wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?

Hitler-Vergleich! Deutscher Star-Schauspieler rückt Bundeskanzler in Nähe eines Massenmörders!

Hitler-Vergleich! Deutscher Star-Schauspieler rückt Bundeskanzler in Nähe ei ...
News Team
21.12.2017, 12:33 Uhr
Beitrag von News Team

Armin Rohde ist nicht nur einer der erfolgreichsten und talentiertesten Schauspieler Deutschlands, sondern immer auch engagiert, wenn es um gesellschaftliche Fehlentwicklungen geht. Das ehrt ihn. Doch mit diesem Tweet ist er zu weit gegangen.



Der 62-Jährige rückt damit den neuen österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz (31) in die Nähe von Adolf Hitler, der den Tod von Millionen Menschen verursacht hat.

Rohde twitterte: „An sämtliche Auswahlgremien sämtlicher Kunstakademien: Sollte sich Sebastian Kurz jemals bei Ihnen bewerben – nehmen sie ihn auf um Gottes Willen, scheissegal, was er vorlegt!“

Kurz, der seit wenigen Tagen Regierungschef in Wien ist und mit dort mit der rechtspopulistischen FPÖ koaliert, ist dem TV-Star offenbar suspekt. Die Kunstakademie-Zeile ist eine Anspielung auf Adolf Hitler. Dieser hatte sich erfolglos um ein Malerei-Studium an der Wiener Kunstakademie beworben. Statt eines Künstlers wurde er so zum Demagogen.



Rohde ist nicht der erste und einzige, der sich drastisch über Kurz äußert.

Hat Armin Rohde Recht?

Ja, ich bin ganz seiner Meinung.
22.7 %
Nein, dieser Vergleich gehört sich nicht.
77.3 %
Um an der Umfrage teilzunehmen, loggen Sie sich bitte hier ein oder registrieren Sie sich hier falls Sie noch kein wize.life Konto besitzen.

10 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
linker Spinner......man kann diesen ganzen Quatsch langsam nicht mehr ertragen! Aber die "Nazikeule" zieht immer weniger............
  • 14.01.2018, 18:54 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Eine Frechheit.Rhode gehört angezeigt.
  • 23.12.2017, 21:11 Uhr
  • 1
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Was soll denn ein solcher Schwachsinn? Der Mann wurde nach den demokratischen Spielregeln von der Mehrheit gewählt. Gebt doch einmal einem Jeden eine Chance zu beweisen, daß er es besser kann, als die bisherigen Politiker die auf dem Sessel festklebten.
  • 22.12.2017, 13:52 Uhr
  • 2
Auch Hitler gelangte durch eine demokratische Wahl an die Macht.
  • 26.12.2017, 03:47 Uhr
  • 0
Auch Adolf Hitler hatte zu Beginn seiner Amtszeit einige vernünftige Ziele bis er krankhaft wahnsinnig wurde. In der heutigen Zeit brächten wir die BAB nicht mehr zu stande.
  • 27.12.2017, 12:32 Uhr
  • 0
Hitler war ein Spitzel der Reichswehr und wurde von dieser geführt. Seine faschistische Weltanschauung hatte er bereits 1925 im Buch "Mein Kampf" niedergelegt, das er zusammen mit Helfershelfern schrieb.
Man kann den deutschen Faschismus nicht auf eine Geisteskrankheit Hitlers reduzieren, es war eine riesige Bewegung mit vielen willigen Helfern. Ohne die Unterstützung durch die herrschende Klasse aus Wirtschaft, Verwaltung, Militär und Kirche wären sie ein kleiner, unbedeutender Haufen geblieben.
Übrigens hat es die Pläne für die Autobahnen schon vor ihm gegeben, sie waren nicht seine Idee.

An Kurz finde ich bedenklich, dass sich hier ein rechtskonservativer, opportunistischer Politiker um der Macht willen mit rechtsextremen Kräften verbindet, die nicht hinter der Demokratie stehen und die Politik immer weiter nach rechts rücken, bis von der Demokratie nicht mehr viel übrigbleibt

Diese opportunistische Politik der konservativen Rechten den Rechtsextremen gegenüber haben wir schon einmal in Österreich und in Deutschland erlebt und sie führte in Faschismus, Krieg und Massenmord.

Peinlich finde ich auch, wie anbiedernd hier gewisse Sympathisantenkreise diesen rechtsopportunistischen Karrieristen Kurz "auf den Schild heben."
  • 27.12.2017, 14:17 Uhr
  • 0
Hallo Herbert,
er hat sie mit seinem Arbeitsdienst aber realisiert, sind wir zufrieden , daß wir die Autobahn heute haben. Du siehst es ja was bzw. wie lange es dauert in D bis ein Großprojekt ausgeführt und fertig wird. Ansonsten gebe ich Dir recht.
  • 28.12.2017, 11:57 Uhr
  • 0
Hallo Peter,
zur "Autobahn-Legende" hier einige interessante Details:
http://www.spiegel.de/spiegel/spiege...573710.html
  • 28.12.2017, 15:50 Uhr
  • 0
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
dieser "Star"- Schauspieler sollte mal ins StGB gucken ...
interessant ist hierbei der § 103 StGB ...
  • 22.12.2017, 03:45 Uhr
  • 2
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren