wize.life
Neu hier? Jetzt kostenlos registrieren und mitmachen! Warum eigentlich?
CDU-Politikerin kritisiert Schutzzone für Frauen: "Keine Frau wird Silvester ...

CDU-Politikerin kritisiert Schutzzone für Frauen: "Keine Frau wird Silvester so genießen können"

News Team
30.12.2017, 16:58 Uhr
Beitrag von News Team

Die Stadt Berlin wappnet sich für die große Silvesterparty vor dem Brandenburger Tor. Um Verhältnisse wie auf der Kölner Domplatte in der Silversternacht 2015/16 zu verhindern, wurde eine extra Schutzzone für Frauen eingerichtet.

In der sogenannten "Women’s Safety Area" können sich Frauen melden, die belästigt wurden und sich bedroht fühlen. Eine Idee der Berliner Polizei. Eine unmögliche, wie die Vorsitzende der Jungen Union in Hamburg, Antonia Niecke, findet.

Die Maßnahme zeige, dass Organisatoren und Verantwortliche ganz klar mit sexuellen Übergriffen dieser Art rechnen, sagte sie gegenüber der "Welt".

Das Signal, das von der Einrichtung der Schutzzonen ausgeht, ist fatal. Keine Frau wird ohne mulmiges Gefühl eine Silvesterparty genießen können, wenn sie schon weiß, dass eine derartige Zone für ihren Schutz nötig werden könnte.

Das Ende von Gleichberechtigung


Auch die Deutsche Polizeigewerkschaft übte in der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ Kritik.

Damit sagt man, dass es Zonen der Sicherheut und Zonen der Unsicherheit gibt

, so Chef Rainer Wendt. Dies sei ein Ende von Gleichberechtigung, Freizügigkeit und Selbstbestimmtheit.

In Berlin werden in der Silvesternacht rund zwei Millionen Besucher erwartet.
--------------------------------------------------------------------------------------------------------


Niemand glaubt an ihre Liebe, doch dieses Paar zeigt es allen

11 Kommentare

Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
...ein Armutszeugnis ist das für die Bundesregierung !
  • 02.01.2018, 22:41 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Das ist Fake-News !
Das dürfte sich mittlerweile herum gesprochen haben.
Tolles "NEWS-TEAM"
Da weiß ich doch, was ich von euren "NEWS" zu halten haben.
Klasse Recherche, IRONIE AUS !
  • 01.01.2018, 08:29 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Tolle Sylvester-Fake- News. Die Schutzzone ist nur ein Zelt des Roten Kreuzes, in dem Frauen oder Männer bei Bedarf Hilfe finden.Sei es, dass sie belästigt wurden oder Stress haben.
Beim Münchener Oktoberfest soll sich diese Einrichtung bewährt haben.
Jetzt plappern wieder alle, die natürlich die Ausländer verantwortlich machen. Lest euch den Link von Gerhard durch, dann werden eure Gehirne wieder klar.
  • 31.12.2017, 15:14 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Dass Politiker schnell und laut schreien ist ja bekannt, für die gilt: genauer informieren ist doch auch nicht schwer.

http://www.bento.de/today/sicherheit...ch-1980350/
  • 30.12.2017, 21:10 Uhr
So isses.
Sie legen selber Feuer um sich dann als Feuerlöscher anzubieten.
  • 31.12.2017, 10:42 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde, wenn man solche "SCHUTZSUCHENDE" erwischt, sollte man die SOFORT ausser Landes Bringen!! wenn diese Verbrecher keiner zuruecknehmen will, ueber dem Meer Flugzeugtuere auf, und hinaus damit.
  • 30.12.2017, 20:07 Uhr
Hier wurde ein Kommentar durch den Ersteller entfernt.
Springst du mit?
  • 31.12.2017, 10:39 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Ich finde, das ist doch ein lustiger, humorvoller und typischer Abschluss für 2017 : Beduinenzelte als Schutz für Frauen/Opfer vor überschäumender Zuwendung von Schutzsuchenden !
Das hat doch was, oder?
  • 30.12.2017, 19:37 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
ohne Worte
  • 30.12.2017, 19:32 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.
Wenn Bereiche der Sicherheit "unerwünscht" sind, dann ist die logische Schlussfolgerung, dass insgesamt für mehr Sicherheit gesorgt werden muss. Oder ist das nicht mehr möglich?
  • 30.12.2017, 18:35 Uhr
Melden Sie sich jetzt mit Ihrem Nutzerkonto an, um Kommentare zu hinterlassen.

wize.life News per Push Benachrichtigung in Ihrem Browser aktivieren

Benachrichtigungen aktivieren