantragen. Besonders im englischsprachigen Raum wurde im Dezember 2015 zudem kritisch über das unter Støjberg eingeführte „Schmuckgesetz“ berichtet, das vorsieht, Asylbewerbern bereits an der Grenze einen Teil ihres Vermögens als Pfand für spätere Versorgungskosten abzunehmen, wobei von Kommentatoren auch Nazi-Vergleiche angestellt wurden.

Leerstehende Auffanglager


Auch Støjbergs erfolgreiches Bemühen, Zeltstädte kostenintensiv als Erstaufnahmelager aufzubauen, anstatt laut Hilfsorganisationen vorhandene leerstehende Gebäude zu nutzen, sorgte für Schlagzeilen – zumal mehrere dieser Lager über Monate leer standen und dennoch beheizt wurden und, etwa im Lager Thisted, Bewohner über Monate in den Zelten auf die Bearbeitung ihrer Anträge warten mussten. Dies führte zu öffentlicher Kritik auch durch Mitarbeiter des Lagers.
(Quelle: Wikipedia)
_______________________________________________________________________

Dieser Moslem hat eine klare Botschaft an die Welt


Mehr zum Thema

7 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So macht dieses Gesocks auf sich aufmerksam. Macht endlich die Grenzen dicht und schickt sie zu fuß wieder zurück in den Urwald, wo sie hergekommen sind.
  • 06.11.2017, 08:22 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Diejenigen, die sich solche Videos ansehen (wovon ich mal ausgehe) bevor sie sie einstellen, beweisen für mich einmal mehr, daß sie über eine negative Intelligenz verfügen sowie über einen ausgeprägten schlechten Sehsinn.
  • 05.11.2017, 21:30 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
So ein Blödsinn. Die Frau hat sich seitlich an das fahrende Auto gehängt. Die hat doch einen Knall. Klar ist sie mitgezogen worden. Aber so sind sie, diese Herzchen. Sich absichtlich in Gefahr begeben und dann den anderen die Schuld geben. Frechheit so etwas.
  • 05.11.2017, 19:34 Uhr
  • 3
Somit sind sie mal wieder in der ach so beliebten Opferrolle.
  • 05.11.2017, 19:35 Uhr
  • 2
So werden Schuldgefühle absichtlich erzeugt.
  • 06.11.2017, 08:26 Uhr
  • 2
Es geht wieder mal um die Bestätigung der Vorurteile.
Nicht die fragwürdigen "Maßnahmen" der Ministerin gegen Asylbewerber werden kommentiert, sondern das Verhalten der Frau, die sich verzweifelt an das Auto dieser Ministerin hängt, wird skandalisiert.
  • 06.11.2017, 14:46 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
wieso hat die Ministerin diese Migrantin über den Haufen gefahren??? Auf dem Video ist doch eindeutig zu sehen das diese Person sich an das bereits fahrende Auto geschmissen hat.Für mich trägt die Migrantin die alleinige Schuld an dem Vorfall...
  • 05.11.2017, 17:05 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.