wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
Schlappe für Merkel: Hälfte aller Deutschen wünscht sofortigen Rücktritt der ...

Schlappe für Merkel: Hälfte aller Deutschen wünscht sofortigen Rücktritt der Bundeskanzlerin

News Team
30.12.2017, 15:45 Uhr
Beitrag von News Team

Dieses Ergebnis wird Angela Merkel nicht freuen: Fast die Hälfte aller Deutschen wünscht sich einen sofortigen Rücktritt der Bundekanzlerin. Im Falle eines Scheiterns der GroKo-Gespräche sind sich sogar 71 Prozent aller Deutschen einig: Merkel muss dann noch vor Ende der Legislaturperiode gehen. Das zeigt eine aktuelle Umfrage im Auftrag der "Welt".

Die Umfrage, die durch das Meinungsforschungsinstitut Civey für die Zeitung „Die Welt“ durchgeführt worden ist, zeigt, dass fast die Hälfte aller Deutschen, nämlich 46 Prozent, einen sofortigen Rücktritt Merkels wünschen. 17 Prozent aller Befragten wünschen sich einen Rücktritt Merkels in dem Falle, dass die Koalitionsgespräche mit der SPD scheitern sollten. Acht weitere Prozent befürworten zumindestens einen verfrühten Abgang Merkels bis spätestens zur Hälte der Legislaturperiode. Ein Katastrophales Ergebnis für die Bundeskanzlerin.

Nur jeder zehnte Deutsche möchte, dass Merkel gar nicht zurücktritt.

Besonders AfD-Wähler wünschten sich der Umfrage zur Folge einen Rücktritt Merkels. Bei dieser Befragtengruppe sind es ganze 87 Prozent. Darauf folgen die FDP-Anhänger, bei denen sich immerhin 58 Prozent für den Merkel-Rücktritt aussprechen - bei Linkswählern sind es 51 Prozent. Die Wähler der SPD sind ebenfalls gespalten: Hier sind es 43 Prozent, die einen sofortigen Rücktritt fordern. Rückenwind bekommt Merkel vorallem von den Grünen (28 Prozent Rücktrittsbefürworter) und natürlich bei der eigenen Partei ( hier sind es nur 16 Prozent).

Bei der Umfrage, die Das Meinungsforschungsinstitut Civey durchführte und in der "Welt" veröffentlicht wurde, sind 5120 Personen befragt worden. Die Teilnehmer antworteten auf die Frage „Wann sollte Angela Merkel Ihrer Meinung nach spätestens als Bundeskanzlerin zurücktreten?“.


_____________________________________________________________

FDP: Jamaika-Sondierungen wegen Merkel gescheitert

Mehr zum Thema

18 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Merkel schafft deutschland ab und keiner tut was dagegen
wird Zeit zum aufwachen
  • 28.02.2018, 10:31 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Und die schweigende Mehrheit ...wünscht dasselbe ...und wartet ab.
  • 02.01.2018, 22:42 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Langsam bin ich der Meinung dass die FDP eine der vernünftigsten Parteien Deutschlands sind - die Parteien Wähler gehören ausgeschaltet - sie stimmen für Partei ohne Gehirn - die FDP hat das Spielchen "wie weit kann ich gehen" der Grünen nicht mit gemacht - die Grünen gehören inzwischen abgeschafft --- nicht vernünftig tragbar für`s Leben
  • 30.12.2017, 23:19 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich denke 85 % erwarten dass Merkel nicht weiter machen darf ! darf wohlgemerkt ! Wir schaffen das war die grösste Dummheit die über Ihre Lippen kam ! So etwas darf niemand an der Spitze eines Landes von sich geben - das war Dumheit Pur - und jetzt keinen Nachzug von Familienangehörigen - das ist für Flüchtlinge nicht vorgesehen - sondern ein Programm der Rückführung - sobald es möglich ist - das ist für Flüchtlinge vorgesehen - für Flüchtlinge !! Wirtschafts Versucher gehören sowieso nicht rein !
  • 30.12.2017, 23:09 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Mit Merkel und der Chaoten- GroKo würden zur Katastrophe für unser Land die größten Versager des Jahrhunderts wieder an die Macht gelangen. Ihre derzeitigen Mauscheleien in Berlin dienen doch nur dem Erhalt ihrer Pöstchen. Neuwahlen sind die einzig richtige Lösung und letztmögliche Rettung. Sie werden deutlich anders ausfallen als bisher und eine stabile Regierung ermöglichen. Auch eine Minderheitenregierung wäre besser als GroKo, dann hätte es sich endlich bald ausgemerkelt.
  • 30.12.2017, 17:30 Uhr
hättest anderst gewählt - denk ich weiss was Du gewählt hast - nachdenken?
  • 30.12.2017, 23:11 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Seit wann kommt es darauf an, was das Volk will?
Das wäre ja Demokratie.
Nix da.
  • 30.12.2017, 16:42 Uhr
Gewählt ? oG?
  • 30.12.2017, 23:21 Uhr
Gewählt und dann nichts mehr zu melden.
mG
  • 31.12.2017, 10:33 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wen interessiert das.

