wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

DISKUSSION - ein Beitrag von Gerd

15.12.2017, 19:52 Uhr
Beitrag von wize.life-Nutzer

DISKUSSION
- ein Beitrag von Gerd Quedenbaum

"Det fiel mir uff..." würde jetzt wohl der Berliner sagen. Es geht nicht nur um den Beitrag von (Name gelöscht) "Wir sind die schlechten Guten...". Darin ging es -wie in vielen anderen Beiträgen auch - um Populisten und Faschisten, um Rechte und Linke, um Intelligente (nicht Intellktuelle) und Idioten. Das ist bekanntlich ein sehr weites Spektrum.
"Nun mal langsam mit die jungen Pferde".
Als Unbeteiligter habe ich die Diskussion nachgelesen und war entsetzt über die Inhalte und Formen etlicher Beiträge, war entsetzt über den rüden Umgangston.
Damit wir uns recht verstehen:
Populisten sind dem Grunde nach alle Politiker. Das ist ja der Zweck ihres Tuns gegenüber der Öffentlichkeit. Sie wollen nicht nur vortragen, sondern überzeugen. Allerdings - wo deren Meinung mit der ihres politischen Gegners kollidiert, artet der Streit in aller Regel aus in Rechthaberei. Das aber ist faschistoid. Mit anderen Worten, alle - die wir als Populisten und/oder Faschisten bezeichnen, sind nichts anderes als "Recht haben wollende Zeitgenossen", denen üblicherweise jedes Verständnis für Demokratie fehlt. Insoweit hat sich insbesondere seit des Währungswechsels und Beginn der Flüchtlingsströme in unserer Bundesrepunblik
vieles zum Negativen verändert.
Ich will mich an dieser Stelle nicht weiter zum Inhalt des Themenbeitrages äußern.
Denen die das Wort so oder so gebrauchten, möchte ich hiermit zuflüstern, daß der Begriff "Idiotie" die äußerste Form des Schwachsinns bezeichnet. Wer das Tun oder Sagen seines Gegenübers als "idiotisch" bezeichnet, muß sich freilich anschließend nicht allzuviel Gedanken um seine verbale Sicherheit machen. Wer
sein Gegenüber jedoch als "Idiot" bezeichnet, bedient sich der übelsten Form persönlicher Beleidigung, wobei der (Herr ?) Beleidiger oder die (Dame ? Beleidigerin selbst nicht einen Deut besser ist. Jeder Richter würde sie mit Nachdruck verurteilen. Hätte ich an der Diskussion zu dem betr. Beitrag teilgenommen, seien Sie versichert, dann wären einige Teilnehmer standepedes
hinaus geflogen.
Politisch betrachtet, ist die Mitte um nichts besser als die Linke oder die Rechte.
Schreihälse haben sie alle. Wir Bürger, wir Wähler, wollen aber doch nichts anderes hören und lesen, als das - was uns überzeugen kann. Wir müssen uns doch nicht auch noch gegenseitig als Idioten bezeichnen, nur weil die Schwachköpfe in den Parteien und Parlamenten eine andere Sprache nicht kennen.

Mehr zum Thema

2 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde diesen Beitrag hervorragend und zur Nachahmung empfehlend.
  • 16.12.2017, 20:16 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren
Weitere Beiträge von diesem Nutzer