Als geschäftsführende Bundeskanzlerin ändern sich ihre Kompetenzen nicht, allerdings kann ihr weder der Bundestag gemäß Art. 67 GG das Misstrauen aussprechen, noch kann sie die Vertrauensfrage nach Art. 68 GG stellen.
  • 30.12.2017, 16:41 Uhr
Sie könnte ja eine Minderheitsregierung mit CDU/CSU und Grüne bilden, dann wäre das Thema schnell beendet - was sie garantiert nicht machen wird, denn Patex klebt zu gut am Sessel. Von dem möchte sie nicht runter - leider.
  • 30.12.2017, 22:54 Uhr
und Grüne ? Schade - Gehirn einsetzen
  • 30.12.2017, 23:12 Uhr
Sehr geehrter Georg,
die Grünen waren doch so spitz auf´s regieren, daß sie über 90% ihrer Ideale über Bord warfen, nur um mit Frau Merkel regieren zu können. Jetzt hätten Sie die Chance dazu oder nicht? Die FDP war die klügste Partei - wahrscheinlich weil sie schon negative Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht hatten.
  • 31.12.2017, 10:21 Uhr
die Grünen haben so lange ausprobiert dass sie jetzt ausprobiert haben - eigentlich gehören sie ausgesperrt - die FDP hat das Spielchen nicht mitgemacht - GOTTSEIDANK - nun gehört Merkel eigentlich ausgesondert mit Ihrer Meinung bezügl. Asylanten - der dümmste Spruch ohne Kontrolle "wir schaffen das" - hatten wir doh schon mal einen "die Renten sind sicher" usw. für diese Personen schon - aber nicht für das Volk
  • 04.01.2018, 23:00 Uhr
äh - die Vertrauensfrage wird sie nie stellen - das machen Personen mit Verstand und Verantwortung
  • 04.01.2018, 23:02 Uhr
Guten Tag Georg,
jeder Vorsitzende eines kleinen Vereins wäre bei so einer Klatsche nicht mehr angetreten und hätte sein Amt zur Verfügung gestellt. Aber diese Frau muß durchhalten bis sie den Löffel abgibt, damit die Leichen im Keller nicht zu früh gefunden werden. Herr Orban hat mit seiner Neujahrsansprache das Richtige geäußert, sie will Deutschland zum Nachteil der Deutschen verändern.
  • 05.01.2018, 10:28 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Rücktritt Merkel und Neuwahlen, kein Rumgeeiere mehr....
  • 30.12.2017, 16:02 Uhr
Ja Dummheit der Deutschen ! Noch mal so mit lauter kleinen Parteien oder idiotischen Grünen - die übrigens mit Testen wie weit man gehen kann alles kaputt gemacht haben !
  • 30.12.2017, 23:15 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren